Ich gebe dich endlich auf

Ich frage mich, warum es dir so leicht fällt, Versprechungen zu machen, während ich bei dir bleibe und zuschaue, wie du sie brichst. Ich frage mich, warum es dir leicht fällt, die Wahrheiten in Lügen zu verwandeln, während ich bei dir bleibe und ihnen glaube.

Ich frage mich, warum es so einfach für dich ist, die Brücke des Vertrauens zu zerstören, die ich so behutsam für uns zwei gebaut habe. Und ich frage mich, warum es so einfach für dich ist, dich zu ändern und dich gefühllos mir gegenüber zu verhalten, während ich bei dir bleibe und dir die Wärme meiner Liebe gebe.

Ich war immer an deiner Seite. Ich vergab dir immer wieder, weil ich wollte, dass unsere Beziehung funktioniert, egal wieviel Probleme wir haben.

Denn ich weiß, dass man an einer Beziehung hart arbeiten muss, und Kompromisse schließen. Ich weiß, dass man in einer Beziehung nicht nur Nehmen, sondern auch Geben muss.

Ich habe so lange ausgehalten, weil ich immer noch an unsere gemeinsame Zukunft glaubte. Ich habe länger als nötig ausgehalten, weil ich immer noch dachte, dass sich die Dinge eines Tages wirklich ändern könnten. Ich bleibe bei dir und halte dich mit meiner Liebe am Leben. Ich habe dir so lange vertraut, nur um herauszufinden, dass du nichts als nur ein Chauvinist bist.

Du bist der Mann, der mir beigebracht hat, wie man Versprechungen bricht, die ich unbedingt einhalten wollte. Du hast mich gezwungen, zu erkennen, dass Liebe keine Sache mehr ist, die man um jeden Preis bewahren sollte. Du hast mich gezwungen zu glauben, dass deine Liebe nur ein vorübergehender Wahnsinn ist.

Denn sie bricht wie ein Vulkan aus und nachdem verschwindet sie vollkommen. Du hast mich dazu gebracht, zu erkennen, dass das Bleiben mit jemandem, der mich alles in Frage stellen lässt, nicht bedeutet, geduldig zu sein, sondern nur reine Zeitverschwendung ist.

Ich gebe dich endlich auf

Doch jetzt bin ich mir viel wichtiger, als du es mir jemals warst. Ich verliebe mich endlich in ein Leben ohne dich. Ich gebe dich endlich auf.

Ich lasse dich gehen, weil du mir klar gemacht hast, dass ich einen Mann verdiene, der eine Zukunft mit mir plant. Ich lasse dich gehen, weil ich es satt habe, nur deine vorübergehende Option zu sein. Ich will mich nicht mehr bemühen, dich glücklich zu machen und meinen Freunden Kopfschmerzen über mein endloses Drama mit dir zu bereiten.

Ich will, dass du endlich begreifst, dass ich es satt habe, nur deine Geliebte zu sein. Ich bin mehr wert als das. Ich will nicht mehr die Frau sein, die dein Ego stärkt.

Ich will, dass du endlich begreifst, dass ich dir keine weitere Chance geben werde. Ich werde sie nur dem Mann geben, der sich bemüht und bereit ist, die Liebe zu geben, die ich verdiene.

Ich will, dass du endlich begreifst, dass du nicht mehr der Ort bist, den ich mein Zuhause nenne, oder der Ort, den ich meinen eigenen nennen kann.

Hiermit will ich dir klarmachen, dass ich dir nicht mehr im Weg stehen werde, weil du meine Zeit nicht mehr wert bist.

Ich will, dass du endlich begreifst, dass ich nicht mehr um einen Platz in deinem Herzen kämpfen werde, denn diesen solltest du mir freiwillig überlassen.

Ich will, dass du endlich begreifst, dass ich nicht mehr zurückblicken und liebevoll an dich denken werde, weil du es nicht verdient hast.

Ich will dich nicht in meiner Nähe haben und das bedeutet, dass ich mich nicht darauf freue, dich wiederzusehen.

Ich bin diejenige, die dir Lebewohl sagt. Und wenn ich das Wort sage, heißt das, dass ich hoffe, dass sich unsere Wege nie wieder kreuzen werden.

Ich vergebe dir, weil du dich nicht um die Liebe gekümmert hast, die ich nicht mehr retten kann. Und ich entscheide mich jetzt dafür, ein neues Leben ohne dich zu beginnen.

Ich gebe dich endlich auf

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.