Toxische Männer: 20 Merkmale, auf die du achten solltest

Es ist nicht einfach toxische Männer zu erkennen, wenn du nicht weißt, wonach du Ausschau halten musst.

Noch schwieriger wird es wenn du bereits Gefühle für einen solchen Mann entwickelt hast, denn als Menschen neigen wir dazu, Ausreden für die Personen zu finden, die wir lieben.

Der Punkt ist das toxische Männer ihr wahres Gesicht nicht während der ersten Verabredungen zeigen. Nein, am Anfang sind sie die charmantesten, liebevollsten und aufmerksamsten Kreaturen, die es auf Erden gibt. Und vielleicht ist gerade das die wichtigste rote Fahne, auf die du achten solltest.

Toxische Männer

Diese „perfekten“ Typen werden dir stufenweise mehr Verwirrung schaffen. Bald wird der Märchenprinz zum Tyrann deiner Seele und deines Herzens, und bis es zu diesem Punkt kommt, sind die meisten Frauen bereits so verunsichert, dass es für sie zu schwer ist, einen Schlussstrich zu ziehen.

Toxische Männer und warum du immer auf sie hereinfällst

Toxische Männer sorgen für Nervenkitzel. Sie bringen dich immer an den Rand deines Lebens, unsicher, wohin du als nächstes gehen sollst und wie es weitergeht. Die Liebe ist ja eine Achterbahnfahrt, sagt man.

Toxische Männer können dich mit einem Satz gleichzeitig glücklich und verzweifelt fühlen lassen. Toxische Männer können dich hochheben und so hart zu Boden bringen, dass du beim Aufprall feststellst, dass Teile von dir noch in der Luft hängen…

Es tut weh, und du liebst es. Du liebst es, aber es tut weh.

Du fragst dich ständig, ob du gehen oder bleiben sollst.

Und du wirst für einige Zeit das Offensichtliche verdrängen und bei ihm bleiben, bis du ein paar Mal zu oft wachgerüttelt wirst.

Wie du toxische Männer erkennst

Toxische Männer

Im Internet findest du viele Quellen über giftige und manipulative Männer. Dieser Artikel soll deine bisherigen Recherchen ergänzen und dir eine klare Liste von Anzeichen und roten Fahnen geben, auf die du achten solltest, bevor du dich auf eine neue Beziehung einlässt.

Je mehr du über die Verhaltensweisen toxischer, manipulativer Männer weißt, desto besser bist du gerüstet, um dich vor ihnen zu schützen. Wenn du die folgenden Anzeichen liest, solltest du daran denken, dass die meisten dieser Verhaltensweisen nicht zu Beginn einer Beziehung auftreten.

Giftige, manipulative Männer zeigen erst dann ihr wahres Gesicht, wenn sie wissen, dass du emotional in sie verliebt bist. Deshalb warne ich Frauen davor, sich zu schnell auf einen Mann einzulassen.

Um dich vor dieser Art von Giftigkeit zu schützen, musst du in der Lage sein, deine Gefühle zu kontrollieren und die Anzeichen zu erkennen, wenn sie ihr hässliches Gesicht zeigen. Viel Glück dabei!

Hier sind 20 Anzeichen für toxische Männer:

1. Er respektiert deine Grenzen nicht.

Grenzen sind Richtlinien, Regeln oder Begrenzungen, die eine Person aufstellt, um für sich selbst festzulegen, welche Verhaltensweisen für andere Menschen in ihrer Umgebung angemessen, sicher und zulässig sind und wie sie reagieren wird, wenn jemand diese Grenzen überschreitet.

Wenn er wiederholt deine Grenzen überschreitet, er nicht bereit ist, mit dir über Grenzen zu sprechen, oder du merkst, dass er dir Schuldgefühle einredet, weil du überhaupt Grenzen hast, ist eure Beziehung wahrscheinlich sehr ungesund und könnte missbräuchlich werden, wenn sein Verhalten weitergeht und eskaliert.

2. Er vergleicht dich mit Anderen.

Toxische Männer

Er vergleicht dich mit Ex-Liebhabern, Freunden, Familienmitgliedern und deinem eventuellen Ersatz.

Wenn sie dich idealisieren, geben sie dir das Gefühl, etwas Besonderes zu sein, indem sie dir sagen, wie viel besser du bist als diese Menschen. Wenn sie dich abwerten, benutzen sie diese Vergleiche, um dich eifersüchtig und minderwertig zu machen.

