7 furchtlose Sternzeichen, die keine Angst haben, mutig ihren Träume nachzugehen

Sie lassen sich nicht von ihren Ängsten davon abhalten, das zu tun, was sie wollen…

Wenn Menschen als furchtlos bezeichnet werden, heißt das nicht, dass sie keine Furcht empfinden – sie haben nur die Fähigkeit, Dinge trotz ihrer Furcht zu tun. Furchtlose Menschen lassen sich nicht von ihrer Furcht davon abhalten, ihren Wünschen nachzugehen.

Bist du eines der furchtlosen Sternzeichen? Lässt du ein Horoskop links liegen, das sich zurückhaltend über deine Zukunft äußert, weil du einfach keine Angst hast? Der Astrologie zufolge wissen die Sterne, welche Zeichen Mumm haben.

Wenn du dich fürchtest, schränkst du dich damit selbst ein und kannst vielleicht nicht die Dinge verfolgen, die du dir wünschst. Furcht kann dir das Gefühl geben, dass du es nicht wert bist, Erfolg oder Liebe zu erleben. Furchtlose Menschen sind aber die mutigsten von allen. Sie sind beherzt und gehen Risiken ein.

Das Gute an der Furcht ist, dass sie überwunden werden kann. Nur, weil etwas dir Angst macht, muss das nicht heißen, dass es immer diese Macht über dich haben wird. Ein guter Anfang ist hier die Erkenntnis, dass die meisten unserer Ängste nicht Wirklichkeit werden und meistens der schlimmste Fall kein garantiertes Ergebnis ist.

Als eines der furchtlosen Sternzeichen glaubst du daran, dass alles möglich ist und Hindernisse dich nicht aufhalten können. Wenn du einen Fehler machst oder etwas Negatives passiert, machst du einfach weiter und lässt dich nie von deinen Ängste von etwas abhalten.

1. Widder (21. März – 19. April)

Widder sind furchtlos, indem sie bewusst ihre Wohlfühlzone verlassen und ständig Dinge tun, die sie herausfordern. Mit jedem Hindernis, das sie überwinden, werden sie noch ein wenig furchtloser.

Widder haben kein Problem damit, es darauf ankommen zu lassen und Risiken einzugehen, und selbst wenn das Ergebnis nicht ihren Erwartungen entspricht, treiben sie sich selbst weiter an. Wenn sie etwas fürchten, tun sie das bewusst, damit es seine Macht über sie verliert.

2. Löwe (23. Juli – 22. August)

Löwen sind mutig. Dies ist ein großer Teil von dem, was sie ausmacht, sodass Furchtlosigkeit einer ihrer stärksten Charakterzüge ist. Löwen glauben an die Möglichkeiten und sind entschlossen, ihre Ziele selbst dann zu erreichen, wenn sie angsteinflößend sind.

Sie versuchen, ihren inneren Kritiker und die Menschen zum Schweigen zu bringen, die ihnen sagen wollen, dass sie etwas nicht tun können. Löwen wissen, dass sie entschlossen genug sind, das Gegenteil zu beweisen. Sollten sie nicht erfolgreich sein, haben sie es zumindest versucht und wahrscheinlich auch etwas anderes daraus gewonnen.

3. Schütze (22. November – 21. Dezember)

Der Schützentrick für Furchtlosigkeit liegt darin, einfach zu beschließen, glücklich zu sein. Es gibt so viel Freude und Entdeckungen in der Welt und der Schütze ist wild entschlossen, so viel wie möglich davon zu erleben. Sie treffen kühne, manchmal riskante und manchmal gewagte Entscheidungen, aber sie bewegen sich stetig vorwärts und erweitern ihren Horizont.

Furcht steht ihrem Glück im Wege, also neigen sie dazu, sie einfach zu ignorieren. Der Schütze hat neue Orte zu erkunden und Leute zu treffen und die Furcht ist dazu nicht eingeladen.

4. Skorpion (23. Oktober – 21. November)

Skorpione wissen, dass nichts Lohnendes je ohne Risiko ist, also stellen sie sich der Angst, statt davonzulaufen. Skorpione untersuchen ihre Ängste und zerlegen sie in so kleine Einzelteile, dass diese nicht länger Furcht oder Unbehagen hervorrufen können.

Wenn man Furcht überschaubar macht, kann sie nicht länger das Denken oder Handeln beeinflussen. Skorpione sind stark und ihre Stärke nimmt der Angst die Fähigkeit, weiter zu wachsen. Die Furcht wird nicht gegen den Skorpion gewinnen.

5. Waage (23. September – 22. Oktober)

Waagen verleugnen ihre Furcht nicht, sie erkennen an, dass es sie gibt und arbeiten daran, sie auszumerzen. Waagen suchen sich Unterstützung durch andere und handeln dann.

Du kannst alle Selbsthilfebücher der Welt lesen, dir Videoanleitungen angucken und Rat suchen, wo du kannst, aber schlussendlich musst du dich deinen Ängsten stellen und handeln. Die Dinge, die wir während der Bewältigung unserer Ängste erreichen, haben oft den größten Wert. Waagen nehmen die Furcht wahr und machen es dann trotzdem.

6. Zwillinge (21. Mai – 20. Juni)

Eine Sache, die Zwillingen bei der Furchtlosigkeit hilft, ist sich nicht darum zu scheren, was andere Leute über sie denken. Zwillinge leben ihr Leben nicht für andere Menschen. Sie werden etwas nicht nur deshalb sein lassen, weil jemand von ihnen enttäuscht sein oder es peinlich sein könnte.

Zwillinge mögen es, Dinge zu tun, die groß und kühn sind. Sie versuchen, keine Angst vor dem Versagen oder davor zu haben, nicht perfekt zu sein, und sie wissen, dass sie es das nächste Mal besser machen werden.

7. Wassermann (20. Januar – 18. Februar)

Wassermänner neigen dazu, das Vergangene hinter sich zu lassen und ihr heutiges Verhalten nicht von Sachen, die vor Jahren passiert sind, bestimmen zu lassen. Sie wissen, dass es nicht gesund ist, sich zu sehr an der Vergangenheit festzuhalten und dass dies einen davon abhalten kann, das bestmögliche Leben zu führen. Wenn beim Bewerben etwas Schreckliches passiert ist, heißt das nicht, dass du nie wieder arbeiten wirst.

Wassermänner verstehen, dass jede Situation anders ist und die Furcht alles versuchen wird, dich zu hindern, wenn du sie einmal hereinlässt. Wassermänner bezwingen die Ängste, die sie zurückhalten wollen und arbeiten daran, ihr bestes Ich zu sein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.