11 Verhaltensweisen, mit denen du für immer Single bleibst

Manche Menschen bleiben Single, weil sie es wollen, während andere kein Glück in Liebesbeziehungen zu haben scheinen. Was immer deine Entscheidung ist, gibt es einige Verhaltensweisen, die deine Chancen auf ein Date sabotieren können.

Sieh dir diese Verhaltensmuster an und prüfe, ob diese tatsächlich dafür sorgen, dass du für den Rest deines Lebens Single bleibst.

Eine Weile lang Single zu sein, hat seine Vorteile.

Ich persönlich habe in meinen Jahren als Singlemädchen das meiste Wachstum und die meiste Selbsterkenntnis erlebt, und auch wenn es ein paar schmerzhafte und einsame Momente gab, haben sie mich alle zu dem Punkt geführt, an dem ich ein paar meiner Mauern durchbrechen und ein wenig dringend notwendige innere Arbeit leisten konnte. Gleichzeitig setzt sich niemand zum Ziel, für immer Single zu bleiben.

Wir alle wollen Liebe; wir alle wollen einen Partner, mit dem wir unser Leben teilen können. Obwohl das das Ziel ist, gehen viele von uns vollkommen falsch an die Sache heran, die wir so sehr wollen. Wir leben unser Leben genauso weiter und hoffen, dass es irgendwie zu anderen Ergebnissen führt. Wir wissen, dass das eigentlich keinen Sinn macht, und doch arbeiten wir weiter aus der Standardeinstellung heraus.

Single zu sein ist kein Fluch und eine Beziehung ist kein Wundermittel. Egal, in welcher Phase du bist, ist es wichtig, eine persönliche Bestandsaufnahme zu machen – sieh dir die Gewohnheiten und Entscheidungen an, die dir helfen, und die, die dir schaden.

Es geht nicht darum, dich mehr zu präsentieren und dich auf jeder Dating-Website und in jeder Dating-App anzumelden – um eine wirklich tolle, gesunde Beziehung zu finden, ist es viel wichtiger, für eine solche Beziehung bereit zu sein. Es geht darum, fehlerhafte Muster und Denkgewohnheiten zu erkennen, die dich möglicherweise daran hindern, zu bekommen, was du willst.

Ich habe viele Artikel dazu geschrieben, wie du die Beziehung bekommst, die du willst. Es gibt auch Wege, um zu garantieren, dass du nie das bekommst, was du willst. Diese zu erkennen ist der erste Schritt, um das Problem zu korrigieren.

Und damit sind hier elf Wege, für immer Single zu bleiben:

1. Du lernst nie aus deinen Fehlern

Wenn du nicht aus deinen Fehlern lernst, wirst du zwangsläufig immer wieder die gleichen machen (was viele Jahre lang mein Problem war!).

Wenn du merkst, dass du immer wieder in genau der gleichen Situation landest, solltest du langsam darüber nachdenken, warum das passiert und was dich dorthin führt.

Wenn du zum Beispiel immer wieder in Pseudo-Beziehungen mit Männern landest, die sich wie dein Freund verhalten, dich aber nicht ihre Freundin nennen… dann versuche zu entdecken, warum du dich nur zum emotional unerreichbaren Typ Mann hingezogen zu fühlen scheinst.

Oder vielleicht betrügt dich am Ende jeder Typ, mit dem du ausgehst. Ich will nicht sagen, dass das deine Schuld ist, aber schau dir den Typ Mann an, zu dem du dich hingezogen fühlst, und frage dich, warum, und was diese Männer gemeinsam haben.

Schaue dir deine Muster an und überprüfe, ob du die Standardeinstellungen ändern kannst.

2. Du schiebst dein Singlesein auf die Tatsache, dass es keine guten Männer gibt.

Es ist statistisch gesehen unmöglich, dass jeder “normale” Mann auf der Welt nicht verfügbar ist. Es ist nicht so, dass alle guten Männer vergeben sind, sondern vielleicht bist du so sehr damit beschäftigt, den falschen Männern hinterherzulaufen und zu denken, dass sie dir geben können, was du willst, dass du alle guten Männer, denen du begegnest, weder sehen noch schätzen kannst.

Auch hier geht es darum, deine Muster und deinen Typ zu erkennen.

3. Du hast unrealistische Ansprüche.

Wir alle haben bestimmte Kriterien im Bezug auf einen Partner; manche davon können berechtigt sein, andere grenzen ans Lächerliche.

