Warum Dich Männer immer ablehnen

Mit Sicherheit können wir sagen, dass es niemanden gibt, der sich noch nie mit Ablehnung in der Dating-Szene beschäftigt hat. Wir alle hatten es damit auf die eine oder andere Weise zu tun. Es macht keinen Spaß. Es ist Scheiße.

Aber abgelehnt zu werden gehört zu jedem Teil des Lebens dazu, und wir können nur lernen damit umzugehen. Warum aber werden manche Frauen – hier sprechen wir vom Dating –  ständig zurückgewiesen, während andere immer den Jackpot zu knacken scheinen?

Jede Frau, die dies liest, sollte im Moment über die Dating-Muster nicht nur von sich selbst, sondern auch von ihrer Gruppe von Freundinnen nachdenken. Ist es nicht verwirrend, dass einige Frauen erstaunliches Glück beim Dating haben, und andere Frauen werden fast immer von den Männern, denen sie hinterherlaufen, abgelehnt?

Einige meiner Freundinnen waren praktisch noch nie Single. In dem Moment, in dem sie da sind, holt sie ein neuer großartiger Typ ein. Sie haben nicht nur keine Probleme damit, einen Mann zu landen, sondern sie halten auch ihre Männer interessiert.

Andere Freundinnen von mir sind nach Belieben Single. Sie werden im Wesentlichen nie abgelehnt. Sie daten herum, sie werden von vielen gewollt, und wenn jemand jemanden ablehnt, dann sind sie es, die die Männer ablehnen – selten umgekehrt.

Und dann gibt es noch die Frauen, die scheinbar immer abgelehnt werden. Diese Frauen sind vielleicht nicht freiwillig Single, und wenn sie es sind, dann nur wegen ihrer Angst vor Ablehnung. Ihr Muster scheint zu sein, dass, selbst wenn bei einem Mann landet, er schnell das Interesse verliert. Oder sie können nicht einmal einen Mann überhaupt dazu bringen, sich für sie zu interessieren, da sie immer abgelehnt werden, wenn sie ihm in irgendeiner Weise nachjagen.

Wenn das nach dir klingt, lies weiter, denn die Lösung, dieses Muster der Ablehnung zu beenden, könnte einfacher sein, als du denkst. Hier sind 6 Gründe, warum du immer von den Männern, an denen du interessiert bist, abgelehnt wirst und was du dagegen tun kannst:

1. Du gibst dem Gesetz der Durchschnittswerte keine Chance, seine Magie zu entfalten

Mit anderen Worten, du setzt dich nicht genug da draußen ein – nicht bei weitem. Wenn du von Männern ein paar Mal abgelehnt wurdest und du eine Angst vor Ablehnung entwickelt hast, könntest du die Dating-Welt zusammen vermeiden.

Das Durchschnittsgesetz besagt, dass je mehr „nein“ du erlebst, desto näher kommst du an ein „Ja“. Es ist die Magie der Wahrscheinlichkeit. Mit anderen Worten, je mehr Dates du hast, die nicht funktionieren, oder je öfter du abgelehnt wirst, desto näher bist du dran, jemanden zu finden, mit dem es funktioniert.

Klingt ein wenig blöd, wenn man es so sagt, das gebe ich zu – hundert Männer daten, bis man den Richtigen findet??? Ach nööö, da bleib ich lieber Single …

Es geht nicht hauptwörtlich um die Anzahl der Kerle, die du zu daten hast, sondern darum, aus den Erfahrungen, die du machst zu lernen. Jeder Kerl sollte dich lehren, was du willst und nicht willst, was du selbst an dir noch tun kannst und was dich großartig macht.

Du solltest lernen die Verhaltensweisen der Arschlöcher zu detektieren und die guten Männer zu erkennen. Vielleicht ist es an der Zeit zu lernen, dass die muskulösen und tätowierten Kerle, auf die du so abfährst, nicht wirklich dem Typ Mensch entsprechen, der du in deiner Seele bist. Lerne die Signale zu deuten, wie sie wirklich sind, ohne deine Wunschvorstellungen in ihnen zu reflektieren.

warum lehnen mich männer ab

Wenn du dich aktiv verabredest, ist eine Ablehnung unvermeidlich. Wenn du nicht abgelehnt wirst, versuchst du es nicht. Du musst da draußen sein und dich durchkämpfen, wenn du ernsthaft jemanden finden willst, der attraktiv und kompatibel mit dir ist.

