Im Kopf eines ungeliebten Kindes

Ist es nicht seltsam, dich zu fragen, ob du das ungeliebte Kind deiner Familie bist? Eltern lieben ihre Kinder doch immer bedingungslos und unwiderruflich, oder? Leider hat nicht jedes Kind das Glück, gute und liebevolle Eltern zu bekommen.

Ein ungeliebtes Kind kann man einfach dadurch erkennen, wenn man seine emotionalen Narben betrachtet. Es gibt einen deutlichen Unterschied zwischen einem Kind, das geliebt und akzeptiert wird, und einem Kind, das es nicht wird.

Es kann Gründe geben, warum Eltern dem Kind nicht die Liebe geben, die es verdient. Zum Beispiel:

Wenn das Kind nicht geplant war und die Schwangerschaft ein Unfall war.

Wenn das Kind mangelnde Zuneigung zwischen den Eltern repräsentiert.

Das Kind versteht normalerweise oft nicht, warum es so behandelt wird. Das ungeliebte Kind scheint die Welt als ungerecht zu betrachten und hat das Gefühl, ganz allein und unerwünscht zu sein. Dadurch fühlt sich das Kind hilflos und es ist getrieben, alles zu tun, um seine Situation zu ändern.

Das Spiel mit den Vorwürfen

Sagen wir, die Mutter sagt: “Ich bin es leid, mich um alles zu kümmern”. Viele Mütter könnten dies sagen, weil sie gestresst sind oder einfach einen schlechten Tag haben.

Aber wenn es sich um ein ungeliebtes Kind handelt, stellen die Eltern oft Anforderungen an das Kind, die es nicht erfüllen kann. Da es zu viele Erwartungen gibt, entwickelt das Kind mehr Fähigkeiten, als in seinem Entwicklungsstadium nötig wären.

Und wenn das Kind solche Erwartungen nicht erfüllen kann, lassen die Eltern oft ihre Frustration an dem Kind aus und behandeln es als inkompetent. Das Kind sieht, dass alles, was es tut, den Eltern auf die Nerven geht und dass nichts genug ist, damit die Eltern es akzeptieren. 

Aufgrund dieser Erwartungen bleiben sie oft immer still, können lange Zeit aufmerksam bleiben oder den Tisch genau wie ein Erwachsener decken. 

Sie entwickeln daher oft starke Schuldgefühle und eine erlernte Wehrlosigkeit. Sie haben das Gefühl, dass das Ergebnis nie gewürdigt werden wird, egal, was sie tun.

11 Anzeichen eines ungeliebten Kindes

Wenn das Kind sich ungeliebt fühlt, bricht es ihm das Herz. Es kann die Gründe nicht verstehen, warum es leidet oder warum seine Eltern es nicht lieben. Oft entwickelt es aufgrund des Mangels an Zuneigung und Anerkennung viele Ängste und Sorgen.

Hier sind einige Anzeichen, die auf ein ungeliebtes Kind hindeuten:

1. Das Kind entwickelt Ängste und Phobien vor Objekten oder Situationen, die es nicht kontrollieren kann.

2. Es wird oft sehr impulsiv. 

3. Es ist nicht in der Lage, Wut oder Ärger zu kontrollieren.

4. Es kann seine Gefühle nicht richtig ausdrücken.

5. Es wandert schnell von einer Aufgabe zur nächsten und wird mit der Zeit immer labiler.

6. Es zeigt erste Hinweise auf Angststörungen.

7. Es stellt zu viele Fragen, kann nicht stillsitzen oder zeigt sich wiederholendes Verhalten.

8. Es versucht, sich unsichtbar zu machen, um Kritik und Enttäuschungen aus dem Weg zu gehen.

9. Es fühlt sich unwohl in Gesellschaft anderer Menschen oder Kinder.

10. Es wird sehr misstrauisch und zeigt Anzeichen von Verwirrung und Unwohlsein.

11. Es kann niemandem vertrauen.

Was müssen wir verstehen?

Als Menschen brauchen wir Berührungen, Umarmungen und Zuneigung. Besonders dann, wenn wir klein sind. Nur Kritik und keinerlei Zuneigung zu erfahren kann dazu führen, dass ein Kind sich ungeliebt fühlt.

Für Eltern ist es grundlegend wichtig zu verstehen, dass das Kind sich willkommen und geliebt fühlen muss, egal, ob es unerwünscht war oder ob sie nicht darauf vorbereitet waren. Emotionale Zuneigung ist für ein Kind ein grundlegendes Bedürfnis, genauso wie Essen oder Schlafen.

Wenn ein Kind keine Liebe und Zuneigung bekommt, lernt es nie, wie man liebt, oder nicht einmal, wie sich Liebe anfühlt. Da es nie Liebe erfahren hat, wird es immer Schwierigkeiten mit der Bedeutung und dem Gefühl der Liebe haben.

Hier sind einige Beobachtungen, auf die du achten kannst, wenn du ein Erwachsener bist, der ein ungeliebtes Kind war:

1. Sich in Beziehungen unzufrieden fühlen.

2. Sich unsicher fühlen und die Liebe des Partners ständig in Frage stellen.

3. Dein Partner kann nie genug tun, um es dir recht zu machen.

4. Sich oft ausgegrenzt oder ausgeschlossen fühlen.

5. Allein sein oder sich im Alleinsein sicherer fühlen.

6. Sich verletzlich fühlen, wenn du über deine Gefühle sprichst.

7. Probleme, Gefühle der Liebe zu zeigen oder auszudrücken.

8. Das ständige Gefühl, dass etwas fehlt.

9. Neigung zu toxischen Beziehungen.

Es kann schwer damit umzugehen sein, sich ungeliebt zu fühlen, und darum ist es wichtig, gute Erziehungstechniken zu entwickeln, damit- die psychische Gesundheit deines Kindes nicht beeinträchtigt wird. Nicht geliebt zu werden kann dazu führen, dass es sich unerfüllt fühlt.

Wie sich ein Kind entwickelt, hängt also schlussendlich von den Eltern und den Werten ab, die sie ihm beibringen. Mache es zu deiner Priorität, dein Kind für seine Leistungen zu loben und ihm jeden Tag Liebe und Zuneigung zu zeigen. Es ist wichtig, keine Reizbarkeit oder negative Stimmungen an den Tag zu legen, da dies die Entwicklung deines Kindes beeinträchtigen kann. 

Als Mutter oder Vater liegt die Gestaltung der Zukunft deines Kindes komplett in deiner Hand. Wie du deine Gefühle handhabst und sie zeigst, bestimmt, was dein Kind von dir lernen wird.

Für Erwachsene, die sich ungeliebt fühlen, ist es manchmal wichtig, eine Entscheidung zu treffen. Triff also die Entscheidung zu lernen, dich selbst zu lieben und geliebt zu werden.

Es kann Zeit und Geduld brauchen, aber du kannst dich dafür entscheiden, deine Wunden zu heilen; gib dir etwas Zeit und bringe dir selbst die gleiche Güte entgegen, die du anderen entgegenbringst.

Du kannst dich auf die Unterstützung und das Verständnis deiner Freunde und deiner Lieben verlassen und auch professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, wenn es notwendig ist.

Schließe Frieden mit deinen inneren Dämonen und bewege dich mit Liebe in deinem Herzen weiter.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.