10 Dinge, von denen ein Narzisst glaubt, dass alle Empathen sie ihm schulden

Die Beziehung zu einem Narzissten ist eine sehr toxische.

Während Empathen normalerweise vom Narzissten angezogen werden und anders herum, ist die toxische Anziehungskraft sehr schädlich, weil der Narzisst denkt, dass der Empath ihm eine Menge schuldet.

Lies auch:
Die brutale Wahrheit hinter der toxischen Beziehung zwischen einem Narzisst und einem Empath
Die harte Wahrheit, warum das Verhältnis zwischen einem Empath und einem Narzisst unvermeidlich, aber toxisch ist
Der Empath, der Narzisst und die brutale Realität ihrer toxischen Beziehung

Hier ist die Liste von 10 Dingen, von denen Narzissten denken, dass Empathen sie ihnen schulden.

(1) Sie denken, dass du ihnen deine Aufmerksamkeit schuldest:

Es ist ihnen egal, ob sie dir etwas zurückgeben oder nicht. Sie wollen, dass du ihnen die ganze Zeit Aufmerksamkeit schenkst, egal, wie beschäftigt du bist.

(2)  Sie denken, dass du ihnen deine Schuldgefühle schuldest:

Sie machen  dir Schuldgefühle zu Dingen, die du nicht gemacht hast. So machen sie dich glauben, dass du keinerlei Selbstwert hast.

Sobald du anfängst, geringeres Selbstbewusstsein zu haben, fängst du an, von ihnen abhängig zu sein und die Dinge zu tun, die sie von dir wollen.

(3) Sie denken, dass du ihnen deine Zeit schuldest:

Der Narzisst denkt, dass all deine Zeit ihm gehört. Selbst wenn sie nicht auftauchen, musst du auf sie warten, ohne irgendetwas zu tun.

(4) Sie denken, dass du für die falschen Dinge verantwortlich bist, die sie tun:

Narzissten übernehmen nie Verantwortung für ihre Taten. Du bist derjenige, der sie übernehmen soll, weil du bei ihnen bist.

Lies auch:
Empathen und Narzissten ergeben eine ‘TOXISCHE’ Partnerschaft – warum sie zueinander hingezogen werden
Wie die 5 Sprachen der Liebe auf drastisch unterschiedliche Weise von Empathen gebraucht (und von Narzissten missbraucht) werden
Wie du ein starker Empath und immun gegenüber Narzissten wirst

Du bist verantwortlich für all die schlechten Dinge, die ihnen zustoßen.

(5) Sie denken, dass du ihnen etwas schuldig bist:

Ein Narzisst beginnt eine Bindung, indem er ein sehr netter und freundlicher Mensch ist. Diese freundliche Natur taucht alle Jubeljahre einmal auf, und egal, wie sehr sie dich verletzt haben, haben sie doch das Gefühl, dass sie dir einen Gefallen tun, wenn sie nett zu dir sind.

(6) Sie denken, dass du ihnen ein offenes Ohr schuldest:

Nein, sie werden deinen Problemen und Sorgen nicht zuhören. Aber sie denken, dass es deine Pflicht ist, ihrem Gejammer und ihren Beschwerden ständig zuzuhören.

(7) Sie denken, dass du ihnen deine Gesellschaft schuldest:

Der Narzisst wird dich von deiner Familie und deinen Freunden isolieren. Narzissten wollen, dass du nur bei ihnen bist, wenn sie das wollen. Die restliche Zeit musst du alleine bleiben, abgeschnitten von deinen Freunden.

(8) Sie denken, dass du ihnen deine Freundlichkeit schuldest:

Egal, wie harsch sie mit dir umgehen, denken sie trotzdem, dass du mit ihnen gut und verständnisvoll sein musst.

Lies auch:
Dies ist der Grund, warum Beziehungen zwischen Empathen und Narzissten normalerweise scheitern
Liebe Empathen

(9) Sie denken, dass du ihnen deine Freiheit schuldest:

Sie sind diejenigen, die für dich Entscheidungen treffen, was du anziehst, wo du hingehst, etc. Sie denken, dass Freiheit überhaupt nicht dein Grundrecht ist und sie diejenigen sind, die dein Leben diktieren.

(10) Sie denken, dass sie dich besitzen:

Ja, das ist die kalte Wahrheit. Narzissten denken, dass du ihnen gehörst, dass du ihr Besitztum bist und sie mit dir machen können, was sie wollen.

Eine Beziehung zwischen einem Empathen und einem Narzisst ist eine sehr schwierige und es dauert viel Zeit, bis der Empath aus ihr herauskommt.