13 Zeichen, dass du DemiSexuell bist

Ein Demisexueller ist ein Mensch, der keine sexuelle Anziehung erfährt, bis er eine enge emotionale Beziehung mit jemandem eingeht. Demisexualität ist am häufigsten in romantischen Liebesbeziehungen zu sehen. Doch dieser Begriff bedeutet nicht, dass demisexuelle Menschen eine unvollständige Sexualität oder halbsexualität haben.

Demisexualität ist die Kreuzung zwischen Sexualität und Asexualität.

Du bist nicht mit der Idee von Sex abgestoßen – bist aber auch nicht desinteressiert an Sex wie Asexuelle. Du beschäftigst dich auch nicht mit Sex als Mittel der rein körperlichen Befriedigung wie ein Sexueller.

Du genießt den Sex, aber unter bestimmten Bedingungen, bei denen du eine starke emotionale Bindung oder mentale Übereinstimmung spüren musst, um mit jemandem intim zu werden.

Wenn du die Art von Person bist, die Anziehung zu jemandem nur dann erfährt, nachdem sie sich mit ihm mental und emotional auf einer Ebene verbunden hat, die tief unter die Oberfläche taucht, dann könntest du vielleicht ein demisexueller Mensch sein.

Wenn du dich mit dieser Definition identifizieren kannst, dann lese diese 13 Zeichen, die zeigen, dass du vielleicht ein Demisexueller Mensch bist.

1. Freundschaft spielt eine große Rolle in deiner Beziehung.

Wenn du ein demisexueller Mensch bist, willst du dich mit jemandem auf allen Ebenen verbinden. Sowohl mental und emotional als auch physisch und spirituell. Du suchst jemanden, mit dem du ganz nackt sein kannst. Jemanden mit dem du zusammen sein kannst, ohne irgendwelche Hemmungen zu haben.

Du willst dir die Zeit nehmen, um einen Mann richtig kennenzulernen und die Beziehung auf natürliche Weise wachsen zu lassen. Für dich ist es sehr wichtig eine feste Freundschaft aufzubauen, bevor du mit jemandem eine Liebesbeziehung eingehst.

Damit eine Beziehung für dich funktioniert legst du einen sehr großen Wert auf emotionale Unterstützung, offene Kommunikation und Vertrauen.

In einer Partnerschaft musst du die Leichtigkeit, den Komfort und Wärme der Freundschaft spüren, bevor du anfängst, jemanden zu mögen oder dich sexuell zu jemandem hingezogen zu fühlen.

2. Du genießt den Sex, aber nur unter bestimmten Bedingungen.

Du bist nicht mit der Vorstellung von Sex abgewiesen, aber du genießt die schönste Nebensache der Welt nur unter bestimmten Bedingungen.

Sex ist für dich angenehm, wenn du eine emotionale Bindung oder mentale Kompatibilität mit jemandem spürst.

Das ist für dich eine Form der tiefen Verbundenheit mit jemandem. Dieses Gefühl ist ein Ausdruck von Liebe und Intimität, die du deinem Partner gegenüber empfindest und die körperliche Berührung dient dir dazu, deinen Partner besser kennen und schätzen zu lernen.

3. Die Idee, mit jemandem zu kuscheln, ist für dich aufregender als die Idee, mit jemandem Sex zu haben.

Du liebst Intimität in Beziehungen und könntest die ganze Nacht mit deinem Partner kuscheln oder mit ihm Bücher lesen, ohne ein einziges Mal an Sex zu denken.

Emotionale Intimität ist etwas, wonach du dich in Beziehungen sehnst.

4. Während du aufgewachsen bist, hast du dich immer anders gefühlt.

Du hast dich immer wie ein Außenseiter gefühlt, denn während deine Freunde von ihren ersten Küssen fasziniert waren, hat dich das nie wirklich interessiert.

Dich haben mehr menschliches Verhalten, Persönlichkeitsmerkmale und die Bildung von Freundschaften beschäftigt.

5. Für dich war nie nur das Aussehen ausschlaggebend.

Damit du dich von jemandem angezogen fühlst ist es sehr wichtig, seine gesamte Persönlichkeit zu kennen. Dich überzeugt nicht nur das gute Aussehen und deshalb hältst du nichts von Dating-Apps wie Tinder.
Für dich ist es sehr wichtig, dass dein potenzieller Partner, Humor, Freundlichkeit und Intelligenz besitzt und deswegen kannst du nicht verstehen, wie die Menschen nur auf Grund des guten Aussehens ihren perfekten Partner finden können.

