Was du tun kannst, wenn der Mensch, den du liebst, dich nicht widerliebt

Es ist schwer, aber es passiert.

Und es tut weh.

Lies auch:
Einseitige Liebe ist keine Liebe
Sie akzeptiert keine einseitige Liebe mehr
Ich bin nicht die Art von Mädchen, die einseitige Beziehungen akzeptiert

Du liebst jemanden, der dich nicht zurückliebt; oder du liebst jemanden, der sich so verhalten hat, als ob erwiderte Liebe eine Möglichkeit wäre, aber jetzt gibt es sie nicht mehr…

Oder du liebst jemanden, der einfach nicht das Gleiche fühlt und es auch nicht tun wird, niemals; oder du hast jemanden zutiefst geliebt, der dich zutiefst geliebt hat und dann hat dieser Mensch einfach abgeschaltet und dich auf unvorstellbare Art verletzt; oder dieser Mensch hat dich geliebt und du hast ihn geliebt und dann kam jemand Neues daher und er hat dich verlassen.

Was immer die Situation auch ist: Du bleibst mit einer Menge Schmerz zurück, wenn sich unerwiderte Liebe in dein Leben schleicht. Du rufst dir immer wieder eure Gespräche in Erinnerung.

Wo ist es danebengegangen oder nicht richtig gelaufen? Was hättest du tun sollen, das du nicht getan hast? Was hast du getan, das du nicht hättest tun sollen?

Lies auch:
Einseitig verliebt? – Das Beste, was du gegen den Schmerz tun kannst
Einseitige Liebesbeziehung
Wenn du von einseitiger Liebe geblendet wirst

Du fühlst dich zurückgewiesen und denkst, dass irgendetwas an dir echt nicht stimmt. Du fragst dich, was du tun könntest, um diesen Menschen dazu zu bringen, dich zu wollen.

Vielleicht hat dein Ex jemanden Neuen oder hat sich eines Tages einfach entliebt. Oder hat sich nicht an dem Tag verliebt, an dem du es getan hast. Das ist noch rätselhafter. Es gibt nichts anderes und keinen anderen.

Oder dein Ex hat sich in irgendeine andere Einstellung verdreht. Er ist deprimiert oder aufgebracht oder auf irgendeine Art selbstbezogen.

Würdest du nicht wollen, dass dir jemand hilft, deine Last zu tragen, fragst du. Die Antwort ist: Bitte lass mich in Ruhe.

Du gerätst in Panik. Wie kann er wollen, dass du hilfst, indem du weggehst?

Die erste Emotion ist Ungläubigkeit.

Wie kann das sein? Wie bin ich hierhin gekommen? Warum leide ich wegen diesem Menschen?

Lies auch:
Was ist einseitige Liebe?- 15 Wege, um aus ihr etwas zu machen oder sie einfach loszulassen!

Vielleicht wird deine Persönlichkeit ausgezehrt – früher warst du lustig und hilfsbereit und hattest einen tollen Sinn für Humor. Jetzt bist du lahm und öde und langweilst all deine Freunde mit deinem traurigen Refrain der unerwiderten Liebe.

Ein Teil von dir weigert sich, es zu glauben. Es kann einfach nicht sein.

Etwas wird sich ändern. Es ist nur eine Phase. Es ist nur vorübergehend.

Ich werde einfach hier sitzen und warten, dass meine Liebe schlau wird und das Licht sieht. Das werde ich tun. Oder nochmbesser, ich werde die Dinge ändern.

Ich werde ihn oder sie anrufen oder ihm oder ihr texten.

Es wird ein großes emotionales Gespräch entstehen und ich werde ihn oder sie überzeugen, dass all das falsch ist. Ich schlage vor, innezuhalten und nichts zu tun, was anfangs am schwersten ist.

Es fällt dir schwer, die Neuigkeiten zu fassen und du tust alles, es anders zu machen oder weigerst dich zu glauben, dass es vorbei ist.

Es zu leugnen ist nur natürlich, aber es ist wichtig, es zu glauben, wenn du jemanden liebst, der dich nicht zurückliebt. Du kannst dir Zeit lassen, aber du musst zumindest die Richtung einschlagen, es zu glauben, weil es wahr ist.

Lasse es langsam sacken und tue das, was am schwersten zu tun ist: nichts.

In solch einer Situation nichts zu tun kostet Energie. Es kostet sehr viel Energie. Du denkst, dass du deine gesamte Zeit damit verbringst, NICHTS zu tun. Und das liegt daran, dass es so ist.

Deine natürliche Neigung ist, etwas zu TUN, was genau das ist, was du nicht tun darfst.

Nachdem du langsam anfängst, es zu glauben und dir erlaubst, NICHTS zu tun, fängst du an, die Gefühle zu fühlen. Du fühlst Schmerz, Wut, Verrat.

Du fühlst dich zurückgewiesen und weniger wert. Dein Selbstwert erleidet einen schweren Schlag durch das Gefühl der Zurückweisung.

An diesem Punkt kehrt der Tatendrang zurück. Du fängst an, die komplette Verantwortung für das Ende zu übernehmen. Du siehst deine Fehler und Unzulänglichkeiten unter einer großen Lupe.

Du rufst dir die Dinge in Erinnerung, über die sich dein Ex beschwert hat: du denkst dir Dinge aus, in deinem Kopf wirbeln die Ideen, wie du zu jemandem werden kannst, der leichter zu lieben ist.

Ich werde ruhiger sein, dünner, glücklicher. Ich werde nicht mehr so oft meckern.

Ich werde keinen Aufruhr mehr machen. Ich werde die unerträgliche Familie mögen und die Freunde, die ich nicht ausstehen konnte.

