Wie du einen Mann dazu bringst, sich dir emotional tief verbunden zu fühlen

Für die meisten Frauen besteht die Schwierigkeit in ihrem Liebesleben nicht darin, Männer kennenzulernen oder eine Anziehung aufzubauen, sondern darin, diese tiefe Verbindung und diesen Sturm der starken Emotionen und kraftvollen Gefühle zu erschaffen, die die Sache von der lockeren Dating-Phase auf eine feste, romantische Beziehung zubewegen.

Kurz gesagt geht es um das Verstehen der grundlegenden Faktoren, wie du einen Mann dazu bringst, sich tief in dich zu verlieben, indem du ihn zunächst dazu bewegst, sich dir emotional verbunden zu fühlen.

Dieser Übergang kann ein problematischer Punkt für viele Frauen sein, die anscheinend nicht über das lockere Dating hinauskommen – und die beim besten Willen nicht wissen, woran das liegt.

Der Grund dafür ist nicht, dass Männer “Bindungsphobiker” sind, wie so viele dich glauben machen wollen. Es liegt vielmehr daran, dass ein Mann sich einfach nicht tief auf emotionaler Ebene mit ihnen verbunden gefühlt hat.

Wie wir alle wissen, lässt die körperliche Anziehungskraft mit der Zeit nach und die Beziehung steht und fällt mit der Qualität unserer emotionalen Bindung zueinander – oder dem Mangel einer diesen.

Was bedeutet emotionale Verbundenheit?

Um diese Frage zu verstehen, musst du zunächst wissen, was eine emotionale Bindung ist. Die emotionale Bindung hängt von deinen Gefühlen der Nähe und Zuneigung in Beziehungen ab, mit deren Hilfe diese lange Zeit halten.

Emotionale Bindung ist sehr wichtig in der menschlichen Verbindung.

Woher weißt du, ob es Liebe oder emotionale Bindung ist?

Dauerhafte Liebe beruht immer auf einer gesunden Bindung, allerdings sind beide nicht das Gleiche. Bei der Liebe geht es um Unterstützung und beiderseitiges Geben. Du liebst jemanden nicht wegen dem, was er tun oder bieten kann.

Bei der gesunden Bindung, die zur Liebe gehört, geht es um jemanden, der deine Bedürfnisse nach Intimität, Zusammensein und Bestätigung erfüllen kann.

Woher weißt du, ob jemand emotional verbunden ist?

Zeichen, auf die du achten könntest, sind: wenn er wirklich gerne Zeit mit dir verbringt, dich immer anruft oder dir oft textet oder er sich verpflichtet hat, sich mit niemandem anderen zu treffen und exklusiv mit dir zusammen zu sein.

Beim Unterschied zwischen gesunder und ungesunder Bindung geht es um Störungen in deinem Leben.

Ist es schlecht, emotional jemandem verbunden zu sein?

Wenn du das Gefühl hast, als ob du von seiner Anwesenheit und Aufmerksamkeit abhängig bist und deine Gedanken sich zwanghaft um ihn drehen, dann ist das ein Zeichen für ungesunde emotionale Bindung.

Bei einer gesunden emotionalen Bindung geht es darum, dass du gleich viel Zeit mit deinem Partner, aber auch alleine verbringst. Ihr beide habt viele Dinge im Leben gemeinsam, aber ihr beide wisst auch, wie ihr bestimmte Dinge getrennt machen könnt, wie Zeit mit deinen Freundinnen oder Zeit mit deiner Familien und Zeit für die Selbstpflege.

Manchmal ist Zeit für dich ohne den Partner auch gut für deine psychische Gesundheit.

Hier sind 5 Wege, mit denen du einen Mann dazu bringst, sich tief in dich zu verlieben und dir emotional verbunden zu werden, ohne Spielchen zu spielen.

1. Sei mit ihm dafür zusammen, wer er ist, nicht für sein Potenzial.

Jeder möchte so akzeptiert und geliebt werden, wie er ist, aber viele Frauen machen den Fehler, mit einem Mann wegen seines Potenzials zusammenzukommen, also wegen des Mannes, der er in fünf Jahren sein könnte (natürlich mit deiner Hilfe).

Aber Männer sind keine Projekte.

Wenn du die Erwartung an einen Mann stellst, dass er sich verändert, fühlt er sich, als ob du ihn nicht so siehst, wie er ist. Manche Männer könnten dadurch Scham empfinden, dass sie nicht genug sind. Wenn ein Mann das zu Beginn einer Beziehung glaubt, wird er wahrscheinlich Angst bekommen und weglaufen.

