20 extrem brutale Zeichen, dass du in einen Narzissten verliebt bist

Sie sind perfekt. Pech für dich.

Selbstbewusst, charismatisch und überwältigend charmant – es gibt wenige Menschen, die mit einem Narzissten mithalten können, wenn es um einen fantastischen ersten Eindruck geht.

Es gibt solche, die die Maske durchschauen und solche, die es nicht können. Letztere werden dafür das Lehrgeld bezahlen müssen.

Narzissten sind mehr als einfach nur Menschen, die gerne in den Spiegel schauen und über sich selbst reden – vielmehr sind sie Meister der Manipulation mit einer starken Neigung, andere wie Objekte zu behandeln und einer Unfähigkeit zum Mitgefühl.

Diese Männer und Frauen werden alles tun, um jedes letzte Bisschen Würde und Sicherheit aus ihren Partnern herauszusaugen.

Und eine Beziehung mit ihnen kann mehr als schmerzhaft sein – sie kann geradezu gefährlich werden.

Hier sind 20 Zeichen, dass du mit einem Narzissten zusammen sein könntest (nur ein Psychologe kann es mit Sicherheit sagen) und die vielen Arten, auf die sie dein Leben zerstören.

1. Sie sind oft extrem attraktiv.

Selbst wenn sie nicht „umwerfend“ im Sinne eines Johnny Depp sind, ist ihr Selbstbewusstsein, Charme und ihre Fähigkeit, einen Raum voller Leute für sich zu gewinnen, anfangs sehr reizvoll.

Natürlich nur, bis du im dreißigsten Gespräch bist, in dem du beherrscht, von oben herab behandelt und von ihrer Art eines arroganten Pfaus schockiert wirst.

2. Sie verwechseln Güte mit Schwäche.

Jeder, der je mit einem Narzissten zu verhandeln versucht hat, weiß: Je freundlicher du bist, desto gemeiner werden sie.

Diese Menschen haben ihrer Ansicht nach das Recht, grausam zu sein und gehen sogar so weit, sich angeberisch selbst zu ihrer Fähigkeit zu beglückwünschen, anderen „den Laufpass“ zu geben, „harsch“ im Umgang zu sein und andere zu demütigen.

Du hörst diese Art von Aussage am Anfang vielleicht nur langsam, aber weil sie zu der Zeit so „toll“ in anderen Bereichen sind, tust du sie als situationsbezogen ab oder denkst, dass du sie missverstehst.

Du verstehst erst in der Wegwerfphase, was für ein schwerwiegendes Problem es ist, wenn ihr Mangel an Empathie in der konzentriertesten Form zum Vorschein kommt.

Die Opfer werden auf solch eine abwertende Weise und mit solcher Brutalität behandelt, dass viele das Gefühl haben, dass sie es verursacht haben müssen, weil kein normaler Mensch jemals auf diese Weise auf etwas so kleines oder so ein „Nichts“ reagieren kann.

Das ist genau das, was du im Kopf behalten musst. Kein „normaler“ Mensch würde so etwas tun.

3. Sie sagen, dass du perfekt bist… bis du es nicht mehr bist.

Narzissten sind Meister des „Liebesbombens“, was der Versuch ist, eine Person mit großen Demonstrationen von Aufmerksamkeit und Zuneigung zu beeinflussen.

Am Anfang deiner Beziehung mit ihnen werden sie dir ständig texten, dich so oft wie möglich sehen wollen und dir all die Dinge sagen, die du hören willst: du bist perfekt, du bist ein „Engel des Himmels“, du bist extrem klug, und so weiter.

Sie tun dies, um dich von ihnen abhängig zu machen und gleichzeitig deine Grenzen auszutesten. Ziehst du dich zurück oder ziehst du mit? Gibst du das gleiche zurück und passt dich an? Dies zeigt ihnen, wie viel Selbstbewusstsein du hast und wie hart du deine Grenzen ziehst.

Sobald sie herausfinden, dass auch du nur ein Mensch bist – heilige Entwertung, Batman! Du wirst nicht nur ins Gegenteil verwandelt, sondern auch für die „Mängel“ bestraft, die oft übertriebene und manchmal nicht existente Projektionen sind.

Die Strafe umfasst oft schreckliche Aussagen, die dich degradieren, erniedrigen, demütigen oder dich abblocken sollen (dir wird nicht erlaubt, dich auszudrücken). Sie verweigern dir Zuneigung und geben dir natürlich den berüchtigten narzisstischen Gnadenstoß, auch als „silent treatment“ bekannt, das Schweigen als Strafe.

Sie können sogar hinter deinem Rücken schlimme Gerüchte über dich verbreiten.

