Warum es in Ordnung ist, Fehler in der Liebe zu machen, anstatt auf eine perfekte Beziehung zu warten

Das Leben muss makellos sein. Alles sollte an seinem Platz sein. Wenn das Leben nicht perfekt ist, ist es nicht gut genug.

In der Hoffnung, ein würdiges Leben zu führen, überschreiten uns häufig unsere eigenen Gedanken.

„Ich bleibe Single bis …“, „Warum sich beeilen?“ „Ich sollte Single bleiben, bis ich eine Person mit so und so guten Eigenschaften finde.“ „Es ist okay, auf das Beste zu warten.“

Wir beschränken uns oft auf eine Reihe von Lebenserfahrungen, in der Hoffnung, große Verluste und Misserfolge zu boykottieren. Aber da jede Münze zwei Gesichter hat, sind wir durch diese einschränkenden Ideen nur wenig von Möglichkeiten entfernt.

Wenn es um Beziehungen geht, sind wir besonders vorsichtig, damit unsere Herzen nicht gebrochen werden und wir Emotionen, Energie und Zeit nicht in die falsche Person investieren. Denn wer kennt nicht die Folgen von Herzschmerz?

Einige Leute (einschließlich du) sind vielleicht der Meinung, dass das Warten auf die richtige Person, die in deinem Leben kommt, eine Menge unnötiger emotionaler Beteiligung spart. Während solche Gedanken bewundernswert sind, sollte auch ein Blick auf die kontrastierende Seite geworfen werden.

Illusion der Perfektion

„Die perfekte Person ist das Warten wert“ – die Lüge, die wir uns immer wieder selbst erzählt haben. Die perfekte Person ist das Warten nicht wert, denn es gibt KEINE „perfekte“ Person.

Wir haben typischerweise zwei Konzepte in unserem Kopf – eine perfekte Person und eine perfekte Beziehung. Beide sind nicht vorhanden.

Jeder von uns hat ein paar Ideen im Kopf, welche Kriterien unser zukünftiger Partner erfüllen muss, um ein geeigneter Seelenverwandter zu sein. Wir freuen uns darauf, diese Person zu treffen, die alle Kriterien erfüllen wird. Mit anderen Worten, die Person, die wir für vollkommen halten.

„Er muss ehrlich, fürsorglich, verantwortungsbewusst, verständnisvoll, reich, fleißig, lustig und ohne Unsicherheiten, Bindungsprobleme und schlechte Gewohnheiten sein.“ „Er muss schön, bodenständig, klug, intellektuell, selbstbewusst, liebevoll und akzeptierend sein.“

Warum es in Ordnung ist, Fehler in der Liebe zu machen, anstatt auf eine perfekte Beziehung zu warten

Nun, Tatsache ist, dass niemand perfekt ist. Das weißt du auch. Aber wenn es darum geht, unseren Lebenspartner zu wählen, vergessen wir es oft.

Du musst einige Kompromisse bei deinen Bedürfnissen und Erwartungen machen, wie ein idealer Partner sein sollte. Gib zu, dass du inakzeptable Fehler hast und jeder, einschließlich der Person, die du suchst, wird seinen Anteil an Unvollkommenheiten haben.

Ob du hastest oder wartest, du kannst diese Realität nicht ändern.

Eine erfolgreiche Beziehung besteht darin, dass sich zwei Personen akzeptieren,und konsequent daran arbeiten, dass der Funke überspringt. Keine Beziehung ist perfekt im wahrsten Sinne des Wortes.

Es ist nur ein Spiegelbild von Unvollkommenheiten, die von beiden Partnern akzeptiert werden, um ihre eigene Perfektion zu definieren.

Zu glauben, dass sich deine Beziehung auf magische Weise in ein Märchen verwandeln wird, ist reine Torheit. Du musst deinen Teil dazu beitragen, das „Power-Paar“ zu bilden, an dem du schon immer teilhaben wolltest.

Fehler, die dich zurückhalten

Wovor hast du Angst?

Risiken sind ein Teil unseres Lebens. Je mehr Risiken wir eingehen, desto mehr sind wir der Verlustwahrscheinlichkeit und auch der Erfolgswahrscheinlichkeit ausgesetzt.

