Wenn nicht dein Körper, sondern deine Seele müde ist

Wenn wir lange Phasen extremen mentalen oder emotionalen Stresses durchgemacht haben, können unsere Seelen oft in eine tiefe Ruhe fallen, die sich ganz ähnlich wie eine Depression anfühlt, weil sie ähnliche Symptome hat.

Und so sehr wir uns auch aufrappeln wollen, indem wir positiv denken und unseren Fokus darauf richten, energiegeladener zu sein, fühlen wir uns wahrscheinlich trotzdem erschöpft und bedrückt.

Dies passiert aus dem Grund, dass unsere Seele Zeit braucht, um zu heilen, so wie gebrochene Knochen Zeit für die Heilung brauchen.

Auch wenn unsere Seele nicht sichtbar ist, ist sie genauso wichtig wie ihr Gefäß, also sollten wir die Heilung der Seele mit der gleichen Ernsthaftigkeit behandeln wie Verletzungen am Körper.

Wenn wir die Anzeichen ignorieren, dass unsere Energie sich verringert, kann dies sehr ernste Konsequenzen haben, beispielsweise chronische Angstgefühle, psychische Probleme und Depressionen.

Hier sind 10 Anzeichen dafür, dass deine Seele erschöpft ist und keine Energie mehr hat.

1. Du willst dich den ganzen Tag nur ausruhen und dich hinlegen. Du neigst zu häufigen Schläfchen und hast manchmal Schwierigkeiten, aufzuwachen und aus dem Bett zu kommen.

Nachts fühlst du dich unruhig, weil du im Schlaf intensive Träume und Albträume hast, die sich unheimlich real anfühlen.

2. Du hast ein schmerzendes Gefühl im ganzen Körper. Du hast möglicherweise Verspannungen, Schwindel, Bauchschmerzen, verschwommenes Sehen und Kopfschmerzen ohne jeden Grund.

Du willst dich besser fühlen und weißt, dass du nicht krank bist, und doch kannst du dir nicht helfen.

3. Wenn dich jemand fragt, was los ist, hast du keine Antwort, weil selbst du nicht wirklich weißt, wie du dich fühlst.

Du weißt, dass etwas Komplexes und Tiefes in dir vorgeht, kannst aber nicht beschreiben, warum du dich so fühlst und vor allem nicht, warum du nicht aus dieser Energie herauskommst.

4. Du fühlst dich oft zersplittert und desorientiert, weil dein Geist und Körper nicht mehr synchron sind. Du vergisst ständig Sachen und fühlst dich verloren, als ob du nicht in diese Welt gehören würdest.

5. Alle deine Emotionen sind verstärkt. Du fühlst dich extrem emotional und es kann passieren, dass du ohne ersichtlichen Grund weinst.

Du fühlst dich oft, als ob dein Herz in einem Moment vor Liebe explodieren und im nächsten zerbrechen würde. Darum hast du solche Angst, wenn es um Gefühle geht und darum, dich zu öffnen.

6. Du hast leichte Panikattacken oder chronische Angstzustände.

7. Du fühlst dich zutiefst einsam, selbst wenn du unter Menschen bist. Du fängst an, die Menschen um dich herum infrage zu stellen und wem du vertrauen kannst, weil du dich ständig in der Defensive fühlst.

8. Du hast verbitterte, eifersüchtige, wütende oder nachtragende Gedanken zu allem, was um dich herum passiert, obwohl du normalerweise ein sehr mitfühlender, verzeihender und fürsorglicher Mensch bist.

9. Dein Körper fühlt sich schwach an und jede Bewegung erschöpft dich. Du hast kaum Energie, und ins Fitnessstudio zu gehen und Sport zu machen macht dich nicht mehr glücklich, weil es zu harter Arbeit für dich geworden ist.

10. Du fühlst dich oft ängstlich und unsicher in Bezug auf deine Zukunft. Manchmal fühlst du dich so ausgelaugt und erschöpft, dass du nur noch deine Sachen packen und ein neues Leben beginnen willst, weil du keine Freude mehr an den Dingen hast, die du früher gerne gemacht hast.

Wenn du dich so fühlst, ist es endgültig Zeit, dich selbst zu priorisieren und dich um deine Seele zu kümmern.

Ruhe dich so viel aus, wie du brauchst. Schalte dein Handy ab und verbringe Zeit mit den Sachen, die du am liebsten machst.

Nimm ein schönes heißes Bad, meditiere, höre deine Lieblingsmusik und verbringe mehr Zeit mit den Menschen, die du am meisten liebst.

Vermeide es, negativ zu denken und negativ mit dir selbst zu sprechen. Höre auf, dich selbst zu kritisieren oder niederzumachen. Übe dich darin, deine Energie auszugleichen.

Wenn du wirklich darauf achtgeben kannst, was deine Seele braucht, kannst du alles aus deinem Leben entfernen, was dich auslaugt und schwächt und dich stattdessen auf positive Gedanken und Erfahrungen konzentrieren, die vor Schönheit und positiver Energie erstrahlen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.