3. Deine bewundernswerten Eigenschaften werden zu Mängeln.

Achte darauf, wie er zu dir redet. Hat er dich zu Anfang nur gelobt und bei jedem weiteren Date, findet er etwas Negatives an dir?

Toxische Männer appellieren zuerst an deine tiefsten Eitelkeiten und Schwächen, indem sie genau das beobachten und nachahmen, von dem sie glauben, dass du es hören willst.

Aber wenn du erst einmal süchtig bist, fangen sie an, diese Dinge gegen dich zu verwenden. Du verbringst immer mehr Zeit damit, dich genau der Person als würdig zu erweisen, die dich einst als perfekt bezeichnet hat.

Auch wenn er dich neckt, ist es eine feine Linie zwischen Ausgelassenheit und Abwertung. Er könnte versuchen, dich abzuwerten, um Macht über dich zu bekommen. Je öfter er das tut, desto mehr sinkt dein Selbstwertgefühl und so sollte keine Beziehung verlaufen.

4. Er hat eine dysfunktionale Vergangenheit.

Einige toxische Männer haben ernsthafte psychische Probleme und sie haben immer jemanden, dem sie die Schuld geben können.

Wenn alle seine Verflossenen Schlampen waren, seine Eltern ihn vernachlässigt haben und seine Freunde aus der Kindheit und der Arbeit allesamt defekt sind… dann kannst du darauf wetten, dass seine dysfunktionale Vergangenheit nichts mit all diesen Menschen zu tun hat, sondern nur mit ihm.

Dieser Typ ist so verkorkst, dass er jede Beziehung, die er eingeht, egal ob romantisch oder nicht, in den Sand setzen wird.

5. Er schürt die Gemüter und liebt Konflikte.

Toxische Männer

Er ist eine Drama-Queen! Er mischt sich ständig in die Angelegenheiten und Konflikte anderer Leute ein. Er ist nicht glücklich und will auch nicht, dass es andere sind.

Er wird sich nicht mit deinen Freundinnen vertragen können. Er wird keine eigenen Freunde haben, weil er sie mit seinen Einmischungen vergrault hat.

Dieser Mann ist süchtig nach dem Adrenalinschub, den er bekommt, wenn er sich in Konflikte einmischt. Wenn es keinen Konflikt gibt, wird er einen Weg finden, ihn anzufangen.

6. Er hat sich augenblicklich in dich verliebt!

Wenn ihr euch das erste Mal trefft, geht alles sehr schnell. Er erzählt dir, wie viel er mit dir gemeinsam hat – wie perfekt du für ihn bist. Nach dem ersten Date hat er seinen Facebook-Status auf „in einer Beziehung“ geändert.

Er beginnt ständig mit dir zu kommunizieren und scheint von dir auf jeder Ebene fasziniert zu sein. Du hast ihn am 3. Juli kennengelernt und er plant bereits nach zwei Wochen einen Weihnachtsausflug für euch beide. Ihm geht es nur darum, dich schnell an sich zu binden.

Bis Weihnachten wird es keine Reise geben, er wird das Interesse verloren haben und du wirst dir deine emotionalen Wunden lecken, weil du auf sein Spiel hereingefallen bist.

7. Er ordnet dir falsche Gefühle zu.

Toxische Männer

Er wird deine wahren Gefühle ignorieren und dir Gefühle zuschreiben, die meistens das nachahmen, was er selbst fühlt. Psychologen und Psychiater nennen das „Projektion“.

Projektion ist ein psychologischer Abwehrmechanismus, bei dem er Eigenschaften, die er an sich selbst nicht akzeptieren kann, einer anderen Person zuschreibt… dir.

So kann er dir zum Beispiel vorwerfen, dass du eine Affäre haben willst oder dich zu einem engen Freund oder Ex angezogen fühlst. In Wirklichkeit ist er es, der eine Affäre hat, an eine Affäre denkt oder sich zu einer anderen Person als dir hingezogen fühlt.

Er hat seine Scham- und Schuldgefühle oder sein Verlangen nach einer anderen Person auf dich projiziert, weil er unbewusst weiß, dass es falsch ist, sich dem aber emotional nicht stellen kann.

