16 Zeichen, dass du nicht wirklich ein Introvertierter, sondern ein hochsensibler Extrovertierter bist

Es gibt viele Missverständnisse über hochsensible Menschen…

Oft wird gedacht, dass hochsensible Menschen schüchtern, unsicher und introvertiert sind – doch das ist nicht immer so. 

Die Wahrheit ist, dass hohe Sensibilität nicht dasselbe ist wie Schüchternheit, Unsicherheit oder Introversion, obwohl einige von uns zum Beispiel sowohl sensibel als auch schüchtern oder sensibel und unsicher sein können. Die meisten hochsensiblen Menschen sind introvertiert, aber nicht alle. Introversion und Extraversion werden oft missverstanden, um zu beschreiben, wie kontaktfreudig oder gesprächig du bist.

Da jeder Mensch sowohl introvertiert als auch extrovertiert ist, kann es schwierig sein, die Nuancen dessen, was jeder von ihnen bedeutet, zu durchschauen. Dies betrifft vor allem die Personen, die hochsensibel sind.

Solche Menschen sind emotional intelligenter, intuitiver, kreativer und empfindlicher als der durchschnittliche Mensch. Wenn diese Eigenschaften mit der Extraversion kombiniert werden, können sie die Illusion der Introversion erzeugen. Es ist zwar eine schwierige, aber wichtige Entscheidung, die man treffen muss, denn je besser man sich selbst kennt, desto mehr kann man sein Leben so gestalten, dass es zu dem passt, was man wirklich ist.

Hier sind 16 Zeichen, die zeigen, dass du nicht wirklich introvertiert bist, sondern ein hochsensibler Extrovertierter:

1. Es macht dir eigentlich nichts aus, mit anderen Menschen zusammen zu sein. Du bevorzugst einfach, mit manchen mehr zusammen zu sein als mit anderen. In der Nähe von falschen Menschen zu sein, macht dich müde, während du mit deinen Freunden viel lachst und dich verstanden und geliebt fühlst.

2. Du hast ein oder zwei enge Freunde, die du regelmäßig siehst oder mit denen du sprichst. Wenn du einen besten Freund hast, den du jeden Tag siehst, oder du einen Partner hast, mit dem du so viel wie möglich Zeit verbringen willst, dann könnten dich die anderen Menschen, mit denen du ganz wenig Zeit verbringst, als extrovertierter sehen, als du denkst.

3. Du magst die Vorstellung, von allen geliebt zu werden. Dies mag vielleicht komisch klingen, ist aber ein häufiger Wunsch der Menschen. Eine tiefe Sehnsucht, von vielen Menschen geliebt oder bewundert zu werden, steht oft im Zusammenhang mit sozialer Angst oder der Angst, unbeliebt zu sein, besonders von den Menschen, mit denen man eine besondere Verbindung hat.

4. Du liebst es, verliebt zu sein und geliebt zu werden. Hochsensible Menschen sind echte Romantiker. Das liegt daran, dass sie sich ihrer Emotionen so sehr bewusst sind und sie sich am wohlsten fühlen, wenn sie verliebt sind und geliebt werden. Natürlich mögen es die Introvertierten auch, verliebt zu sein, aber die Extrovertierten neigen dazu, ihre Liebe  direkt auszudrücken.

5. Du magst es nicht so sehr, viel Zeit allein zu verbringen. Wenn du einen ehrlichen Blick auf deinen emotionalen Zustand wirfst, wenn du alleine bist, oder wenn du mit deinen Freunden oder deinem Partner zusammen bist, dann merkst du, dass du das Letztere besser findest. Du denkst, du bist allein glücklicher, aber das bist du nicht wirklich.

6. In deinen Träumen dreht sich alles um andere Menschen. Du liebst es, von ihnen geliebt zu werden und sie zu beeindrucken. Du fühlst dich viel wohler in ihrer Gesellschaft, als wenn du alleine die Welt erkunden müsstest.

7. Du warst ein extrovertiertes Kind. Wenn du an einen durchschnittlichen Tag aus deiner Kindheit zurückdenkst, dann kannst du feststellen, dass du immer Freunde zu dir nach Hause eingeladen oder mit anderen Kindern draußen gespielt hast. Dann, irgendwann, hattest du einige traumatische Ereignisse, die dich dazu brachten, lieber allein zu sein. Isoliert zu sein ist für dich ein Bewältigungsmechanismus und nicht etwas, das du von Natur aus bevorzugst.

16 Zeichen, dass du nicht wirklich ein Introvertierter, sondern ein hochsensibler Extrovertierter bist

8. Deine intuitive Fähigkeit, das aufzunehmen, was die Menschen tatsächlich denken und fühlen, kann unangenehm sein, weil du es schwer hast, manche Dinge zu ignorieren. Auf der anderen Seite macht dich diese Eigenschaft zu einer sehr liebenswürdigen Person, wenn du mit anderen Menschen zusammen bist.

9. Du fühlst dich ziemlich gestresst, wenn du merkst, dass jemand sich selbst zerstört und du nicht in der Lage bist, dieser Person zu helfen. Der Grund warum du dich manchmal von anderen Menschen isolieren willst, ist die Tatsache, dass du sehr empfindlich auf die Probleme anderer Menschen reagierst und sie oft als deine eigenen wahrnimmst.

