Wie du geheimnisvoll bist, ohne die Rolle komplett zu übertreiben

Zu lernen, geheimnisvoll zu sein, kann ein schwieriger Balanceakt sein. Aber wenn du das Mysteriöse ohne Spielchen meistern kannst, hast du es drauf.

Ist das Mysteriöse der Schlüssel zur Anziehung? Ja und nein.

Lies auch:
Heirate nie einen Mann, der diese Angewohnheiten hat
Liebe kann dich nicht retten, und 14 andere Dinge, an die du denken musst, wenn du eine Beziehung suchst
Richtig Küssen

Sicher ist: Das Mysteriöse bringt dich beim Dating weit.

Ohne ein Element des Geheimnisvollen gibt es keine Faszination oder Neugier. An jemandem interessiert zu sein heißt, mehr über ihn wissen zu wollen. Wenn es nichts Geheimnisvolles gibt, was gibt es dann noch zu lernen?

Hier ist also, wie du geheimnisvoll bist – in einem genau richtigen Maß.

Denke an deine Lieblingspaare aus dem Fernsehen. Die berühmtesten davon haben eine “tun sie es, tun sie es nicht” – Geschichte. Sie sind nicht einfach gleich in eine Beziehung gestolpert.

Wir wussten, dass ein gewisses Interesse bestand und etwas geflirtet wurde, aber es war keine sichere Sache. Und darin liegt das Geheimnisvolle.

Die unmittelbare Genugtuung, dass jemand an dir interessiert ist, ist schön, aber auch schnell und einfach. Die meisten Menschen mögen ein wenig Herausforderung oder zumindest einen sich länger hinziehenden Flirt, um Spannung aufzubauen. Das ist, was das Geheimnisvolle bewirkt.

Lies auch:
5 Tipps, dass du Männern nicht mehr hinterherläufst und sie stattdessen dir hinterherlaufen!
Wenn eine dieser 7 Aussagen auf dich zutrifft, verabrede dich nicht
Wie du ein Date so abschließt, dass er dich wiedersehen will

Es steigert die Spannung. Aber zu viel Spannung kann dazu führen, dass sich jemand besorgt und verunsichert fühlt. Du solltest lernen, wie du geheimnisvoll bist, ohne es zu übertreiben.

Was geheimnisvolle Menschen so attraktiv macht

Ungewissheit reizt Menschen. Sie lässt dich mehr über jemanden nachdenken. Wenn du weißt, dass jemand dich mag und du alles über ihn weißt, fühlst du dich vielleicht gut, aber es ist oft ein flüchtiges Gefühl.

Wenn du denkst, dass jemand dich vielleicht mag, du aber nicht sicher bist, denkst du mehr über ihn nach.

Stell dir zum Beispiel dieses Szenario vor…

Du sitzt an der Theke und es gibt zwei gleich attraktive Menschen. Der eine lässt dir einen Drink bringen und kommt zu dir herüber, um mit dir zu reden. Der andere lächelt dich an und nimmt subtilen Augenkontakt auf.

Die Sache ist einfach mit demjenigen, der seine Gefühle gleich kundgetan hat, aber während du mit ihm redest, wandert dein Blick immer wieder zum anderen, weil du nicht sicher bist, was Sache ist.

Lies auch:
7 Dating-Tipps, die jede alleinerziehende Mutter kennen und befolgen sollte
Wie du einen Mann so küsst, dass er dich niemals vergisst
Wie du einen Mann dazu bringst, nicht mehr mit deinen Gefühlen zu spielen

Das ist es, was so attraktiv am Geheimnisvollen ist. Geheimnisvoll zu sein heißt nicht, sich unnahbar zu geben oder nicht verfügbar zu sein.

Geheimnisvoll bedeutet, nicht zu viel zu verraten.

Wie man beim Dating geheimnisvoll ist

Geheimnisvoll zu sein kann schwer zu meistern sein, besonders, wenn es nicht von Natur aus gegeben ist. Du willst auf andere attraktiv wirken, aber du willst nicht zu viel verraten oder zu viel verstecken. Wie findest du den goldenen Mittelweg?

Tja, du musst die Aufmerksamkeit eines Menschen erregen. Ohne dieses anfängliche Interesse funktioniert deine mysteriöse Masche nicht. Wenn du in einer dunklen Ecke sitzt und ein Buch liest, siehst du vielleicht geheimnisvoll aus, aber das Gleichgewicht fehlt.

Du willst flirten. Schon etwas Kleines wie Augenkontakt und ein Lächeln könnte bei jemandem die Neugierde auf dich wecken. Wenn nicht, kannst du ihn “versehentlich” leicht anrempeln und dich entschuldigen.

