7 Dinge, mit denen du die Wut eines Narzissten auslösen kannst

Um die Wut eines Narzissten auszulösen, brauchst du nicht viel Übung, aber um seine lächerlich überzogenen Reaktionen auf alles, was du sagst, denkst oder fühlst, zu vermeiden – tja, dafür brauchst du eine echte Strategie.

Es gibt viele dokumentierte Gründe dafür, aber alles fängt mit der Tatsache an, dass Narzissten oft aufgeblähte, aber unheimlich zerbrechliche Egos haben.

Lies auch:

Wenn du je in einer Beziehung mit einem toxischen Narzissten warst, weißt du schon, dass du viele Dinge sagen kannst, die einen Narzissten wütend machen.

Du brauchst ihn sogar nur falsch anzugucken und kannst ihn damit schon auf die Palme bringen. Und ich tippe mal, dass du schon weißt, wie leicht Narzissten ausflippen können.

Und wenn du auch nur annähernd so bist wie ich, bevor ich heilte, willst du das so gut es geht vermeiden. Schließlich wird ein Narzisst, wenn er wütend ist, dir Beleidigungen an den Kopf werfen, die tief bohren und aktiv die wunden Punkte treffen, die dir am meisten wehtun.

In diesem Moment will er, dass du dich schlecht fühlst, und auf gewisse Weise projiziert er damit seine eigenen Gefühle auf dich. Ich will das erklären.

Hierbei spielt das Konzept der narzisstischen Wut eine große Rolle. Denn die narzisstische Wut ist das, was wir zu sehen bekommen, wenn ein Narzisst sich im Unrecht weiß, es aber nicht zugeben will, oder wenn er nicht das bekommt, was er will, oder wenn Leute ihn nicht anders oder als besonderer behandeln als andere.

Es kann auch passieren, wenn das Anspruchsgefühl eines Narzissten bedroht wird – und eigentlich immer dann, wenn es nicht so läuft, wie er will. Er wird untröstlich sauer in dem Versuch, dich zu drangsalieren oder zu zwingen, ihm das zu geben, was er will.

Und wenn das nicht gut genug funktioniert, gehen sie oft zu einer ähnlichen Taktik über, bei der sie in den Opfermodus schlüpfen. Darüber sprechen wir später noch mehr.

Vielleicht ist dir auch bewusst, dass der Durchschnittsnarzisst alles andere als rational ist, besonders wenn er sich beleidigt, herabgesetzt, kleingemacht oder in irgendeiner Weise angegriffen fühlt. Das wirkt oft recht ironisch angesichts dessen, dass sie ihre Nächsten aktiv beleidigen, herabsetzen, kleinmachen und angreifen.

In jedem Falle willst du es wahrscheinlich bei einem Narzissten vermeiden, die Dinge zu sagen, die ihn garantiert sauer machen, zumindest wenn du das Drama und den Ärger vermeiden willst, die damit einhergehen.

7 Dinge, die du sagen kannst, um die Wut eines Narzissten auszulösen

Hier sind sieben Dinge, die du sagen kannst, um die Wut eines Narzissten auszulösen.

1. “Ich bin so beeindruckt von dem Talent, das jemand anderes als du hat und das du auch hast…”

Wenn du jemandem ein Kompliment zu einer Fähigkeit oder einem Talent machst, kommt das gar nicht gut an, besonders wenn du dabei nicht auch das Talent des Narzissten anerkennst. Und Gott bewahre, dass du dabei irgendwie andeutest, dass die Fähigkeit des anderen in irgendeiner Weise der des Narzissten überlegen ist (oder auch nur nicht geringer ist, wenn wir ehrlich sind).

Narzissten sind von Natur aus wahnsinnig eifersüchtig aufgrund der Tatsache, dass sie so unsicher sind.

