11 Dinge, die du tust, wenn du verletzt bist, aber versuchst, dies zu verbergen

Ich habe dich beobachtet, wie du den ganzen Tag und Nacht gearbeitet hast. So fleißig, dass du kaum Zeit hattest, Luft zu holen. Für so ein Verhalten kann ich dir nur drei Gründe nennen. Entweder bist du verrückt oder dumm, oder du versuchst zu vergessen. Und bei dir wusste ich, dass du versuchst zu vergessen. Doch ich wusste nur nicht, was.

Du bist eine Person, die in ihrem Leben immer selbstständig war und die ihre Probleme immer alleine löste. Nach jeder gescheiterten Beziehung folgte eine harte Zeit für dich, aber kein anderer Mensch konnte jemals deinen Schmerz sehen, weil du das so gut verstecken konntest.

Obwohl du zu dieser Zeit die Hilfe anderer Menschen brauchtest, warst du diejenige, die ihnen bei ihren Problemen half.

Doch als du alleine in deinen vier Wänden warst, fühltest du nur großen Schmerz.

Du fühltest dich, als ob dir die Decke auf den Kopf fallen würde. So viele Gedanken waren in deinem Kopf, dass du kaum ein Auge zu bekommen konntest. Und nach so einer schlaflosen Nacht würdest du wieder deine Maske aufsetzen und unter die Menschenmasse gehen. Einfach nur so tun, als ob dich nichts auf der Welt bedrücken würde.

Es folgen 11 Zeichen, die zeigen wie du dich verhältst wenn du verletzt bist, doch niemandem zulässt das zu bemerken:

1. Du suchst immer einen Grund zum Arbeiten

Jeder, der mit etwas in seinem Leben zu kämpfen hat, versucht sich mit etwas zu beschäftigen, das ihn von seinem Schmerz ablenken könnte. Egal ob es sich um die Arbeit oder ein neues Hobby handelt, du nimmst jede Verantwortung an, nur um nicht deinen Kopf mit Problemen zu belasten und dem Schmerz, Leid und Kopfzerbrechen zu verfallen.

2. Du kümmerst dich um die Probleme anderer Menschen, aber deine bleiben auf der Strecke

Wenn du jemand anderem hilfst, dann hast du nicht die Möglichkeit, an deine eigenen Probleme zu denken. Du ignorierst deine Probleme, denn du hast Angst, dass wenn du versuchst sie zu regeln, du noch verletzter sein wirst. Aber mit solchem Verhalten verschlechterst du nur die Situation.

3. Du sagst nie nein, wenn dich jemand bittet, etwas zu tun

In jeder Situation hast du das Bedürfnis etwas zu tun, denn wenn du nur da sitzen und über deine Probleme nachdenken würdest, würdest du verrückt werden. Deswegen kannst du nie „nein“ sagen, wenn dich jemand bittet, etwas zu tun. Du weißt, dass dir jede Aktivität gut tun wird, denn nur so kannst du dich ein wenig von dem Gedankenkarussell befreien.

4. Du hörst sehr oft Musik

Jedes Lied, das du im Radio hörst, hat eine besondere Bedeutung für dich. Du denkst, es beschreibt genau die schreckliche Situation, in der du dich gerade befindest. Doch in Wirklichkeit kannst du nicht mal die Situation, in der du dich gerade befindest, in Worte fassen und kein Lied kann dir dabei helfen.

11 Dinge, die du tust, wenn du verletzt bist, aber versuchst, dies zu verbergen

5. Es gibt bestimmte Menschen, mit denen du Augenkontakt vermeidest

Du willst niemanden mit deinen Problemen belästigen. Aus dem Grund vermeidest du die Menschen, die dich wirklich gut kennen, denn sie haben die Möglichkeit, deinen Bluff zu durchschauen. Du willst einfach nicht, dass sie wissen, dass du verletzt bist und dich dazu zwingen, dich mit den Problemen auseinanderzusetzen.

6. Du bist nie ehrlich, wenn die Leute fragen, wie es dir geht

Du sagst immer, dass alles in Ordnung ist, obwohl du nicht weißt, wie du überhaupt noch auf deinen eigenen Füßen stehst. Du machst das, weil du denkst, dass eine Lüge dir helfen kann aus deiner Situation rauszukommen. Du bist schon genug verletzt und willst nicht, dass sich die Menschen wegen deinen Gefühlen, die dich mit Schuld überwältigen, unwohl fühlen.

7. Du bemühst dich, zu positiv zu sein

Du bemühst dich ständig eine positive Person zu sein, denn du denkst, dass wenn du das machst und die Menschen dazu bringst, es zu glauben, wirst du es auch tun. Du willst, dass jeder denkt, du seist eine positive Person, weil du der Meinung bist, dies könnte dir bei deiner Heilung helfen.

8. Du denkst immer über die Vergangenheit nach

Du weißt, dass du die Vergangenheit hinter dir lassen solltest, aber sie verfolgt dich, weil du nur daran denkst, wie glücklich du früher warst. Du willst diese Zeiten zurück, aber gleichzeitig weißt du nicht, wie du den Schmerz, den du jetzt spürst, überstehen sollst.

9. Du gehst aus, nur um den Schmerz zu vergessen

Du magst es vielleicht auszugehen und mit deinen Freunden ein paar Drinks zu trinken, aber emotional gesehen bist du zerstört. Aber du verbringst mit ihnen Zeit, weil du denkst, dass du in anderem Fall verärgert und allein zu Hause wärst. Trotzdem merkst du, dass du dich selbst in einem überfüllten Raum allein fühlst.

10. Wenn du allein bist, kannst du deine Emotionen nicht verbergen

Egal wie verloren und zerbrochen du dich fühlst, niemand wird dich jemals weinen sehen. Aber du weinst viel mehr, als du jemals zugeben würdest. Der Grund dafür sind all diese Gefühle, die sich in dir verstecken, die du weder verstehen noch verarbeiten kannst.

11. Du versuchst mit einem Lachen die Situation zu verbergen

Du denkst, wenn du die Menschen zum Lachen bringst oder Witze machst, dass du vielleicht deinen Schmerz mildern kannst. Manchmal strahlen die Menschen, die am meisten verletzt sind, Positivität auf andere aus, weil sie wissen, wie es ist, den Schmerz zu spüren.

Jeder sagt dir, dass du eines Tages diesen Mann überwinden wirst. Aber aus irgendeinem Grund fühlt es sich an, als wäre die Zeit stehen geblieben und als ob dieser Herzschmerz niemals vergehen würde. Doch trotzdem weißt du, dass dein Schmerz verblassen wird. Du weißt, dass du eines Tages aufwachen und nicht an ihn denken wirst. Aber dieser eine Tag scheint so weit weg zu sein.

Es ist eine gute Sache, sich mit anderen Dingen zu beschäftigen und versuchen positiv zu sein, denn du darfst nicht in ein schwarzes Loch fallen und in Schmerzen ertrinken. Aber du musst deine Gefühle nicht verstecken.

Es ist in Ordnung verletzt zu sein, und das andere sehen zu lassen. Immer eine Maske zu tragen, wird deinen Herzschmerz nur verlängern.

Deswegen gib nicht auf und versuche dich durchzukämpfen, bis du eines Tages mit einem echten Lächeln auf das Ganze zurückblicken kannst.

11 Dinge, die du tust, wenn du verletzt bist, aber versuchst, dies zu verbergen