8. Gaslighting und Verrücktmachen.

Toxische Männer

Gaslighting geschieht in der Regel ganz allmählich in einer Beziehung; tatsächlich mögen seine Handlungen zunächst harmlos erscheinen. Mit der Zeit setzen sich die Missbrauchsmuster jedoch fort und du kannst verwirrt, ängstlich, isoliert und deprimiert werden und das Gefühl dafür verlieren, was eigentlich passiert.

Dann verlässt du dich immer mehr darauf, dass der Mann, der dich missbraucht, deine Realität bestimmt, was es sehr schwer macht, aus dieser Situation zu entkommen.

Wenn er Dinge sagt und tut, die dich verwirren oder dir das Gefühl geben, dass du verrückt bist, wirst du mit Gaslighting angegriffen.

Wenn du unter Gaslighting stehst, wirst du Selbstzweifel verspüren, dich fragen, ob du übermäßig emotional bist, unsicher in deiner Rolle in der Beziehung werden und dich für alles entschuldigen, was in der Beziehung schiefläuft. Das ist psychologisch gefährlich, geh raus!

9. Dein Bauchgefühl sagt dir ständig, dass du nachforschen sollst.

Er ist so oft in Lügen verstrickt, dass du ihm schließlich nichts mehr glauben kannst, was er sagt. Aber du hast auch gelernt, an deinem eigenen Bauchgefühl zu zweifeln, also machst du dich selbst zum Privatdetektiv und fängst an, ihn in den sozialen Medien zu stalken.

Vielleicht folgst du ihm auch nach der Arbeit oder fährst bei ihm zu Hause vorbei, wenn ihr nicht zusammen seid. Du suchst nach Antworten auf Fragen und Zweifel, die du dir einfach nicht erklären kannst.

10. Er ist nicht in der Lage, die Dinge aus deiner Perspektive zu sehen.

Toxische Männer

Er sagt oder tut etwas, das dir emotionalen Schmerz bereitet. Du versuchst, ihm zu erklären, wie du dich fühlst, aber er starrt dich nur ausdruckslos an oder ist verärgert.

Er ist nicht jemand, der die Dinge aus deiner Perspektive sehen kann. Er ist niemand, der verstehen kann, warum seine Handlungen irgendeine Auswirkung auf dich hatten, ob negativ oder positiv.

Er ist die Art von Mann, die zu dir sagt: „Ich bin nicht für deine Gefühle verantwortlich.“ Wenn er dich betrügt, will er, dass du darüber hinwegkommst. Wenn er zu einem geplanten Date nicht auftaucht, wirft er dir vor, verklemmt und kontrollierend zu sein. Er ist ein Idiot!

11. Der ultimative Heuchler.

„Tu, was ich sage, nicht was ich tue.“ Er hat extrem hohe Erwartungen an Treue, Respekt und Anbetung. Nach der Idealisierungsphase wird er nichts davon an dich zurückgeben.

Er wird betrügen, lügen, kritisieren und manipulieren. Aber von dir wird erwartet, dass du perfekt bleibst, sonst wirst du schnell ersetzt und für unbeständig gehalten.

12. Toxische Männer als Pathologische Lügner.

Noch bevor du ihn zu einem Thema oder einer Situation befragen kannst, hat er eine Lüge parat, die er dir erzählt. Und wenn er beim Lügen erwischt wird, zeigt er keine Reue oder Scham.

Er versucht einfach, sich aus der ursprünglichen Lüge herauszulügen. Sein Leben ist eine einzige große Lüge, und das gilt auch für seine Gefühle für dich.

13. Er konzentriert sich auf deine Fehler, ignoriert aber seine eigenen.

Toxische Männer

Dieser Typ braucht dich, damit du perfekt bist und ihn trotz seines schlechten Verhaltens als perfekt ansiehst. Deine Fehler werden dir vor Augen geführt.

Er erwartet von dir, dass du Reue zeigst und dich nach seinen Vorstellungen änderst. Er hingegen kann nichts falsch machen und das solltest du nicht vergessen.

14. Er weiß nicht, was Respekt bedeutet.

Normale Menschen verstehen grundlegende Konzepte wie Ehrlichkeit und Freundlichkeit. Der giftige Mann ist kindisch in seiner Fähigkeit, das Konzept von Respekt nicht nur zu empfangen, sondern auch zurückzugeben, zu begreifen.