Wenn du ständig in dieselben Bars gehst, und ständig an dieselben miserablen Typen kommst, dann verschwendest du vielleicht nur deine Zeit, egal mit wie vielen von denen du ein Date ausmachst. Vielleicht hättest du inzwischen erkennen sollen, dass du lieber da nach einem Mann Ausschau halten solltest, wo deine Leidenschaft ist.

Du wolltest schon immer Tauchen lernen? Na dann, schreib dich ein. Habe Spaß und lerne die Männer dort kennen. Es ist viel wahrscheinlicher, dass du dort bei einem Mann landest, wo du unter Menschen bist, mit denen du etwas gemeinsam hast und eine Leidenschaft teilst.

Wenn du dich nicht in die Enge treibst, wirst du weit weg von diesem begehrten „Ja“ bleiben. Mr. Right wird nicht an deine Tür klopfen, während du Netflix schaust und er dich fragt, ob er sich eine Tasse Zucker leihen kann. Niemand macht das mehr. Sorry, aber du musst tatsächlich herausgehen, Leute treffen, neues ausprobieren, richtige Entscheidungen treffen und offen sein für Männer, die vielleicht nicht deiner typischen Vorstellung von einem Mann entsprechen. Sei einfach offen und da draußen, hör auf, dich zu verstecken, und es wird passieren.

2. Du bist in einem Kreis der Ablehnung gefangen

Wenn du es gewohnt bist, zurückgewiesen und ignoriert zu werden, kannst du unbewusst nach Ablehnung suchen, weil du damit vertraut bist. Wenn du nach Ablehnung suchst, ohne sie zu erkennen, könntest du eine psychologische Bindung zur Ablehnung aufbauen.

Falls du dich mit Enttäuschung, Missbilligung und Ablehnung identifizierst, kannst du das entwickeln, was im englischen Sprachraum als „rejection attachment“ bekannt ist. Einige der Frauen, die diesen Artikel lesen, sind schuldig, die Männer zu ignorieren, die sich für sie interessieren, und stattdessen die Männer zu verfolgen, die nicht so interessiert zu sein scheinen.

Vielleicht ist dies der Beweis für einen Ablehnungsanhang. Sie wissen, dass sie wahrscheinlich abgelehnt werden, da die Männer, in die sie sich vernarrt haben, keine Anzeichen von Anerkennung oder Interesse an ihnen zeigen, aber da Ablehnung das ist, was ihnen vertraut ist, sind sie damit einverstanden. Sie schwimmen in vertrautem Gebiet, und es ist auf seltsame Weise bequem.

Frauen, die eine Verbindung mit der Zurückweisung hergestellt haben, glauben wahrscheinlich, dass sie unerwünscht sind, also sammeln sie Beweise, die diesen Glauben stützen. Dieses Sammeln von Beweisen würde natürlich auch die Einholung der Zustimmung von denen beinhalten, die nicht bereit sind, ihnen irgendeine Art von Bestätigung zu geben, und denen hinterherzulaufen, die ihre Zuneigung nicht vollständig erwidern.

3. Deine Einstellung zur Partnersuche ist im Allgemeinen sehr negativ

Wenn du viel zu viele schreckliche Dating-Erfahrungen hattest, um sie zu zählen, kann es schwierig sein, optimistisch zu bleiben. Vielleicht wurdest du abserviert, betrogen, abgelehnt, für eine „Bessere“ verlassen und es wurde dir so oft gesagt, dass du nicht gut genug bist, dass du jetzt eine negative Einstellung gegenüber dem Dating hast.

Das Problem damit, nicht positiv zu sein, ist, dass man nichts Positives anzieht. Du bekommst, was du gibst, also wenn du eine negative Einstellung abgibst, wenn es um alle Dinge im Zusammenhang mit Dating geht, wird es aufgegriffen – auch wenn es subtil oder unbewusst ist.

