6 Arten, auf die das Leben für immer verändert wird, wenn eine Frau allein reist

Allein zu reisen wird das beängstigendste, befreiendste und lebensveränderndste Erlebnis deines Lebens sein. Wenn du über eine Solo-Reise nachdenkst, lies weiter, um zu erfahren, wie das Leben für immer verändert wird, wenn eine Frau allein reist. 

Allein zu reisen ist eine riskante Sache! Denke also gut darüber nach, bevor du dich allein auf den Weg machst.

Es wird ein aufregendes Erlebnis sein. All diese neuen Erfahrungen und Begegnungen werden dein Denken und Leben für immer verändern. Erleuchtung stellt sich ein, während du ganz allein da draußen bist. 

Allein zu reisen hilft einer Frau, neue Fähigkeiten zu entwickeln, neue Kulturen kennenzulernen, zu denken, zu fühlen und zu wachsen. Sie wird die Einsamkeit begrüßen und durchsetzungsfähiger und widerstandsfähiger werden.

Eine Solo-Reise wird ihr helfen, ihr Leben neu zu bewerten und ihre Sichtweise zu ändern. Die Suche nach Abenteuern wird zu ihrer Lebensweise. 

Wenn eine Frau allein reist, wird sie zu sehr empowered, um sich auf Ledertaschen oder BMWs zu konzentrieren. Denn allein zu reisen hat sich in eine schlimme Sucht verwandelt und jetzt schätzt sie nichts mehr als Erfahrungen. Also sprechen sie Tauchen oder Trekking in den Bergen mehr an als ein Netflix-Marathon in ihrer gemütlichen Wohnung. 

Kurz gesagt wird eine Frau, die allein reist, zu schwer zu beeindrucken und zu bekommen sein. 

Hier sind sechs Arten, auf die sich das Leben einer Frau verändert, wenn sie sich zum Reisen entschließt:

1. Sie wird mit Menschen aus allen Lebenssituationen in Kontakt kommen 

“Sprich niemals mit Fremden…” ist etwas, das uns allen schon in jungen Jahren gesagt wurde.

Aber eine Frau, die allein reist, wird nicht vorsichtig sein. Sie wird tolle und wunderbare Menschen treffen. Sie wird sich einfach nicht um die Gefahr durch Fremde kümmern. 

Und was gibt es da so viel zu befürchten? Alle Freunde, Kollegen und Bekannten, die sie einmal hatte, waren an einem Punkt einmal Fremde. Oder?

Manche Menschen bereiten dir Glück, manche Leid, manche inspirieren dich und andere faszinieren dich, und manche schockieren dich vielleicht. Unterschiedliche Menschen können unterschiedliche Gefühle hervorrufen. Mit Menschen aus anderen Kulturen zu interagieren ist wichtig für eine allein reisende Frau, um ihren Horizont zu erweitern. 

Reisen und unbekannte Länder zu erforschen wird ihr helfen, neue Wege, Freunde und Mysterien zu entdecken und ungesagte Dinge über das Leben zu erfahren. Je mehr sie allein reist, desto mehr wird sich ihr Geist öffnen. 

2. Sie wird zur Essensliebhaberin

Eine Frau, die allein reist, wird sicherlich ihre Geschmacksknospen mit neuen und köstlichen Gerichten verwöhnen. Weil sie auf Reisen kein selbstgemachtes Essen bekommt, muss sie schwierige Essensentscheidungen treffen und darauf achten, dass ihre Gesundheit nicht gefährdet wird. 

Ihre Neugier und Reiselust werden sie zu allen möglichen neuen Geschmackserlebnissen und Aromen führen und so ihren Horizont erweitern. 

Sie wird den Unterschied zwischen Mozzarella und Cheddar kennen und wissen, wie authentisches thailändisches Essen schmecken sollte, und sie kann anderen Tipps zu den besten Cafés und Restaurants geben.

Selbst wenn sie nicht kocht, wird sie eine fundierte Meinung zu Currys, Suppen, Desserts und allem haben, was sie isst.

Ehe sie sich versieht, probiert sie alles und experimentiert mit ihr fremden Küchen. Ob sie ihr Essen nun aufisst oder nicht: zumindest hat sie das probiert, was ihr auf den ersten Blick ins Auge gefallen ist. Am Ende wird sie zur Essensliebhaberin, die sich nach alten Lieblingsgerichten sehnt und immer wieder neue Gerichte ausprobiert.

