19 Dinge, über die du aufhören musst, zu viel nachzudenken

1. Du solltest aufhören darüber nachzudenken, ob du jemanden liebst oder nicht.

Denn dies sollte kein großes Geheimnis sein. Letztendlich musst du es ja wissen, ob du für jemanden etwas empfindest oder nicht. Du kennst sicherlich die Antwort, egal ob du dir dessen bewusst bist oder nicht. Doch das Problem entsteht, wenn du zu viel nachdenkst, weil du diese Antwort nicht akzeptieren willst.

2. Du solltest aufhören darüber nachzudenken, ob die Liebe, die du hast, die Liebe ist, die du für immer haben willst.

Du musst nicht gleich die Antwort auf diese Frage wissen. Denn für solche Dinge gibt es keinen Zeitplan, außer den, den die Gesellschaft geschaffen hat und irgendwie fühlen wir uns schrecklich, weil wir ihm nicht folgen.

Es gibt keinen Moment, in dem du sicher in deine lebenslangen Entscheidungen sein musst und einige Menschen sind es nie, weil es in ihnen eine große Unsicherheit gibt. Du kannst es dir erlauben, ein wenig unsicher zu sein, aber lasse niemals zu, dass dir dies eine zu große Last wird. Denn wenn du das zulässt, wirst du nie in der Lage sein, eine richtige Entscheidung zu treffen.

3. Du solltest aufhören darüber nachzudenken, warum dich die Menschen ignorieren, denn im Gegensatz zu deinen Ängsten bedeutet das nichts.

Manchmal haben die Menschen einfach keine Zeit, mit dir zu reden, oder sie wollen einfach nicht mit dir ausgehen. Wenn diese Dinge geschehen, neigen wir dazu, in Panik zu geraten, aber in Wirklichkeit haben all diese unangenehmen Geschehnisse keine besondere Bedeutung in unserem Leben.

4. Du solltest aufhören darüber nachzudenken, wie du in einem bestimmten Moment aussiehst.

Wie die Menschen dich wahrnehmen, ist in der Regel nur ihre eigene Fantasie und sagt nichts über dich aus. Diese Wahrnehmung ist nie so tiefgründig, wie du denkst.

5. Du solltest aufhören darüber nachzudenken, was die Menschen um dich herum sagen und was sie damit meinen.

Die Wahrheit ist, dass die Menschen nicht immer meinen, was sie sagen, aber meistens kannst du merken, wenn sie nicht ganz ehrlich zu dir sind.

Dies ist eine Art Bauchgefühl, denn ihre Körpersprache zeigt dir, wenn sie dich anlügen. Du weißt normalerweise, was sie sagen, auch wenn sie sich nicht verbal ausdrücken. Wenn du diese Signale ignorierst, dann wirst du zu viel über die Bedeutung nachdenken.

6. Du solltest aufhören darüber nachzudenken, was im Universum geschieht.

Es gibt eine Zeit und einen Ort für das Nachdenken über das große Universum. Aber manchmal musst du das Universum einfach so sein lassen, wie es ist, und nicht von der Weite, dem Geheimnisvollen und der unbekannten Möglichkeit überwältigt werden. Denn dies kann manchmal eine größere Last sein als eine Inspiration.

7. Du solltest aufhören darüber nachzudenken, was dein Platz in der Welt ist.

Der einzige Ort, zu dem du gehörst, ist der, an dem du jetzt gerade bist und wenn du dies ändern möchtest, dann wirst du dorthin gehören, wo du hingehen willst. Es gibt keinen Widerspruch zwischen Recht und Unrecht, wenn es darum geht, wo man im Leben sein sollte. Dein Verstand mag dich vielleicht täuschen, aber die Realität wird das niemals tun.

8. Du solltest aufhören darüber nachzudenken, ob du glücklich bist oder nicht.

Wenn du aufhörst deinen Fokus darauf zu richten, wirst du sicherlich auch feststellen, dass du nicht wirklich glücklich bist, wenn du zu viel darüber nachdenkst. Dies wird dir nicht immer helfen, die Fehler in deinem Leben zu erkennen, um sie zu korrigieren, denn manchmal musst du einfach nur das genießen, was du hast und dir erlauben, wirklich glücklich zu sein.

Wenn alles in Ordnung ist, denkst du überhaupt nicht nach, ob du glücklich bist oder nicht, sondern nur dann, wenn du dich entscheidest, das zu lieben, was du hast und in das chaotische, schön unvollkommene Rätsel des Lebens einzutauchen.