Wir kennen uns selbst nicht so gut, wie wir denken, und oft stimmt das, was wir zu wollen glauben, nicht mit dem überein, was wir tatsächlich brauchen. Als ich Single war, hätte ich auf die Frage nach meinem idealen Mann genau das Gegenteil von dem geantwortet, den ich am Ende geheiratet habe, und mir ist klar geworden, dass diesen Typ Mann zu heiraten eine Katastrophe gewesen wäre.

Du wirst überrascht sein, was alles passieren kann, wenn du aufhörst zu bewerten, ob er alle von dir gewünschten Eigenschaften hat, und stattdessen versuchst, eine Bindung zu ihm als Mensch aufzubauen.

4. Du traust seinen Gefühlen für dich nicht und gehst immer davon aus, dass er mit dir Schluss machen, dich nicht zurückrufen, sich nicht binden wird usw.

Wenn du dich selbst davon überzeugst, dass schlimme Dinge passieren werden… dann erhöhst du die Wahrscheinlichkeit, dass tatsächlich etwas Schlimmes passieren wird. Wenn du paranoid in Bezug darauf bist, wie ein Mann sich fühlt, schaffst du eine Stimmung und Energie, die diese Angst zur Realität machen kann.

Das nennt sich eine selbst erfüllende Prophezeiung: Je mehr Angst du vor etwas hast, desto mehr schaffst du ein Umfeld, in dem deine Befürchtungen wahrscheinlich eintreten werden. Wenn du zum Beispiel befürchtest, dass ein Mann mit dir Schluss macht oder das Interesse an dir verliert, kannst du dich in seiner Gegenwart nervös und gestresst verhalten, wirkst vielleicht sogar bedürftig und verzweifelt und suchst ständig die Zusicherung, dass er dich nicht verlassen wird.

Als Folge daraus kann er sich in deiner Nähe einfach nicht wohlfühlen. Irgendetwas stimmt einfach nicht. Er kann keine wirkliche Bindung zu dir aufbauen, weil du nicht da bist. Du bist mit den besorgten Gedanken in deinem Kopf beschäftigt und nicht mit dem Menschen vor deiner Nase, und am Ende verpufft alles und er ist weg, was deine größte Befürchtung zur Realität macht.

5. Du überanalysierst alles.

Du analysierst seine Texte, was er gesagt hat, seine Körperhaltung, die Sprache, die er verwendet hat. Wenn du überanalysierst, bist du weder präsent noch authentisch. Du befindest dich im Strategiemodus und ein Mann kann diese Energie immer wahrnehmen, egal, wie unauffällig du zu sein glaubst – und sie stößt ihn ab.

Statt ständig in Alarmbereitschaft zu sein und herausfinden zu wollen, wie genau er zu dir steht, solltest du dich fragen, warum du das Bedürfnis nach diesem defensiven Verhalten hast. Was versuchst du zu schützen und wie kannst du die Angst loslassen, die dich antreibt?

6. Du pflegst dich nicht oder versuchst nicht, so gut wie möglich auszusehen.

Es wurde schon oft und in vielen Varianten gesagt … Männer sind visuelle Wesen und körperliche Anziehung ist extrem wichtig. Dich nicht zu pflegen ist eine der Verhaltensweisen, die dazu führen, dass du ewig Single bleibst.

Anziehung funktioniert bei Männern und Frauen anders. Eine Frau kann sich zu einem Mann wegen seiner inneren Qualitäten hingezogen fühlen. Auch Männer müssen sich auf emotionaler und intellektueller Ebene zu einer Frau hingezogen fühlen, aber sie kommen nie an diesen Punkt, wenn nicht bereits eine starke körperliche Anziehung besteht.

Du solltest dich nicht nur darum pflegen, weil du einen Mann bekommen oder behalten willst. Tue es, weil du dich dann wohl in deiner Haut fühlst und dir das die Tür für viele gute Dinge im Leben öffnet, nicht nur eine Beziehung.

7. Du verarbeitest deine Probleme nicht. 

Die meisten von uns sind früher verletzt worden, sei es durch eine schmerzhafte Kindheit oder eine schmerzhafte Trennung. Es ist wichtig zu bedenken, dass sich Probleme nicht von selbst lösen – du musst schon etwas dafür tun. Es ist ein Mythos, dass die Zeit alle Wunden heilt – die Zeit tut nichts, wenn du keine Anstrengungen unternimmst. Du wachst nicht eines Tages ganz und geheilt auf. 