Er respektiert weder dein Bedürfnis nach Zeit allein noch nach Zeit mit Familie und Freunden. Er respektiert nicht deine Grenzen, deine Karriere oder deinen Wunsch, ohne Publikum auf die Toilette zu gehen.

Du kannst ihm sagen, dass es pünktlich um 20:00 Uhr Abendessen gibt und er taucht um 21:00 Uhr auf. Dieser Kerl ist geradezu unmanierlich und verachtenswert. Entferne dich so weit wie möglich!

15. Er muss im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen.

Dieser Typ will deine ganze Aufmerksamkeit, 24/7 soll sich dein Leben um ihn drehen. Sein Verlangen nach Bewunderung von dir ist unersättlich. In Wirklichkeit hat dieser Typ keine Identität, wenn du nicht da bist und ihn ständig aufbaust. Und dabei geht es nicht einmal um dich.

Jeder kann ihm geben, was er braucht: Aufmerksamkeit. Du bist nur da, weil du die erste von fünf Personen warst, die er gefunden hat, um seine Wünsche zu erfüllen.

16. Alle um dich herum sind von ihm beeindruckt.

Alle außer dir! Aber irgendetwas muss mit dir nicht stimmen, wenn du die Einzige bist, die seine Werte, Moral und Aufrichtigkeit infrage stellt. Du musst Folgendes bedenken. Du bist die Einzige, die mit ihm eine intime Beziehung führt. Niemand sieht die Seite von ihm, die du siehst.

Seine Beziehung zu diesen anderen Menschen ist oberflächlich und deshalb sehen sie nicht, was du in ihm siehst!

17. Du beginnst dich davor zu fürchten, deine Gefühle auszudrücken.

Toxische Männer

Normale Paare streiten, um Probleme zu lösen, aber toxische Männer machen deutlich, dass negative Gespräche die Beziehung gefährden, insbesondere Gespräche über ihr schlechtes Verhalten.

Jeder deiner Versuche, die Kommunikation zu verbessern, führt in der Regel zu einer Schweigebehandlung. Du entschuldigst dich und vergibst ihm schnell, denn du weißt, dass er sonst das Interesse an dir verlieren wird.

18. Er setzt dich herab und weist dich ab.

Wenn du ihn darauf hinweist, nennt er dich sensibel und verrückt. Du wirst vielleicht nachtragend und verärgert sein, aber du lernst, diese Gefühle zu verdrängen, um den Frieden zu bewahren.

Toxische Männer verweigern dir Aufmerksamkeit und untergraben dein Selbstwertgefühl. Nachdem sie dich früher mit ununterbrochener Aufmerksamkeit und Bewunderung überschüttet haben, wirken sie plötzlich völlig gelangweilt von dir.

Sie behandeln dich mit Schweigen und sind sehr verärgert darüber, dass du daran interessiert bist, die leidenschaftliche Beziehung, die sie mit dir aufgebaut haben, fortzusetzen. Du beginnst, dich für sie wie eine lästige Pflicht zu fühlen.

19. Toxische Männer erwarten, dass du ihre Gedanken liest

Toxische Männer

Er kommuniziert seine Bedürfnisse oder Pläne nicht mit dir. Wenn er sauer wird, weil du etwas nicht tust, was er wollte, von dem du aber nichts wusstest, bist du schuld, weil du seine Gedanken nicht gelesen hast.

Solche Typen sind Nicht-Kommunikatoren. Sie sind unreife Romantiker, die glauben: „Wenn sie mich wirklich lieben würde, dann wüsste sie, was ich brauche.“

Mit solchen Typen kannst du nicht gewinnen, denn sie spielen gerne das Opfer und was gibt es Besseres, als dich fragen zu lassen, was sie von dir wollen und brauchen.

20. Du fühlst dich ängstlich, aber du kannst nicht sagen, warum.

Schlechte Beziehungen führen irgendwann zu Ängsten. Wenn du plötzlich unerklärliche Ängste verspürst, solltest du die Dynamik deiner Beziehung mit ihm genau unter die Lupe nehmen.

Wenn du in einer Beziehung mit einem toxischen Mann bist, bist du wahrscheinlich ständig gestresst wegen des Zustands der Beziehung oder analysierst den ständigen Konflikt in der Beziehung zu sehr.

Du brauchst wahrscheinlich keine Medikamente gegen Angstzustände, sondern nur einen neuen Beziehungspartner!