7 Dinge, die alle Männer am meisten in einer Beziehung brauchen (aber sie werden es dir nie sagen)

Genau wie Frauen, so haben auch Männer ihre Wünsche, wenn sie in einer Beziehung sind.

Doch Männer zögern oft, über ihre Bedürfnisse in intimen Beziehungen zu sprechen.

Egal ob wir dafür die sozialen Bedingungen oder die Unfähigkeit, die Bedürfnisse zu kommunizieren, verantwortlich machen, Männer neigen dazu, im Stillen zu leiden, wenn ihre emotionalen Bedürfnisse nicht von ihren Partnerinnen erfüllt werden.

Unabhängig davon, ob du ein Mann oder Frau bist, dieser Text wird dir erklären, was du und dein Partner in einer intimen Beziehung braucht.

Wir alle müssen den sinnlosen Streitereien aufgrund der Fehlkommunikation und den unnötigen Nächten ohne Sex ein Ende setzen.

Deswegen lies die folgenden Tipps und ich verspreche dir, dass du deine Beziehung nie wieder mit den gleichen Augen sehen wirst. Hier sind sieben Dinge, die alle Männer in einer Beziehung brauchen.

1. Er braucht Lob und Anerkennung

Männer haben ein unglaublich zartes Ego.

Sie brauchen immer wieder die Bestätigung, dass sie gut sind, sie einen guten Job haben, sie sich gut als Partner machen, sexuelle Fähigkeiten haben und attraktiv sind.

Ich habe unzählige männliche Kunden, die mir immer wieder davon erzählen, dass ihre Partnerinnen sie selten wissen lassen, was sie an ihnen mögen.

Obwohl es wahr sein kann, dass Männer relativ seltener verbales Lob brauchen als die Frauen, ist es nicht in Ordnung davon einen Wettbewerb zu machen. Warum sollten wir einfach nicht den Männern mehr Komplimente machen?

Deswegen meine Liebe, überhäufe deinen Partner mit Komplimenten. Sag ihm genau, was du an ihm attraktiv findest. Lass ihn wissen, welche Körperteile du am meisten an ihm magst. Sag ihm, wie attraktiv du es findest, wenn er etwas auf eine bestimmte Weise sagt, wenn er etwas erreicht, oder dich zu einem Date einlädt. Dein Lob wird ihn nicht überheblich machen, sondern es wird ihm helfen, sich geliebt zu fühlen.

Und je mehr du seine positiven Seiten lobst, desto mehr wirst du etwas davon haben.

2. Er braucht Respekt

Männer empfinden Respekt wie Liebe.

Wenn dein Partner das Gefühl hat, dass du ihn, seine Karriere oder die Dinge, von denen er glaubt, dass sie wichtig sind nicht respektierst, wird es ihm sehr schwer fallen, dir zu vertrauen oder dich zu lieben.

Er wird sich immer wieder fragen:„Wenn sie mich nicht respektiert, wie kann sie dann wissen, was das Beste für mich ist?“

Wenn eine Frau nicht den Lebensweg eines Mannes respektiert, dann wird er nur ängstlich sein und sich langsam von ihr distanzieren.

3. Er braucht ein Gefühl der sexuellen Verbundenheit

Sowohl Männer als Frauen verbinden sich durch Sex und Kommunikation, aber im Allgemeinen verbinden sich Frauen besser durch Kommunikation und Männer durch Sex.

Bedeutet das dann, dass Männer jeden Tag Sex mit ihren Partnerinnen haben müssen, um sich verbunden zu fühlen? Nein, nicht unbedingt.

Männer verbinden sich in den meisten Fällen durch Indikatoren für den sexuellen Zugang genauso sehr wie durch Sex.

Lass es mich dir erklären…

Oftmals wird ein Mann Sex initiieren, nur um sicherzustellen, dass du ihm noch sexuell zur Verfügung stehst. Also, meine Liebe, wenn er anfängt dich zu berühren, dann ermutige und küsse ihn, denn dies könnte ihm ausreichen, damit er sich geliebt fühlt.

Dieser Mangel an Wissen darüber, wie sich Frauen und wie Männer verbinden, kann manchmal sehr schnell zum Scheitern der romantischen Beziehung führen. Sie hat keine Lust, sich sexuell zu öffnen, weil ihr Partner nicht so oft mit ihr kommuniziert, während er Probleme hat, mit ihr zu kommunizieren, weil sie seit Tagen keinen Sex miteinander hatten.

Deswegen sprich mit deinem Partner und frage ihn, was ihm konkret hilft, sich am meisten geliebt zu fühlen, damit du diese unbeabsichtigten Hindernisse vermeiden kannst.

7 Dinge, die alle Männer am meisten in einer Beziehung brauchen (aber sie werden es dir nie sagen)

4. Er braucht emotionale Intimität

Schon von klein auf wird den Männern beigebracht, dass sie niemals schwach erscheinen dürfen. Denn das Zeigen von „Schwäche“ beinhaltet Dinge wie sich zu beschweren, Ängste oder Sorgen zu zeigen und Selbstzweifel oder Sorgen auszudrücken.

