Wie dunkel ist deine Seele (deinem Sternzeichen nach)?

Was denkst du, wie dunkel deine Seele ist?

Wenn du ehrlich bist, würde die Beantwortung dieser scheinbar unmöglichen Frage ewig dauern. Zunächst müsstest du an all die guten, schlechten und hässlichen Dinge zurückdenken, die du jemals in deinem Leben getan oder nur gedacht hast.

Dann müsstest du abwägen, wie du insgesamt abschneidest, aber unabhängig davon würde deine persönliche Voreingenommenheit deine Einschätzung noch mehr verzerren.

Am Ende könnte nur etwas viel weniger Subjektives und Kalkuliertes die Frage wirklich beantworten, wie dunkel deine Seele ist.

Unten versuchen wir, eben genau das zu tun und sagen dir, wie dunkel deine Seele deinem Sternzeichen nach ist. Indem du dein Sternzeichen zur Auswertung der Frage einsetzt, bekommst du eine weitaus ehrlichere, unvoreingenommenere und aufschlussreichere Antwort.

Wenn es um unser Sternzeichen geht, tendieren wir dazu, uns eher auf die glücklichen, unterstützenden und positiven Aspekte zu konzentrieren und dabei alles Dunkle oder Verderbende daran völlig zu übersehen.

Es ist aber ebenso wichtig, sich der negativen, unheimlicheren Seite deines Sternzeichens bewusst zu sein, da sie dir einen beispiellosen, tiefen Blick auf dein wahres Ich gibt.

Hier sagt es dir, wie viel Dunkelheit in dir lauert – scrolle also nach unten, finde dein Sternzeichen in der Liste und sieh nach, ob da ein bisschen Wahrheit mitschwingt!

Finde heraus, wie dunkel deine Seele ist:

1. Widder (21. März – 19. April):

Überhaupt nicht dunkel! Du bist das Gegenteil einer dunklen Seele und sowieso kein wirklich dunkler Typ. Wenn du es jedoch wärest, wäre es nicht die Art tiefschwarzer, beängstigender Dunkelheit, die alles verschlingt, was in sie eintritt.

Du wärst eher der Typ Dunkelheit, der einen Adrenalinschub verursacht, wie eine aufregende Achterbahnfahrt oder so ähnlich!

2. Stier (20. April – 20. Mai):

Du hast eine schwarze Seele. Die Sache ist die: Niemand weiß das über dich, weil du dazu neigst, alle zu vertreiben, die nahe genug an dich herankommen, sie zu sehen.

Deine dunkle Seele zeigt sich wirklich in dem Besitzdenken, das du für die entwickelst, denen du dich öffnest und die dir etwas bedeuten. Aber gleichzeitig sind all diese Eifersucht und Kontrollsucht für andere zu viel und am Ende verlassen sie dich.

3. Zwillinge (21. Mai – 20. Juni):

Deine Seele ist dunkelgrau. Du bist nicht komplett dunkel, aber du kannst es sein, wenn es je nötig sein sollte! Eine dunkelgraue Seele heißt, dass du den schmalen Grat zwischen Gut und Böse, positiv und negativ, hoch und tief gehen kannst.

Du bist bewandert darin, die Höhen und Tiefen des Lebens zu navigieren. Du kannst dich der Dimension oder Seelenfarbe anpassen, die zur Situation und deinen Bedürfnissen am besten passt!

4. Krebs (21. Juni – 22. Juli):

Deine Seele ist ein intensiv dunkler Indigo-Ton. Du bist ein eher emotional basiertes Zeichen und da du empfindsam und unsicher bist, wird deine Dunkelheit am besten durch ein Blau widergespiegelt, das so dunkel ist, dass es beinahe schwarz aussieht.

5. Löwe (23. Juli – 22. August):

Deine Seele ist überhaupt nicht dunkel. Wenn du so nett und zärtlich wie der Löwe bist, gibt es einfach keinen Raum für die Existenz der Dunkelheit.

Was eine gute Sache ist, da du ein natürlicher Anführer bist und andere dir ständig hinterherlaufen. Du würdest andere nicht auf die dunkle Seite führen wollen, oder?

6. Jungfrau (23. August – 22. September):

Es gibt keine Zeit und keinen Raum für Dunkelheit in deiner Seele. Du bist ein Macher und hast keine Energie übrig, um sie darauf zu verschwenden, dunkel zu sein.

Überhaupt bist du in Stein gemeißelt, wenn es darum geht, Dinge auf eine bestimmte Art zu tun, und wenn es von Anfang an keine Dunkelheit gab, wird es auch nie welche geben!

7. Waage (23. September – 22. Oktober):

Deine Seele ist schwarz und weiß. In einem Moment bist du elend und von kompletter und absoluter Schwärze umgeben, im nächsten bist du fröhlich, fühlst dich gut und strahlst pures weißes Licht aus!

Es hängt alles vom Moment und deiner derzeitigen Stimmung ab, und das ist alles.

8. Skorpion (23. Oktober – 21. November):

Deine Seele ist pechschwarz. Kein Licht kann der Dunkelheit entkommen, die deine Seele ist. Auch wenn du harmlos erscheinst, sogar von außen grau, ist dies alles nur eine Fassade.

Darunter ist einfach nur reine, ungebrochene Schwärze.

 9. Schütze (22. November – 21. Dezember):

Deine Seele ist überhaupt nicht dunkel. Du kannst manchmal wirklich seicht und oberflächlich sein und probierst ständig die neuesten Trends aus, wenn also dunkel sein einer davon ist, probierst du es auch aus!

Abgesehen davon passt die Dunkelheit nicht gut zu dir.

 10. Steinbock (22. Dezember – 19. Januar):

Deine Seele ist dunkel, aber auf gute Weise! Du gibst dunkle, unheimliche Schwingungen ab, die andere zu dir hinziehen, und so funktioniert es gut zu deinem Vorteil.

Tatsächlich ist deine Dunkelheit unterhaltsam und macht Spaß, wer hätte gedacht, dass sie so toll sein könnte?!

11. Wassermann (20. Januar – 18. Februar):

Deine Seele ist nicht dunkel. Bei dir geht es immer um all die kleinen Annehmlichkeiten, die das Leben zu bieten hat, und überhaupt gibst du dir besondere Mühe, seine dunkle Seite zu vermeiden.

Deine schrullige, unkonventionelle Art hilft dir außerdem, die Dunkelheit noch mehr von dir ab zu reflektieren und dich im Licht zu halten.

 12. Fische (19. Februar – 20. März):

Deine Seele ist eine Mischung aus Dunkelheit und Licht. Es hängt alles von deiner Stimmung ab; du fühlst dich vielleicht in der einen Woche besonders dunkel und in der nächsten bist du das komplette Gegenteil.

Genau wie die launische Art, für die du bekannt bist, können die kleinsten Änderungen den größten Einfluss auf den Dunkelheitsgrad deiner Seele haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.