25 unbehagliche Dinge, die Du tun musst, wenn Du deine 20er nicht bereuen willst

1. Hab den Mut zu sagen, wenn etwas nicht funktioniert.

2. Hab den Mut, sich zu engagieren, wenn etwas ist. 

3. Schau dich an und frage dich selbst: Wenn ich morgen nicht mehr wachsen würde, ist das die Person, die ich für den Rest meines Lebens sein möchte?

4. Entscheide was wichtig und was nicht wichtig ist, damit du deine Zeit und dein Geld in das investieren kannst, was du wirklich willst.

5. Denke regelmäßig darüber nach, wie du dein Leben leben würdest, wenn es Social Media nicht gäbe, wenn du nicht jede deine Bewegung dokumentieren würdest oder wenn du keine glänzende, bearbeitete Bilder hättest, mit denen du dich vergleichen könnten.

6. Hör auf überzureagieren.

7. Spreche über alles und nicht nur über andere Menschen.

8. Hör auf, sich um unnütze Dinge wie z. B., ob du “Fett” bist oder nicht zu kümmern, denn niemand wird an deinem Begräbnis dabei sein und dein Leben segnen, weil du eine Hosengröße beibehalten hast. Wie du aussiehst, ist keine Leistung.

9. Stelle mehr Fragen über andere Menschen, als Aussagen über sich selbst machen.

10. Hör auf, die nuanciertesten und komplexesten Meinungen zu haben, als würdest du versuchen, die freundlichste und einfühlsamste Person zu sein, die man kennt.

11. Sei nicht so nachsichtig. Eines der größten Bedauern, das die meisten Menschen über ihre 20er haben, ist, dass sie sie nicht mehr genossen haben. Und ich spreche nicht über “teure Klamotten, schicken Restaurants oder einer Reise nach Thailand” Art von Genuss. Ich rede von der Fähigkeit tief morgens einzuatmen und in Ruhe den Kaffee zu trinken, wissend, dass du dein Bestes getan hast.

12. Lies Bücher.

13. Lerne, nett zu sein. Das ist der wahnsinnig mächtigste Life Hack, und doch der am meisten übersehene. Lerne, wie man aufrichtig nett zu den Menschen ist. Das bringt dich weiter als alles andere.

25 unbehagliche Dinge, die Du tun musst, wenn Du deine 20er nicht bereuen willst

14. Lebe, damit der Tod nichts zu nehmen hat. Lass alles auf dem Tisch liegen. Halte deine Gedanken, deine Liebe, deine Kreativität nicht für einen weiteren Tag zurück. Dieser Weg führt dich zu der Person, die du immer sein wolltest.

15. Hör auf zu sagen, dass du für immer in einer Beziehung sein willst, und sei in einer. Deine Seelenbeziehung ist etwas, das du aufbaust, nicht etwas, worauf du stolperst. Wenn du dies nicht herausfindest, wirst du immer wieder enttäuscht sein von der Person mit der du zusammen bist.

16. Lebe nach deinen Möglichkeiten. Wenn du nicht lernst, dies zu tun, wenn du wenig hast, kannst du es nicht tun, wenn du mehr hast. Hochverdienende Menschen können auch am meisten verschuldet und finanziell instabil sein, weil sie immer nur ein bisschen außerhalb dessen leben, was sie sich leisten können.

17. Erfolge verändern nicht dein Leben, Gewohnheiten tun es.

18. Definiere deine wichtigsten Werte und stelle sicher, dass deine Gedanken, Handlungen und Entscheidungen mit ihnen übereinstimmen. So lebt man ein ehrliches Leben.

19. Verbrenn keine Brücken. Lerne, sich aus Freundschaften, Beziehungen, Jobs und Partys zurückzuziehen.

20. Frag nach der Wahrheit.

21. Du musst genau wissen, was deine schlechten Gewohnheiten sind. Probleme erkennen und dann lösen. 

22. Erkenne, warum du andere beschuldigst. “Was du an den Menschen liebst, ist das, was du an dir selbst liebst; was du an den Menschen hasst, ist das, was du in dir selbst nicht sehen kannst.”

23. Strebe mehr nach dem Zweck des Lebens, als nach dem Vergnügen. Das Vergnügen verändert dein Leben nicht.

24. Zuhause ist da, wo du es machst, also mach es irgendwo.

25. Trenne dich von der Illusion, dass das, was du auf Instagram siehst,”echtes Leben” ist, es ist nicht “echtes Leben”, sondern ein hochgradig retuschiertes Bild.

Bonus!

26. Lerne hier, jetzt und heute, glücklich zu sein. Wenn du nicht lernst, wie man in der Gegenwart glücklich ist – kein Job, kein Partner, kein Erfolg, keine Reise, kein Geld, nichts, für das du dir Mühe gibst, wird so angenehm sein, wie du es denkst. Du kannst dein Glück nicht aufsparen, wenn du glaubst, es verdient zu haben. Entweder hast du es jetzt, oder nie.