7 Anzeichen einer versteckten Depression

Depressionen können jeden zu jeder Zeit treffen, aber viele Menschen verbergen ihre Gefühle. Jemand, den du kennst, könnte von außen sehr stark wirken, doch im inneren sehr zerbrechlich sein. Solche Menschen zeigen eine gewisse Stärke, weil sie keine Last für ihre Familie und Freunde sein wollen oder sie sich einfach wegen ihrer Situation schämen. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation sind weltweit rund 350 Millionen Menschen jeden Alters von Depressionen betroffen.

Depressionen hängen von den bestimmten Ereignissen im Leben einer Person ab und dessen Dauer variiert. Sie hängen von vielen verschiedenen Faktoren ab, darunter Genetik, Ernährung, Umwelt, Persönlichkeit und chemische Ungleichgewichte im Gehirn.

Leider bekommen viele Menschen, die unter Depressionen leiden, nicht die nötige Hilfe, entweder weil es ihnen peinlich ist, über ihre geistige Gesundheit zu sprechen, oder weil andere Menschen sie dazu gebracht haben, sich schuldig oder schwach zu fühlen, wenn sie versuchen, ihre Gefühle zu erklären.

Die Anzeichen von Depressionen zu erkennen ist nicht immer einfach, weil sie die Betroffenen sehr gut verbergen können. Deswegen, achte auf die folgenden Anzeichen einer versteckten Depression, sowohl in Bezug auf dich selbst als auch auf deine Liebsten. Denn so könnt ihr die Hilfe bekommen, die ihr braucht.

ES FOLGEN 7 ANZEICHEN EINER VERSTECKTEN DEPRESSION:

1. DIE BETROFFENEN VERLIEREN DAS INTERESSE AN DEN AKTIVITÄTEN, DIE SIE EINST GENOSSEN HABEN.

Viele Menschen, die unter Depressionen leiden haben kein Interesse daran, Dinge zu tun, die sie früher gerne gemacht haben und selbst das Aufstehen aus dem Bett kann an den meisten Tagen wie eine unüberwindliche Aufgabe erscheinen. Sie versuchen, die Aktivitäten auszuüben, die ihnen einst Spaß gemacht haben, aber sie finden keine Freude mehr daran. Zum Beispiel, wenn du einmal gerne getanzt hast, aber nur der Gedanke, aufzustehen und dich zu bewegen, wie eine Qual zu sein scheint, dann hast du vielleicht versteckte Depressionen.

2. ENERGIEMANGEL DIE MEISTE ZEIT.

Einer der größten Anzeichen für versteckte Depressionen ist ein Mangel an Energie, der entweder auf die Unfähigkeit zurückzuführen ist, nachts einen gesunden Schlaf zu haben, oder auf die ständigen Gefühle der Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung, die den Verstand plagen. Beides kann zu starker Erschöpfung führen, was es für Menschen mit Depressionen schwierig macht, an den meisten Tage aus dem Bett zu kommen. Doch du kannst diese Gefühle bekämpfen, indem du dich gesund ernährst, viel Wasser trinkst, Sport treibst und mit Freunden ausgehst, auch wenn dir nicht wirklich danach ist. Du solltest auch nicht viel an einem Tag planen, damit du nicht zu überfordert wirst.

3. APPETITLOSIGKEIT ODER EINE ZUNAHME DES APPETITS.

Ein weiteres häufiges Symptom einer versteckten Depression ist entweder übermäßiges Essen oder der Verlust des Interesses an Nahrung. Eine plötzliche Gewichtsveränderung, egal ob Zunahme oder Abnahme, kann eine Warnung vor Depressionen sein, besonders bei jemandem, der auch andere Symptome einer Depression hat oder in der Vergangenheit unter Depression gelitten hat.

Beide Fälle können zu schweren Komplikationen führen. Wenn du also bemerkst, dass du entweder keinen Appetit hast oder dass du etwas isst, um deine Emotionen zu beruhigen, könntest du depressiv sein.

4. REGELMÄßIGE SCHLAFLOSIGKEIT.

Mehr als 80% der Erwachsenen mit Depressionen haben Probleme beim Einschlafen. Patienten, die an chronischer Schlaflosigkeit leiden, haben die dreifache Chance, eine Depression zu entwickeln, verglichen mit denen, die nicht an Schlaflosigkeit leiden. Viele Ärzte glauben, dass durch die Behandlung von Schlaflosigkeit, die meisten Patienten eine drastische Verringerung ihrer Symptome bemerken würden. Während ein paar schlaflose Nächte keine Depressionen signalisieren, könnte es auf ein größeres Problem hindeuten, wenn man nicht in der Lage ist, Wochen oder Monate richtig einzuschlafen.

Wenn du feststellst, dass du über einen längeren Zeitraum hinweg Probleme mit dem Schlafen hast, kann es sein, dass du unter einer versteckten Depression leidest.

5. VERWENDUNG VON VERSCHIEDENEN SUBSTANZEN, UM MIT DEN DEPRESSIONEN KLARZUKOMMEN.

Viele Menschen verwenden Substanzen aus verschiedenen Gründen, doch es kann bei manchen Menschen auf eine versteckte Depression hinweisen. Meistens wollen die Menschen nur für kurze Zeit ihrem Verstand und Emotionen entkommen und können leicht süchtig nach der Substanz, die sie zu sich nehmen werden, da sie die gewünschten Ergebnisse liefern. Während dies ein offensichtliches Zeichen der Depression ist, könnte jemand, der Substanzen wie Drogen oder Alkohol konsumiert, versuchen, ihre Depression zu leugnen und sagen, dass sie die Substanz aus anderen Gründen verwenden.

6. DAS VERBERGEN DER WAHREN GEFÜHLE.

Menschen mit Depressionen sind in der Lage, ihre wahren Gefühle zu verbergen, entweder, damit sie nicht durch den Stress gehen müssen, jemandem von ihren Kämpfen zu erzählen, oder weil es ihnen peinlich ist. Wie dem auch sei, wenn du merkst, dass jemand, den du liebst, dazu neigt, sich nie zu beschweren und seine Gefühle die meiste Zeit für sich behält, könnte er unter versteckten Depressionen leiden.

7. DER WUNSCH NACH EINSAMKEIT.

Menschen mit Depressionen verlieren das Interesse sowohl an zahlreichen Aktivitäten als auch an Menschen, die sie einst geliebt haben, und neigen dazu, sich von anderen zu isolieren. Ein Zeichen für Depressionen ist es, soziale Aktivitäten abzulehnen und die meiste Zeit allein in den eigenen vier Wände zu verbringen.