Der einzige Weg, um festzustellen, ob jemand wirklich die „Liebe deines Lebens“ ist

Es geht nicht um Chemie.

Wenn man aufwächst, sagt einem jeder, dass man „einfach weiß“, wann man die Person getroffen hat, mit der man für immer zusammen sein wird.

Lies auch:

Liebe des Lebens? 34 Zeichen, dass Du den Richtigen gefunden hast
Du verdienst jemanden, der dich mit Begeisterung liebt

Dieses vermeintliche „einfach wissen“ wird dich eines Tages so klar und deutlich treffen, dass du nie wieder daran zweifeln wirst.

Natürlich wissen wir, dass das nicht bei jedem so funktioniert. Wir wissen, dass nichts im Leben, und besonders in der Liebe, jemals wirklich ein linearer Weg ist.

Aber gibt es eine Möglichkeit, tatsächlich zu sagen, ob jemand die Liebe unseres Lebens ist, bevor wir am Ende unseres Lebens angekommen sind?

Die Antwort ist ja, obwohl die meisten Menschen es nicht erkennen.

Die Person, mit der die Chemie am besten stimmt, ist nicht die Liebe deines Lebens.

Die Person, die dir sagt, dass sie dein Seelenverwandter ist, ist nicht die Liebe deines Lebens.

Die Person, die alle Punkte auf der Checkliste dessen, was du schon immer wolltest, erreicht hat, ist nicht die Liebe deines Lebens.

Die Person, die schon immer da war, ist nicht die Liebe deines Lebens. Die Person, mit der du überwältigenden Sex hast, ist nicht die Liebe deines Lebens.

Lies auch:
Wie es sich anfühlt, endlich mit deinem Für-immer-Menschen zusammen zu sein
9 Zeichen, dass Dein Partner WIRKLICH in Dich verliebt ist
Wenn er dich wirklich liebt, wird er dich nie loslassen

Die Person, mit der du seit Jahren zusammen bist, ist nicht die Liebe deines Lebens.

Natürlich könnte jede dieser Personen die Liebe deines Lebens sein, aber keiner dieser Maßstäbe wird dir das sagen.

Es gibt nur eine Möglichkeit, zu erkennen, dass jemand wirklich die Liebe deines Lebens ist, und das ist diese: Er macht dich zur bestmöglichen Version von dir selbst, die du sein kannst.

Das ist es, was schreckliche Beziehungen von großen trennt, denn die Chemie ist normalerweise nicht das Unterscheidungsmerkmal.

Es geht nicht darum, wer diese Person ist, sondern darum, zu wem diese Person einen macht.

Die Liebe deines Lebens ist die Person, mit der du dich am wohlsten fühlst, bei der du natürlich das Gefühl hast, du selbst sein zu können.

Das ist jemand, der dir das Gefühl gibt, für das geliebt zu werden, was du im Grunde bist.

Wenn du auf dieser Ebene geliebt wirst, verwandelst du dich in die bestmögliche Version von dir selbst, die du sein kannst.

Das ist es, was jemanden zur Liebe deines Lebens macht, und nicht weniger.

Die Chemie ist eigentlich ganz einfach zu finden. Wenn das dein Maßstab ist, wirst du tausend Seelenverwandte in einem Leben haben.

Viele Menschen sind oberflächlich betrachtet attraktiv, und nur sehr wenige haben tatsächlich die Fähigkeit, dich so zu lieben, wie du bist.

Nur sehr wenige haben die Fähigkeit, auf natürliche Weise dafür zu sorgen, dass du die bestmögliche Version von dir selbst sein möchtest.

Die Liebe deines Lebens ist nicht die Person, in die du all deine Zeit, Energie und Ressourcen investierst. Sie wird nicht zu deinem Leben.

Sie ist die Person, die an deiner Seite geht, auf getrennten, aber kongruenten Wegen, die dich inspiriert und dir das Gefühl gibt, frei genug zu sein, um alles zu tun, wovon du immer geträumt hast, um alles zu sein, was du immer sein wolltest.

Das ist es, was einen Seelenverwandten wirklich von allen anderen unterscheidet: Anstatt sich so sehr in die Beziehung zu investieren, scheinst du ganz natürlich auch in dich selbst zu investieren.

Das funktioniert, denn um langfristig in einer glücklichen Beziehung zu sein, muss man aufstehen und sein bestes Selbst treffen.

Du musst dich deinen unbewussten Überzeugungen und Bindungen, deinen Ängsten und Annahmen stellen. Du musst heilen.

Du musst dich von dem befreien, was dich zurückgehalten hat. Du musst ein neuer Mensch werden, und dennoch mehr du selbst als je zuvor.

Das ist nicht nur eine schöne Option. Das ist der Zweck, den Beziehungen in unserem Leben haben.

Nicht um uns davon abzulenken, wer wir sein könnten, sondern um uns dabei zu helfen, in all das hineinzuwachsen, was wir bereits sind.