Solltest du also jemals jemandem anderen ein Kompliment für ein Talent machen, das auch der Narzisst besitzt, löst das nicht nur die Wut des Narzissten aus, sondern gibt ihm auch das Gefühl, persönlich und direkt beleidigt worden zu sein. Ohne Witz.

Selbst wenn deine Worte gut gemeint sind und du ihn in keiner Weise mit dieser Person vergleichen willst. Narzissten müssen glauben, dass sie die Besten und die Allerbesten in dem sind, was sie tun, auch wenn es offensichtliche und belegte Gegenbeweise gibt.

2. “Das Essen in dem Restaurant, das du ausgesucht hast, ist einfach nichts für mich… können wir nächstes Mal etwas anderes ausprobieren?”

Du darfst einem Narzissten niemals sagen, dass du etwas nicht magst oder willst, was ER mag oder will. Ich erinnere mich noch an genau diese Situation mit meinem Ex. Er war buchstäblich beleidigt, wenn ich nicht das gleiche Essen oder die gleichen Filme oder was auch immer mochte wie er.

Ich dachte mir immer: “Mann, du hast doch das Essen oder den Film oder was auch immer nicht SELBST gemacht.” Aber wie alle Narzissten hat er alles persönlich genommen. Und das ist das Problem.

Für Narzissten musst du allem zustimmen, was sie sagen, denken und fühlen, und wenn du das nicht tust, hast du unrecht und tust außerdem etwas, was sie als beleidigend empfinden. Der Narzisst erwartet von dir, dass du ihm unbedingt in allem folgst – oder zumindest dem, was er für dich vorgesehen hat.

Wenn du sagst, dass du etwas nicht tun willst oder magst, was er will oder mag – wird das auf jeden Fall die Wut des Narzissten auslösen. Warum? Weil Narzissten die Kontrolle haben müssen und darum von dir erwarten, die gleichen Dinge zu wollen und zu mögen wie sie. Ansonsten kannst du mit einer Menge irrationaler und übertriebener narzisstischer Wut rechnen.

3. “Ich muss zum Arzt oder zum Friseur oder meine Medizin nehmen oder überhaupt irgendetwas in Richtung Selbstfürsorge tun.”

Narzissten sehen dich nicht wirklich als einen echten Menschen. Du bist für sie vielmehr eine Erweiterung ihrer selbst. Darum kannst du, wenn du einem Narzissten gegenüber zum Ausdruck bringst, dass du dringend Selbstfürsorge brauchst und dies seinen Plänen und Wünschen zuwiderläuft, mit dem Aufbäumen der narzisstischen Wut rechnen.

Wenn er nicht beschlossen hat, dass du diese Form der Selbstfürsorge brauchst, von der du redest, sieht er sie als egoistisch und unnötig an.

Sie verhalten sich nur dann NICHT so, wenn es für sie von Vorteil sein könnte, irgendeine Form der Menschlichkeit zu zeigen – also wenn sie zu diesem Zeitpunkt etwas anderes zu tun haben oder es ihnen einen Vorteil bringt, in diesem Moment nett zu dir zu sein.

Es geht nie um DICH, sondern immer um sie – und weil sie keinerlei Empathie haben, ist es ihnen egal, ob du eine Pause oder Zeit für dich brauchst. Sie interessiert nur, dass sie nicht die benötigte narzisstische Versorgung bekommen würden, wenn du dich um dich selbst kümmern würdest.

Wie kannst du es wagen, Bedürfnisse zu haben, wenn sie dich brauchen?

4. “Meine Freunde und ich wollen uns treffen… oder meine Freunde kommen vorbei…”

Der Narzisst will nicht, dass du dich mit deinen Freunden triffst, und der Versuch wird die Wut des Narzissten auslösen. Du kannst davon ausgehen, dass er schön Wut über dich ausschüttet. Warum ist das der Fall? Tja, es hängt alles damit zusammen, dass der Narzisst die Kontrolle über dich braucht.