9. Du solltest aufhören darüber nachzudenken, ob du eine falsche Entscheidung getroffen hast.

Du wirst nichts ändern können, wenn du im Nachhinein darüber nachdenkst, ob du die richtige Wahl getroffen hast oder nicht. Doch das was zu einer Veränderung führen kann, ist, dass du deine Zeit und Energie nutzt, um herauszufinden, ob es an der Zeit ist, den nächsten Schritt in deinem Leben zu machen, oder ob du warten musst, um zu sehen, ob du Freude an den bestehenden Dingen finden kannst.

19 Dinge, über die du aufhören musst, zu viel nachzudenken

10. Du musst aufhören darüber nachzudenken, ob du jemanden fragen sollst, mit dir auszugehen.

Andere Menschen werden nicht schlecht über dich denken, obwohl du vielleicht der Meinung bist, dass sie es tun werden. Es ist wahrscheinlicher, dass sie geschmeichelt sein werden, weil du eine Beziehung oder Freundschaft mit ihnen eingehen willst.

11. Du solltest aufhören darüber nachzudenken, warum etwas nicht geklappt hat.

Du sollst dir deswegen nicht den Kopf zerbrechen, weil es einfach keine Rolle mehr spielt und es nichts mit dir zu tun hat. Es gibt eine bestimmte Zeit, in der du versuchen wirst den Fehler nicht zu wiederholen, aber abgesehen davon wird dich das Nachdenken über unwichtige Dinge nur in deiner eigenen Traurigkeit und Reue begraben.

12. Du solltest aufhören darüber nachzudenken, was die Gesellschaft von dir hält.

Etiketten sind keine endgültige Struktur dessen, wer du bist, sondern nur Ideen, die Menschen nutzen, um dich zu identifizieren.

13. Du solltest aufhören jemandes Humor zu sehr zu analysieren.

Manchmal denken die Menschen viel zu viel über einen guten Witz nach, obwohl man sich nur zurücklehnen und die Situation genießen sollte. Du wirst nie lachen können, wenn du ständig über den tieferen Sinn hinter jedem Wort nachdenkst.

14. Du solltest aufhören darüber nachzudenken, ob es eine größere spirituelle oder philosophische Bedeutung hinter jeder Kleinigkeit gibt.

Ich glaube, dass es besser ist, wenn wir nicht alles wissen. Ein Teil der Magie besteht darin, über einige Dinge im Dunkeln zu tappen.

Letztendlich wirst du nie herausfinden, was du nicht wissen sollst und es wird dir nie etwas gesagt, das dich von einer Entscheidung abhält, die du treffen musst. Wenn du etwas nicht herausfindest, dann gibt es bestimmt einen Grund dafür.

15. Du solltest nie darüber nachdenken, ob du eine E-Mail schreiben sollst.

Die Menschen sind verrückt danach, eine perfekte E-Mail zu schreiben, aber die meisten von ihnen schreiben nur etwas hin und schicken sie ab. Ich will damit nicht sagen, dass du deine Worte nicht sorgfältig auswählen sollst, aber über jedes einzelne Wort nachzudenken, bis hin zu dem Punkt, dass du die E-Mail überhaupt nicht versenden kannst, ist einfach dumm.

16. Du solltest aufhören darüber nachzudenken, was die sozialen Medien über dich sagen.

Im Vergleich zu den meisten anderen Menschen impressionieren mich eher die Menschen, die nicht jeden Tag ihres Lebens auf jeder verfügbaren sozialen Plattform veröffentlichen. Deswegen denke ich, dass sie tatsächlich ihr Leben genießen und nicht nur ein Foto machen, um den Menschen zu zeigen, dass sie erfolgreich und beliebt sind und Spaß haben.

17. Du solltest aufhören darüber nachzudenken, was dein altes Selbst jetzt von dir halten würde.

Wir alle haben diese Momente, in denen wir darüber nachdenken, wie sich die Person, die wir vor 5 Jahren waren, jetzt verhalten würde. Aber du musst dein altes Ich vergessen, denn diese Person ist aus einem bestimmten Grund weg.

Die neue Version von dir hat Entscheidungen aus einem bestimmten Grund getroffen, also respektiere sie und respektiere, wer du jetzt bist.

18. Du solltest aufhören darüber nachzudenken, was für Leistungen du auf der Arbeit hast.

Du wirst nie eine ständige Bestätigung dafür erhalten, dass du einen guten Job machst. Manchmal musst du einfach dein Bestes geben und hoffen, dass dies reichen wird. Der Versuch, die Meinung jedes Mitarbeiters über das, was du tust, zu entschlüsseln, wird dich nicht besser, sondern nur verrückt machen.

19. Du solltest aufhören darüber nachzudenken, ob du mit jemandem Wichtigem reden solltest.

Sende ihm einfach eine Nachricht.

19 Dinge, über die du aufhören musst, zu viel nachzudenken