Zu einer glücklichen, gesunden Beziehung gehört, dein bestes Selbst zu sein. Du kannst nur so viel Liebe von außen hereinlassen, wie du innerlich fühlst – wenn du also Selbstliebe nicht zur Priorität machst, wirst du nie die Freuden der wahren Liebe erleben (das gilt unabhängig davon, ob du in einer Beziehung bist oder nicht) und für immer Single bleiben.

8. Du gibst dich mit “Zwischenbeziehungen” zufrieden.

Wenn du dich in einer Lebensphase befindest, in der du bereit bist, dich niederzulassen und eine dauerhafte Beziehung zu finden, fange nichts mit Männern an, die eindeutig nicht in der gleichen Lage sind! Es ist recht offensichtlich, wenn ein Mann es nicht ernst meint; du kennst die Anzeichen, aber du ignorierst sie einfach, weil er halt so süß ist, und was schadet es schon, zumindest eine kleine Affäre zur Überbrückung der Zeit zu haben, bis jemand anderes des Weges kommt…

Was es schadet, ist, dass du am Ende verletzt wirst, denn je mehr Zeit du mit ihm verbringst, desto mehr festigen sich deine Gefühle und übertönen die objektive Vernunft, den Teil von dir, der weiß, dass es mit diesem Mann nie auf Dauer klappen könnte. Wenn du eine bestimmte Art von Beziehung willst, dann halte dich an Männer, die das Gleiche wollen. Eigentlich ist es total offensichtlich, und doch irgendwie nicht.

9. Du hast Panik bei der Aussicht, für immer Single zu sein.

Manchmal sind die Panik und die Angst, die meine Single-Freunde ausstrahlen, so greifbar, dass ich fast Beruhigungsmittel bräuchte. Dir Sorgen darum zu machen, dass du für immer alleine bleibst, bringt dir gar nichts, genauso wenig wie Gedanken um das Mittagessen dazu führen, dass plötzlich auf magische Weise ein Sandwich vor dir auftaucht.

Sorgen machen kann sich so anfühlen, als ob es einem Zweck dient, aber das tut es nicht. Bleibe stattdessen ruhig und gelassen, glaube daran, dass du die Liebe bekommen wirst, die du dir wünschst, wenn die Zeit gekommen ist, und versuche bis dahin einfach, dein Glück allein zu finden.

10. Du hast ein geringes Selbstwertgefühl.

Was uns in schlechten Beziehungen festhält, ist ein geringes Selbstwertgefühl – tief im Inneren glaubst du nicht, dass du etwas Besseres verdienst oder jemanden Besseres finden wirst. Du hast auch kein starkes Ichbewusstsein, so dass seine Meinung dir alles bedeutet. Das ist der perfekte Nährboden für Bedürftigkeit, welche ein absoluter Beziehungskiller ist.

Wenn du dich selbst nicht liebst, wirst du auch nicht glauben können, dass jemand anderes dich lieben kann, und darum wirst du nie volles Vertrauen haben, selbst wenn dann doch ein toller Mann deines Weges kommt. Wie solltest du es wirklich glauben, wenn du dich selbst nicht liebst? Du wirst immer darauf warten, dass das dicke Ende noch kommt und könntest die Beziehung sabotieren.

11. Du versuchst es nicht einmal.

Du wirst die Liebe nicht finden, wenn du dich wegschließt und dich wunderst, wo all die tollen Typen hin sind. Ja, die Apps sind nervig und loszuziehen und neue Leute kennenzulernen ist nervig und deine Freunde zu fragen, ob sie jemanden für dich kennen, ist nervig, aber du musst dir ein bisschen Mühe geben.

Du musst hinausgehen. Und frage deine verheirateten und verpaarten Freunde, wen sie kennen! Gehe nicht davon aus, dass die Leute von sich aus an dich denken. Jedes Mal, wenn mich einer meiner Single-Freunde fragt, ob ich jemanden kenne, fällt mir plötzlich ein, dass ich in der Tat jemanden kenne!

Du musst schon ein bisschen dafür tun und aus dir rausgehen, anstatt zu klagen und dich darüber zu beschweren, wie nervig solche Mühen sind.

Ich hoffe, dass dieser Artikel dir geholfen hat, die Verhaltensweisen besser zu verstehen, die dich für immer im Singledasein festhalten könnten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.