12 Zeichen, dass du durch eine schmerzhafte Trennung emotional traumatisiert bist

Bist du durch eine schmerzhafte Trennung emotional traumatisiert? 

Du kannst einfach nicht aufhören, diesen Mann zu lieben und das tut extrem weh. Du bist durch all die Schmerzen und Erniedrigungen in dieser Beziehung gegangen, aber deine starken Gefühle für ihn kannst du nicht abschalten und dies hält dich in einem schlimmen Teufelskreis gefangen.

Du hast mit deinem missbräuchlichen, emotional distanzierten Partner Schluss gemacht. Dein Glaube, dass der Mann, der behauptete, dich mehr als das Leben zu lieben, dich nicht so schlecht behandeln könnte, ist falsch. Eine Achterbahnfahrt mit intensiven, negativen Emotionen wie Verleugnung, Angst, Wut, Schuld und Trauer erdrückt dich.

Dein Geisteszustand ist eigentlich schlechter als du denkst, weil du emotional traumatisiert bist.

Dein Alltag wird vollständig von diesen negativen Emotionen übernommen. Jeden Tag musst du dich enorm anstrengen, um aus dem Bett zu kommen und einen halbwegs normalen Tag zu haben. Schon auf dem Weg zur Arbeit fällt es dir schwer wie ein normaler Mensch zu funktionieren.

Du möchtest niemand anderen um dich herum haben, deshalb vermeidest du sogar Telefongespräche und lehnst Einladungen von deinen Freunden und Familienmitgliedern ab. Wegen all dieser Erschöpfung hast du nicht mal Kraft, dich richtig um deine Tiere zu kümmern.

Du hast einfach keine Liebe zu geben, weil du innerlich taub bist. Und deswegen greifst du zu einer Flasche Wein, Medikamenten oder Essen, um deinen unerträglichen emotionalen Schmerz wenigstens vorübergehend etwas zu mildern.

Am Ende des Tages wenn alles um dich still ist, schleichst du dich unter die Decke, an den Ort der dunklen Verzweiflung.

Du weißt, dass dich sein Betrug, seine Untreue und Schläge total zerstört haben, doch trotzdem versuchst du mit deinem Leben weiterzumachen. Aber trotz seinem schrecklichen Verhalten sehnst du dich danach, mit ihm zusammen zu sein, obwohl Wochen, Monate oder sogar Jahre vergangen sind.

Deine unangebrachten Gefühle von Liebe, Loyalität und Hingabe verstärken deine traumatische Erfahrung.

Es folgen 12 Zeichen, die zeigen, dass du durch eine schmerzhafte Trennung emotional traumatisiert bist:

1. Du hast emotionale Ausbrüche, die du nicht kontrollieren kannst.

Du erlebst häufige emotionale Zusammenbrüche, die du nicht kontrollieren kannst und weinst sehr oft, weil er nicht mehr zu deinem Leben gehört. Deine Familie und Freunde müssen deine ungerechtfertigte Wut ertragen. Solches Verhalten ist ein Zeichen von aufgehäuftem Zorn und Verzweiflung tief in deinem Innerem.

2. Du bist total lustlos.

Es fällt dir sehr schwer, tagsüber wach zu bleiben und den Alltag zu meistern. Doch andererseits bekommst du Nachts kaum ein Auge zu und brauchst deswegen Medikamente, um überhaupt einschlafen zu können. Du hast immer wieder schlimme Alpträume sowohl von ihm als auch von den Ereignissen seines Missbrauchs.

Dein Geisteszustand ist eigentlich schlechter als du denkst, weil du emotional traumatisiert bist.

3. Alles um dich herum erinnert dich an ihn.

Es kommt sehr oft vor, dass dich bestimmte Dinge, Geräusche und Gerüche an ihn erinnern, wie z.B. das Klingeln des Telefons, der Duft seines Parfüms oder der Anblick des Modells seines Autos, das die Straße entlang fährt. Diese Dinge sind der Grund für deine Angst vor ihm und sie verstärken dein Gefühl der Trauer.

