Niemand verdient Liebe aus zweiter Hand

Gib dich nicht mit Liebe aus zweiter Hand zufrieden, mit dem Freund, der schon immer da war.

Gib dich nicht mit demjenigen zufrieden, der immer da war, nur weil du wusstest, dass er es sein würde. Nur weil du wusstest, dass er spät in der Nacht auf deine Texte antworten, über deine Witze lachen und dir deinen Scheiß nicht durchgehen lassen würde, heißt das nicht, dass du ihn liebst.

Nicht so.

Dich mit Liebe aus zweiter Hand zufriedenzugeben wäre ihm gegenüber nicht fair.

Gib dich nicht mit einem Freund zufrieden, weil es bequem ist oder weil du weißt, dass es ihn glücklich machen würde. Behaupte nicht, dass du mit dem Herzen dabei bist, wenn du es nicht bist.

Es wäre grausam, ihm falsche Hoffnungen zu machen, ihn glauben zu lassen, dass du deine Meinung ändern wirst. Logisch gesehen könntest du das, weil es auf dem Papier Sinn mach. Ihr beide zusammen macht Sinn.

Du könntest ihn irgendwann so lieben, wie er es sich wünscht, aber wahrscheinlich wirst du es nicht.

Gefühle und Logik sind nicht das Gleiche und sie konnten es nie sein. Und er wird trotzdem noch hoffen, dass die Dinge anders sein könnten, dass du mit der Zeit etwas anderes für ihn empfindest, aber ihr wisst beide, dass es nicht passieren wird.

Du weißt, dass er mehr verdient als deine Resignation und er wird denken, dass du dich nicht mit ihm zufriedengeben solltest, weil Freunde es nicht gerne sehen, wenn ihre Freunde sich nur zufriedengeben. Und ihr werdet beide wissen, dass ihr euch da einig seid.

Es wird immer die Menschen geben, die wir bei uns behalten, weil es für uns bequem ist.

Weil es einfach ist, sie in den Hintergrund zu schieben, sie in Reichweite zu halten, weil wir wissen, dass sie dort bleiben und sich mit der Hoffnung zumindest zufriedengeben, dass wir uns vielleicht eines Tages ein wenig näher sein können, solange sie durchhalten und ihren Verpflichtungen nachkommen.

Es gibt immer die Menschen, die wir für ein erträgliches Worst-Case-Szenario halten und von der Vorstellung beruhigt sind, dass wir, auch wenn sie nur unser Sicherheitsnetz sind, ihre erste Wahl sind.

Es gibt Trost im Ego und in dem Wissen, dass man gewollt wird. Es liegt eine Freiheit im Wissen, dass jemand immer noch da sein wird, selbst wenn alles gesagt und getan ist.

Sie werden dir Versicherung geben wollen, dich trösten, für dich da sein wollen. Aber anstatt dich mit ihnen zufriedenzugeben, solltest du sie gehen lassen.

Sie verdienen mehr, als deine zweite Wahl zu sein, obwohl es nicht deine Absicht war, sie schlecht zu behandeln. Sie verdienen jemanden, der sie nicht verlieren will, der bis ans Ende der Welt gehen wird, um sie in seinem Leben zu behalten.

Wir alle verdienen jemanden, der denkt, dass wir die erste Wahl sind – nicht nur, dass wir die beste mögliche Option sind oder dass es keine andere Wahl gab, sondern dass jede andere Option nicht einmal ansatzweise eine Chance hatte.

Aber wenn du zulässt, dass jemand sich mit dir zufriedengibt, wenn du wartest, bis er soweit ist und er sich entschieden hat, und alles geht nach seinen Bedingungen, bleibt immer der nagende Zweifel, dass du vielleicht immer noch nicht ganz das bist, was er will.

Er wird dir diesen Verdacht übelnehmen. Es ist besser, ihn gehen zu lassen.

Und natürlich wirst du ihn vermissen, genau wie er dich vermissen wird. Du wirst trauern, aber daran ist nichts falsch.

Und er wird immer noch zu den üblichen Zeiten auf sein Telefon gucken, ob er einen Text von dir hat und du wirst dich zwingen, seine Nummer zu löschen, und er wird sich aus deiner Gegend fernhalten, aber ihr werdet dennoch beide einen Weg finden, um zu heilen.

Er wird sich fragen, wie er sich für dich hätte ändern können. Aber wenn du ihn bestätigt hättest, wenn du ihn um deiner Liebe willen zu etwas hättest werden lassen, was er nicht ist, und dich nur unter Bedingungen für ihn entschieden hättest, hätte er es dir sowieso übelgenommen.

Und wenn du dich für das entscheidest, was jemand zu sein versucht, statt für das, was er wirklich ist, wirst du es dir selbst ebenfalls übelnehmen.

Es wird Zeit brauchen und du wirst dich fragen, ob du etwas falsch gemacht hast, ob es in Wirklichkeit doch kein Zufriedengeben gewesen wäre. Aber niemand will auf dem zweiten Platz hinter der Vorstellung landen, wer er ist.

Gib dich nicht mit jemandem zufrieden, weil es einfach ist, weil er schon fix und fertig geliefert kommt, weil er dich schon liebt.

Im Leben gibt es mehr als nur das, was einfach und bequem und verfügbar ist. Man kann kämpfen, streben und sich an der albernen, dummen, naiven Hoffnung festhalten, dass etwas Perfektes vielleicht doch existiert.

Und wenn du etwas Perfektes findest, wenn du jemanden Perfektes findest, wird er natürlich kein Ideal sein, weil niemand ohne Fehler ist. Aber es wird bestimmt jemanden geben, der in diesem Moment für dich richtig ist.

Er wird das sein, wonach du suchst.

Gib dich nicht mit jemandem zufrieden, nur weil es Zeit ist, dass du eine Entscheidung triffst, und er zufällig schon immer da war. Das Herz eines Menschen ist kein Trostpreis.

Gib dich nicht mit ihm zufrieden, nur weil er schon immer da war. Niemand verdient Liebe aus zweiter Hand.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.