Liebe selbstlose Frauen, darum ziehen wir Männer an, die repariert werden müssen

Ich war früher ein Repariere. Ich blieb in schlechten Beziehungen und zog immer den gleichen Typ Mann an – Männer, die repariert werden mussten.

Ich kenne so viele Frauen in der gleichen Lage. Wir ziehen Männer an, die betrügen, Bindungsangst haben, emotional nicht verfügbar sind, emotional geschädigt sind, Alkoholiker, drogenabhängig, Narzissten und Soziopathen sind.

Es ist, als ob wir ein Magnet für Männer sind, deren zerbrochene Stücke überall verteilt sind. Und aus irgendeinem Grund fühlen wir uns dazu berufen, diese Stücke wieder zusammenzusetzen.

Aber ich muss zugeben, dass ich jedes Mal versagt habe.

Ich habe mir nie die Gelegenheit gegeben, einen Schritt zurück zu nehmen und mich zu fragen, was eigentlich meine Absichten sind. Statt mich zu fragen, warum ich mich immer verpflichtet fühlte, die Scherben eines anderen aufzusammeln, rannte ich ohne nachzudenken los, um sie aufzuheben.

Selbstlosigkeit ließ mich denken, dass es egal war, dass ich nur an zweiter Stelle stand, weil ich den Wert eines anderen an erste Stelle setze. Und am Ende spielen Ränge keine Rolle, oder?

Ich erkannte, dass ich diese Art von Männern anzog, weil ich dachte, dass ich sie retten könnte.

Als selbstlose, aufmerksame, gebende Frauen denken wir, dass wir “die Frau” sein werden – diejenige, die ihn verändern wird. Wir glauben, dass wir einen Fremdgeher in einen loyalen Partner verwandeln können.

Wir glauben, dass wir ihm helfen können, von Drogen und Alkohol loszukommen. Wir glauben, dass wir ihm helfen können, seine Bindungsprobleme zu überwinden und sich eine stabile Zukunft mit uns zu wünschen. Wir sind überzeugt, dass wir die emotionalen Altlasten loswerden können, die er seit Jahren mit sich herumträgt.

Wir ziehen diese Männer an, weil wir glauben, dass sie uns brauchen. Und sie zu verlassen, wäre egoistisch, unsensibel und rücksichtslos.

Die traurige Nachricht ist, dass wir uns immer selbst die Schuld geben, wenn sie sich nicht ändern. Jedes Mal, wenn sie uns hängenlassen, denken wir, dass es daran liegt, dass wir sie hängengelassen haben. Sie bekommen immer stärkeren Einfluss auf uns und halten uns bei sich, obwohl sie wissen, dass sie uns nichts zu bieten haben.

Wir betrachten unsere eigenen Fehler und versuchen herauszufinden, was schiefgelaufen ist. Es ist, als würden wir ein Boot rudern, das auf einem Felsen festsitzt – das Boot fährt nirgendwo hin und wir sind einfach nur müde.

Aber ich frage dich, so wie ich mich auch selbst gefragt habe: Warum haben wir das Bedürfnis, jemand anderem zu helfen, sein Boot wieder ins Wasser zu bekommen?

Ich glaube, der Grund ist, dass es eine Wahrheit gibt, die wir eingestehen müssen, eine zentrale Realität, die wir sehen müssen. Wir ziehen Männer an, die repariert werden müssen, weil wir nur durch diese Männer diese Realität enträtseln können.

Diese Männer sollen uns lehren, dass es okay ist, egoistisch zu sein.

Diese Männer unterstreichen die Arbeit, die wir in uns selbst leisten müssen. Wir müssen dringend damit anfangen, uns um uns selbst zu kümmern und uns selbst zu lieben. Wir müssen aufhören, die Scherben anderer Menschen aufheben zu wollen.

Wir müssen endlich erkennen, dass das Glück eines Mannes nicht unsere Verantwortung ist. Wir verdienen Männer, die nicht repariert werden müssen, die ganz sind. Sobald wir erkennen, dass wir für die Probleme eines Mannes nicht verantwortlich sind, werden wir seinen zersplitterten Teilen einfach vorbeigehen.

Denn ein Mann, der es wert ist, geliebt zu werden, wird es nicht akzeptieren, dass du seine Scherben aufsammelst. Er weiß, dass du dich dabei nur verletzt.

Ich sage dir, so wie ich es auch mir selbst gesagt habe, dass du aufhören solltest, dich um das Elend anderer Menschen zu sorgen. Konzentriere dich wieder auf dich selbst und ziehe den Mann an, den du verdienst.

Ich weiß, dass es harte Arbeit ist, unsere Gewohnheiten zu durchbrechen, aber gerade dieses Muster zu durchbrechen wird uns in Zukunft eine Menge Herzschmerz ersparen. Statt Männer zu retten, werden wir uns selbst retten.

Wie retten wir uns also vor Männern, die repariert werden müssen?

1 – Erkenne diesen Typ Mann. Die Zeichen, Charakterzüge und Verhaltensweisen sind alle da und wir kennen sie auswendig. Sobald wir eine schlechte Schwindung mitbekommen, müssen wir rennen. Und nein, nicht losrennen, um die Scherben aufzusammeln – wegrennen.

2 – Stelle die richtigen Fragen. Statt zu fragen: “Wie kann ich ihn retten?”, frage: “Wie kann ich mich selbst retten?” Selbstlosigkeit ist eine wunderbare Eigenschaft, aber es besteht ein schmaler Grat zwischen Selbstlosigkeit und Zufriedengeben. Mache dir klar, dass Rang sehr wohl eine Rolle spielt und wir immer an erster Stelle stehen sollten.

3 – Höre auf dein Bauchgefühl. Dein Bauchgefühl ist dein bester Freund; es sagt dir, wenn etwas nicht stimmt, also lass dich nicht zum Bleiben verleiten, entschlossen, die Dinge in zu reparieren. Nichts wird beim falschen Mann je in Ordnung gebracht werden, weder von dir noch von irgendeiner anderen Frau.

4 – Behalte im Kopf, wer du bist. Wir wissen, was wir verdienen. Lerne, dich selbst wieder zu lieben und zu brauchen. Wenn wir das tun, werden wir es nicht akzeptieren, jemanden reparieren zu müssen, weil wir schon wissen, dass im Laufe dessen nur wir zerstört werden.

Und du solltest den falschen Mann niemals hassen. Sei ihm dankbar, weil wir nicht erkannt hätten, dass es Zeit für Veränderung ist, wenn er nicht gewesen wäre.

Er hat herausgestellt, was wir in uns selbst reparieren müssen. Wegen ihm haben wir erkannt, dass wir allein für unsere eigenen Probleme und unser eigenes Glück verantwortlich sind. Durch ihn haben wir gelernt, dass es okay ist, ein bisschen egoistisch zu sein.

Wir müssen dem falschen Mann dankbar sein, weil wir dank ihm bereit sind, den richtigen zu treffen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.