Dezember 2019 wird für diese Sternzeichen am schlimmsten

So viel es im Dezember auch gibt, auf das man sich freuen kann: Es kann nicht alles einen ganzen Monat lang Fröhlichkeit und Lichterglanz sein.

Der Winter kann einem schließlich manchmal recht zusetzen. Vielleicht liegt es daran, dass der Dezember 2019 für diese Sternzeichen der schlimmste Monat sein wird: Zwilling, Waage und Wassermann.

Jupiter, der Planet des Glücks und der Ausdehnung, betritt am 2.Dezember den ernsten Steinbock, aber dies ist nicht der typische Transit Jupiters. Was Jupiter berührt, wächst automatisch; man kann sich mit den beiden Malefic-Planeten Saturn und Pluto im Spiel also schon vorstellen, was für einen Effekt das haben wird.

Der Steinbock ist ein Symbol der Grundlagen, Strukturen, Hierarchien und Autoritätspersonen. Jupiter dehnt aus und schafft mehr Raum, Saturn verhärtet und restrukturiert, Pluto zerstört und regeneriert. Eine Kombination aus diesen dreien ist nicht unbedingt von Hochstimmung erfüllt.

Aber Kopf hoch, 2019 ist fast vorbei und ein ganz neues Jahrzehnt steht vor der Tür. Wenn du also gerade in dieser Zeit von Stress geplagt wirst, die für viele die schönste Zeit des Jahres ist: Bald ist alles vorbei. Bis das neue Jahr anbricht, hält der Dezember für Zwillinge, Waage und Wassermann noch Folgendes bereit:

Zwillinge: Für dich kommt tiefe innere Einkehr

Seit einer Weile wandern sowohl Saturn als auch Pluto schon durch dein 8. Haus, das für Sex, Verwandlung und geteilte Ressourcen steht; es ist also nicht so, als ob dir introspektive Energie derzeit besonders fremd ist. Da jedoch Jupiter zu diesen beiden Malefic-Planeten hinzustößt und seine Kräfte mit ihnen vereint, kannst du dem Tiefgang diesmal nicht entgehen.

Die größte Herausforderung dabei ist, dass du kein Fan davon bist, nach innen zu schauen oder deine Gefühle zu besprechen. Sobald du dich allerdings freiwillig diesen mysteriösen Teilen deiner Psyche stellst, wirst du auch froh sein, es getan zu haben.

Diesen Monat wird außerdem ein Vollmond in deinem Zeichen stehen, zusammen mit einer Neumondsonnenfinsternis durch dein verbotenes 8. Haus des Tabus. Mach das Beste daraus und lass dich einfach treiben.

Waage: Du heilst von innen

Es ist Zeit, dich auf Jupiters heiß erwarteten Übergang in den strukturierten Steinbock und dein häusliches 4. Haus des Zuhauses, der Familie und der Ahnenlinien vorzubereiten.

Du hast über diesen Bereich deines Horoskops schon einen Blick auf Saturn-Pluto werfen können und dein Gefühl der Sicherheit wurde restrukturiert, sei es auf physischer oder emotionaler Ebene.

Vielleicht bist du in eine andere Wohnung oder sogar Stadt umgezogen; vielleicht hast du auch mehr Zeit mit der Familie verbracht oder eine eigene gegründet. Dieser Bereich deines Horoskops beherrscht deine innere Welt und deine Ahnenlinie, je mehr du also hier entrümpelst, desto besser fühlst du dich.

Dazu kommt, dass deine Beziehungen immer noch geprüft werden. Mein Rat: Lehne dich noch nicht allzu weit zurück.

Wassermann: Du zahlt karmische Schulden

Ich weiß, dass du eine schwierige Phase durchmachst, aber wenigstens befreist du dich dabei. Ist deine Freiheit nicht schon immer deine Priorität gewesen? Jedenfalls glaube ich, dass eines der wichtigsten Dinge diesen Monat – und über den Januar – sein wird, sanft zu dir selbst zu sein.

Distanziere dich nicht von deinen Gefühlen und achte darauf, dass du genug Ruhe bekommst und dich gut ernährst.

Die Jahreszeit des Schützen wird deinen sozialen Sektor aktivieren. Da Jupiter sich jedoch mit Saturn und Pluto über dein geheimnistuerisches 12. Haus der Enden und Anfänge zusammentut, wirst du dich wahrscheinlich verzweifelt nach dem Alleinsein sehnen.

Dies wird eine Zeit der Ruhe, des Abschließens, Vergebens und Loslassens. Hältst du in letzter Zeit an irgendeiner Art von Groll und Verbitterung fest? Dies ist deine Chance, dich davon zu befreien.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.