7 Dinge, die du tun kannst, damit dein Partner deinen Wert erkennt

Wie kann man seinen Partner dazu bringen, seinen Wert zu erkennen?

Hast du Schwierigkeiten damit, deinen Wert in einer Beziehung klarzustellen? Möchtest du von deinem Partner mehr geschätzt werden?

Wenn du deinen Partner dazu bringen willst, deinen Wert in seinem Leben zu erkennen, bist du hier richtig.

Wenn wir bestimmte Dinge erreichen wollen, müssen wir uns vielleicht mit unseren (harmlosen) Tricks ein wenig schmutzig machen. Und es gibt keinen Grund, sich schuldig zu fühlen.

Achte darauf, dass du es nicht zu oft machst.

Diese Tricks werden dir nicht nur helfen, deinen Partner dazu zu bringen, deinen Wert zu erkennen, sondern auch deine Aufmerksamkeit auf deinen eigenen Selbstwert zu richten.

Was glaubst du ist überhaupt die Ursache, dass dich dein Partner abwertet?

Wenn du eine ernsthafte Beziehung mit einer Person in Betracht ziehst, die dich nicht für das, was du bist, schätzt, bist du besser ohne sie dran.

Er/sie sollte deinen Wert sehen, ohne dass du manipulative Techniken anwenden musst.

Falls du verheiratet oder bereits in einer sehr langen Beziehung bist und Trennung keine Alternative darstellt, solltest du diese Tricks in Betracht ziehen, um den Respekt und die Liebe deines Partners zurückzugewinnen.

Wenn die Dinge auch danach nicht funktionieren, solltest du dich fragen, ob er/sie deine Zeit und Mühe wert ist oder nicht.

Du musst in diesem Fall den größten Teil deiner Aufmerksamkeit auf dich selbst richten, um deinen Selbstwert wiederherzustellen.

Warnung: Übertreibe nichts von dem hier. Einige davon könnten nach hinten losgehen.

Hinweis: Diese Tricks sind keine Hardcore-Psychospielchen, Lügen oder manipulative Techniken.

Diese sollen den Wert deines Partners nicht beeinträchtigen, sondern dich einfach lehren, deinen eigenen Wert zu sehen und es auch deinen Partner wissen zu lassen.

7 Dinge, die du tun kannst, damit dein Partner deinen Wert erkennt

Hier sind sieben Dinge, die du tun kannst, damit dein Partner deinen Wert erkennt:

1. Definiere deine persönlichen Grenzen

Deine persönlichen Grenzen mit deinem Partner bestimmen die Gesundheit deiner Beziehung. Das Setzen einer vernünftigen Grenze stellt sicher, dass deine Beziehung respektvoll und fürsorglich in der Natur ist.

Deine festgelegte persönliche Grenze legt Richtlinien fest, wie sich andere Menschen um dich herum verhalten können oder wie sehr du ihnen erlaubst, diese Grenzen zu überschreiten.

Wenn deine persönliche Grenze vage ist und dazu neigt, sich mit der persönlichen Grenze deines Partners zu verschmelzen, verlierst du dein Selbstgefühl.

Die Kompromittierung deiner Prinzipien wird nur dazu führen, dass dein Partner die Gelegenheit nutzt, dich als selbstverständlich zu betrachten.

Gestalte deine Grenzen weniger flexibel, klarer und nicht verhandelbar. Dies wird die Aufmerksamkeit deines Partners sicherlich auf deine neuen Grenzen lenken.

Fang an, mehr „Nein“ und weniger „Ja“ zu sagen. Waage sie gut aus, damit sie nicht wie Unwissenheit aussieht. Hör auf, alles für deinen Partner zu tun, was er will. Dadurch wird er deinen Wert erkennen.

2. Die Befriedigung verzögern

Wir Menschen sind dazu berufen, Dinge zu schätzen und zu bewerten, wenn wir sie uns verdienen müssen.

Das gilt auch für Männer. Männer lieben Herausforderungen und sie lieben es, zu schwitzen, um dich zu gewinnen. Etwas, das leicht fällt, spricht nicht die Menschen an, so auch die Männer.

