8 Dinge, die du loslassen musst, bevor das Jahr 2018 zu Ende geht

Wir starten das neue Jahr stets mit guten Vorsätzen, die wir ehrlich gesagt nie wirklich in Realität umsetzen.

Wenn wir etwas verändern wollen, dann sollten wir nicht auf ein Datum warten, um es in Tat umzusetzen. Und folgende Angewohnheiten sollten wir so schnell wie möglich aus unserem Weg räumen, wenn uns ein besseres Jahr erwarten soll.

1. Lass deine Komfortzone los

Die wahrhaftigste Form der Schönheit des Lebens, des Reichtums und der Erfahrung, ist in den Gebieten zu finden, die uns fremd sind. Das Leben öffnet sich auf so viele beeindruckende Arten, wenn wir es uns erlauben, uns unseren Ängsten zu stellen und unsere Alltagsgewohnheiten gegen Dinge einzutauschen, die einen Lebensstil hervorbringen können, nach dem wir uns immer gesehnt haben.

Denke darüber nach – wenn du Veränderung und einen Sinn für Wachstum suchst, ist es an der Zeit, etwas anderes zu tun – Neues zu wagen und das Unbekannte zu akzeptieren.

2. Lass die Meinung anderer Menschen über dein Leben los

Es wird immer Menschen geben, die versuchen werden, dir Richtlinien für die „richtige“ Lebensweise zu geben. Es gibt jedoch keine allgemein „richtige“ Art und Weise, ein Leben zu führen, das ausschließlich dein eigenes ist.

Jeder hat unterschiedliche Ziele und unterschiedliche Ansichten darüber, was Glück ist. Die Menschen werden dich verurteilen und versuchen, dich zu verändern, aber wenn du das zulässt, wirst du am Ende das Leben eines anderen leben. Mach im Jahr 2019 dein Leben zu deinem eigenen. Lebe es so wie du es leben willst.

3. Lass deine Meinung über das Leben anderer Menschen los

Eins ist klar: Niemand hat ein perfektes Leben. Du siehst bearbeitete Fotos auf Instagram und Facebook, siehst schöne Posts von scheinbar makellosen Beziehungen und merkst das perfekte Leben der Menschen, denen du auf den Sozialen Netzwerken folgst, aber in der Realität siehst du nie jemanden in diesen Situationen.

Es ist so leicht zu glauben, dass andere es besser haben, aber du weißt nicht alles, was bei ihnen vorgeht. Rufe in dein Gedächtnis die Superstars zurück, die trotz Talent, Ruhm, Geld, Aussehen und einem Traumpartner an der Seite in Depressionen versinken.

In einer Zeit, in der wir so leicht in der Lage sind, ein makelloses falsches Bild unseres Lebens zu kreieren, ist es wichtig, uns daran zu erinnern, dass diejenigen, auf die wir neidisch sind und mit denen wir uns vergleichen, genau das Gleiche tun können.

4. Lass deine Vorliebe für das Warten los

Es ist oft leicht, sehr lange auf die Dinge zu warten, die wir im Leben wollen. Wir warten auf die Beförderung, auf die erste Nachricht von unserem Schwarm und auf eine einfache Lösung der Probleme. Es ist an der Zeit, nicht mehr darauf zu warten, dass unser Leben zu dem wird, was wir von ihm erwarten, sondern es ist an der Zeit, es zu dem zu machen, was wir von ihm wollen.

Wir alle haben Potenzial in uns. Es befindet sich zwischen unseren Handflächen und blüht, es fließt durch unsere Adern und wenn wir unseren Visionen mit dem gleichen Maß an rücksichtsloser Mühe begegnen, können wir nicht anders, als selbst unsere verrücktesten Träume zu verwirklichen.

Es ist an der Zeit, nicht mehr darauf zu warten, dass unser Leben zu dem wird, was wir von ihm erwarten, sondern es ist an der Zeit, es zu dem zu machen, was wir von ihm wollen.

5. Lass deine Neigung los, cool zu sein, anstatt verbunden zu sein

In einer Welt, die nach Verbindung sucht, vermeiden wir seltsamerweise den Augenkontakt, wir planen unsere Antworten auf die Nachrichten, um uns davor zu schützen, zu eifrig oder zu interessiert zu wirken und wir halten unsere Gefühle zurück, weil wir nicht übermäßig emotional oder unvernünftig erscheinen wollen.

Wir bringen unsere Instinkte zum Schweigen und am Ende des Tages anstatt uns gut zu fühlen, fühlen wir uns allein und missverstanden. Du musst daran denken, dass es in Ordnung ist, emotional zu sein, um Hilfe zu suchen und jemandem, den du gerne um dich herum hast, selbstbewusst zu sagen, dass du in ihn verliebt bist. Es gibt nichts Falsches daran, verletzlich zu sein, menschlich zu sein, denn das ist es, was Tiefe in unsere Beziehungen schafft und uns letztendlich definiert.

6. Lass die Liebe los, die dich nicht mehr liebt

Liebe ist möglicherweise die einzige Sache auf der Welt, die einen Menschen aufbauen und brechen kann und deswegen ist es schwierig mit dem Leben weiterzumachen. Denke immer daran, dass es oft die schönen Momente sind, die dich nach der Vergangenheit und den guten Erinnerungen sehnen lassen, aber es gibt auch die Niederlagen, Schmerzen und Sachen, die das Ende der Beziehung verursacht haben.

Es gibt so viele atemberaubende Menschen auf der Welt, Menschen, die das Potenzial haben, mit dir etwas zu erschaffen, das grundlegend ist, unerschütterlich, etwas, das dich antreibt und inspiriert, eine bessere Person zu sein. Öffne dich sowohl ihnen, als auch der Art von Liebe, die du verdienst.

7. Lass das los, was du tolerierst

Du musst immer daran denken, dass man das Leben nicht ertragen sollte, sondern es genießen muss. Wenn es etwas gibt, das du ändern willst, dann hast du die ganze Macht in deinen Händen, das auch zu tun. Du musst keine toxischen Menschen um dich herum halten, du musst nicht in einer unerfüllten Beziehung bleiben oder dich mit irgendeinem Aspekt deines Lebens zufrieden geben, der dich unzufrieden lässt.

Es gibt Mut in den Herzen derer, die sich weigern, ihr Leben einfach zu vergeuden, derer, die sich dem stellen wollen, was sie unglücklich oder undankbar macht und sich auf die Dinge konzentrieren, die das Gegenteil bewirken.

8. Lass die Vorstellung los, dass es zu spät ist

Es ist wirklich nie zu spät, dein Leben zu verändern. Es ist nie zu spät, die Person zu werden, von der du immer gehofft hast, dass du sie sein könntest, oder auf die Art zu lieben, wie du schon immer lieben wolltest. Wir vergessen oft, dass wir nicht an unsere Vergangenheit gebunden sind.

Wir müssen nicht der Mensch sein, der wir vor einem Jahr waren, wir müssen nicht die gleichen Fehler machen wie in unserer Jugend. Wir können verschiedene Dinge wollen und verschiedene Horizonte suchen. Wir müssen daran glauben, dass wir nie zu alt, nie zu müde und nie zu gebrochen sind, um unsere ersten Schritte in Richtung Veränderung zu unternehmen.

Wir wachen jeden Tag mit der Fähigkeit auf, neu anzufangen und es ist nie zu spät, das auszunutzen.

8 Dinge, die du loslassen musst, bevor das Jahr 2018 zu Ende geht

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.