Ich will nicht mit dir zusammen sein, wenn ich dir beibringen muss, was es heißt, ein guter Freund zu sein

Ich will nicht deine Lehrerin sein. Kann sein, dass du nicht viele Beziehungen hattest, aber du solltest schon wissen, wie man sich seiner Freundin gegenüber benimmt. Doch wenn du nicht herausfinden kannst, was es heißt, ein guter Freund zu sein, werde ich meine Zeit nicht damit verschwenden, es dir beizubringen.

1. Wenn du jemanden liebst, dann musst du ihn auch richtig behandeln. 

Du musst keine Beziehungserfahrung haben, um zu wissen, wie du gut zu jemandem bist. Wenn du mich wirklich liebst, wird es für dich selbstverständlich sein, dich um mich zu kümmern, ohne mich zu verletzen. Wir alle machen Fehler, aber du musst nicht viele ernsthaften Beziehungen gehabt haben, um zu wissen, wie du mich nicht für selbstverständlich halten kannst.

2. Wenn du mich wirklich magst, dann spielt es keine Rolle, was deine Jungs denken. 

Wenn deine Jungs dich wirklich so lieben würden wie ich, dann würden sie sich für dich freuen. Ich will keine Rechtfertigungen darüber hören, dass die Jungs dich wegen unserer Beziehung auslachen oder dass sie auch ihre Freundinnen schlecht behandeln. Ihre Beziehungen haben nichts mit unserer zu tun und wenn du das nicht verstehen kannst, dann bist du zu unreif für mich.

3. Muss ich dir wirklich beibringen, was Betrug bedeutet?

Sexting, Rummachen und One-Night Stands sind Betrug. Es ist egal, ob Emotionen im Spiel sind oder nicht, es ist immer noch Betrug. Denn, wenn du nicht willst, dass ich es mit einem anderen Typen mache, dann tu es nicht mit einem anderen Mädchen. Es ist verdammt einfach zu verstehen.

4. Hör auf dein Bauchgefühl.

Wenn du denkst, dass etwas, das du tust, falsch ist, dann ist es das auch wahrscheinlich, also tu es nicht. Du hast ein Gewissen und somit benutze es doch. Du kannst dich nicht bei mir entschuldigen, nachdem du schon Mist gebaut hast, denn du solltest schon Gutes vom Schlechtem unterscheiden können. Das sollte ich dir nicht beibringen müssen.

5. Erwarte nichts von mir, was ich nicht von dir erwarten kann. 

Wenn mir etwas in der Beziehung nicht erlaubt ist, dann ist es dir auch nicht erlaubt. Nur weil du ein Kerl bist, heißt das nicht, dass du das Sagen hast. Wir sollten als Team funktionieren und gleichberechtigt und fair sein.

6. Ich sollte nicht darum bitten müssen, dass du mich zu deiner Priorität machst

Wenn ich dir wichtig bin, dann sollte es keine Frage sein, ob ich deine Priorität bin und wenn du mich wirklich liebst, wirst du dir immer Zeit nehmen, mich zu sehen. Du wirst mich an erste Stelle setzen, wenn du dich für mich interessierst und du wirst alles für unsere Beziehung tun, wenn du willst, dass sie funktioniert.

7. Wenn du etwas falsch gemacht hast, dann sag einfach, dass es dir leid tut. 

Wenn du jemanden in deinem Leben verletzt, dann ist es doch eine selbstverständliche Sache, dass du dich entschuldigst. Ich werde ehrlich zu dir sein und werde dir immer sagen, wenn ich verletzt oder wütend bin, aber es ist deine Arbeit, dass du dich um mich kümmerst.

8. Es ist wirklich nicht so schwer – Du musst dich nur um mich kümmern. 

Das ist es, worauf es ankommt, ein guter Freund zu sein – einfach nur fürsorglich zu sein. Als deine Freundin sollte ich nie darum bitten müssen, dass du dich um mich und unsere Beziehung kümmerst. Du kannst dich um alles andere in deinem Leben kümmern, aber nicht um mich? Dafür gibt es wirklich keine Entschuldigungen.

9. Ich werde dich nicht für ein anderes Mädchen vorbereiten. 

Wenn ich dir immer wieder zeigen muss was ich wirklich will, dann wird das auch unsere Beziehung nicht verändern. Ich will nicht das Mädchen sein, dass dir beibringt, wie man sich in einer Beziehung verhält – und wenn ich das tue, wirst du diese Lektion einfach auf jemand anderen anwenden. Ist das wirklich fair?