6. Du bist ein Sapiosexueller und magst intelligente Gespräche.

Wenn deine Gedanken meine Seele nicht berühren können, dann greif nicht nach meinem Körper.

Wenn du ein Demisexueller bist, dann wirst du eng mit dem Sapiosexuellen verbunden sein, denn das Gehirn ist für dich das wichtigste Sexualorgan. Dich ziehen intelligente und nahtlose Gespräche an.

Ob der Mann gut aussieht oder ob er Bauchmuskeln hat, ist dir völlig egal. Er wird dich nicht ansprechen, bis er keine sinnvollen und intelligente Gespräche mit dir führen kann.

7. Es ist für dich sehr wichtig, dass dir jemand gefällt.

Es fällt dir so schwer, jemanden zu mögen, weil du nach einer tieferen Verbindung und Intimität suchst. Deswegen weißt du, dass es eine große Sache ist, wenn du jemanden wirklich magst.

Du nimmst deine Gefühle nie für selbstverständlich und bist sehr ausdrucksstark und liebevoll, wenn du einen gleichgesinnten Partner findest.

Eure Beziehung basiert auf einem starken Fundament von gegenseitigem Respekt, Vertrauen und echter Verbundenheit und ihr gebt alles, um sie zu pflegen.

8. Du hast keine Angst, dich zu binden.

Es ist dir sehr wichtig sich die Zeit zu nehmen, um eine Beziehung einzugehen, aber sobald du es schaffst, den perfekten Partner für dich zu finden, dann bist du voll und ganz der Beziehung verpflichtet.
Deiner Meinung nach erfordert eine starke Beziehung Teamarbeit und Pflege und nur so kann sie auf Dauer halten.

9. Du sehnst dich nach einer sinnvollen und tiefen Beziehung.

Während einige vielleicht denken, dass du ein Einzelgänger und nicht gerne intim bist, ist die Wahrheit, dass du dich nach pragmatischer, reifer und tiefer Liebe sehnst.

Das Letzte was du willst, ist dass du in einer hirnlosen, unreifen und abhängigen Beziehung bist.
Du hast den Wunsch mit jemandem zusammen zu sein, der dir sowohl ein Zuhause als auch ein Abenteuer geben kann, mit jemandem, der dein bester Freund und Liebhaber ist. Und deswegen willst du nur mit dem Mann intim sein, der dich mental und emotional anspricht.

10. Du hast erotische Fantasien.

Wenn du ein Demisexueller bist, bist du nicht asexuell oder desinteressiert an Sex. Du magst es einfach nur einen ganzheitlichen Zugang zu Sex haben. Du willst, dass jemand mit deinem Geist, deinem Körper und deiner Seele Liebe macht.

Für dich ist es sehr wichtig, dass du dich auf tieferen Ebenen mit Sex beschäftigst. Erotische Fantasien und ein Vorspiel spielen eine sehr große Rolle für dich.

11. Deine Freunde denken, dass du sehr hohe Ansprüche hast.

Deine Freunde denken, du bist prüde und hast sehr hohe Ansprüche, während du in Wirklichkeit nur nicht an oberflächlicher Intimität interessiert bist. Du hast sexuelle Fantasien, aber willst mit jemandem Sex haben, mit dem du dich auf einer tieferen Ebene verbinden kannst.

12. Du verstehst keine One Night Stands.

Du kannst einfach nicht damit klarkommen, dass deine Freunde Partner in Bars oder auf Tinder finden.
Die Vorstellung, mit einem Fremden in einer Bar rumzuhängen und mit ihm intim zu sein, ist etwas, das du nicht verstehen kannst.

Für dich ist die Wahrscheinlichkeit, einen potenziellen Partner in einer Buchhandlung zu finden, höher, als das in einer Bar passieren könnte. Du legst einen großen Wert darauf, mit deinen Freunden Zeit zu verbringen, aber das Flirten mit Fremden Menschen kommt für dich nicht in Frage.

13. Du bist sexuell unabhängig.

Wenn du dich nach körperlicher Befriedigung sehnst, gehst du nicht auf die Suche nach gefühllosen Sex. Du würdest dich lieber selbst befriedigen, als mit jemandem zusammen zu sein, mit dem du auf einer tieferen Ebene nicht verbunden bist.

Du wirst die Momente tiefer Intimität für jemanden bewahren, der sich um dich sorgt und eine starke Bindung mit dir teilt.