7 Dinge, die du definitiv über jemanden wissen musst, bevor du sagst: “Ich liebe dich”

Liebe ist blind, und ob wir es akzeptieren oder nicht, wir verlieben uns oft, ohne die wahre Version der Person zu kennen.

Es ist sicherlich wahr, dass es nicht einfach ist, in kurzer Zeit alles über eine Person zu wissen, aber bevor man sich darauf stürzt, die drei magischen Worte „Ich liebe dich“ zu sagen, sollte man sich wirklich Gedanken darüber machen.

In dem Moment, in dem man sagt: „Ich liebe dich“, verpflichtet man sich nicht nur emotional, sondern auch in anderen Aspekten des Lebens.

Wie das Sprichwort sagt: Eile mit Weile!

Man mag die Person wegen ihres Aussehens, ihrer Qualitäten wirklich lieben, aber wie sehr kennt man sie als Person?

Es gibt ein paar Fragen, deren Beantwortung dir helfen wird, bestimmte integrale Aspekte einer Person zu verstehen und zu entscheiden, ob diese Person wirklich diejenige ist, zu der du diesen magischen Satz sagen solltest!

1. Hat sie eine andere Person in ihrem Leben?

Diese Person mag ledig sein, aber sie mag immer noch in ihren Ex verliebt sein, oder sie ist in jemanden verknallt, oder sie hat jemanden, der mehr als nur ein Freund für sie ist.

Wenn einer dieser Punkte bejaht wird, dann ist es besser, erst einmal abzuwarten und zuzuschauen oder die Beziehung zu beenden.

2. Ist sie wirklich bereit, die Worte von dir zu hören?

Manchmal sind Menschen, die sich verabreden, nicht an langfristigen Beziehungen interessiert, egal wie sehr ihr Partner sie liebt.

Wenn dein Herzblatt nicht bereit ist, eine Beziehung mit dir einzugehen, dann hat es keinen Sinn, Zeit dahinter zu verschwenden.

3. Was bringt sie zum Lachen?

Das Geheimnis einer dauerhaften Beziehung ist die Freude an der Gesellschaft des anderen. Und Lachen ist der beste Ausdruck dafür.

Wenn du siehst, dass dein Schwarm viel lacht, wenn du mit ihm zusammen bist und umgekehrt, dann ist das ein gutes Zeichen. Ansonsten müsstet ihr euch hier wirklich etwas anstrengen.

4. Was sind ihre Unsicherheiten?

Eine Beziehung ist kein Rosenblütenbett, Dornen sind auch da. Jemanden zu lieben bedeutet nicht, die guten Eigenschaften dieser Person zu schätzen; es bedeutet auch, ihre Schwächen zu akzeptieren.

Wenn eine Person dir ihre Unsicherheiten offenbart und du sie akzeptierst, bedeutet das, dass sie sich in deiner Gesellschaft wirklich wohlfühlt und du dich mit ihren Fehlern wohlfühlst.

Wenn dies nicht geschieht, ist es besser, wenn du dir Zeit nimmst, denn es könnte einige Mängel geben, die du vielleicht nicht akzeptieren kannst.

5. Wie steht es um die Beziehung zu dir selbst?

So hart es auch klingt, dies ist eine kritische Frage. Bevor du dich an eine andere Person bindest, ist es wichtig, dich selbst gut zu kennen.

Solange du mit dir selbst nicht zufrieden bist, solange du nicht von dir selbst überzeugt bist, kannst du niemals ein Prozent für die Beziehung geben.

6. Ist sie emotional verfügbar, um deine Liebe zu erwidern?

Dein Herzblatt mag eine körperliche Beziehung zu dir haben, aber eine langfristige Beziehung braucht auch emotionale Bindung.

Du musst herausfinden, ob sie emotional verfügbar ist oder nicht. Emotionale Gegenseitigkeit und das Verständnis für die emotionalen Bedürfnisse des anderen sind für eine Beziehung wesentlich.

7. Welchen Platz hast du in ihrer Prioritätenliste?

Wir erwidern die Liebe nur dann, wenn wir die andere Person wertschätzen. Daher solltest du deine Position in der Prioritätenliste kennen.

Wenn du dich in der obersten Kategorie ihrer Prioritätenliste befindest, nur dann solltest du daran denken, es ihr zu sagen.

Verstehe dich selbst und die andere Person, bevor du dich in eine Verpflichtung stürzt, und du wirst dich dabei nicht verletzen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.