4 Sternzeichen, die immer diejenigen sind, die Schluss machen

Ich bin ganz schlecht darin, mich von jemandem zu trennen. Für mich ist das Schlussmachen vielleicht sogar schwerer, als verlassen zu werden. Es gibt einfach so viel Selbstzweifel und Sorge darüber, die Gefühle des anderen zu verletzen, dass ich normalerweise am Ende so lange in der Beziehung bleibe, bis sie weit über das Verfallsdatum hinaus ist.

Ich habe aber Freunde, die mit dem Schlussmachen nicht zögern. Wenn es vorbei ist, ist es vorbei – kein Zurückschauen mehr. Und zufällig haben diese Freunde auch genau die Sternzeichen, die immer diejenigen sind, die sich trennen – ist es also irgendeine Überraschung, dass sie im Loslassen so gut sind?

Nicht jeder ist für eine Langzeitbeziehung bestimmt. Manche wollen eine schöne Zeit und keine lange Zeit – und das ist auch okay. Es ist jedoch nur fair, dass alle die gleichen Erwartungen an eine Beziehung haben und daran, in welche Richtung sich diese bewegt oder auch nicht. Und da nicht jeder gerne die Wahrheit über seine Bindungsangst ausspricht, ist es wahrscheinlich gut, vorher schon zu wissen, welche Zeichen eher zum plötzlichen Schlussmachen neigen.

Solltest du also in all deinen Beziehungen die Person sein, die die Beziehung beendet, bist du wahrscheinlich eines der folgenden Sternzeichen. Und wenn du mit einem ihrer Vertreter zusammen bist… naja, sei einfach nur auf alles vorbereitet.

Zwillinge (21. Mai – 20. Juni)

Um einen Zwilling zu lieben, musst du Gefallen daran haben, immer auf Zack gehalten zu werden. Du weißt nie, was als nächstes kommt, aber das macht eine Beziehung mit den Zwillingen auch so aufregend. Es bedeutet zudem, dass du dich mit einem Zwilling aufgrund ihrer Neigung zur Wechselhaftigkeit selten auf sicherem Boden fühlst.

Sie lieben das Flirten und glauben fest, dass Abwechslung dem Leben Würze verleiht. Sie leiden außerdem massiv unter der Angst, etwas verpassen zu können, und all das fügt sich zu einer generellen Abneigung gegen das Festlegen zusammen. Sie wollen den perfekten Partner finden, der alle ihre Kriterien erfüllt, und lassen sich erst nieder, wenn sie diese Person gefunden haben.

Skorpion (23. Oktober – 21. November)

Wenn du dir schon einmal an einem Skorpion die Finger verbrannt hast, überrascht dich vielleicht die Tatsache, dass es sich um ein Wasserzeichen handelt (ja, ihr Stich brennt). Beim Wechsel zwischen heiß und kalt schlägt der Skorpion jedes andere Zeichen. Erst verbrennen sie dich mit ihrer Leidenschaft, im nächsten Moment sind sie eiskalt – das kommt aber daher, dass sie höchst emotional und empfindlich sind.

Sie sind außerdem impulsiv, sodass die kleinste Verletzung sie zum Explodieren bringen kann und sie möglicherweise die Beziehung ganz abschreiben. Die gute Nachricht: Sie bereuen es oft schnell, sobald sich ihr Mütchen wieder abgekühlt hat und werden wahrscheinlich wieder zusammenkommen wollen. Deshalb sind Beziehungen mit einem Skorpion oft von der Sorte „Pack schlägt sich, Pack verträgt sich“.

Schütze (22. November – 21. Dezember)

Am besten lässt sich ein Schütze mit „wildes Herz“ beschreiben. Unter den Tierkreiszeichen sind sie deutlich dasjenige mit der meisten Bindungsangst und daher ist es beinahe unmöglich, einen von ihnen lange festzuhalten. Unglücklicherweise macht sie das auch total unwiderstehlich. Auch wenn sie sich schnell verlieben, entlieben sie sich auch genauso schnell, da sie schnell gelangweilt und von Natur aus rastlos sind.

Sie bersten nur so vor natürlicher Neugier auf die Welt und auf Leute, weshalb sie sich gerne umschauen und immer auf der Suche nach dem nächsten faszinierenden, glitzernden Ding sind. Und wenn es um Herzensangelegenheiten geht, können sie ein wenig (na gut, sehr) selbstsüchtig sein.

Wassermann (20. Januar – 18. Februar)

Wassermänner werden dir das Herz brechen – nicht um gemein zu sein, sondern weil sie ehrlich sind und nicht versuchen, die Dinge zu beschönigen. Sie sind mit ihren Gefühlen und Wünschen sachlich und wenn du dabei verletzt wirst, tja – zumindest haben sie dich nicht warmgehalten. Einerseits fühlt sich eine Beziehung mit einem Wassermann dadurch unglaublich befreiend an:

Wenn sie dich lieben und bei dir sein wollen, kannst du sicher sein, dass das auch echt ist. Sie spielen keine Spiele und halten niemanden hin. Wenn es andererseits aber vorbei ist, können sie sehr direkt sein und dich leichter als die meisten anderen hinter sich lassen, ohne nochmal zurückzuschauen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.