5 Zeichen, dass du eine echte emotionale Verbindung mit deinem Partner hergestellt hast

Wenn du in einer Beziehung bist, ist das Schaffen einer echten emotionalen Verbindung zu deinem Partner eine der größten Freuden.

Möglicherweise wirst du auch nach Zeichen suchen, dass dein Partner die gleiche tiefe Liebe und Verbindung zu dir empfindet, was bedeutet, dass er wahrscheinlich lange an deiner Seite bleiben wird.

Wir alle haben den Wunsch, dass die Momente der Freude und des Glücks unsere Sorgen überwiegen.

Wenn es um romantische Beziehungen geht, haben wir alle immer noch die Märchen im Kopf, in dem sich zwei Seelenverwandte finden und für immer und ewig glücklich bleiben.

Aber das Herstellen einer emotionalen Verbindung mit deinem Partner bedeutet alle menschliche Emotionen zu haben und zwar die Traurigkeit, den Zorn, die Angst, die Freude und das Glück.

Wir können nicht nur positive Emotionen in unseren Beziehungen haben, sondern wir finden auch gute, gesunde und positive Wege, über die negativen Emotionen zu sprechen und mit ihnen umzugehen. Das ist es, was wahre Intimität ausmacht.

Das Erledigen der emotionalen Arbeit für deine Beziehung wird es wert sein, die liebevolle emotionale Verbindung zu schaffen, die du mit deinem Partner willst.

Es folgen 5 Zeichen, die zeigen, dass du eine echte emotionale Verbindung mit deinem Partner aufgebaut hast:

1. DU WEIßT, WIE MAN ABLENKUNGEN BESEITIGT

Manche Dinge in deiner Umgebung hindern dich daran, dich mit deinem Partner zu verbinden. Eine davon könnte deine ständige Nutzung von sozialen Medien sein.

Wissenschaftler fanden heraus, dass die häufige Verwendung von Facebook mit Trennungen und Scheidungen verbunden ist, insbesondere für diejenigen, die in relativ kürzeren Beziehungen von 3 Jahren oder weniger gelebt haben.

Dies sind negative Beziehungsergebnisse, die natürlich niemand will, wenn er daran arbeitet, eine emotionale Verbindung herzustellen.

Ablenkungen wie Fernsehen und soziale Medien sind Möglichkeiten, um sich emotional von seinem Partner zu distanzieren. Denn wenn du dich auf etwas anderes konzentrierst, kannst du dich nicht auf die Person fokussieren, die sich direkt neben dir befindet.

Anstatt dich zu distanzieren, wende dich an deinen Partner und stelle ihm eine ehrliche Frage wie “Worüber denkst du gerade nach” oder “Wie kann ich dir mehr Liebe zeigen?”.

Kommunikation ist das wichtigste Element in einer Beziehung. Denn manchmal kann es passieren, dass einer der Partner etwas missversteht und eine Fehlkommunikation zu einem Streit führt. Die Beseitigung von Ablenkungen kann dir helfen, Fehlkommunikation zu vermeiden.

Außerdem kann sie euch lehren die Bedürfnisse des anderen besser zu verstehen. Wenn du und dein Partner die Wünsche des anderen kennt, seid ihr besser in der Lage, sie zu erfüllen und eine glückliche Beziehung zu führen.

2. ANSTATT ZU REAGIEREN, ANTWORTEST DU DEINEM PARTNER

Unsere natürliche Reaktion auf das, was wir sehen, hören oder fühlen, ist nicht, wie wir mit unserem Partner sprechen sollten, es sei denn, unsere Reaktion ist Liebe.

Was dein Partner sagt, kann dich zunächst verärgern. Wenn das der Fall ist, erkenne zu reagieren und sage: “Ich reagiere gerade jetzt. Gib mir einen Moment, um dir zu antworten.”

Warte, um die Worte zu finden, die genau beschreiben, wie du dich fühlst und nicht, wie du dich zuerst gefühlt hast. Oft kann unsere erste Reaktion verletzend sein und tiefgreifende Spuren hinterlassen.

