Manchmal wird unser Ex zurück in unser Leben gesandt um zu sehen, ob wir immer noch so dumm sind

Wenn du je wieder mit einem Ex zusammengekommen bist, kennst du den emotionalen und mentalen Kampf, der damit einhergehen kann.

Ist diese Person zurück, um wahre Liebe wieder zu entfachen oder ist es in Wirklichkeit ein Test um zu sehen, ob du beim ersten Mal deine Lektion gelernt hast?

Es ist ein Fehler, den viele von uns begangen haben, oft mehr als einmal. Du willst so dringend, dass eine Beziehung funktioniert, dass du zweite, dritte und vierte Chancen gibst.

Jedes Mal, wenn du ihn zurücknimmst, hoffst du, dass etwas anders ist, dass er auf eine Weise anders ist.

Jedoch lässt dich die Erfahrung meistens verletzt und mit gebrochenem Herzen zurück und du erlebst die raue Realität eurer Trennung wieder von vorne.

Man sagt, dass jede Erfahrung im Leben uns eine Lektion lehren soll, aber hast du diese Lektionen auch tatsächlich gelernt?

Vielleicht ist, statt in dein Leben zurückzukehren, um das alte Feuer zwischen euch wieder zu entfachen, dein Ex zurückgekehrt um zu testen, ob du aus der Vergangenheit gewachsen bist und dich weiterentwickelt hast, oder ob du einfach wieder die gleichen Fehler begehen wirst.

Nimm einen Schritt zurück und versuche, die Situation aus einem unvoreingenommenen Blickwinkel zu sehen …

Manchmal wird unser Ex zurück in unser Leben gesandt um zu sehen, ob wir immer noch so dumm sind

Hier sind ein paar Gründe, warum du zweimal nachdenken solltest, bevor du deinen Ex zurück in dein Leben lässt:

1. Er oder sie hat sich dir beim letzten Mal, als ihr zusammen wart, nicht voll verpflichtet.

Verpflichtung ist ein wichtiger Teil einer gesunden, dauerhaften Beziehung.

Wir mögen jemanden lieben, bewundern oder Spaß mit ihm haben, und das ist toll, aber wenn eine Beziehung von Dauer sein soll, braucht es zwei Menschen, die bereit sind, sich der harten Arbeit und den erforderlichen Kompromissen zu verpflichten.

Wenn dein Ex dir vorher gezeigt hat, dass er entweder unfähig oder nicht bereit ist, sich voll und ganz eurer Beziehung zu verpflichten, ist das ein Warnsignal.

Was hat sich geändert, das dich glauben lässt, dass es jetzt anders ist? Du kannst Spielchen und Drama nicht brauchen – also ist er oder sie nun bereit, diesen Schritt zu machen oder es ist besser, einfach zu gehen.

2. Mache Inventur, was beim ersten Mal gefehlt hat.

Nimm dir einen Moment Zeit für ernsthafte Selbstreflektion. Konzentriere deine Aufmerksamkeit besonders auf die frühere Beziehung.

Was hat an deiner Beziehung gefehlt? Und am wichtigsten: Warst du glücklich?

Oft geben wir uns mit weniger zufrieden oder bleiben in einer Beziehung, von der wir wissen, dass ‘etwas fehlt’, einfach, weil es leicht ist oder wir anzweifeln, ob wir etwas Besseres finden können.

Jetzt, da du Zeit hattest, dich selbst als alleinstehendes, unabhängiges Individuum zu entdecken, nimm dich an!

Du verdienst Respekt, Zuneigung, Lachen und alles andere, was Liebe bringen kann. Gib dich nicht mit weniger zufrieden.

3. Verwechsle das Bedürfnis, geliebt zu werden, nicht damit, deinen Ex wieder zu lieben.

Wenn du seit einer Weile allein bist, sehnst du dich vielleicht nach Gefühlen von Liebe und Zuneigung.

