7 Gründe warum sich emotionaler Betrug schlimmer als körperlicher Betrug anfühlen kann

Dein Partner muss nicht unbedingt mit einer anderen Frau schlafen, um dich zu verletzen. Denn es gibt so viele Arten von emotionalem Betrug, der einer Person größeren Schaden hinzufügen kann, als der physische Betrug.

Nach einem physischen Betrug wird der Beziehung ein großer Schaden zugefügt und das Vertrauen in den Partner zerbrökelt. Trotzdem bedeutet es bei vielen Paaren nicht das Aus der Liebe und bei einigen kann die Beziehung wieder repariert werden.

Beim emotionalen Betrug ist es allerdings eine ganz andere Sache. Bei dieser Art des Betrugs, stellt sich alles, woran wir geglaubt haben, auf dem Kopf. Es stellt sich dann die Frage, ob die ganze Beziehung nur eine große Lüge war.

Es folgen 7 Gründe, warum der emotionale Betrug deine Beziehung zerstören kann:

1. Beim emotionalen Betrug geht es um tatsächliche Gefühle

So schmerzhaft körperlicher Betrug auch sein mag, er erfordert keine tiefen romantischen Gefühle gegenüber der anderen Person. Wir wissen, dass vor allem bei Männern Gefühle und Sex nicht unbedingt in die gleiche Box gehören.

Emotionaler Betrug kann sich jedoch viel persönlicher anfühlen, weil er darauf hindeutet, dass sich dein Partner viel wohler in der Nähe einer anderen Frau fühlt. Diese Tatsache schmerzt so viel mehr als die Vorstellung, dass dein Partner nur ein Idiot ist, der seinen eigenen Ständer nicht kontrollieren kann und sich einfach nur seinen Gelüsten hingibt.

2. In deiner eigenen Beziehung fühlst du dich wie die „andere Frau“

Einen Mann, der dich physisch betrogen hat, kannst du sehr leicht vergessen, denn obwohl du verletzt bist, weißt du, dass du dich viel besser fühlen wirst, wenn er aus deinem Leben verschwindet.

Aber wenn dein Partner Gefühle für eine andere Frau hat, dann fühlst du dich, als ob du anstatt einer Hauptrolle nur ein Hindernis für ihre Liebesgeschichte geworden bist. Es ist ein hässliches Gefühl des Verrates und der Ablehnung und das schmerzt mehr als alles andere.

3. Emotionaler Betrug ist normalerweise schwerer zu erkennen

Ein kontinuirlicher körperlicher Betrug beinhaltet normalerweise Nachrichten, kitschige Nacktbilder oder dass dein Partner jedes Mal sein Handy von dir versteckt. Es erfordert ein Netz von Lügen, in das er sich leicht verflechten kann und entdeckt wird.

Emotionaler Betrug dagegen kann sein, dass dein Freund sich ständig die Insta- Stories seiner Ex- Freundin anschaut oder immer mit der gleichen Mitarbeiterin zum Mittagessen geht, in die er sich heimlich verliebt hat. Außer einem „Gefühl“ das etwas vielleicht nicht stimmt, kannst du der Sache nicht so einfach auf den Grund gehen.

Emotionaler Betrug kann sich jedoch viel persönlicher anfühlen, weil er darauf hindeutet, dass sich dein Partner viel wohler in der Nähe einer anderen Frau fühlt.

4. Emotionaler Betrug gibt dir das Gefühl der Verlorenheit

Während körperlicher Betrug eine sehr direkte Affäre ist, kann ein Partner den emotionalen Betrug viel einfacher verleugnen. Wenn du ihn fragst, warum er dich niemals einlädt, wenn er mit seiner „besten Freundin“ ausgeht, sagt er dir, dass du verrückt bist und sie nur Freunde sind.

Doch trotzdem wirst du dich anfangen zu fragen, ob jemand, den er wie seine Schwester sieht, ihm sagen würde, dass sein Bart „heiß“ aussieht. Deswegen hast du das Gefühl, dass du deine wertvolle Zeit damit verschwendest, jedes Insta Bild deines Partners und seiner „besten Freundin“ zu analysieren.

5. Emotionaler Betrug kann viel länger dauern

Ein One Night Stand kann passieren, wenn du dich entscheidest, nicht mit ihm und seinen Freunden auszugehen. Der Morgen danach kann sehr unangenehm werden, weil er dir zugeben kann, dass er eine Affäre hatte.

Ein emotionaler Betrug hingegen kann bis zu dem Moment dauern, bis er dir zugibt, dass er während eurer ganzen Beziehung in seine beste Freundin verliebt war, aber es erst jetzt begriffen hat. Oder er Gefühle für seine Kollegin entwickelt hat, mit der er ständig seine Zeit auf und außerhalb der Arbeit verbracht hat. Deswegen fragst du dich, ob er dich jemals wirklich geliebt hat.

6. Emotionaler Betrug kann eine schlimme Erfahrung sein, aus der man lernen kann

Wenn du einen physischen Betrug erlebst, kannst du wahrscheinlich einige Warnzeichen erkennen, wie z.B. seine offensichtliche Unsicherheit, seine Weigerung, eure gemeinsamen Bilder zu posten und die Tatsache, dass er sehr oft ohne Grund bis Tief in die Nacht arbeiten muss.

Aber wenn sich dein Partner in eine andere Frau verliebt, dann kann dies eine schwierige Erfahrung sein, aus der du vieles lernen kannst. Das heißt, dass du deinen zukünftigen Partner nicht daran hindern solltest, allein Zeit mit seinen Freunden zu verbringen oder einen Facebook Account zu haben, auch wenn diese Dinge deinen Ex dazu gebracht haben, dich zu betrügen.

Emotionaler Betrug ist meistens nur eine dumme Sache, die einem passiert, gegen die man nicht viel tun kann, außer eine gewisse Zeit lang wirklich traurig zu sein.

7. Nach einem emotionalen Betrug braucht man mehr Zeit, um zu heilen

Es kann eine Weile dauern, bis du merkst, dass, obwohl dein Ex nie mit einer anderen Frau geschlafen hat, während ihr zusammen wart, er auch nicht ganz ehrlich über seine Gefühle zu dir war.

Dein Partner hat nicht plötzlich Gefühle für eine andere Frau entwickelt, wenn ein Teil von ihm nicht bereits über seine aktuelle Beziehung hinweg ist. Das heißt, dass er beschließt, mit seiner süßen Freundin einen Kaffee zu trinken, anstatt ein paar größere Probleme mit dir zu lösen.

Solches Verhalten zeigt nur, was für ein schlechter Partner er ist. Dies ist genauso ekelhaft und schlimm wie einen One Night Stand mit einer anderen Frau zu haben. Deswegen ist es besser für dich, ohne ihn dein Leben fortzusetzen.

7 Gründe warum sich emotionaler Betrug schlimmer als körperlicher Betrug anfühlen kann