Ich weiß nicht, wie ich eine Beziehung führen soll

Ich weiß nicht, wie man eine Beziehung führt. Ich weiß, wie es ist eine gute Freundin, eine Tochter oder eine Schwester zu sein, aber ich weiß nicht, was für ein Gefühl es ist, einen Partner zu haben…

Ich weiß nicht, wie es ist, jemanden zu haben, der in meinen Alltag einbezogen ist, jemanden zu kennen, mit dem ich in den Urlaub gehen kann und für den ich bereit bin, in eine schreckliche Stadt zu reisen, um dort seine Eltern kennenzulernen.

Klar bin ich schon mal mit Männern ausgegangen, aber das war nie etwas Ernstes. Ich habe meine Partner so lange ignoriert, bis sie keine andere Wahl mehr hatten, als die Beziehung selbst zu beenden. In jedem einzelnen Moment hatte ich Angst. Ich weiß nicht aus welchem Grund, aber jedes Mal, als ich anfing, mich in eine Routine einzuleben, würde ich mich zurückziehen.

Am einfachsten wäre es zu sagen, dass ich Angst vor Verpflichtungen oder ich noch nicht den Richtigen kennengelernt habe, weil beides wahr sein könnte. Aber leider ist das Problem ernster als nur die Angst vor einer Beziehung mit dem falschen Mann. Es ist mein Misserfolg und eine Art Mangel. Einige Leute sind nicht gut im Sport oder haben Schwierigkeiten, Mathematik zu verstehen. Vielleicht ist das hier meine Schwäche. Vielleicht weiß ich einfach nicht, wie ich mich in einer Beziehung verhalten soll.

Doch das Frustrierende an all dem ist, dass ich eigentlich einen Partner an meiner Seite haben will. Ich möchte mich mit jemandem ins Bett legen und ihm all meine Liebe schenken. Ich möchte so sehr ein Teil von jemandem sein und wissen, dass ich irgendwo hingehöre. Ich bin ein sehr liebevoller Mensch. Ich bin ein ausgezeichneter Freund und ein aufmerksamer Mitarbeiter. Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass ich eine fantastische Freundin sein würde.

Aber ich bin es nicht.

Ich bin schrecklich. In dem Moment, in dem ich anfange, mit jemandem auszugehen, fühle ich mich erstickt und suche nach einem Ausweg. Ich zerstöre Pläne und suche immer Ausreden, um nicht auf ein Date zu gehen.

Und warum mache ich das? Damit ich einen Filmabend mit meiner besten Freundin machen kann? Um allein den Abend im Schlafzimmer zu verbringen? Um zu arbeiten? Warum versuche ich immer alles zu zerstören, was ich eigentlich will? Ich schaffe es immer wieder, mich selbst zu sabotieren. Ich bin so verschlossen, dass ich nicht mehr sicher bin, ob mir jemals jemand helfen wird, mich für eine Beziehung zu öffnen.

Ich will besser sein, aber ich weiß nicht einmal, wo ich anfangen soll. Wenn ich mir meine Beziehungserfahrung im Vergleich zu anderen Menschen in meinem Alter ansehe, fühle ich mich total erbärmlich. Meine beste Freundin zum Beispiel ist ein Experte für Beziehungen. Sie genießt ihre Rolle als Freundin. Eine Beziehung zu führen ist für sie so selbstverständlich. Dementsprechend hat sie auch Erfahrung.

Ich hingegen habe keine Ahnung, wie es ist, eine Zahnbürste im Haus eines anderen Mannes zu halten. Und komme langsam ich in ein Alter, in dem es geradezu bizarr ist, dass ich noch nie in einer ernsthaften Beziehung war. Ich kann nicht länger behaupten, dass ich nur Pech in der Liebe habe. Ich bin dafür verantwortlich. Ich bin das Problem. Ich war mit Männern zusammen, die bereit waren, mich zu lieben und mit mir zusammen zu sein, aber ich war diejenige, die nur schreiend von ihnen weglief.

In dem Moment habe ich mir nur eingebildet, dass sie mich fesseln wollen und ich doch eine unabhängige Frau sein will, aber lasst uns realistisch sein, ich bin einfach verrückt. Ich habe Intimitätsprobleme. Etwas ist in meiner Vergangenheit passiert, das mich dazu veranlasst hat, eine Mauer um mich zu bauen, aber ich bin mir nicht sicher, was es ist.

Meine Freunde und Familie haben mir mein ganzes Leben lang viel Liebe geschenkt, deswegen bin ich mir nicht ganz sicher, wo es schiefgelaufen ist, aber es ist so, wie es ist. Ich bin einfach kaputt, zerstört und verletzt.

Ich will wissen, wie ich es schaffen kann, jemandes Freundin zu sein. Ich will wissen, wie ich jemanden lieben kann, ohne mit der Angst leben zu müssen, dass er mich verletzen könnte. Ich möchte über das hinwegkommen, was auch immer es ist, das mich davon abhält, dies zu erreichen, aber ich muss mich auch der Realität stellen, dass ich es vielleicht nie herausfinden werde. Menschen verbringen manchmal ihr Leben allein. Das ist einfach so. Monate verwandeln sich in Jahre und plötzlich bist du diejenige, die nie die Liebe gefunden hat.

Momentan befinde ich mich an einer Kreuzung. Ich kann mich nicht entscheiden, ob ich eine Lösung für mein Problem suchen, oder mich daran gewöhnen soll, mein Leben allein zu führen. Die Liebe ist wie ein Muskel und wenn du ihn nicht benutzt, wirst du vergessen, wie er funktioniert. Du wirst vergessen, wie man liebt, und dann wirst du diejenige sein, die in Vergessenheit geraten wird.

Ich weiß nicht, wie ich eine Beziehung führen soll