Ein Brief an das Mädchen, das er mit mir betrügt – Es tut mir leid

Ich bin mir sicher, dass du mich wahrscheinlich hasst. Bestimmt bezeichnest du mich als ein Flittchen oder Hure, oder du wirst das erst in der Zukunft tun, weil du noch nicht die Wahrheit herausgefunden hast. Aber eines Tages wirst du es erfahren. Und wenn das passiert, wird er versuchen, sich da rauszureden.

Aber ich bin fest davon überzeugt, dass du schon etwas ahnst. Vielleicht habe ich zufällig etwas in seinem Haus oder seinem Auto liegen lassen und dir hat er erzählt, dass es seiner Schwester gehört. Vielleicht hast du schon einmal mein Parfüm an seinem Körper gerochen, obwohl er sich jedes Mal umgezogen hat.

Kennst du das Gefühl, wenn du lieber etwas verleugnen würdest, als dich der Wahrheit zu stellen? Ich war schon einmal in deiner Situation und habe sehr lange ein Mädchen gehasst. Aber was ich damals nicht erkannte, ist, dass alles seine Schuld war.

Ich weiß, dass wir beide dafür verantwortlich sind, aber was kann ich jetzt tun, wenn ich mich in jemanden verliebt habe, der nicht mir gehört, aber ich will so sehr, dass er das wird.

Du musst es doch verstehen, wie leicht es ist seinem Charme zu unterliegen. Du selbst kennst das Herzrasen, wenn er dich mit seinem tiefen Blick ansieht, wenn er dir all die süßen Worte und Versprechungen zuflüstert, wenn er deinen Arm um dich legt, und du dich so wohl und beschützt fühlst. Du müsstest es doch von allen am besten verstehen, wie leicht es ist, diese Gefühle für ihn zu entwickeln. Den Wunsch zu haben, nur ihm zu gehören.

Wenn wir im Bett liegen und er mir von der Zukunft erzählt, dann vertraue ich ihm so sehr, obwohl ich weiß, dass wir niemals richtig zusammen sein werden. Er erzählt mir immer wieder von dem Tag, an dem er dich verlassen wird, aber ich weiß, dass das nur Worte sind, weil er jeden Abend zu dir nach Hause geht und sagt: „Ich liebe dich.” Aber freu dich nicht zu früh, denn das glaube ich ihm auch, wenn er mir das sagt.

Und ich weiß, ich hätte genug Selbstachtung haben sollen, um früher wegzugehen, aber die Liebe hat einen Weg, dich dazu zu bringen, dumme Dinge zu tun. Die Liebe lässt dich an diese Lügen glauben. Liebe erlaubt es dir, genau das zu sehen, was du willst und blendet dich für das, was du nicht sehen willst.

Die Anrufe, die ich spät abends bekomme geben mir die Hoffnung, dass wir eine gemeinsame Zukunft haben. Aber tief in meinem Herzen weiß ich, dass, wenn er mich so sehr mögen würde, wie er es sagt, dann würde er mit mir zusammen sein, aber das ist er nicht. Er hat ein Netz von Lügen gewebt, in das er mich so schön hineingezogen hat. Ihn interessiert nicht, wie wir beide uns fühlen, es tut einfach nur seinem Ego gut, und solange du nichts erfährst, macht ihm das Spielchen überhaupt nichts aus.

Das alles ist nur ein Spiel. Er hat mir die Regeln erklärt und ich respektiere jede einzelne von ihnen.

Ein Brief an das Mädchen, das er mit mir betrügt

Es sind die Bilder, die wir nicht machen dürfen. Die Orte, an die wir nicht gehen dürfen. Die Menschen, denen ich von unserer Beziehung nicht erzählen darf. Es ist die Änderung meines Namens auf seinem Handy und die Tatsache, dass ich ihn nur auf der Arbeit anrufen kann. Es ist das niederschmetternde Gefühl um 3 Uhr morgens, wenn ich zusehen muss, wie er mich verlässt, doch alles was ich will, ist, dass er bleibt.

Aber vor allem möchte ich mir die Zeit nehmen, mich bei dir zu entschuldigen.

Nicht nur, weil du an einem solchen Dreieck von selbst verursachtem Herzschmerz teilnimmst, sondern es tut mir leid, dass er dich nicht respektiert und genug liebt, um treu zu bleiben. Es tut mir leid, dass du mit jemandem zusammen bist, der dich nicht verdient hat. Denn wenn er es täte, dann würde ich dir nicht diesen Brief schreiben. Die Wahrheit ist jedoch, wenn ich nicht die andere Frau in seinem Leben wäre, dann würde er dich mit einer anderen betrügen. Denn Männer, die betrügen, sind halt so.

Es tut mir leid, was ich dir angetan habe. Es tut mir so leid, dich in diese Situation gebracht zu haben. Ich wünschte wir könnten Freundinnen sein. Ich wünschte, wir könnten beide einsehen, dass er keine von uns verdient, und ihm gemeinsam den kalten Rücken zeigen.

Ich liebe ihn sehr und es fällt mir schwer, ihn zu verlassen, aber ich will einen Mann, der nur mich will.

Ich will niemandes zweite Option sein. Ich bin es leid, sein bestgehütetes Geheimnis zu sein. Aber mehr als alles andere erkenne ich, dass ich nicht an etwas teilnehmen will, das dir Schmerzen verursachen wird.

Es ist normal, dass Frauen in der Regel aufeinander eifersüchtig sind, aber die Wahrheit ist, dass wir beide einfach in den gleichen Mann verliebt sind. Wenn ich die Fehler, die ich gemacht habe, kontrollieren könnte, dann wäre dies alles nicht passiert. Ich wünschte, es wäre nicht passiert, denn jetzt ist meine Definition von Liebe völlig verfälscht.

Doch wenn ihr zusammen bleibt, dann wünsche ich euch von ganzem Herzen nur das Beste und ich entschuldige mich für den Schmerz, den ich euch verursacht habe oder verursachen werde, wenn die Wahrheit herauskommt. Die Sache an der Wahrheit ist, dass sie sich immer offenbart und je größer die Lügen, desto mehr wird sie jemanden verletzen. Während all das hier mich verletzt, weiß ich, dass es dir mehr wehtun wird und es keine von uns verdient.

Hätte ich am Anfang nur für einen Moment an dich gedacht, so wie es jetzt tue, wer weiß, vielleicht wäre es nicht so weit gekommen, aber das hab ich nicht. Ich habe nur an sein Lächeln gedacht, seine süßen SMS´, das Gefühl so Besonders in seinen Augen zu sein. Ich habe mich an das sinnlose Gerede geklammert, das eure Beziehung am Ende ist, obwohl ich tief im Herzen wusste, dass es nicht Richtig ist. Du verdienst Respekt und Ehrlichkeit und Treue.

Ich hoffe du kannst oder wirst mir eines Tages verzeihen, denn es tut mir von ganzem Herzen leid….