Wie du dich auf dich selbst konzentrierst: 17 Wege, deinen eigenen Sonnenschein zu schaffen

Es ist immer eine gute Idee, dir Zeit für dich selbst zu nehmen, aber manchmal fällt das schwer. Hier sind also 17 Tipps, wie du dich auf dich selbst konzentrierst.

Dich wirklich selbst kennenzulernen und dir Zeit für dich zu nehmen ist so wichtig, und für viele Menschen kann es so einen großen Unterschied dabei machen, wie glücklich, gesund und positiv sie sich fühlen.

Vielleicht hast du eine stressige Zeit durchgemacht, deinen Job verloren, eine Beziehung beendet, oder du bist umgezogen. Oder du hast einfach entschieden, dass es Zeit für eine Veränderung ist.

Wie du dich auf dich selbst konzentrierst – 17 kleine Schritte, dich selbst zu lieben

Was immer deine Gründe sind: Einen Schritt zurückzunehmen um dein Leben neu zu bewerten, dir selbst wichtige Fragen zu stellen, um zu entdecken, was dich am glücklichsten macht und einfach Zeit pro Tag/Woche/Monat zum Entspannen, Verwöhnen und Gönnen zu
nehmen, ist eine fantastische Idee und etwas, was jeder tun sollte.

Du willst also wissen, wie du dich auf dich selbst konzentrierst? Hier sind 17 Wege, um besser für dich selbst zu sorgen.

1. Entscheide, was du tun willst

Es ist immer gut, von Zeit zu Zeit Inventur zu machen und dich zu fragen, ‘ist das wirklich das, was ich tun möchte?’

Es ist nie zu spät, die Karriere zu wechseln, und wenn dein Job dich nicht fordert, nicht befriedigt, nicht genug Geld bringt oder du ihn einfach hasst, ist es vielleicht Zeit, darüber nachzudenken, was du wirklich tun möchtest, und dann einen Plan aufzustellen, um dorthin zu kommen.

2. Visualisiere, wie dein Leben aussehen sollte

Positive Visualisierung ist eine Technik, auf die viele Menschen schwören. Sie denken an all die Dinge, die sie in ihrem Leben wollen – sei es die Beförderung oder 10 Kilo zu verlieren – und stellen sich dann vor, wie sie ihre Ziele erreichen.

Der Sinn dahinter ist, dich so sehr auf die Dinge zu konzentrieren, die du willst, dass du anfängst zu glauben, dass sie schon passiert sind, oder zumindest, dass es keine andere Option gibt, als Erfolg zu haben.

3. Finde heraus, wo du dich verbessern musst

Bei der Konzentration auf dich selbst geht es immer um Ehrlichkeit, und ehrlich zu dir selbst zu sein heißt auch herauszufinden, welche Teile du nicht magst.

Jeder hat Bereiche in seinem Leben, die verbesserungsbedürftig sind,
von mehr Ordnung zu Hause bis zum netter sein zum Partner.

Was immer die Bereiche der Verbesserung bei dir sind, versuche zum Kern der Sache zu gelangen, warum du dich fühlst, als ob du dich selbst enttäuscht hast, und finde dann heraus, was du daran tun kannst.

Denke daran, dass kleine Veränderungen und winzige Schritte die beste Methode sind – wenn du zu viel auf einmal versuchst, verurteilst du dich
nur selbst zum Scheitern.

4. Bewege dich mehr

Sport setzt Endorphine frei, mit denen man sich gut fühlt. Und sich fit und gesund, stärker und schlanker zu fühlen wirkt Wunder für den Selbstwert.

Dich auf dich selbst zu konzentrieren heißt gut für dich selbst zu sorgen, sodass du dich gut ernährst, viel Wasser trinkst, Junkfood und Alkohol einschränkst, in Bewegung kommst, und bald fühlst du dich energiegeladener, glücklicher und auch gesünder.

5. Mache Frühjahrsputz

Es gibt nichts Besseres für einen neuen Anfang, als einmal so richtig aufzuräumen.

Wenn du wissen willst, wie du dich auf dich selbst konzentrierst, musst
du dich von Altlasten und Gerümpel befreien.

Warum also nicht etwas Zeit nehmen, um jeden Raum in deinem Zuhause zu bearbeiten, Dinge loszuwerden, die du nicht brauchst und nur die Dinge zu behalten, die dir Freude machen?

Dadurch fühlst du dich leichter und entschlossener, deine Ziele zu erreichen.

6. Verbringe Zeit mit Menschen, die dir wichtig sind

Umgib dich mit Menschen, die du liebst und werde die los, die dich schlecht behandeln, nicht unterstützen oder herunterziehen.

Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen, die dich zum Lächeln bringen, dich ermutigen und das Beste in dir hervorbringen ist die perfekte Art, deine Zeit für dich mit anderen zu teilen.

7. Gehe spazieren

In der Natur zu sein kann ein toller Weg sein, zu reflektieren und sich mit der Welt mehr eins zu fühlen.

Ein Spaziergang an einem schönen Ort rückt Probleme oft ins rechte Licht und macht dich erfrischt und inspiriert und bereit, so gut wie alles in Angriff zu nehmen!

8. Schreibe Tagebuch

Tagebuch zu führen ist eine fantastische Art, deine Gedanken und Gefühle einzufangen, deine Emotionen auszudrücken und Dinge herauszufinden, die dich vielleicht belasten.

Versuche, jeden Tag in dein Tagebuch zu schreiben und es nur für dich zu führen.

9. Setze Ziele

Dich auf dich selbst zu konzentrieren und zu einer besseren Version deiner selbst zu werden funktioniert nur, wenn du dir klare Ziele zur Veränderung setzt.

Schreibe deine Ziele auf und klebe sie irgendwo auf, sodass du sie öfter siehst.

Behalte deine Ziele immer im Kopf und konzentriere dich darauf, wie stolz du auf dich sein wirst, wenn du sie erreichst.

10. Mache etwas Neues

Versuche neue Dinge, die dich fordern und dir Angst machen, neue Hobbies und experimentiere; so bleibt das Leben interessant und es ist toll für die
eigene Weiterentwicklung.

Wenn du ein neues Hobby entdeckst, das dich interessiert und für das du eine Leidenschaft entwickelst, kann es die gesamte Richtung deines Lebens
verändern.

11. Meditiere

Meditation ist nicht für jeden etwas, aber viele Menschen schwören darauf.

Meditation hilft dir, den Geist zu beruhigen und dich tief zu entspannen.

Wenn du das Gefühl hast, als ob zu viel vor sich geht, versuche jeden Tag Meditation zu üben, um dich auf dich selbst zu konzentrieren, Stress abzulassen und Klarheit zu gewinnen, was wichtig ist.

12. Entspann dich

Wenn du wissen willst, wie du dich auf dich selbst konzentrierst, musst du Zeit zur Entspannung finden.

Nur du weißt, was dich entspannt, sei es ein gutes Buch oder eine Wanderung von 15 km!

Was immer du gerne zur Entspannung machst, nimm dir Zeit dafür und du wirst dich so viel besser fühlen.

13. Belohne dich selbst

Dir hin und wieder etwas zu gönnen kann genau das sein, was du brauchst, um deiner Stimmung einen Schub zu geben.

Jeder verdient hin und wieder eine Belohnung, mache also deinen Einkaufstrip oder dein Wellness-Wochenende oder die große Party mit – du hast es dir verdient.

14. Sei dankbar

Schreibe am Ende jedes Tages drei Dinge auf, für die du dankbar bist.

Uns daran zu erinnern, wofür wir dankbar sein können, lässt uns positiv bleiben und erinnert uns an all die guten Dinge, die wir im Leben haben.

15. Mach dich locker

Wenn dein Leben sich in letzter Zeit ein wenig ernst angefühlt hat, könnte es Zeit sein, dich locker zu machen.

Ruf deine Freunde an und plane etwas super lustiges, wo du dich locker machen und ein wenig wild sein kannst.

16. Höre auf, dich fertig zu machen

Dich auf dich selbst zu konzentrieren geht darum zu versuchen, dich selbst inklusive deiner Fehler zu verstehen und ein wenig netter zu sein.

Wir sind oft unsere schlimmsten Feinde und wenn wir die Dinge, die wir zu uns selbst sagen, zu anderen Menschen sagen würden, hätten wir wahrscheinlich keine Freunde mehr!

Denke daran, gut zu dir selbst zu sein. Du machst Fehler, aber das tut jeder!

17. Realisiere, dass du nicht alles kontrollieren kannst

Egal, wie sehr du es versuchst und was du tust, wird es Dinge geben, die du nicht kontrollieren kannst, was bedeutet, dass manchmal Dinge einfach nicht so laufen, wie du willst.

Versuche zu lernen, wie du loslässt, vergibst, dich wieder aufrappelst, den Staub abklopfst und es einfach weiter versuchst!

Zu wissen, wie du dich auf dich selbst konzentrierst, ist so wichtig.

Und mit diesen 17 Tipps kannst du Stress abbauen, dich neu orientieren, dein Leben wieder auf die richtige Bahn bringen und deinen eigenen Sonnenschein schaffen. Viel Glück!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.