4. Du isolierst dich.

Du bist erschöpft, hast keine Energie, läufst im Schlafanzug durchs Haus und kümmerst dich nicht um dein Aussehen. Außer der Tatsache, dass du zur Arbeit gehst, verkriechst du dich in deinem Haus und vermeidest jeden Kontakt mit deiner Familie und deinen Freunden.

5. Du stehst unter Schock.

Wegen all dem Missbrauch, den du in der Beziehung mit diesem Mann erlebt hast, hast du sehr häufig Panikattacken, Herzrasen und starke Angst. Du hast keinen Appetit mehr, nimmst sehr schnell ab und deine Haare fallen aus. Und das schlimmste daran ist, dass du vielleicht an Selbstmord denkst.

6. Du kannst dich nicht konzentrieren.

Wenn Depressionen einen Menschen überrumpeln, dann ist es fast unmöglich, klar zu denken. Es fällt dir sehr schwer, dich auf deine Arbeit, kleinere Aufgaben oder deinen Alltag im Allgemeinen zu konzentrieren. Doch dein Verstand schafft es immer wieder, dich zu beschützen, indem er dich auf andere Gedanken bringt.

7. Du spürst Hass und Wut.

Du bist wütend wegen der ungerechten und grausamen Art, wie er dich behandelt hat und spürst einen gewisses Hassgefühl ihm gegenüber. In einer Minute bist du so sauer auf ihn, dass du nur den Wunsch hast ihm eine reinzuhauen und im nächsten Moment wirst du von einem widerlichen Gefühl der Trauer umhüllt.

8. Du gibst dir zu Unrecht die Schuld.

Du intensivierst dein Trauma, indem du dir selbst die Schuld für das Scheitern deiner schlechten Beziehung gibst. Deine Denkweise ist irrational, denn er hat dich schlecht behandelt, aber du denkst fälschlicherweise, dass du etwas getan hast, was sein schlechtes Verhalten dir gegenüber ausgelöst hat und deswegen bist du mit Schuld, Trauer und Schmerz erfüllt.

9. Du bist ängstlich.

Der Gedanke daran, ganz allein zu sein, lähmt dich. Denn du hast Angst davor, was mit dir ohne ihn in deinem Leben passieren wird. Du fürchtest, dass du nicht in der Lage sein wirst, auf dich selbst aufzupassen.

10. Du willst die Wahrheit nicht akzeptieren.

Du kannst einfach nicht glauben, dass ihr Schluss gemacht habt. Du hoffst, betest und träumst davon, dass er dich anrufen und um deine Vergebung bitten wird. Du willst es einfach nicht wahrhaben, dass ihr euch nicht versöhnen werdet und hoffst, dass er wieder der Mann wird, der er am Anfang der Beziehung war. Du willst einfach diesen liebevollen und fürsorglichen Mann in deinem Leben nicht missen.

11. Du erweckst schmerzhafte Erinnerungen wieder.

Du erinnerst dich an die schmerzhaften Gespräche und die missbräuchlichen Ereignisse in deiner Beziehung. Es ist ein endloser Horrorfilm, der immer wieder in deinem Kopf abgespielt wird. Der Grund warum du den Heilungsprozess nicht beginnen kannst, ist, weil du in der Vergangenheit gefangen bist.

12. Du unterdrückst deinen emotionalen Schmerz.

Du trinkst, rauchst oder nimmst übermäßig Freizeitdrogen. Doch je mehr du trinkst und Drogen nimmst, desto deprimierter wirst du. Vielleicht suchst du auch Trost nur im Essen, was nicht weniger gefährlich ist. Somit bist du auf dem Weg der Selbstzerstörung.

Es zerstört deinen Körper genauso wie deinen Geist. Deine Besessenheit von ihm wird dich niemals aus dieser Dunkelheit, in der du bist, befreien. Verdienen andere und du selbst keine Liebe, als nur der Mann durch den du soviel Leid erfahren hast?

12 Zeichen, dass du durch eine schmerzhafte Trennung emotional traumatisiert bist

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.