Deswegen sollte die Frau in seinem Leben ein sicherer Ort sein, wo er sich geborgen fühlen kann. Es gibt nichts Schlimmes daran, wenn er seine Schwächen zeigt und seiner Partnerin erlaubt, ihm bei der Heilung zu helfen.

Genauso wie die Frauen Zeit brauchen, um sich in einer Beziehung sexuell zu öffnen, brauchen auch die Männer Zeit, um sich emotional zu öffnen.

Er muss sich einfach sicher sein, dass du ihn nicht abweisen oder schlecht behandeln wirst, wenn er zum ersten Mal vor dir weint. Wenn es vorkommt, dass du ihn wegstößt oder nicht in der Lage bist, sich um ihn zu kümmern, wenn er dich am meisten braucht, dann wird er dir nicht seine Emotionen anvertrauen können. Das wird der Grund sein, warum er sich immer mehr von der Beziehung distanzieren wird.

In diesem Fall werden beide Partner enttäuscht sein. Er wird weiterhin im Stillen leiden und glauben, dass er sehr viele Mängel hat und sie wird mit vielen emotionalen Problemen kämpfen müssen.

5. Er braucht seinen Freiraum

Wenn es um die Unabhängigkeit und Intimität geht, haben Männer und Frauen unterschiedliche Meinungen. Während die Männer eher nach Unabhängigkeit streben, neigen die Frauen immer mehr zur Intimität.

Sowohl in meinen Beziehungen als auch in denen meiner Kunden merke ich immer wieder, dass die Frauen mehr Zeit mit ihren Partnern verbringen wollen, während die Männer es bevorzugen alleine zu sein. Es gibt einfach keine perfekte Balance, die man hier finden kann. Das heißt, es muss immer ein Kompromiss gefunden werden, um sowohl die Wünsche einer Frau als auch die eines Mannes zu erfüllen.

Aber die Einschränkung eines Mannes ( entweder indem man ihm keine Freizeit lässt oder man übermäßig eifersüchtig ist), ist der schnellste Weg, eine Beziehung zu beenden. Die Männer brauchen einfach ihren Freiraum in einer Beziehung. Um sich erfüllt zu fühlen, brauchen sie ihre Zeit für Hobbys, für ihre Freunde und für ihre Projekte, die sie zu Ende bringen müssen.

Wenn eine Frau mit einem Problem zu kämpfen hat, dann wird sie ihn leichter lösen, indem sie Hilfe bei ihren Freundinnen oder ihrer Familie sucht. Doch die Männer hingegen, lösen ihre Probleme alleine.

Deswegen solltest du ihm seinen Freiraum geben. Lass ihn durchatmen. Denn ein Mann wird viel glücklicher sein, wenn er weiß, dass du ihn mit offenen Händen empfangen wirst und du sowohl ihm und eurer Beziehung vertraust.

6. Er braucht physischen Kontakt

Männer brauchen häufige nicht-sexuelle Berührungen sowie ein Gefühl der sexuellen Verfügbarkeit.

Wenn die Partnerin eines Mannes sich hinter ihn stellt und seinen Nacken und sein Haar auf liebevolle Weise berührt, könnte er sich so geliebt fühlen, als hätten sie gerade erst Sex gehabt.

Diese Berührung wird als körperliche Liebe interpretiert. Mit diesem Verhalten sagt die Frau: „Ich liebe dich, und ich möchte, dass du immer glücklich bist. Wisse, dass ich immer für dich da bin und du die wichtigste Person in meinem Leben bist.“

7. Er braucht Sicherheit

Sowohl Männer als auch Frauen brauchen Ehrlichkeit in einer Beziehung. Je mehr ein Mann das Gefühl hat, dass seine Partnerin für ihn interessiert ist, desto eher ist er bereit und in der Lage, sich ihr zu öffnen.

Aber die Sicherheit ist weitaus wichtiger als die Tatsache, dass du ihn nicht verlassen wirst. Die Sicherheit, die er empfindet, ist mit einigen wichtigen Elementen verbunden. Er fühlt sich dann sicher, wenn er weiß, dass du sowohl ihn als auch seine Karriere unterstützt.

Er fühlt sich sicher und geliebt, wenn du ihn tagsüber zufällig berührst. Er fühlt sich sicher, wenn es ihm erlaubt ist, mit seinen Jungs auszugehen und du nicht das Bedürfnis verspürst, ihn jede halbe Stunde anzurufen oder eine Nachricht zu schreiben, um zu sehen wo er sich aufhält.

Und vor allem fühlt er sich mit seiner Partnerin sicher, die sich bemüht, ihn auf die Art und Weise zu lieben, wie er es am meisten braucht.

7 Dinge, die alle Männer am meisten in einer Beziehung brauchen (aber sie werden es dir nie sagen)