5 stille Sternzeichen, die auch die besten Zuhörer sind

Sternzeichen können helfen, die Persönlichkeit eines Individuums vorherzusehen und zu bestimmen.

Es gibt 12 Zeichen im Tierkreis und jedes ist mit einem Herrscherplanet verbunden.

Die zwölf Zeichen werden von vier Elementen regiert, nämlich Wasser, Luft, Feuer und Erde; jedes dieser Elemente spielt eine grundlegende Rolle in der Bestimmung der Persönlichkeit eines Menschen.

Die Zeichen sind außerdem aufgeteilt in kardinale, fixe und bewegliche Zeichen. Jede Gruppe besteht aus vier Sternzeichen.

Kardinal: Widder, Krebs, Waage und Steinbock

Fix: Stier, Löwe, Skorpion und Wassermann

Beweglich: Zwillinge, Jungfrau, Schütze und Fische

Klassifizierung auf Basis der Elemente:

Feuer: Widder, Löwe, Schütze

Erde: Stier, Jungfrau, Steinbock

Luft: Zwillinge, Waage, Wassermann

Wasser: Krebs, Skorpion, Fische

Basierend auf diesen Klassifizierungen können wir bestimmen, welche Zeichen von Natur aus extrovertiert und welche introvertiert sind, welche gerne viel reden und im Rampenlicht stehen und welche gerne still bleiben und nicht das Rampenlicht horten.

Wenn du dich fragst, warum du so introvertiert oder gerne still bist, lies weiter und finde heraus, ob dieses Persönlichkeitsmerkmal von deinem Sternzeichen beeinflusst wird.

Hier ist eine Liste von 5 stillen Sternzeichen:

1. SKORPION (23. Oktober – 21. November)

Herrscherplanet: Pluto

Element: Wasser

Der Skorpion ist das intensivste Zeichen von allen. Sie sind sehr leidenschaftlich. Sie sind außerdem ein sehr verschlossenes und geheimnisvolles Zeichen.

Sie zeigen sich anderen nicht, bevor sie nicht eine enge Verbindung mit ihnen haben.

So sind sie einfach gestrickt.

Sie haben nicht das Bedürfnis zu reden, nur um mit ihrem Wissen anzugeben. Sie sind außerdem nicht versucht zu reden, nur um dazuzugehören oder weil sie nervös sind.

Sie reden, wenn sie etwas Wertvolles zu sagen und ein interessantes Publikum haben.

2. STEINBOCK (22. Dezember – 19. Januar)

Herrscherplanet: Saturn

Element: Erde

Steinböcke sind vernünftig, rational und geborene großartige Manager und Führungspersönlichkeiten; sie bevorzugen Ordnung und Struktur und wollen, dass die Welt wie eine perfekte Maschine aussieht.

Sie wollen alles in perfekter Ordnung haben. Also warten sie ab, bis der richtige Augenblick gekommen ist. Sie wollen sichergehen, dass sie die richtigen Worte zur richtigen Zeit nutzen, um ihre Botschaft auf die richtige Art zu übermitteln.

3. KREBS (21. Juni – 22. Juli)

Herrscherplanet: Mond

Element: Wasser

Emotional betrachtet agiert und reagiert der Krebs genau wie sein Namensvetter: seitwärts. Sie gehen Konfrontationen aus dem Weg und fühlen sich normalerweise nicht wohl damit, ihre Gefühle zu diskutieren. Krebse sind intuitiv und manchmal auch psychisch begabt. Erfahrung durchfließt sie auf emotionale Weise. Sie sind oft launisch und ihr Umfeld und ihre Interessen wechseln stetig.

Krebse sind gerne für sich und sehr häuslich. Sie haben sehr tiefe Gedanken und Einblicke. Sie werden dich in ihre private Welt hereinlassen, wenn sie dir vertrauen.

4. STIER (20. April – 20. Mai)

Herrscherplanet: Venus

Element: Erde

Stiere haben ein tiefes Bedürfnis nach Komfort, materieller Leichtigkeit und Wohlstand. Sie sind sehr loyal, standfest, geduldig, arbeitsam und beharrlich.

Sie sind außerdem sehr stur und rigide.

Sie sind tiefe Denker. Sie können ein Problem in ihrem Kopf für lange Zeit überanalysieren.

Manchmal können sie, wenn sie sich in diesem Zustand befinden, sich einigeln und kein Wort sagen. Aber glaube nicht, dass sie diesen Gedanken unausgesprochen lassen. Sie werden ihn mit dir teilen, wenn sie alle Perspektiven im Kopf abgewogen haben.

Wenn sie also endlich den Mund aufmachen, sind ihre Worte weise. Wenn sie endlich ihren Standpunkt teilen, lohnt es sich sehr, diesem zuzuhören.

5. JUNGFRAU (23. August – 22. September)

Herrscherplanet: Merkur

Element: Erde

Die Jungfrau ist reserviert, bescheiden, praktisch, anspruchsvoll, akribisch, analytisch und gewissenhaft und strebt nach Wissen und Verstehen.

Sie sind manchmal extrem still, weil sie lieber beobachten und zuhören, als zu reden.

Sie beobachten alles, was um sie herum passiert und wollen ständig dazulernen.

Sie mögen es nicht, nur um des Redens willen zu reden. Sie reden, wenn sie wissen, dass sie etwas Wertvolles mitzuteilen haben. Sie warten auf den richtigen Moment, um das Richtige zu sagen.

Wenn du mehr Zeit mit ihnen verbringst, wirst du feststellen, dass sie nicht immer still sind und manchmal die Schutzwälle herunterlassen und sich die Seele aus dem Leib reden. Aber das geschieht nur, wenn du es in ihren engen Freundeskreis schaffst.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.