3. Erfahrungen werden ihr wichtiger als Besitztümer 

Wenn eine Frau allein reist, begegnet sie Dingen, die sie vorher noch nie gesehen, gehört und gefühlt hat.

Sei es der Sonnenaufgang über Angkor Wat in Kambodscha oder eine Elfe in Island aus dem Augenwinkel – sie wird immer weiter in fantastische Sehenswürdigkeiten und Erfahrungen eintauchen. 

Sie wird Dinge meiden, die keinen Eindruck in ihrem Kopf hinterlassen, banale oder oberflächliche Dinge. Wenn du ihr also eine Diamantkette schenkst, stehen die Chancen gut, dass sie diese verkauft und sich stattdessen Flugtickets gönnt.

Stilettos und Handtaschen reizen sie nicht mehr, weil sie zu einem Menschen geworden ist, der Erfahrungen über materielle Dinge stellt. Nichts kann ihre Seele mehr befriedigen als Reisen an ferne Orte. 

4. Sie hat keine Angst mehr vor der Welt 

“Die Welt ist schlecht”, “Menschen sind gefährlich…” das sind die Worte, die wir seit dem Kindergarten schon gehört haben.

Aber eine Frau, die allein reist, merkt, dass die Welt gar nicht so beängstigend ist. Es ist eine unbestreitbare Tatsache. Keiner kann sagen, wie weit sie kommen wird.

Während sie inspirierende Menschen trifft und Zeit in die Erfahrungen ihres Lebens investiert, wird sie aufhören, Angst vor dem Unbekannten zu haben. Sie wird Stereotypen ignorieren, die sie einst für wahr hielt, und lernen, freundlich zu Fremden zu sein, Selbstzweifel zu überwinden, Menschen zu vertrauen, sich mit Beduinen in der Wüste oder einer Hmong-Stammesangehörigen in China zu verstehen und weitere große Erkenntnisse zu haben. 

5. Sie wird stärker werden

Während sie allein die Welt durchreist, lernt sie, ihre Probleme ganz allein zu lösen. Und das gibt ihr genug Kraft, um Kapitän des Schiffes zu sein. Schlussendlich wird sie als furchtloser, mutiger und unaufhaltsamer Mensch hervortreten. 

Das Unglaublichste von allem ist: Sie wird weniger nach äußerer Bestätigung suchen als früher. Sie wird der Inbegriff der Selbstliebe sein – zufrieden mit ihrer eigenen Gesellschaft sein und nur die besten Freundschaften pflegen und Wünschen nachgehen, die nur ihre eigenen sind.

Sie wird sich für sich selbst vor allem und jedem in dieser Welt entscheiden. Denn sie liebt und respektiert sich selbst enorm. Und das ist ein unvergleichliches Gefühl.

6. Sie wird extrem unabhängig 

Eine Frau, die allein reist, wird nie wieder zurückkommen. Daran gewöhnt, ihre eigene Verantwortung zu übernehmen und alles im Alleingang zu schaffen, wird sie zu einem Freigeist. Sie kann Momente und Menschen schätzen statt Dingen. 

Da ihr klar wird, wie fähig sie ist, ist sie schwer zu zähmen. Sie wird dich nicht um Hilfe bitten oder auf dein Einverständnis warten, um Entscheidungen für ihr Leben zu treffen. Da sie autark ist, wird sie sich nie für Sicherheit oder Stabilität auf andere verlassen. Da sie keine Bindungen zu irgendjemandem oder irgendetwas hat, wird sie ihr Glück immer am Horizont statt bei anderen Menschen suchen.

Da sie durch ihre Solo-Reiseerfahrungen eine tiefergehende Perspektive auf das Leben gewinnt, wird sie sich zum Besseren verändern.

Aber sie wird nie für irgendjemanden oder irgendetwas aufhören zu reisen. Sie wird nie zurückkommen.

Was denkst du? Sage es uns in den Kommentaren.

Bitte teile diesen Artikel mit allen, die ihn deiner Meinung nach wertvoll und hilfreich finden könnten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.