Diese Aufmerksamkeit auf dich zu ziehen ist Teil davon, mysteriös zu sein. Du liest keinen Krimi, der zu nichts führt. Du willst beim Weiterlesen immer ein bisschen mehr Informationen bekommen. Das macht das Geheimnisvolle so gut.

Du bist neugierig und willst mehr erfahren, aber du brauchst einen Einstieg, um in den Bann gezogen zu werden.

Du musst etwas Interesse zeigen, damit derjenige, auf den du ein Auge geworfen hast, weiß, dass er eine Chance hat. Wenn er denkt, dass er einen Korb bekommt, wird er sich die Mühe nicht machen. Du willst ihn wissen lassen, dass er seine Zeit nicht verschwendet.

Du kannst ihm erzählen, was du beruflich machst und wo du aufgewachsen bist, aber nicht jedes Detail preisgeben. Dabei geht es nicht darum, so wenig wie möglich preiszugeben, sondern um die Auswahl dessen, was du preisgibst.

Wenn er zum Beispiel fragt, was du vorhast, antworte nicht, dass du einfach zu Hause bleiben und Netflix gucken willst, sondern sage stattdessen: “Ich werde zur Abwechslung etwas Zeit für mich verbringen.”

Damit lügst du nicht oder spielst Spielchen, sondern ziehst nur Interesse auf dich, statt alles gleich zu verraten.

Aus diesem Grund lassen wir uns in Filmvorschauen hineinziehen, die das Ende nicht verraten. Wenn eine Vorschau ein Paar zeigt, das sich im Sonnenuntergang küsst, willst du den Film nicht so dringend sehen wie dann, wenn du nicht weißt, wie er ausgeht.

Statt beim ersten Date deine Lebensgeschichte zu erzählen, biete ein paar Dinge über dich an, in die sich eintauchen lässt, damit es immer mehr zu lernen gibt.

Mache keinen Smalltalk beim Kaffee. Nimm dein Date stattdessen zu einer Kletterwand mit, die dir Spaß macht und stelle ihm ein gutes Restaurant vor, das du magst. So lernt er etwas über dich, ohne dass du alles vor ihm ausbreiten musst.

Du stellst dich ihm auf eine erlebnisbasierte Weise vor, die seine Aufmerksamkeit mehr fesselt, als nur zu sagen “Ich klettere gerne”.

Geheimnisvoll zu sein heißt, interessant zu sein. Du brauchst dafür nicht zu ändern, wer du bist. Stelle dich einfach auf eine andere Art und Weise vor.

Wie schon erwähnt, bekommst du beim Lesen eines Krimis alle Antworten. Aber sie werden dir nicht einfach so gegeben.

Wenn das der Fall wäre, würdest du nicht mehr als das erste Kapitel lesen. Du willst gerade genug erfahren, um dich bei der Stange zu halten.

Beim Dating ist es das Gleiche. Du willst ihm genug bieten, dass er weiß, dass er bei jedem Treffen etwas mehr von dir bekommt. Aber nicht so viel, dass es keine weitere Faszination mehr gibt.

Wie du geheimnisvoll bist, ohne es zu übertreiben

Geheimnisvoll zu sein ist nicht schwer. Du tischst keine Lügen auf, sondern servierst die Wahrheit auf eine andere Weise. Das Schwierige daran ist, es nicht zu übertreiben.

Wenn du jemanden frisch kennenlernst, willst du dein Interesse nicht zu offensichtlich zeigen, aber du willst auch nicht zu zurückhaltend sein oder unerreichbar werden.

Wenn du in der Kneipe auf jemanden zugehen würdest, weil du Blickkontakt mit ihm aufgenommen hast, und er ignoriert dich, wärst du nicht fasziniert. Du würdest dich abgewiesen fühlen und gehen.

Wenn er mit dir flirten würde, dich aber nicht sofort zu einem Date einlädt, würdest du dabei bleiben, um mehr zu erfahren und zu sehen, was passiert.

Zwischen geheimnisvoll und nicht verfügbar oder Spielchen besteht ein schmaler Grat.

Wenn du dich jemandem gegenüber desinteressiert gibst, zieht er sich zurück und du hast Pech. Zeige stattdessen Interesse, ohne dass es geradeheraus ist. Dieses Gleichgewicht des Geheimnisvollen zu finden, ist in etwa so wie zeigen statt beschreiben.

Statt zu sagen: “Ich möchte mit dir ausgehen”, deutest du an, was dein Lieblingsessen ist und welches Restaurant du am liebsten magst.