10. Du schaffst sehr leicht eine Verbindung mit anderen Menschen. Wenn du mit deinen Freunden ausgehst, liebst du es im Mittelpunkt zu stehen oder du bist immer die Person, die jeder Kellner in den Cafés kennt. Eine große Eigenschaft der extrovertierten Menschen ist ihre Fähigkeit, sich mit den meisten Menschen gut zu verstehen.

11. Du bist ein sehr treuer Mensch, aber nur gegenüber jemandem, den du sehr liebst, oder gegenüber Freunden, mit denen du sehr lange befreundet bist. Wenn du liebst, dann liebst du mit deinem ganzen Herzen und diese Person, die du so sehr liebst wird ein Teil von dir. Allerdings ist für so eine Beziehung ein sehr langer Prozess notwendig, damit du dich öffnen und Vertrauen aufbauen kannst.

12. Du liebst es, auszugehen und Spaß zu haben, aber nicht allzu oft. Wenn du mit deinen Freunden ausgehst, genießt du die gemeinsame Zeit. Allerdings erschöpft es dich, von so viel Energie umgeben zu sein und danach brauchst du Zeit für dich alleine, um dich wieder erholen zu können.

13. Du vermeidest sehr oft Menschen, sogar auch deine Freunde. Es ist manchmal schwer zu erklären, dass man mehr Zeit für sich selbst braucht als für andere Menschen, und wenn die Menschen dieses Bedürfnis nicht respektieren, ist es manchmal einfacher, sich einfach unzugänglich zu machen.

14. Du fühlst dich wohler in einer großen Gruppe von Fremden als in einer kleineren Gruppe von Bekannten. Dies liegt daran, dass du nicht das Bedürfnis verspürst, einen Fremden zu beeindrucken oder dich an ihn zu binden. Dies ist eine gleichwertige Darstellung deiner Extraversion, sowie deiner Eigenschaft einer sehr zurückhaltenden Person.

15. Du arbeitest lieber allein, aber du liebst es deine Arbeit mit anderen Menschen zu teilen. Zum Beispiel du bist ein Schriftsteller, der es liebt alleine zu schreiben, aber der dann dieses Buch an viele Menschen weitergibt, damit sie es lesen und kommentieren können.

16. Wenn du ein Bild von deinem Traumleben zeichnen würdest, dann würde es idealerweise eine Kombination aus einer liebevollen Partnerschaft, ein paar tollen Freunden und einer engen Familie sein. Dein Ziel im Leben ist es nicht, dich von den Menschen fernzuhalten, sondern die richtigen zu wählen und sie in deiner Nähe zu halten, egal was die Zukunft bringt.

Die Persönlichkeit eines jeden Menschen ist eine Mischung aus Extravertiertheit und Introvertiertheit in unterschiedlichem Maße und sie präsentieren ihre eigenen Belohnungen und Herausforderungen, insbesondere für die hochsensible Person.

Während hochsensible Introvertierte oft Gefahr laufen, zu zurückgezogen und isoliert zu werden, können sensible Extrovertierte leicht von ihren sozialen Aktivitäten überwältigt werden.

Hochsensible Extrovertierte genießen Gruppenaktivitäten und lieben es neue Menschen kennenzulernen, genau wie alle anderen Extrovertierten, aber sie brauchen Zeit allein, um sich von den vielen aufregenden Ereignissen zu erholen.

Während sie soziale Aktivitäten genießen, empfinden hochsensible Extrovertierte wie alle hochsensiblen Menschen, die Dinge tiefer, sowohl die Sinneswahrnehmungen als auch die Gefühlswelt der Menschen, und deshalb können sie sich dem Dilemma stellen, trotz ihres Wunsches nach Teilnahme überwältigt zu werden.

Das Ausdrücken deiner Gefühle kann andere dazu bringen, dich dafür zu kritisieren, dass du die Dinge zu persönlich nimmst oder überreagierst. Trotz dieser Herausforderungen brauchen hochsensible Extrovertierte die Gesellschaft anderer Menschen und werden weiterhin versuchen, Gruppenaktivitäten zu finden, die sowohl Spaß machen als auch ihre Eigenschaften akzeptieren.

Damit du dein sensibles Selbst sein kannst, ohne dein soziales Leben aufzugeben, musst du unbedingt eine Balance finden. Achte immer darauf, dass du genügend Allein-Zeit einplanst zwischen den gesellschaftlichen Aktivitäten, um nachzudenken und dich auszuruhen. Versuche es mit Meditation, mache lange Spaziergänge in der Natur und achte besonders auf genügend Schlaf.

16 Zeichen, dass du nicht wirklich ein Introvertierter, sondern ein hochsensibler Extrovertierter bist

Ein Kommentar

  1. Sehr treffend. Ich habe mich in den meisten Punkten wieder gefunden. Die meisten verbinden mit Extroversion eine laute Person praktisch den „Hans Dampf in allen Gassen“. Daher habe ich mich bisher eher als Introvertiert gesehen. Vielen Dank.

Kommentare sind geschlossen.