4. Sie sind unglaublich eifersüchtig auf andere.

Erfolgreich und glücklich? Gutaussehend und selbstbewusst? Du hast eine Menge Freunde oder kannst gut kochen? Du bist gearscht.

Narzissten neigen auch dazu, sehr eifersüchtige Partner zu sein, aber nur, weil du in ihrem Kopf nur einfach eine Erweiterung ihrer selbst und eine Quelle der narzisstischen Versorgung bist, die sie in der Nähe und unter Kontrolle halten müssen.

Sie fühlen oft von jeglichen Erfolgen oder Aufmerksamkeiten bedroht, die du erhältst, aus Angst, dass sie den Zugang zu dieser Versorgung verlieren – und sie reagieren mit Wut oder vorgetäuschter Fürsorge.

Mache nicht den Fehler zu denken, dass sie wirklich dich wollen – das tun sie nicht. Sie wollen nur deine Aufmerksamkeit, gute oder schlechte. Das ist alles.

5. Sie neigen zum Fremdgehen.

Verzichten sie auf narzisstische Versorgung, um deine Gefühle zu schonen, die sie nicht verstehen, nachvollziehen können oder interessieren? Rate mal, was die Antwort ist. Himmel, sie machen es sogar nur, um dich zu verletzen.

6. Sie benutzen Sex als Waffe.

Sie gucken vielleicht Pornos, gehen fremd und denken, sie seien Gottes Gabe an die Welt, aber aufgrund ihrer Verachtung für intime Bindungen bevorzugen viele Narzissten Masturbation statt Sex mit einem anderen Menschen.

Sie sind dafür bekannt, ihren Partner ohne Sex leben zu lassen, als Methode, diesen zu frustrieren, zu bestrafen und sogar zu demütigen (geradewegs Pornos ihrem Partner vorzuziehen – und ihn das auch wissen zu lassen).

7. Sie stehen auf Dreier.

Nein, nicht diese Art von Dreier.

Narzissten lieben es, „Dreiecke“ zu schaffen, in denen ihre Partner sich „im Konflikt“ mit jemandem anderen sehen, und Eifersucht und ein Kampf um Liebe und Aufmerksamkeit können ausbrechen (ah, süße Versorgung!).

Das kann ein Ex, eine Mutter oder ein Freund sein, aber der Zweck der Sache ist, dafür zu sorgen, dass sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und des Sehnens stehen.

Dies ist als Triangulation bekannt und soll dafür sorgen, dass du dich unsicher und nicht begehrenswert fühlst und in Aufruhr und „am Ball“ bleibst.

8. Sie sind Einstein und du bist ein Idiot.

Natürlich nicht wirklich, aber Narzissten glauben ernsthaft, dass sie die einzigen Menschen auf der Welt sind, die noch irgendetwas wissen, irgendwelche Kultur oder Kultiviertheit besitzen oder fähig sind, rationale Gedanken zu haben.

Was auch immer du denkst: Sie werden es in Frage stellen und fünf Schritte weiter führen, um dafür zu sorgen, dass du erschöpft genug bist und aufgibst, nur um sie zum Schweigen zu bringen.

9. Bei ihnen dreht sich alles um Kontrolle.

Aufgrund ihres Bedürfnisses, sich mächtig und besonders zu fühlen, lassen sich Narzissten selten auf Situationen ein, die sie nicht kontrollieren können.

Sie sind auf der ständigen Suche nach narzisstischer Versorgung, was bedeutet, dass jeder Mensch, dem sie begegnen, als eine Erweiterung ihrer selbst und daher unter ihrer Kontrolle angesehen und als Mittel zum Zweck benutzt wird.

Narzissten bezaubern und umschmeicheln oft Menschen mit großen Titeln und Menschen, die geringes Selbstbewusstsein an den Tag legen (erstere bieten Zugang zu Versorgung, während letztere oft Versorgung im Überfluss bieten). Jeder, den der Narzisst nicht kontrollieren kann oder mit dem er nicht mithalten kann, wird sofort abgewertet.

Anmerkung: Alle werden am Ende abgewertet.

10. Sie wüten – viel.

Wir sprechen hier nicht von einem kleinen Trotzanfall hier und da, sondern ausgewachsene, Brenn-das-sprichwörtliche-Haus-ab-Wutanfälle, die oft ernsthaft verletzende Bemerkungen beinhalten, die denjenigen erniedrigen, degradieren und entwerten sollen, von dem sie entschieden haben, dass er sie kritisiert hat.

Und gib dich keiner Täuschung hin: Alles kann als Kritik angesehen werden, inklusive wenn du ihnen sagst, dass sie dich verletzt haben.

Du denkst, dass du Informationen zum Aufbau einer besseren Beziehung mit ihnen teilst, während sie denken, dass du sie zu täuschen versuchst.