Wenn ich glücklich verheiratete Männer gefragt habe, was an ihrer Frau sie denken ließ “Ja, sie ist die Richtige”, war die Antwort oft etwas wie: “Sie hat nie versucht, mich zu ändern.”

Sei dir bewusst, was du bei einem Mann suchst und finde jemanden, der dieser Beschreibung entspricht.

2. Schaffe für ihn emotionale Sicherheit.

Emotionale Sicherheit zu schaffen heißt, einen Raum zu schaffen, in dem er seine Gedanken, Gefühle und Wünsche ausdrücken kann, ohne sich beurteilt zu fühlen.

Wenn Männer über eine Frau sagen, dass man gut mit ihr reden kann, meinen sie damit, dass sie ihr Dinge sagen können, die sie normalerweise mit sonst niemandem teilen würden, weil sie wissen, dass sie sich bei ihr nicht beurteilt fühlen werden.

Wenn dein Mann das nächste Mal einen schlechten Tag hat, sich über seine Frustrationen mit einem Kollegen beklagt oder dir etwas Persönliches sagt, höre ihm ohne zu urteilen zu.

Achte darauf, wann es darum geht, ein Problem zu lösen, Hilfe anzubieten oder einfach nur zuzuhören. Manchmal wollen Leute nicht ihre Probleme gelöst haben, sondern nur, dass ihnen jemand zuhört und dass sie sich bei dir sicher fühlen.

3. Lasse die Dinge leicht und spielerisch sein.

Leute erinnern sich an dich basierend auf den Erfahrungen, die ihr miteinander teilt. Je mehr positive und amüsante Erlebnisse ihr teilt, desto mehr assoziiert jemand diese Gefühle mit dir.

Männer und Frauen haben unterschiedliche Beziehungszeitpläne. Frauen stürzen sich oft schnell in eine Beziehung und sind darauf aus, den Status zu definieren und viele der schönen Aspekte des Datings zu überspringen, während Männer oft etwas mehr Zeit brauchen, um zu entscheiden, ob sie die Beziehung weiter verfolgen wollen.

Es ist wichtig, es am Anfang einer Beziehung leicht und spielerisch zu halten, weil ihr für einen Mann, selbst wenn er dich wirklich mag, immer noch einfach nur datet.

4. Sei verletzlich.

Der schnellste Weg zur emotionalen Intimität mit jemandem liegt darin, aus der Deckung zu kommen und deine Verletzlichkeit zu zeigen. Wenn du jemandem eine ungefilterte Version deiner selbst zeigst, gibst du ihm quasi den Schlüssel, jedes intime Detail über dich zu erforschen, und das ist eine große Verantwortung.

Denke darüber nach, wie es sich anfühlt, wenn du so das Vertrauen von jemandem gewonnen hast. Unglaublich, oder?

Wenn du Leuten deine Verletzlichkeit zeigst, schaffst du für einen Mann die emotionale Sicherheit, das Gleiche zu tun.

5. Gib ihm Raum, dir nachzulaufen.

Eines der häufigsten Szenarien, bei denen ich um Rat gefragt werde, was zu tun ist, ist wenn ein Kerl aufhört, dir nachzulaufen.

Die Antwort ist oft: “Tue nichts.”

Wenn du im Panikmodus bist, gehst du die Dinge aus der Angst heraus an. Ich sehe viele Frauen, die sofort in Panik geraten, wenn sie denken, dass ein Mann sich zurückzieht. Sie geraten in Panik, wenn ein Mann einen Tag lang nicht textet oder anruft oder wenn er beim Abendessen ein wenig distanziert scheint.

Sie haben Angst, dass ihr Mann sich zurückzieht und überkompensieren seine Reserviertheit, indem sie versuchen, die Kontrolle über die Beziehung zu übernehmen. Sie fangen an, den Mann anzurufen, machen alle Pläne, versuchen insgesamt die Beziehung in die Richtung zu lenken, die sie haben wollen.

Wenn das geschieht, verursacht das einen Rollenwechsel und ohne dass beide es bewusst merken, wird der Mann zu dem, dem hinterhergelaufen wird.

Diese Verschiebung der Dynamik ist eine, mit der vielen Männer nicht gut klarkommen und wenn sie sich dieser Situation gegenübersehen, ziehen sie sich oft noch weiter zurück.

Gib dem Mann, in den du dich verliebst, Raum, dir nachzulaufen.

Wenn du ein Leben erschaffst, das du liebst, erschaffst du ein Leben, von dem er ein Teil sein möchte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.