Unsere Worte haben die Macht, sich tief in die Herzen der Menschen einzugraben und wir können sie nie wirklich zurücknehmen. Deshalb sollten wir es uns zur Gewohnheit machen, vor jeder Reaktion kurz innezuhalten und zu überlegen.

Abwehrhaltung ist eine Antwort auf eine Bedrohung, was zum Beispiel unser Gefühl sein kann, wenn unser Partner seine Stimme erhebt. Besitze deine Verteidigungsfähigkeit und erkenne, wann du eine Barriere aufbauen solltest.

Sag noch einmal, was passiert: “Lass mich ein- und ausatmen und mich darauf vorbereiten, dir wirklich zuzuhören.”

5 Zeichen, dass du eine echte emotionale Verbindung mit deinem Partner hergestellt hast

3. DU BAUST EINE GRÖßERE INTIMITÄT DURCH INTIME MOMENTE

Intimität ist viel mehr als Sex. Sie kann durch eine Berührung mit der Hand, einen gemeinsamen Scherz, einen ruhigen Moment des Augenkontaktes oder auf viele verschiedene Arten aufgebaut werden.

Die Zeit, in der man zusammen im Bett schläft, ist ein intimer Moment, den die meisten Paare für selbstverständlich halten.

Berührungen sind für die Gesellschaft von einer großen Bedeutung. Jede Art von Beziehung beinhaltet eine gewisse Berührung. Denn sie löst glückliche Hormone in unserem Gehirn aus, was eine emotionale Verbindung zu unserem Partner schafft und ihn dazu bringt, mehr vom glücklichen Hormon zu wollen.

Die Suche nach intimer Berührung ist keine schlechte Sache, wenn du eine emotionale Bindung zu deinem Partner aufbauen möchtest.

Langjährige Partner vernachlässigen leider zu oft die kleinen intimen Momente im Altag, was auch im Grunde zu Beziehungsproblemen führt. Dazu sollte es niemals kommen.

Wenn sich aber bereits eine Distanz zwischen euch gebildet hat, kannst du anfangen mit ganz kleinen und zufälligen Berührungen, um zu versuchen, die emotionale Bindung wieder aufzubauen.

4. DU SCHAFFST EINEN SICHEREN ORT, UM EMOTIONEN AUSZUDRÜCKEN

Manchen Menschen fällt es schwer, Emotionen auszudrücken. Vor allem werden die Männer traditionell gelehrt, hart zu sein und Emotionen zu unterdrücken und zu verbergen.

Sie können zwar genauso zärtlich und liebevoll wie Frauen sein, aber sie haben es schwerer, es zu zeigen, weil sie weniger Erfahrung damit haben, nachdem sie so lange geübt haben, ihre Emotionen zu unterdrücken.

Es ist sehr wichtig, sensibel auf die Emotionen des Partners zu reagieren. Denn die Wissenschaftler fanden heraus, dass das Reagieren auf deinen Partner mit Freundlichkeit und Fürsorge der präziseste Indikator für die Stärke der Ehe ist, sogar mehr als nur sexuelle Anziehungskraft.

5. DU KANNST DIR EURE GEMEINSAME ZUKUNFT VORSTELLEN

Stelle dir vor, du und dein Partner werdet zusammen alt und baut eine dauerhafte Beziehung auf. Ihr werdet sofort von Emotionen überwältigt, wenn ihr an eine langfristige Liebe denkt.

Wir können viele kleine Probleme vermeiden, indem wir unsere Beziehung als eine große Reise betrachten. Jeder Partner wird wachsen, sich weiterentwickeln, sich verändern und jedes Mal, wenn ein großes Lebensereignis eintritt, einen neuen Anfang machen.

Es ist wichtig diese “große Reise” immer im Auge zu behalten, denn schwere und einsame Momente wird es geben, aber man kann immer wieder zueinander zurückfinden.

Ich habe mal gelesen, dass es in einer glücklichen, langanhaltenden Beziehung nicht darum geht, die richtige Person zu finden, sondern die richtige Person zu werden. Und da ist was dran. Nur als feste und starke Persönlichkeiten können wir eine langanhaltende emotionale Bindung zu einem Partner aufbauen und diese halten.

5 Zeichen, dass du eine echte emotionale Verbindung mit deinem Partner hergestellt hast