Das Gesetz der Anziehung legt zu Recht nahe, dass alle einschränkenden Überzeugungen in Richtung Dating oder Liebe dich davon abhalten, einen guten Partner anzuziehen. Wenn du glaubst, dass du nicht gut genug bist, um von jemandem verehrt zu werden, wirst du auch nie von jemandem verehrt werden. Wenn du glaubst, dass du abgelehnt wirst, wirst du abgelehnt. Jedes Mal, wenn du dich dabei erwischst, diese negativen Überzeugungen zu denken, stelle sicher, dass du sie infrage stellst, denn Negativität ist eine schlechte Gewohnheit, die es zu überwinden gilt.

4. Du hast ein geringes Selbstwertgefühl

„Ich esse, weil ich unglücklich bin … und ich bin unglücklich, weil ich esse. Es ist ein Teufelskreis.“ Nun, das Gleiche gilt für die Ablehnung. Du hast ein geringes Selbstwertgefühl, weil du abgelehnt wirst … und du wirst aufgrund deines niedrigen Selbstwertgefühls abgelehnt. Du kannst diesen Zyklus nicht weitergehen lassen.

Selbstachtung ist eine massive Sache in einer Beziehung und wenn du keine hast, zeigt sie sich überall, von deinem Gesicht über deine Persönlichkeit bis hin zur Behandlung anderer. Du kannst atemberaubend schön sein, aber wenn du unter einem gefährlich niedrigen Selbstwertgefühl leidest, wird es einem Mann sofort auffallen.

Männer können sogar die Arten von Frauen durchschauen, die negative Witze über sich selbst machen, da der Witz offensichtlich dazu dient, ein geringes Selbstwertgefühl zu verbergen. Wenn eine Frau sich selbst nicht positiv betrachtet, turnt das Männer ab. Eine Frau sollte sich wohlfühlen und sich selbst akzeptieren, bevor sie jemand anderen in ihr Leben lassen kann. Es ist ein Muss. Dies ist ein Hauptgrund, warum Männer eine bestimmte Frau ablehnen, denn Männer fühlen sich nicht zu Frauen hingezogen, die ein geringes Selbstwertgefühl und kein Selbstvertrauen haben.

Du musst dir bewusst machen, dass die Menschen um dich herum dich immer so wahrnehmen werden, wie du dich selbst wahrnimmst und zeigst. Selbstvertrauen und Selbstliebe sind attraktive Eigenschaften, und das ist die Nummer eins, an der man arbeiten muss, wenn man die Liebe finden will.

Wenn du nicht selber davon überzeugt bist, dass du ein super Fang bist, warum sollte er dann denken, dass du es bist? Woran kann er das erkennen? Wenn dein ganzes Verhalten schreit, dass du nicht gut genug bist, wird es dir der Mann abkaufen und sich anderweitig nach einer Frau umsehen.

5. Du bist entweder zu bedürftig oder zu unabhängig

Niemand genießt dieses Extrem. Zu bedürftig zu sein ist schrecklich, denn niemand mag es, wenn man sich so fühlt, als ob eine Person zu sehr von dir abhängt. Es kann überwältigend für einen Mann sein zu denken, dass er die volle Verantwortung für dein Glück trägt, weil du ihn „brauchst“ und dich so sehr auf ihn verlässt.

Wenn du in jemanden verknallt bist und du zufällig eine bedürftige Dame bist, willst du ihn die ganze Zeit um dich herum haben. So lässt du ihm nicht wirklich Raum zum Atmen – was zu Beginn einer Beziehung unerlässlich ist (es sei denn, ihr beide seid bedürftig – dann ist diese Beziehung im Himmel erschaffen worden). Wenn du einen Mann erstickst, bevor ihr überhaupt eine Beziehung angefangen habt, wird er direkt das Weite suchen und nicht zurückschauen. 

Manchmal ist es so verwirrend, wenn es um die Genauigkeit einiger Männer geht. Entweder bist du zu bedürftig oder ZU UNABHÄNGIG. Einige Männer benötigen einen täglichen Ego-Schub, also, wenn du zufällig auf einen Mann wie ihn stehst und du eine unabhängige Frau bist, stehen die Chancen gut, dass der Kerl dich am Ende zurückweisen wird. Weil er auch ein wenig gebraucht werden möchte.

