Im Kopf einer netten Frau, die von jemandem verschaukelt wurde, den sie liebte

Sie ist eine Frau, die an das Geben glaubt, an Mitgefühl und daran, niemanden je im Stich zu lassen. Egal, wie beschäftigt sie ist, wird sie immer Zeit für die finden, die ihr etwas bedeuten und sie glaubt immer an sie. Egal, wie oft sie scheitern, sie ist immer da, um sie aufzuheben.

Sie macht nie halbe Sachen und das gilt auch dann, wenn sie verliebt ist. Sie wird diese Person mit all der Liebe lieben, die sie in sich zu geben hat. Sie weiß, dass der andere nicht perfekt ist, wird ihn aber so akzeptieren, wie er ist.

Eine nette Frau ist nett, weil sie einfach so ist. Sie hat nicht darum gebeten, sondern wurde so geboren und es ist sehr schwer für sie, eine andere Person zu sein, als sie ist.

Leider wird es immer ein paar Menschen geben, die sie ausnutzen, weil sie wissen, dass ihr Mitgefühl unendlich ist. Sie werden sie ausnutzen und wegwerfen, nur um dann zurückzukommen, wenn sie sie wieder brauchen.

Das passiert ihr oft. Menschen nehmen alles, was sie hat, ohne ihr etwas zu bieten, das ersetzen kann, was sie genommen haben. Sie ist großzügig und beklagt sich daher nie. Sie ist jetzt auch daran gewöhnt und hat die Kraft, es zu ertragen. Allerdings gibt es Augenblicke, in denen ihr Herz zerbricht, nur ein bisschen.

Es ist schwer für sie, wenn Leute als letzte Notlösung zu ihr kommen. Sie muss sich normalerweise nicht damit auseinandersetzen, dass jemand sie enttäuscht, der ihr etwas bedeutet. Sie findet es außerdem nicht gut, wenn sie jemanden ein Versprechen machen hört, das er nicht zu erfüllen vorhat.

Aber ist gibt manche, die sie immer enttäuschen, selbst wenn sie alles tut, was sie kann, um ihnen zu helfen. Sie nehmen, was sie kriegen können und spielen mit ihrem Herzen. Sie weiß nicht, wann es genug ist und es ist besonders schwer für sie, weil sie nicht so ein Mensch ist. Also nutzen sie sie aus, bis sie sie zerbrechen, aber indem sie das tun, verlieren alle Beteiligten.

Wenn du mit einer netten Frau spielst, spielst du auch mit ihren Gefühlen

Jedes Gefühl, das sie mit dir hatte, beginnt sie zu entfremden. Ihr Geist fängt an, all die Erinnerungen auszublenden, die zu sehr weh tun. Sie fängt an, ihre eigenen Gefühle wegzuschließen, sodass sie nichts Schmerzvolles empfinden muss. Sie blendet alles aus, womit sie nicht umgehen kann.

Sie verliert ihre Fähigkeit zu vertrauen

Sie fängt an, die Welt als unfairen Ort zu sehen, der dir nur wehtut, selbst wenn du gut bist. Langsam verliert sie die Fähigkeit, das Beste in den Menschen zu sehen und selbst wenn sie eine neue Person in ihr Leben lassen will, kann sie ihr nicht so vertrauen, wie sie es früher konnte.

Alles, das gut an ihr ist, wird ihr weggenommen

Sie hat sich selbst so geliebt, wie sie war und hat nicht darum gebeten, dass ihr das weggenommen wird. Es ist nicht ihre Schuld, dass eine andere Person alles verbraucht hat, was sie hatte, ohne sich um ihre Gefühle zu kümmern oder darum, was dieses Verhalten ihr antun könnte.

Eine Transformation passiert

Nichts wird je so sein, wie es war. Sie versteht, dass sie nicht immer diejenige sein kann, die die Lasten anderer trägt, ohne das gleiche im Gegenzug angeboten zu bekommen. Sie ist kein Spielzeug, das sich jeder nehmen und damit spielen kann, nur weil sie nett genug ist, für sie da sein zu wollen.

Sie baut eine Schutzfestung

Diese Erfahrung führt nur dazu, niemandem in ihrem Leben voll vertrauen zu können. Sie sorgt sich, dass sie jemanden hereinlässt, nur damit sich die ganze Sache von vorne abspielt; also zieht sie sich in den Palast ihres Geistes zurück und hält alle anderen draußen.

Sie ist nicht mehr zugänglich

Der Schmerz, den sie erlebt hat, lässt ihren Geist bewölkt zurück. Sie gibt sich selbst die Schuld, so leichtgläubig zu sein und andere sie verschaukeln zu lassen. Mit all dem in ihrem Kopf ist sie nicht länger leicht zugänglich. Ihre Liebenswürdigkeit weicht dem Sarkasmus und selbst die, die ihr ehrlich helfen wollen, werden weggeschickt.

Niemand bekommt sie

Es ist egal, ob andere Menschen nett zu ihr waren, weil sie ihnen nicht mehr vertrauen kann. Sie sah nur das Beste in jedem, und das hat ihr nur Schmerz zugefügt. Um sich selbst zu schützen, lässt sie sogar die Menschen zurück, die sie wirklich lieben.

Sie wird zu ihrem eigenen Retter

Früher hat sie sich an andere gewandt, wenn sie Unterstützung brauchte, und im Gegenzug war sie für sie da, wenn sie sie brauchten. Aber sie hat sich distanziert und empfindet zu viel Schmerz, um jemandem anderen Trost zu bieten. Sie muss sich außerdem zunächst selbst helfen, bevor sie ihnen helfen kann.

Sie behält all das, was sie früher anderen gegeben hat, für sich

Sie hat das Beste von sich allen um sie herum gegeben, selbst wenn sie sie nicht zu schätzen wussten. Jetzt behält sie ihr Bestes für sich. Sie tut, was sie sich selbst gut fühlen lässt und sie dazu bringt, besser zu sein. Sie fängt an, sich selbst so zu behandeln, wie sie vorher alle anderen behandelt hat.

Die Wahrheit ist bitter, aber notwendig, also lernt sie hinzu 

Sie hat nicht um diese Lektionen gebeten, muss sie aber lernen, selbst wenn sie das nie wollte. Sie hat gelernt, dass das Leben manchmal schwierig ist und nicht jeder so nett ist, wie sie es ist. Sie musste all dies unter vielen Schmerzen lernen, aber jetzt wird sie es nie vergessen.

Sie weiß, dass es ihr nicht guttut, alle glücklich machen zu wollen

Während ihre Einstellung sie früher glücklich machte, hat sie nun gelernt, dass sie sich am Ende nur ausgelaugt fühlt, wenn sie alle glücklich machen will. Sie konnte ihnen nicht sagen, dass sie aufhören sollen zu nehmen, sogar als sie nichts mehr hatte, das sie geben konnte. Aber jetzt weiß sie, dass sie zuerst sich selbst glücklich machen muss.

Sie erkennt, dass es in der Welt schlechte Menschen gibt

Sie wird niemanden so ausnutzen wie andere sie ausnutzen, aber das hält andere nicht davon ab, mit ihren Gefühlen zu spielen. Die Welt beschützt dich nicht, nur weil du keine bösen Absichten hast, und sie hat die Lektion nun nur zu gut gelernt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.