Warum die Anfangsphasen von Beziehungen für Menschen mit Angststörungen am schwersten sind

Wenn du mit jemandem mit einer Angststörung eine Beziehung anfängst, siehst du nicht, wie oft sie auf ihr Handy schauen, aber sie tun es.

Sie stellen jeden Text in Frage, für den sie wahrscheinlich 20 Minuten gebraucht haben. Die Minuten, in denen du nicht antwortest, vergehen wie Stunden, während sie sich fragen, ‘habe ich das falsch ausgedrückt?’ oder ‘was denkt er/sie jetzt?’

Wenn du mit jemandem mit einer Angststörung eine Beziehung anfängst, rechnen sie schon mit einem Ende, bevor etwas auch nur beginnen kann.

So sehr, dass sie vielleicht diejenigen sind, die es unterbewusst ruinieren.

Sie nehmen an, dass es einfach so ausgehen wird, wie es immer ausgeht. Irgendein abruptes Ende ohne Erklärung oder Abschluss, während sie alles überanalysieren im Versuch, es zu retten.

Wenn du mit jemandem mit einer Angststörung eine Beziehung anfängst, wirst du merken, wie vorsichtig sie mit allem sind, was sie sagen, und du wirst merken, wie oft sie sich entschuldigen.

Die Wahrheit ist, dass sie schreckliche Angst haben, das Falsche zu sagen.

Wenn du mit jemandem mit einer Angststörung eine Beziehung anfängst, wirst du merken, wie pünktlich sie sind, wenn es um ein Treffen geht, aber die Wahrheit ist, dass sie sich im Hinterkopf fragen, ob du absagen wirst. Um genau zu sein rechnen sie damit.

Wenn du mit jemandem mit einer Angststörung eine Beziehung anfängst, wirst du merken, wie sie in Momenten der Nervosität knibbeln oder mit den Fingern trommeln, aber sie werden versuchen, es zu überspielen.

Wenn du mit jemandem mit einer Angststörung eine Beziehung anfängst, wirst du merken, wie gut sie mit einem Kurzen oder zwei auf einer Party klarkommen, dabei die Tatsache versteckend, dass sie so nervös sind. Oder sie trinken zu viel.

Die Wahrheit ist, dass alles darauf hinauslaufen wird, dass sie sich am nächsten Tag für alles entschuldigen.

Wenn du mit jemandem mit einer Angststörung eine Beziehung anfängst, wirst du merken, wie viel sie sich nachts hin und her werfen oder nicht schlafen können. Die Wahrheit ist, dass sie sich in den späten Nachtstunden um alles Sorgen machen.

Sie denken zu viel nach und überanalysieren und denken an Dinge aus der Vergangenheit, die sie sich nicht vergeben haben.

Die Wahrheit ist, dass sie dir alles vergeben werden, aber sie scheinen das nicht auf sich richten zu können.

Wenn du mit jemandem mit einer Angststörung eine Beziehung anfängst, wirst du viele Probleme nicht lösen können, die sie verursachen. Vieles findet in ihrem Kopf statt. Die Wahrheit ist, dass du einfach zuhören musst.

Wenn du mit jemandem mit einer Angststörung eine Beziehung anfängst, wirst du merken, wie viel Mühe sie in die Beziehung stecken. So sehr sie versuchen dich zu überzeugen, dass sie es wert sind, versuchen sie sich selbst immer noch zu beweisen, dass sie dich verdienen.

Wenn du mit jemandem mit einer Angststörung eine Beziehung anfängst, wirst du anfangen, alles über sie zu erfahren, und während du manchmal nicht alles verstehen magst, wirst du sehen, wie du dich mit jeder Schicht, die du entdeckst, mehr verliebst.

Sie werden sich selbst für die Momente hassen, in denen sie auseinanderfallen, aber du wirst ihre Verletzlichkeit als etwas Schönes sehen.

Wenn du mit jemandem mit einer Angststörung eine Beziehung anfängst, wirst du lernen, dass die Wurzel all ihrer Sorgen darin liegt, dass Dinge ihnen etwas bedeuten.

So sehr sie vorsichtig sind und nicht verletzt werden wollen, so sehr wollen sie auch andere nicht verletzen. Also bauen sie andere auf, so gut sie können.

Die Wahrheit ist, dass es niemanden gibt, der dich tiefer lieben wird, es gibt niemanden, der dich mehr daran erinnern wird, wie viel du ihm bedeutest.

Sie werden mit Komplimenten zu dir kommen, die du schon zu oft gehört hast, aber du wirst eine Ehrlichkeit und Echtheit an Menschen mit Angststörung sehen können.

Im Gegenzug für deine Akzeptanz dieser Sache, die sie krampfhaft versuchen zu kontrollieren, kommt eine unbedingte Liebe, die dich komplett macht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.