Und natürlich mit der Tatsache, dass zwei Dinge passieren könnten, wenn du dich mit deinen Freunden triffst: Erstens könntest du ein wenig echte emotionale Unterstützung bekommen, die dazu führen könnte, dass du stärker wirst und damit auch fähiger, zu erkennen, dass er dich aktiv psychisch manipuliert und misshandelt – und zweitens könntest du nicht da sein, wenn er zufällig etwas von dir will oder braucht.

Und wenn du es dir erlaubst, dem Narzissten zu sagen, dass du deine Freunde oder Familie ohne ihn sehen willst… Er erwartet, dass du für ihn und nur für ihn da bist, da es dir nicht erlaubt ist, für irgendjemanden sonst Zeit in deinem Terminkalender, Platz in deinem Leben oder Energie zu haben.

5. “Es geht nicht immer alles nur um dich.”

Denn natürlich GEHT es immer nur um den Narzissten, stimmt‘s? Es ist schon fast lustig, wie selbstbezogen ein Narzisst sein kann. Wenn wir aber vom toxischen Narzisstentyp sprechen, der oft mental misshandelt, ist es weniger lustig und eher alarmierend.

Einem Narzissten zu sagen, dass es nicht immer um ihn geht, ist genau so, als würdest du ihm sagen, dass er absolut unwichtig ist.

Sagen wir zum Beispiel, dass es der Tag deiner Hochzeit ist. Dein Trauzeuge oder deine Trauzeugin ist dein bester Freund oder deine beste Freundin, und deine narzisstische Mutter hat aus irgendeinem Grund ein Problem mit diesem Menschen (wahrscheinlich, weil er oder sie etwas von der narzisstischen Versorgung wegnimmt, die du deiner Mutter gibst, aber egal). Wochenlang hat sich deine Mutter beschwert, dass du diesen Menschen nicht seines Hochzeitsamtes enthebst.

Sie denkt sogar, dass er oder sie gar nicht zu eurer Hochzeit eingeladen sein sollte. Warum würdest du IHR das schließlich antun? Ist sie dir nicht wichtig? Sie macht dir Schuldgefühle und sagt Dinge wie: “Ach, du bringst deine Mutter noch ins Grab!”

Normalerweise würdest du absolut nachgeben, nur damit sie Ruhe gibt. Aber verdammt nochmal, denkst du, das ist meine HOCHZEIT und ich will meine beste Freundin oder meinen besten Freund dabei haben! Und jetzt, am großen Tag, schickt dir deine Mutter einen Text, dass sie es nicht zu deiner Hochzeit schaffen wird, weil sie offensichtlich denkt, dass deine Freundin oder dein Freund wichtiger ist als sie.

Oh, und da deine beste Freundin oder dein bester Freund dir so wichtig ist, schreibt sie noch, kann er oder sie ja für den Teil der Hochzeit bezahlen, den deine Mutter zu bezahlen versprochen hat.

6. “Wow, du spielst hier echt das Opfer…”

Schon mal versucht, einen Narzissten für seine Opferrolle zur Rede zu stellen? Wenn ja, dann weißt du genau, was zu erwarten ist: Er wird auf jeden Fall so tun, als hättest du ihm gerade in seine Cornflakes geschissen.

Mit anderen Worten drehen sie den narzisstischen Verletzungsfaktor auf. Denn wenn ein Narzisst sauer, verletzt oder beleidigt ist, weil er wie ein normaler Mensch behandelt wird, oder wenn er keine Sonderbehandlung bekommt oder du ihm keine Gefallen tust, oder buchstäblich jedes Mal, wenn er seinen Willen nicht bekommt – dann fällt er in den Opfermodus zurück.

Oft nutzt er diese Taktik in Kombination mit narzisstischer Wut, um zu bekommen, was er von dir will. In dem Fall, dass du ihn darauf zur Rede stellst und auf diese Taktik ansprichst, gehe davon aus, dass er dir so ein schlechtes Gewissen einredet, dass du ihn anflehst, deine Entschuldigung anzunehmen.

