15 Zeichen, dass er manipulativ und nicht beschützend ist

Menschen benutzen, misshandeln und manipulieren einander seit Anbeginn der Menschheit. So wurden große Königreiche erbaut und fielen auch wieder.

Manipulation ist ein mieser Trick und wird offen unter dem Schleier von etwas Süßem und Hellen ausgeführt.

Wir sind oft zu einem gewissen Grad in einer Beziehung beschützend gegenüber unserem Partner, aber es gibt Zeiten, wo dieses Beschützerverhalten zur Manipulation wird.

Diesen miesen Trick entschlüsseln zu lernen ist das Beste im Interesse deiner geistigen Gesundheit und deiner Emotionen.

15 Zeichen, dass er dich manipuliert und nicht beschützt

1. Er behauptet, am besten zu wissen, was gut für dich ist

Du bist erwachsen und jeder Erwachsene hat die Macht, seine eigenen Entscheidungen zu treffen, aber er gibt dir ständig das Gefühl, dass du seine Führung brauchst, um die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Er behauptet immer, dass er dich besser kennt und weiß, was für dich am besten ist und beraubt dich dadurch der Möglichkeit, deine eigenen Entscheidungen zu treffen.

2. Er erwähnt ständig deine Vergangenheit

Jeder trifft eine schlechte Entscheidung und jeder scheitert an irgendeinem Punkt, das gehört einfach zum Leben dazu – niemand ist perfekt.

Er bringt ständig deine Vergangenheit zur Sprache, um zu beweisen, dass du falsche Entscheidungen triffst und er ‘besorgt’ ist, dass du es wieder tust.

3. Er quengelt ständig über Zeit

Du hast ein Leben und Verantwortungen und es gibt Zeiten, in denen du dein Leben alleine leben wisst, aber immer, wenn du Pläne hast oder viel arbeitest, fängt er an sich darüber zu beschweren, dass du mehr Zeit mit ihm verbringen würdest, wenn er dir wirklich etwas bedeuten würde.

4. Er wird in Gegenwart anderer Männer anhänglich

Wenn du auf einer Party oder sonst irgendwo unterwegs bist und Blicke anderer Männer auf dich fallen, löst das bei ihm sofort Unsicherheit aus und er fängt an, dich zu umarmen und zu küssen.

5. Er mag es nicht, wenn du Zeit mit irgendjemandem sonst verbringst

Liebe macht einen oft besitzergreifend, aber wir wissen, was diese Liebe mit einem macht. Jedes Mal, wenn du mit jemandem unterwegs bist, seien es Freunde oder Familie, textet er dir ständig und bittet dich, früher nach Hause zu kommen. Das hört sich beschützerisch an, aber es ist Manipulation.

6. Er macht ständig Bemerkungen zu deinen Fahrkünsten

Die Liebe soll uns zu besseren Menschen machen, und Kritik tut das für eine Weile, solange es konstruktive Kritik ist.

Wenn jemand dich aber ständig daran erinnert, wie du Dinge immer hättest besser machen können, ohne jegliche Wertschätzung, dann ist es keine konstruktive Kritik.

7. Er gibt mit seiner Weisheit an

Vielleicht hast du irgendwann nicht auf ihn gehört und es stellte sich heraus, dass er recht hatte – mach dich bereit, er wird das nicht vergessen und dich ständig daran erinnern, wie weise er ist und dass du auch keine guten Entscheidungen triffst.

8. Er macht Drohungen

Wenn er damit droht, dich zu verlassen oder sich selbst etwas anzutun, wenn du etwas nicht tust, was er will, ist es Zeit zu gehen.

Das ist keine Liebe, das ist Wahnsinn und das sind zwei ganz verschiedene Dinge. Konstante Drohungen wie diese sind nichts als Manipulation, damit du alles tust, was er will.

9. Er sagt dir ständig, dich von anderen Männern fernzuhalten.

Auch wenn ein wenig Eifersucht typisch und süß ist, ist es ein schlechtes Zeichen, wenn dein Partner von dir verlangt, dich von Kollegen, alten Bekannten oder überhaupt jeglichen Männern fernzuhalten.

Er treibt es zu weit und versucht, dich zu besitzen.

10. Er stellt seine Mühen hervor

Eine Beziehung geht immer darum, sich Mühe zu geben, die stillen Anstrengungen, aber er lässt dich und alle anderen wissen, wie beschützerisch und fürsorglich er ist.

Jedes Mal, wenn du mit Freunden unterwegs bist, textet er ständig und fragt sie, wann du nach Hause kommst. Er erinnert dich ständig daran, wie er in der Vergangenheit ‘dies und das’ für dich getan hat.

11. Er will, dass du immer bei ihm bist

Jeder braucht etwas ‘Zeit für sich’, die man alleine verbringt, um zu regenerieren und Introspektion zu betreiben. Wenn er deine ‘Zeit für dich’ nicht respektiert und will, dass ihr immer zusammen seid, ist das nicht süß oder beschützend, es ist Manipulation. Es ist Zeit zu gehen.

12. Deine Meinung zählt nicht

Er denkt nicht nur, dass er weiser als du ist und die besten Entscheidungen trifft, sondern deine Meinung zählt gar nicht; oft wirst du noch nicht einmal gefragt, bevor eine Wahl oder Entscheidung für dich getroffen wird.

13. Er ist nie zufrieden, geschweige denn erfreut

Du strengst dich an, um ihn glücklich zu machen, aber egal, was du tust und wie du es tust, fehlt für ihn immer etwas; es gibt immer etwas, was du hättest besser machen können. All deine Mühen und deine Liebe sind einfach nie genug für ihn.

14. Er will all deine Entscheidungen treffen

Er denkt sowieso schon, dass seine Entscheidungen deinen überlegen und die besten für dich sind; jedes Mal, wenn du mit einem Problem zu ihm kommst, hat er eine Lösung, und unabhängig von deiner Zustimmung zwingt er dir seine Entscheidung auf.

15. Er will der einzige sein, der dich glücklich macht

Das hört sich vielleicht wie eine gute Sache an, aber sei dir bewusst, dass er versucht, dein Glück nur auf ihn zu beschränken.

Jedes Mal, wenn jemand oder etwas anderes dich glücklich macht, fühlt er sich unsicher oder eifersüchtig. Er will das einzige sein, was dich glücklich macht und zum Lächeln bringt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.