Statt alle deine Hobbys nacheinander aufzulisten, erlebt ihr eines davon gemeinsam. Du bietest ein wenig zu einer Sache an, die du magst, und zeigst es ihm dann, statt ihm davon zu erzählen.

Bedenke, wie viel interessanter es wäre, jemandem deine Kunst oder deine Fotografie zu zeigen, statt sie nur zu beschreiben. Das ist der Gedanke dahinter, geheimnisvoll zu sein.

Du willst jedes Mal nur ein bisschen geben. Es geht nicht einmal um Zurückhaltung. Du willst dich öffnen und deine Gefühle und Leidenschaften teilen. Du willst nur nicht zu viel zu schnell tun.

Es hat etwas, nicht alles ganz sicher über jemanden zu wissen, was geheimnisvoll zu sein so attraktiv macht.

Denke einmal an den “Bachelor”. Am Ende bleiben oft drei übrig. Eine Person wirkt sehr mysteriös, so sehr, dass du nicht sicher bist, ob sie bereit für eine Beziehung ist.

Eine weitere ist perfekt für den Kandidaten, ihre Familien kommen miteinander aus und alles scheint zu passen. Dann gibt es noch eine dritte Person, mit der die Chemie stimmt, aber sie haben keine Pläne für die Zukunft festgelegt oder wie eine Beziehung auf Distanz funktionieren kann.

Die Kandidaten entscheiden sich am Ende meistens für die letzte Option, die eine Mischung daraus ist, alle Antworten und keine zu haben. Sie wollen sich mit ihrem Partner zuversichtlich fühlen, aber nicht so sicher, dass es nichts Unerwartetes mehr gibt, auf das man sich freuen kann.

Du solltest nicht ausweichend sein, wenn er dir eine Frage stellt. Aber du solltest auch nicht so direkt sein, dass du so viel preisgegeben hast. Jedes Mal zu texten, wenn du an ihn denkst, könnte zu viel sein, aber sich nie als Erste zu melden wirkt so, als ob du nicht interessiert bist.

Das Gleichgewicht scheint anstrengend aufrechtzuerhalten zu sein, aber im Laufe einer Beziehung ändert sich das. Sobald du lange genug mit jemandem zusammen bist, dass das anfängliche Geheimnisvolle verfliegt, lenke das Mysteriöse in neue Bahnen.

Solltest du beim Dating jemals aufhören, geheimnisvoll zu sein?

Du kannst noch lange in einer Beziehung geheimnisvoll bleiben. Nur weil ihr schon lange zusammen seid, heißt das nicht, dass du nicht immer Neues zur Mischung hinzufügen kannst.

Das Geheimnisvolle in einer fortgeschrittenen Beziehung heißt vielleicht nicht, dass du dich langsam über deine Vergangenheit öffnest, sondern dass du neue Interessen in deine Beziehung einbringst.

Probiert zusammen ein neues Hobby aus. Unternehmt gemeinsame Reisen an neue Orte. Gemeinsam neue Dinge zu tun gibt euch neue Sichtweisen auf einander und stellt deinem Partner immer wieder neue Seiten an dir vor.

Geheimnisvoll zu sein ist nicht nur eine bestimmte Sache. Es ist nicht nur etwas für die Menschen, die schüchtern oder still sind. Du kannst laut und selbstbewusst sein und dich beim Dating trotzdem geheimnisvoll geben.

Es kann so scheinen, als ob du und dein Partner alles über den anderen wüsstet, aber ihr wachst und verändert euch stetig. Dieses Wachstum miteinander zu teilen ist eine tolle Methode, auch noch weit in eine langfristige Beziehung hinein geheimnisvoll zu bleiben.

Wenn du vor Kurzem ein neues Projekt angefangen hast oder dich für eine neue Sache engagierst, teile dies mit deinem Partner. Lasse ihn sehen, was du gelernt hast. Wenn du eine neue Landesküche ausprobiert hast, finde ein Rezept und koche es in der Küche nach.

Geheimnisvoll beim Flirten und Dating zu sein kann Spaß machen. Es kommt dir vielleicht beim Gedanken daran, geheimnisvoll zu sein, zuerst in den Sinn, aber es ist noch lange nicht alles.

Zu lernen, wie du geheimnisvoll bist, eignet sich nicht nur für das Kennenlernen, sondern du kannst es auch weit in eine Langzeitbeziehung tragen.

Du musst nur wissen, wie du Geheimnis und Interesse ausgleichst, und alles wird sich zu deinen Gunsten entwickeln!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.