Und während jeder logisch denkend Mensch, der die ganze Geschichte kennt, dich in dieser Situation als Opfer von mentaler Misshandlung betrachten würde, nutzt der Narzisst dies als Möglichkeit, allen zu erzählen, wie sehr du IHN verletzt hast – und das Schlimmste ist, dass du ihm vielleicht sogar glauben könntest, wenn er an diesem Punkt in der Beziehung gut genug darin geworden ist, dich zu lesen und deine wunden Punkte zu reizen.

7. “Hast du schon mal daran gedacht, diese Sache an dir zu ändern?” oder “Könntest du es vielleicht stattdessen so machen?”

Du spielst im Grunde jedes Mal mit dem Feuer, wenn du es wagst, einen Narzissten zu kritisieren. Wie du weißt, sind Narzissten unglaublich unsicher und können und wollen darum Kritik auf gar keinen Fall annehmen – nicht einmal konstruktive Kritik.

Selbst wenn du dabei nett warst. SELBST WENN SIE DICH DARUM BITTEN!

Wenn sie beispielsweise eine Rede für die Arbeit geschrieben haben und dich bitten, sie dir vor der Präsentation anzuhören. “Sag mir deine ehrliche Meinung”, sagen sie. “Ich werde nicht böse, versprochen. Du sollst mir nur die Wahrheit sagen!” Aber wenn du irgendetwas anderes sagst als: “OMG, das war perfekt! Du solltest nichts daran ändern!”, hast du Ärger.

Nach Ansicht des Narzissten machst du ihn immer noch fertig. Und wenn er am nächsten Tag auf der Arbeit mit seiner Rede keine großen Erfolge feiert, sei vorsichtig! Dann gibt er dir die Schuld dafür, dass du ihm NICHT gesagt hast, was er nicht richtig gemacht zu haben glaubt. Das ist eigentlich eine Art von Zwickmühle.

Ein anderes Beispiel: Sagen wir, du magst die Suppe nicht, die er gekocht hat.

Er wird dir erwartungsvoll beim ersten Bissen zusehen und sagen: “Und, was sagst du?” Wenn du sagst, dass die Suppe etwas fade ist und mehr Würze braucht, hättest du ihm genauso gut ins Gesicht spucken können – das löst die Wut eines Narzissten auf jeden Fall aus.

Er ist beleidigt und reagiert entsprechend. Entweder sagt er dir, dass dein Geschmackssinn verkorkst ist oder dass du einfach nur “keine Ahnung hast”, doof bist (oder so etwas in der Art) – oder er betrachtet es als Angriff bis in seine tiefste Seele.

Was heißt das also? Leider bedeutet das, dass du einen Narzissten manchmal anlügen musst, um seine Wut zu vermeiden.

Zu sagen, dass ein Narzisst einen verrückt macht, ist noch gelinde ausgedrückt. Worauf es hinausläuft: Diese Dinge zu einem Narzissten zu sagen wird absolut seine Unsicherheiten auslösen – und genau darum wird er so leicht wütend. Und weil er die emotionalen Fähigkeiten eines Kleinkindes hat, kannst du davon ausgehen, dass er entsprechend reagieren wird.

Schlussendlich bedeutet das, dass du dich bei einem Narzissten immer selbst zensieren musst, wenn du seine Wut vermeiden willst. Du kannst deine Bedürfnisse, Wünsche und Meinungen nicht ausdrücken, ohne dich den Konsequenzen stellen zu müssen – behalte das also im Kopf, wenn du das nächste Mal mit einem dieser toxischen Menschen zu tun hast.

Was denkst du, welche anderen Bemerkungen oder Aussagen die Wut eines Narzissten auslösen können? Schreibe es uns in den Kommentaren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.