Astro-Rangliste: Wer am schwierigsten zu lieben ist?

1. Jungfrau

(23. August bis 22. September)

Jungfrauen sind unabhängig und selbstständig. Sie nähern sich auch den meisten Beziehungen von einer sehr analytischen und fast leitenden Position aus.

Selbst wenn es nicht beabsichtigt ist, halten Jungfrauen die meisten Leute automatisch auf Abstand, bis sie sicher sind, dass sie ihnen vertrauen können. Sie sind also nicht die einfachsten Menschen, die man lieben kann.

Damit eine Jungfrau jemanden lieben kann, muss sie ihre Wände fallen lassen und sich öffnen, was nicht in ihrer Natur liegt. Sobald sie das tun, sind sie erstaunliche Partner, aber es kann definitiv einige Zeit dauern, bis sie dort ankommen.

2. Skorpion

(23. Oktober bis 22. November)

Skorpione sind die Königinnen/Könige, die nicht wissen, was sie wollen. Sie schwanken zwischen heiß und kalt wie verrückt und es ist wirklich schwer die Emotionen von einem Skorpion zu lesen.

Ein Skorpion kann ein unglaublich schwieriger Partner sein, mit dem man oft eine komplizierte Beziehung führt. Offen gesagt, bis ein Skorpion emotional herangereift ist, ist er einfach nicht bereit für eine richtige Beziehung.

3. Schütze

(23. November bis 21. Dezember)

Es gibt kein Zeichen, dass impulsiver ist als ein Schütze. Das macht ihn in gewisser Weise zu spannenden Partnern und mit wem er auch immer zusammen ist, wird sich nie langweilen. Aber auf der anderen Seite fällt es ihnen sehr schwer sich niederzulassen.

Sie jagen ständig das nächste Ding, das nächste Abenteuer, den nächsten Adrenalinkick. Sie sind schlimm, wenn sie nichts tun, wenn sie nur existieren. Ihre Abenteuerlust ist nicht grad die beste Vorraussetzung für langfristige Beziehungen. Ein Schütze wird sich nur dann zufrieden fühlen, wenn er jemanden findet, der ihm nicht nur folgt, sondern direkt neben ihm herläuft.

4. Wassermann

(21. Januar bis 18. Februar)

Der Wassermann ist natürlich reserviert, er ist eine „Ich-Selbst-Person“. Sie sind nicht dazu geneigt, sich zu öffnen und andere Menschen in ihr reinzulassen, liegt nicht in ihrer Natur. Es kann wirklich schwierig sein, einen Wassermann zu lesen, der einen großen Abstand zu den meisten Menschen hält.

Ein Wassermann braucht jemanden, dem er wirklich vertrauen kann. Er fühlt sich wohl wenn er verliebt ist und wenn er geliebt wird.

5. Steinbock

(22. Dezember bis 20. Januar)

Der Steinbock ist ein Bild von Zweckmäßigkeit, Effizienz und harter Arbeit. Während sie unglaublich zuverlässig sind und praktische Mitarbeiter bilden, kann es auch bedeuten, dass sie sich jedem Verhältnis wie eine Geschäftstransaktion nähern.

Kein Partner möchte, dass man ihn mit einer Vor- und Nachteileliste belastet. Ein Steinbock muss lernen, seinem Herzen ebenso wie seinem Kopf zu vertrauen, um eine echte, bleibende Liebe zu finden.

6. Zwilling

(22. Mai bis 21. Juni)

Zwillinge haben den Ruf, unentschlossen und übermäßig emotional zu sein. Während in gewissem Maße dies wahr ist und die Kommunikation mit ihnen ermüdend machen kann, bedeutet es auch, dass sie mit allen ihren Herzen lieben und setzen all ihren Glauben in das, was sie fühlen.

Astro-Rangliste: Wer am schwierigsten zu lieben ist?

Wenn ein Zwilling liebt, gibt er alles. Sie schrecken vor absolut nichts zurück und geben sich selbst ganz ihrem Partner. Es kann einschüchternd sein, so sehr geliebt zu werden. Es lobenswert, dass der Zwilling überhaupt er in der Lage ist solch eine Verbindung zu haben.

7. Löwe

(23. Juli bis 22. August)

Es gibt kein Zeichen, das so dynamisch und fesselnd ist wie ein Löwe. Löwen sind unglaublich unabhängig, selbstbewusst und selbstsicher. Deshalb ist es wichtig für jeden, der mit einem Löwen zusammen ist, zu erkennen, dass er dich niemals brauchen wird.

Aber sie sind solch ein magisches Zeichen, es ist unmöglich, sich nicht von ihnen anziehen zu lassen. Löwen machen alles aufregender und spannender, so dass es nicht verwunderlich ist, dass sie alle lieben.

8. Widder

(21. März bis 19. April)

Aktiv, aufregend und ein Leuchtturm der Leidenschaft, macht ein Widder seinen Partner zum Mittelpunkt ihrer Welt. Sie bevorzugen ihre Partner und tun ihr Bestes, um ihr Alles zu sein. Der Widder ist der Partner im Verbrechen, ihre Schulter zum Anlehnen.

Ein Widder strebt danach, das zu sein, was die Person, mit der er zusammen ist, braucht. Wer könnte schon nein dazu sagen, jemanden so zu lieben?

9. Stier

(20. April bis 21. Mai)

Es gibt einfach kein Zeichen, das treuer und unerschütterlicher ist als ein Stier. Wenn ein Stier jemanden liebt, ist er auf Dauer dabei. Sie sind völlig hingebungsvoll und dem Menschen verpflichtet, den sie lieben. Ein Stier lässt der Fantasie keine Grenzen, nichts verharrt in irgendeiner Grauzone.

Die Karten liegen bei ihm offen auf dem Tisch und sein Partner wird immer wissen wie er sich fühlt. Diese Art von Liebe, Hingabe und Loyalität ist selten und schwer zu finden, so dass man, wenn man es tut, nicht dazu neigen sollte, sie loszulassen

10. Waage

(23. September bis 22. Oktober)

Eine Waage will nur, dass alle zufrieden und glücklich sind. Das gilt für so ziemlich jeden auf der Erde, aber vor allem für Menschen, in die sie verliebt sind. Eine Waage würde sich nach hinten beugen, um sicherzustellen, dass ihr Partner an einem guten Ort ist.

Sie werden alles tun, um ihren Partner glücklich zu machen. Sie sind so leicht zu lieben, weil sie dir die Art von Liebe zeigen, die du von einem anderen Menschen kaum bekommen kannst.

11. Fische

(19. Februar bis 20. März)

Ein Fisch hat wohl das größte und liebevollste Herz der Sternzeichen. Sie fühlen sehr tief, sie sind alle emotional und haben kein Problem damit, das auszudrücken, was sie von den Menschen ,die sie lieben, wollen und brauchen.

Ein Fisch legt alles auf den Tisch. Sie lassen nichts ungesagt. Sie gehen durchs Feuer für die Person die sie lieben..

12. Krebs

(22. Juni bis 22. Juli)

Die Krebse lieben bedingungslos. Sie sind nachsichtig und geduldig. Sie sind ein Zeichen, auf das man sich Tag und Nacht verlassen kann, egal was passiert. Ein Krebs ist ein perfektes Beispiel dafür, wie Liebe aussehen soll – und wie wir uns alle lieben sollten.