Die lebenslangen Auswirkungen emotionaler Vernachlässigung in der Kindheit

Was wäre, wenn du deinen Eltern einfach nicht besonders wichtig wärst?

Emotionale Vernachlässigung durch die Eltern in der Kindheit kann dauerhafte und lebenslange Auswirkungen haben.

Wenn du als Kind emotional oder körperlich vernachlässigt wurdest, kann die Reise zur Heilung eine schwierige sein.

Vernachlässigung kann schwer zu fassen sein, besonders die emotionale.

Vernachlässigte Kinder sind sich zu dem Zeitpunkt oft nicht bewusst, dass sie vernachlässigt werden und können den Schmerz und die Einsamkeit internalisieren und denken, dass es ihre Schuld sei.

Ihnen wird oft gesagt, dass sie “zu empfindlich” oder “egoistisch” sind, wenn sie versuchen, ihre Bedürfnisse erfüllt zu bekommen. Eltern mit wenig Empathie vernachlässigen ihre Kinder oft, ohne es überhaupt zu merken, während es auch Eltern gibt, denen es egal ist.

In jedem Falle wächst das Kind mit der Frage nach dem eigenen Selbstwert und Wert auf.

Traumatische Erfahrungen wie Misshandlung und Vernachlässigung haben negative Auswirkungen auf die Gehirnentwicklung von Kindern. Während das Kind heranwächst, verändert sich das entwickelnde Gehirn in Reaktion auf die Umgebung des Kindes.

Das Gehirn eines Kindes entwickelt sich schrittweise, genau wie es bei anderen Aspekten der körperlichen Entwicklung der Fall ist. Das empfindliche Gehirn eines Babys oder Kleinkindes ist formbar.

Eindrucksvolle Erlebnisse verändern die Funktionsweise eines erwachsenen Gehirns, aber bei Kindern, besonders bei sehr jungen Kindern, können traumatische Vorfälle das ganze Grundgerüst des Gehirns verändern.

Studien und klinische Erfahrungen zeigen außerdem, dass sich Misshandlung und Vernachlässigung in der Kindheit auf die emotionale Entwicklung des Kindes auswirken können.

Die Menschen, die früher vernachlässigt wurden, müssen Symptome einer posttraumatischen Belastungsstörung und eines erheblichen Traumas verarbeiten. Wenn die emotionale Bindung in der Kindheit gefehlt hat, beeinflusst dies auch die Beziehungen im späteren Leben und kann das Vertrauen in andere erschweren.

Oft wird Angst ausgedrückt und empfunden, ohne dass immer verstanden wird, warum.

Kleine Kinder besitzen von Natur aus einen spielerischen und neugierigen Geist. Manchmal macht es Spaß, ihnen einfach beim unschuldigen Erkunden der Welt um sich herum zuzusehen. Aber wenn Kinder nicht richtig betreut, bestätigt, geschätzt und geliebt werden, kann dieser Geist unterdrückt und beschädigt werden.

Oftmals setzen vernachlässigende Eltern auch Scham und Demütigung ein, wenn das Kind versucht, ihre Liebe und Anerkennung zu bekommen. Irgendwann hört das Kind vielleicht auf, es zu versuchen, und die daraus folgende Einsamkeit kann sogar tatsächlich leichter zu ertragen sein als Scham, Demütigung oder Vernachlässigung.

Vor allem wissen wir noch nicht, wie die Welt sein könnte, wenn Kinder aufwachsen würden, ohne Demütigungen ausgesetzt zu werden, wenn Eltern sie respektieren und als Menschen ernst nehmen würden.

Wir alle haben schon erlebt, wie Kinder in der Öffentlichkeit schlecht behandelt wurden. Es ist schwer mit anzusehen, ohne sich einmischen und sie beschützen zu wollen.

Aber mit den sozialen Medien und dem Internet heute sehen wir ganz bestimmt mehr Beschämung von Kindern vor den Augen der Öffentlichkeit. Auf Facebook, YouTube und anderen sozialen Medien sind Darstellungen schlechter Behandlung von Kindern viel zu häufig zu sehen.

Der Einsatz autoritärer Erziehung und die Beschämung von Kindern, um sie zu unterwerfen, mag die einfachste Erziehungsmethode sein, aber auch die schädlichste.

Die Bedürfnisse eines Kindes zu ignorieren oder zu vernachlässigen kann viele Symptome und schlussendlich psychische Probleme verursachen, die sich in der Folge auf den Rest seines oder ihres Lebens auswirken können.

Wie soll ein Kind beispielsweise aufwachsen und wissen, wie man Empathie und Fürsorge schenkt, wenn es dies nie gelernt hat?

Wenn Kinder geliebt und gut behandelt werden, werden sie nicht zu Erwachsenen, die andere verletzen wollen; sie werden zu Erwachsenen, die anderen helfen und sie respektieren wollen und die Fähigkeit zur Empathie besitzen.

Wenn du ein Erwachsener bist, der früher vernachlässigt wurde, sei bitte versichert, dass du dein wahres Gefühl von Selbst und Wertigkeit finden kannst.

Du brauchst keinen Rat bei den verwundeten Eltern zu suchen, die dich schlecht behandelt haben. Du kannst dich selbst definieren und eine andere Art des Lebens und der Erziehung mit deinen eigenen Kindern leben und vorleben.

Den Anfang machst du, indem du dein persönliches Trauma angehst und verarbeitest. Tue das nicht alleine; hole dir wenn nötig Hilfe und spiele den Schmerz nicht herunter. Vielleicht denkst du, dass es zu egoistisch oder selbstbezogen ist, deine Gefühle zu besprechen, aber auf lange Sicht werden sie dich einholen.

Ich kenne niemanden, der seine Eltern negativer dargestellt hat, als er sie in der Kindheit in Wirklichkeit erlebt hat, sondern immer positiver – denn die Idealisierung der Eltern war für ihn überlebenswichtig.

Ich sehe überall Zeichen für das Gebot, seine Eltern zu ehren und nirgendwo für ein Gebot, das den Respekt gegenüber einem Kind fordert.

Denke einen Moment darüber nach, wie es sich anfühlt, wenn jemand wirklich an dich glaubt und deinen Bedürfnissen und Gefühlen Wert beimisst. Empathie ist das größte Geschenk, das man geben und empfangen kann.

Nachlässigkeit und emotionale Vernachlässigung in der Kindheit durch die Eltern können manchmal weitreichende Folgen für die kindliche Psyche haben.

Der beste Weg, um dafür zu sorgen, dass dies deinen Kindern nicht passiert, liegt darin, ihnen reichlich Aufmerksamkeit zu schenken und viel Empathie zu zeigen. Die Art, wie du sie jetzt behandelst, kann ihre Zukunft stark beeinflussen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.