Nutze diese bemerkenswerte Information als Wahrheit und Anleitung, um die wandernde Aufmerksamkeit deines Partners zu erhalten.

Bist du immer für deinen Partner da, wenn er dich braucht? Auch wenn er es nicht tut? Bändige das ein wenig.

Du könntest folgendes tun, um nicht mehr ständig anwesend zu sein:

– Hör auf, deinem Partner zu oft verbal zu sagen, wie wichtig er für dich ist (mit Sätzen wie „Ich kann nicht ohne dich auskommen.“, „Du bist mein Ein und Alles.“ usw.).

– Hör auf, deinen Komfort und deine Bedürfnisse für die Bedürfnisse deines Partners zu beeinträchtigen. 

– Hör auf, deinen Partner vor dich selbst zu stellen. Du wolltest mit deiner Freundin ins Kino gehen, aber er will, dass du mit ihm zu der Party in seinem Unternehmen gehst? Seine Wünsche stehen nicht vor den deinen!

– Verringere die Anzahl der Komplimente, die du deinem Partner machst.

Der Punkt ist, dass du deinem Partner klarmachen musst, dass deine Liebe, Aufmerksamkeit und Zeit ihm nicht gewährt wird. Er muss buchstäblich hart arbeiten, um dich für sich zu gewinnen, jeden Tag, wie am Anfang.

Auch wenn er seine Denkweise geändert hat, und begonnen hat, dich zu respektieren, sei nicht wieder diegleiche Person, die du warst.

Du solltest ihn wieder loben und ihm Komplimente machen, wenn er es verdient, und für ihn da sein, wenn er dich braucht, aber du solltest gelernt haben, dass niemand dich und deine Zeit und Aufopferung schätzen wird, wenn du es nicht tust.

3. Triangulation

Noch einmal, hier ist wenig oder gar kein Platz für Skeptiker.

Triangulation funktioniert wie Magie, aber wenn man zu viel benutzt, kann es zu Missbrauch kommen, besonders wenn dein Partner viel nach Aufmerksamkeit sucht.

Viele Forschungen zeigen, dass wir das wollen, was andere Leute wollen; die Dating-Welt ist keine Ausnahme. Alles, was du tun musst, ist, diese Erkenntnis zu nutzen.

Dein Trick: Erhöhe deinen Wert in den Augen anderer Menschen des anderen Geschlechts. Lass deinen Partner wissen, dass du die Aufmerksamkeit genießt, die man dir schenkt.

Der soziale Vergleich ist ein Mittel, mit dem wir uns selbst schätzen. Aber weißt du was? Du musst diesen Trick in einer sozialen Situation anwenden, z. B. auf Partys, Versammlungen oder bei einer Veranstaltung.

Halte dich nicht immer an deinen Partner, halte seine Hand und mache ihn zum Mittelpunkt deiner Aufmerksamkeit. Das lässt dich für andere Menschen des anderen Geschlechts unerreichbar und langweilig aussehen.

Sprich und lach mit anderen Menschen des anderen Geschlechts (vermeide billiges Flirten). Dies löst im Kopf deines Partners Alarm über seine Position in diesem Moment aus.

Denke daran, dass du sehr engagiert bist, aber deine Aufgabe ist es, deinem Partner klarzumachen, dass er nicht der Einzige in deinem Leben ist.

Es gibt andere Menschen, die den Funken in dir sehen und sich tatsächlich von dir faszinieren lassen: Sie würden gerne alles tun, um dich in ihrem Leben zu haben.

Die Absicht sollte NICHT sein, dass dein Partner sich unsicher fühlt oder sogar glaubt, dass du ihn betrügen könntest. Das ist ein doppeltes NEIN.

4. Übung in Selbstständigkeit

Wie oft denkst du, dass eine Person, die unabhängig und allein ist, jemals die Zustimmung anderer braucht, um zu funktionieren?

Wenn du dir große Sorgen um dein Leben machst, verspreche ich, dass du natürlich und mühelos ohne die Zustimmung deines Partners überleben wirst.