Ich werde wieder zur Schule gehen. Ich werde aufhören, zur Schule zu gehen.

Ich werde andere Klamotten tragen. Ich werde mir ein neues Auto kaufen.

Ich werde diese Allergiebehandlung machen, damit ich diese Katze um mich haben kann. Ich werde in einem anderen Bereich arbeiten.

Ich werde mehr putzen. Ich werde weniger putzen. Ich werde Gourmet-Essen kochen. Ich werde zuhören, wenn mit mir gesprochen wird.

Ich werde früher ins Bett gehen. Ich werde später ins Bett gehen.

Ich werde in die Kirche gehen. Ich werde aufhören, in die Kirche zu gehen.

Ich werde beten. Ich werde mit Gott einen Handel machen.

Ich werde den Armen helfen. Ich werde mich dem Beenden des Hungers auf der Welt widmen.

Ich werde mein nächstes Gehalt der Kirche spenden.

Ich werde alles tun, ALLES, wenn nur dieser Mensch zurückkommt. Ich werde alles sein, was du dir wünschst oder was dieser Mensch sich wünscht.

Ich werde alles tun. Ich werde nichts tun.

Ich werde mehr sein. Ich werde weniger sein.

Ich werde alles und alles andere als das sein, was ich im Moment bin. Ich werde mich selbst umkrempeln, um der Mensch zu sein, den er oder sie lieben wird.

Ich kann es tun. Ich werde es tun.

STOP! Hör sofort auf damit. Vergiss es, dich für jemand ändern zu wollen.

Vergiss es, um etwas zu feilschen, was du ohne Bestechung irgendeiner Gottheit deiner Wahl haben solltest.

Vergiss es, dein ganzes Leben zu ändern, nur damit dieser engstirnige kleine Holzkopf dich liebt.

Bei jeder Beziehung lernt man durch Erfahrung. Bei jeder Beziehung lernen wir, welche Teile an uns sich noch verbessern lassen könnten. Aber nicht, weil dieser Mensch sie unattraktiv oder lästig fand, sondern weil DU sie unattraktiv oder lästig fandest.

Wir alle bedauern etwas und haben Dinge, die wir gerne noch einmal neu machen würden.

Eine Beziehung wirft Licht auf all die Dinge, die wir ändern müssen und jede Trennung gibt uns die Möglichkeit, hart an uns selbst zu arbeiten. Aber das passiert nicht für jemanden anderen oder um geliebt zu sein.

Es passiert für unsere eigene Verbesserung und für unseren eigenen Fortschritt.

Aber ändere nichts an dir selbst, nur weil dieser Mensch es nicht mochte. Vielleicht hat dieser Mensch keinen Geschmack oder weiß gar nichts. Denke nicht einmal daran, dich für einen anderen Menschen zu ändern.

Ändere dich nur für dich selbst.

Es ist okay, die konstruktive Kritik eines anderen anzunehmen, wenn sie zutreffend ist und dir am Ende hilft, aber wenn das nicht der Fall ist, weise sie einfach zurück.

Wenn du eine Beziehung verlässt, in der jemand dich nicht mehr liebt oder in der du nicht weiterkommen kannst, weil jemand dich nicht lieben will oder kann, ist das ein Schlag für dein Selbstwertgefühl.

Es ist eine Zurückweisung, egal, wie du es drehst und wendest. Und es ist eine Zurückweisung, die wehtut.

Allerdings ist es wichtig, es mit Fassung zu nehmen. Mit Fassung zu nehmen heißt, dass du dir sagst, dass du okay bist, egal was. Ja, vielleicht bedürfen ein paar Dinge der Verbesserung, aber es ist ein liebenswerter, würdiger Mensch, der bereit ist, sich diese Dinge anzusehen und sie zu ändern.

Und wenn dieser Mensch dich nicht als der wertschätzt, der du bist und der du sein kannst, gibt es nur ein Gefühl in dieser Richtung: LASS IHN LOS.

Ehrlich. Es ist Zeit, den “Zurückweiser” zurückzuweisen. Und seine oder ihre lächerlichen Standards der Bewertung.

Du willst jemanden, der dich liebt und denkt, dass du das Beste bist, was ihm jemals passiert ist. 

Wenn dieser Mensch das nicht kapiert, dann kann dieser Mensch dich mal. Rede nicht mehr mit ihm oder ihr. Versuche nicht mehr, ihn oder sie vom Gegenteil zu überzeugen.

Warte nicht mehr darauf, dass er oder sie es “kapiert”.

Das Entscheidende ist, dass du niemanden willst, der dich nicht will, egal was der Grund ist.

Er oder sie will dich nicht.

Ja, es tut weh und sticht. Und die Liebe heißt immer, nicht verletzt zu sein und nicht den Stich der Ablehnung zu empfinden. Sitze nicht da und warte, dass dieser Mensch dich will.

Weise jeden ab, der dich nicht will. Er ist es nicht wert. Die erste Voraussetzung für Liebe ist, dass sie gegenseitig ist. Ansonsten ist es nicht okay und ist unerwiderte Liebe. Weise den Abweisenden ab.

Nutze diese Trennung, um an dir zu arbeiten und dich für wahre Liebe bereit zu machen, echte Liebe, Liebe von Dauer.

Mach dich für eine Beziehung mit dir selbst bereit und dann für eine Beziehung mit einem liebevollen und wertschätzenden Menschen, der in dein Leben treten wird, sobald du lernst, dich selbst wertzuschätzen. Und du fängst an, dich selbst wertzuschätzen, indem du die Zurückweisung und den Zurückweisenden zurückweist.

Sei gut zu dir selbst. Heute und immer. In einer Beziehung oder nicht in einer Beziehung.

Sei gut zu dir.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.