Er will wahrscheinlich nicht, dass du so unabhängig bist, dass er nicht einmal ein wenig angeben und ein Problem für dich lösen kann, weil du es immer selbst lösen willst. Er will wahrscheinlich nicht, dass du so unabhängig bist, dass du dich viel zu wenig um ihn kümmerst und von nichts beeinflussen lässt. Die Meisten suchen schließlich nach einer Partnerschaft, in der man sich gegenseitig unterstützt und füreinander da ist.

Ich glaube, Bedürftigkeit sollte nicht immer als Fehler angesehen werden, denn manchmal braucht eine Frau nur eine Schulter, auf die sie sich in schwierigen Zeiten stützen kann. Also, wenn er dich deswegen ablehnt, hast du ihn überhaupt nicht gebraucht.

6. Du suchst dir die falschen Männer aus

Renne keinem Kerl hinterher, der auch noch andere Frauen datet. Bevor du einem Mann nachrennst, ist es am besten, alle Details zu erfahren, wenn es darum geht, wie „Single“ er wirklich ist. Wenn er nicht über seine Ex-Freundin hinwegkommt, er erst seit kurzem wieder Single ist oder die Frau, die er wirklich will, ihn abgelehnt hat, ist es am besten, zweimal darüber nachzudenken, ob du dich mit diesem Kerl treffen solltest.

Es ist ziemlich schwierig, einen Kerl dazu zu bringen, sich an dich zu binden, wenn es noch jemanden gibt, an den er denkt. Stelle sicher, dass er Single, ungebunden und in jeder Hinsicht verfügbar ist. Frag herum und frag ihn. Geradeaus.

Es ist am besten, sich einen Kerl zu suchen, der im wahrsten Sinne des Wortes verfügbar ist. Suche Männer, die offen für eine Beziehung sind, gesund und glücklich. Such dir nicht die falschen Männer aus und lass dich nicht von ihnen auswählen.

Schlusswort

Je früher wir aufhören, uns selbst als Opfer zu sehen, und anfangen, Verantwortung für unsere Dating-Entscheidungen und die Schmerzen und Leiden zu übernehmen, die sich aus diesen Entscheidungen ergeben, desto eher erlauben wir uns, offen für eine gesunde Beziehung zu sein.

Wenn du von einem Typen abgelehnt wirst, gehe erwachsen damit um. Tue nichts übereiltes. Flippe nicht aus.

Das Dating und die Männer können dir viel über dich selbst beibringen. Du musst nur in der Lage sein, über deine Emotionen hinwegzusehen und eine Bereitschaft zu entwickeln, aus deinen Fehlern zu lernen und sie zu korrigieren. Sei dafür dankbar. Auch wenn es nicht klappt, sei nicht verbittert. 

Ablehnung musst du nicht persönlich nehmen. Er lehnt dich nicht als Menschen ab, sondern meistens die Art und Weise, wie du dich selbst repräsentierst. Und das kannst du leicht ändern. Indem du dich auf deine positiven Seiten konzentrierst, indem du lernst, zufrieden mit deinem Leben und mit dir selbst zu sein. Selbstbewusstsein und Leidenschaft sind das, was das andere Geschlecht anzieht.

Jeder Mann, mit dem es nicht geklappt hat, kann ein Sprungbrett zur Vorbereitung auf den Nächsten sein, den man trifft. Dies kann passieren, bis du einen erreichst, der deine Welt vollständig erschüttert. Es liegt an dir zu entscheiden, ob du bereit bist, ihm die beste Version von dir selbst zu geben, die du je angeboten hast. Lass ihn und vor allem dich selbst nicht im Stich.

Wenn dir das Daten zu schwerfällt und diese ganze Suche nach einem beziehungstauglichen Mann zu viel ist, lege die Idee mal für eine kurze Zeit beiseite. Du bist eine starke, unabhängige Frau und es gibt kein Verfallsdatum für die Liebe. Liebe ist schön und gut, aber es ist kein Marathon. Es kommt, wenn es kommt. Konzentriere dich darauf die Männer kennenzulernen, gehe zu den Orten, wo du Männern begegnest, mit denen du etwas gemeinsam hast, gehe nicht gleich eine Romanze ein, bevor du eine Verbindung mit jemandem herstellst.

warum lehnen mich männer ab

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.