In der Tat, wenn du deinen eigenen Wert in den Augen deines Partners erhöhen willst, zeigt an, wie dringend du an deinem Selbstwertgefühl arbeiten musst.

Es gibt nichts Schlimmeres, als von seinem Partner abhängig zu sein und seine Erwartungen zu erfüllen. Arbeite daran, die Eigenständigkeit zu erhöhen.

Hör auf, um die Hilfe deines Partners zu bitten, indem du die Dinge selbst anpackst.

Bist du es gewohnt, seinen Rat anzunehmen? Hör auch damit auf. Die Meinung deines Partners mag dir wichtig sein, aber denkst du nicht, dass du deine eigenen Entscheidungen treffen kannst?

Triff deine eigenen Entscheidungen.

Dies sendet deinem Partner eine klare Botschaft, dass du es alleine schafen kannst und nicht auf die Hilfe deines Partners bei allem, was du tust, angewiesen bist.

Stelle sicher, dass die Energie autark ist. Du bist unabhängig und weißt, wie du dich selbst schätzen musst.

5. Beschränke deine Verfügbarkeit

Dieser Trick ist auf den unter Nummer zwei ausgerichtet. Die Einschränkung deiner Verfügbarkeit ist ein Trick, um die Befriedigung zu verzögern.

Vermisst dein Partner dich zu sehr zu Hause? Hat er dir geschrieben? Sage ihm, dass du zusätzliche Arbeit im Büro hast und es nicht früher schaffen kannst, anstatt zu tippen: „Ich komme, Baby. Nur für dich.“

– Wenn du dazu neigst, anhänglich zu sein, hör auf, so zu sein.

– Nimm dir Zeit, deinem Partner zu antworten, wenn es nicht zu dringend ist.

– Ruf ihn seltener an.

– Tue keine Dinge, für die er von dir abhängig ist, wie z. B. für ihn zu kochen, seine Sachen aufzuheben oder sein Bett zu machen usw.

Abwesenheit lässt das Herz höher schlagen. Je weniger dein Partner von dir sieht, desto mehr wird er sich über dich freuen.

Dieser temporär geschaffene Raum hilft deinem Partner zu erkennen, was deine Abwesenheit für ihn bedeuten würde.

6. Neuorientierung auf sich selbst

Die harte Wahrheit ist, dass du keine Tricks anwenden musst, damit dein Partner deinen Wert erkennt. Und das ist nur möglich, wenn du eine große Liebe und Wertschätzung für dich selbst hast.

Wenn diese Selbstliebe ausreicht, brauchst du dich nicht nach der Aufmerksamkeit deines Partners zu sehnen.

Schau zurück und finde Momente, in denen du dich selbst mit Stolz erfüllt hast. Nimm dir ein Stück Papier, einen Stift und etwas Freizeit.

Setz dich hin und schreibe die Qualitäten in dir, die du am besten an dir selbst magst und die, für die du meisten Komplimente bekommst.

Klebe es an die Wand an einer Stelle, an der du es regelmäßig sehen kannst. Dort hast du alle deine Gründe, dich selbst zu lieben.

7 Dinge, die du tun kannst, damit dein Partner deinen Wert erkennt

7. Prioritäten neu setzen

Um deine Prioritäten neu zu ordnen, musst du zunächst wissen, welche Prioritäten am Anfang der Prioritätenliste stehen müssen.

Deine Liste sollte idealerweise das Selbst ganz am Anfang beinhalten – deine Gesundheit, deine „Ich-Zeit“, deine Hobbys, deine Arbeit.

Wenn du dich selbst genug priorisiert hast, kannst du dich nur dann erweitern, um andere zu priorisieren.

Wenn du derzeit die Selbstfürsorge vergessen hast, stellst du diese wieder her, indem du dich auf dich selbst konzentrierst. Gib dir Zeit, verwöhne und liebe dich selbst.

Mache es zu einem Punkt, an deinen Prioritäten festzuhalten, es sei denn, es handelt sich um eine Notsituation. Gefährde nicht unnötig deine Prioritäten für deinen Partner.

Du kannst niemanden dazu bringen, dich zu schätzen. Aber du kannst deinen eigenen Wert steigern.