Single zu bleiben in der Angst vor einem zerbrochenen Herzen ist wie die Weigerung, zur Arbeit zu gehen, weil man sich auf dem Weg umbringen könnte. Hast du auch an die andere Seite überdacht? Du könntest das Büro ebenso heil und unversehrt erreichen.

Ich bin definitiv nicht hier, um dich zu überzeugen, dich für eine Beziehung zu verpflichten, auch wenn du nicht bereit dafür bist oder andere persönliche Probleme dir im Wege stehen.

Aber ausnahmsweise solltest du dich einmal fragen: Woher willst du wissen, welcher Typ zu dir passt und was dir wirklich wichtig ist, wenn du keine falschen Beziehungsentscheidungen triffst?

Nimm dies zum Beispiel – du könntest Männer mögen, die sorglos und glücklich sind. Als du dich aber das letzte Mal in einen Mann verliebt hast, der ein Freiheitsliebhaber ist, hast du plötzlich erkannt, dass Fantasie besser ist als die Realität und du seine sorglose Natur kaum tolerieren kannst.

Wenn du nicht mit der Realität konfrontiert wirst, kannst du keine entscheidenden Wahrheiten über dich selbst entdecken. Jede Erfahrung offenbart viel über uns selbst. Du willst vielleicht eine Sache, aber du brauchst eine andere.

Beziehungen sind nicht linear. Man muss die schiefe Straße, die scharfen Kanten, die ungewissen Kurven und Biegungen zusammenfahren, um das Endziel zu erreichen.

Auf dem Weg dorthin kannst erkundest du dich selbst und die Reise enthüllt verborgene Wahrheiten über dich, von denen du selbst nichts wusstest. Du lernst deine Grenzen und deine Fähigkeiten als Partner kennen.

Eine Beziehung, ob perfekt oder nicht, lehrt uns tugendhafte Lektionen des Lebens – Geduld, Akzeptanz, Einfühlungsvermögen und Verständnis für eine andere Person, Liebe zu jemandem ohne Wenn und Aber, Kompromisse.

Wahre Liebe wird nicht gewährt. Du musst dich auf dem Weg verirren, du musst es versuchen und scheitern, du musst dich selbst testen, du musst dir das Herz brechen lassen. Man muss in der Liebe versagen. Es ist nicht Auf gut Glück. Es ist Fehlschlag, Fehlschlag, Fehlschlag, Fehlschlag, bis du das Ziel triffst.

Herzschmerz ist eine transformative Erfahrung. Wenn du nicht den Tiefpunkt der Liebe erreichst, wirst du nie lernen, dich selbst aufzuraffen und die Person zu schätzen, die später in dein Leben kommt und dich wirklich liebt.

Um zu dieser Person zu gelangen, die für dich bestimmt ist, musst du dich auf Prüfungen und Trübsale vorbereiten.

Mit der falschen Person zusammen zu sein, lehrt uns, was unerwünscht ist, was wir vermeiden müssen, welche Grenzen wir setzen müssen und was nicht akzeptabel ist. Die falsche Wahl der Partner wird für uns nur den „richtigen Partner“ definieren.

Die falschen Beziehungen werden sich nie vollständig anfühlen, sie werden deine Toleranz infrage stellen, dich verrückt machen, aber wieder einmal sind sie Augenöffner.

Du musst dich mit der falschen Person verabreden, Verbindungen zu denen, die „nicht dein Typ“ sind, herstellen, um in die Arme desjenigen zu fallen, der zu Recht mit dir kompatibel ist.

Single zu sein ist in Ordnung. Verabredungen sind in Ordnung. Unsicher zu sein ist in Ordnung. Fehler zu machen ist in Ordnung. Fallen und wieder aufstehen ist in Ordnung. Unwissen ist in Ordnung.

Halte dich nicht zurück. Lass deine Emotionen Amok laufen. Sei furchtlos.

Die Person, die für dich bestimmt ist, wird deinen Weg kreuzen, und in der Zwischenzeit kannst du dein Leben in vollen Zügen leben.

Es ist okay, Fehler in der Liebe zu machen, anstatt auf die perfekte Beziehung zu warten.

Warum es in Ordnung ist, Fehler in der Liebe zu machen, anstatt auf eine perfekte Beziehung zu warten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.