Schließlich haben Wissenschaftler offenbart, dass wir tatsächlich darauf ausgerichtet sind, menschliche Verbindung zu suchen.

Es ist wichtig vorsichtig zu sein, dass du diesen Wunsch nach Verbindung mit jemand nicht mit dem Wunsch verwechselst, dich wieder mit deinem Ex zu verbinden, nur weil er da ist.

Während jeder es verdient, Liebe zu finden, gibt es manche Beziehungen, die einfach nicht bestimmt sind.

Statt die Fehler deiner Vergangenheit zu wiederholen, gib dir selbst die Gelegenheit, etwas Echtes zu suchen.

4. Hat er oder sie sich wirklich verändert oder sagen sie nur, was du hören willst?

Jedes Mal, wenn jemand behauptet, sich verändert zu haben, mache einen Schritt zurück und werte die Situation ernsthaft aus.

Auch wenn Psychologen bestätigen, dass Menschen sich wirklich ändern können, wenn sie es genug wollen, ist es nicht ungewöhnlich, dass jemand das sagt, von dem er denkt, dass andere es hören wollen und behauptet, sich geändert zu haben, obwohl er sich in Wirklichkeit die Mühe nicht machen will.

Stattdessen besteht eine gute Chance, dass er in seine alten Muster verfällt, sobald er dein Vertrauen wiedergewonnen hat. Nimm ihn oder sie nicht beim Wort, Taten sagen mehr als Worte.

5. Er oder sie hat dein Vertrauen in der Vergangenheit gebrochen.

Das soll nicht heißen, dass dies in sich schon ein Ausschlusskriterium ist, aber es muss mit Sicherheit ernstlich überdacht werden. Hat dein Ex dein Vertrauen schon einmal gebrochen?

Das kann sogar der Grund gewesen sein, dass die Beziehung gescheitert ist. Das Wichtige zu bedenken ist, ob er irgendwelche Schritte eingeleitet hat, um die Situation zu beheben.

Hat er erstens Verantwortung dafür übernommen, was passiert ist? Hat dein Ex sich je bei dir entschuldigt oder versucht, die Sache wieder gutzumachen?

Hat er irgendwelche Schritte eingeleitet, um den Vertrauen wiederzugewinnen und wieder aufzubauen?

Wenn er nicht bereit ist, etwas dafür zu tun, die Situation zu beheben, ist er deine Zeit nicht wert.

6. Hast du deine Altlasten schon abgelegt oder trägst du sie immer noch mit dir herum?

Manchmal dient die Begegnung mit unserem Ex als Erinnerung an Situationen, die wir noch verarbeiten müssen.

Trägst du immer noch Schmerz und Verletzung aus deiner Vergangenheit mit dir herum?

Wenn du immer noch mit emotionalen Altlasten zu kämpfen hast, könnte es nicht in deinem Interesse sein, dich jetzt in eine Beziehung zu stürzen.

Ziehe stattdessen in Betracht, Single zu bleiben und an deiner eigenen mentalen und emotionalen Gesundheit zu arbeiten.

Man sagt, dass man niemanden wirklich lieben kann, bevor man nicht lernt, sich selbst zu lieben, und es steckt einiges an Wahrheit in diesem Gedanken.

Mache dich selbst und dein eigenes Wohlergehen zur Priorität #1.

7. Du hast dich aus gutem Grund von ihm oder ihr getrennt, vergiss das nicht!

Schlussendlich ist die wichtigste Sache, an die du dich erinnern solltest, der Grund, warum du dich überhaupt von ihm getrennt hast.

Denke an das letzte Mal zurück, an dem ihr euch vor der Trennung gesehen habt. Warum hast du beschlossen, Schluss zu machen?

War es ein kleinerer Streit oder gab es tiefergehende Probleme?

Es ist wichtig, nicht aus den Augen zu verlieren, warum du beim ersten Mal verletzt wurdest, oder du siehst dich möglicherweise wieder genau dem gleichen Herzschmerz ausgesetzt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.