Ja, das hast du richtig gelesen. Wenn du einem Narzissten sagst, dass du verletzt bist oder überhaupt irgendetwas vorbringst, werden sie das nicht eingestehen und dir nicht zustimmen (selbst wenn du recht hast).

Stattdessen nehmen sie an, dass du versuchst, ihnen eins auszuwischen. Sie sind in der Tat perfekt und überlegen, sodass auch nur der Gedanke, dass sie irgendetwas falsch machen könnten, zum Beispiel jemanden zu „verletzen“, ihnen unvorstellbar erscheint.

11. Sie lügen. In allem.

Es kann etwas kleines über ihrer Lieblingsfernsehendung als Kind sein oder etwas großes wie das Versprechen treu zu sein, aber Narzissten haben es nicht so damit, die Wahrheit zu sagen – hauptsächlich, weil es nicht besonders interessant ist (sie sind im Kern recht langweilige Menschen).

Sie geben vor, an allem interessiert zu sein, was du interessant findest und gehen so weit, dass du sie vielleicht deine eigenen Worte vor anderen als ihre eigenen wiederholen hörst.

12. Sie besitzen oft dieses seltsame Kichern.

Das ist etwas, was nur jemand wirklich versteht, der sich mit einem Narzissten eingelassen hat, aber sie lachen beinahe über sich selbst mit diesem schnellen, manischen, komischen Kichern.

Es passiert normalerweise, wenn sie jemandem irgendeine übertriebene Geschichte erzählen und mitteilen, wie sie auf irgendeine Art „über“ jemandem gestanden haben.

13. Sie sind besessen von ihrem Ruf.

Ein Narzisst hat eine Menge Fantasien über Liebe, Macht, Anbetung… und Paranoia im Bezug darauf, „ertappt“ zu werden.

Das führt oft dazu, dass sie einen Partner bedrohen, den sie betrogen oder verletzt oder dem sie Leid zugefügt haben, oder dass sie Reue vorgeben, um dafür zu sorgen, dass niemand ihre Wahrheit kennt.

14. Es gibt so etwas wie Grenzen nicht.

Grenzen gelten für sie nicht.

Du willst sie näher kennenlernen, bevor du dich bindest? Unsinn. Sie drängen auf eine exklusive Beziehung.

Sag ihnen, dass du Höhenangst hast und sie werden dich drängen, Fallschirmspringen zu machen.

Erkläre, dass du das Rauchen nicht magst und sie zünden sich vor dir eine an.

Lass sie alleine in deiner Wohnung und jedes verfügbare Geheimnis wird entdeckt werden – und am Ende gegen dich verwendet.

15. Sie haben eine kognitive Unfähigkeit zum Mitgefühl.

Denke einmal kurz darüber nach. Sie können nicht nachempfinden, sie können nichts fühlen als ein egoistisches Bedürfnis nach narzisstischer Versorgung, die dadurch gewährleistet werden kann, dich verletzt zu sehen.

Beispiel: Sie betrügen dich und wenn du weinst, bezichtigen sie dich, „verzweifelt nach Aufmerksamkeit zu heischen“ und erklären, dass deine Empfindlichkeit einer der Gründe war, warum sie fremdgegangen sind, weil sie so „bedürftig“ war. #TrueStory

16. Sie misshandeln von Natur aus.

Das kann körperlich sein oder nicht (und wenn es das ist, gehe – ein Mensch, der dich einmal schlägt wird dich wieder schlagen), aber die ureigene Art, auf die Narzissten kommunizieren und versuchen, andere zu kontrollieren, fällt oft in den Bereich der verbalen, mentalen und emotionalen Misshandlung.

Sie trivialisieren, tun ab, verdammen, erniedrigen, entwerten, verweigern, beschuldigen, klagen an und werfen ihre Partner ohne Vorwarnung weg – und das oft.

17. Sie projizieren.

Eine der schlimmsten Sachen am Zusammensein mit einem Narzissen ist, dass sie so viel Gift auf dich versprühen, dass du anfängst zu denken, dass sie vielleicht nicht Unrecht haben.

Wie kann jemand, der seine unsterbliche Liebe und seinen Respekt so überzeugend erklärt hat, sich plötzlich zurückziehen und dich angreifen? Du musst irgendetwas getan haben, oder?

Falsch.

Tief drinnen kämpfen Narzissten mit ihrem eigenen Schmerz und Gefühlen der Unzulänglichkeit – und wenn sie „die Fassung verlieren“, schreien sie in Wirklichkeit all ihren Selbsthass in deine Richtung.

18. Sie können brutal ehrlich sein.

Manchmal sagt ein Narzisst Dinge wie „Ich werde dir wehtun“ oder „Du solltest nie wieder zu mir zurückkommen“ und der Partner kommt dann oft und überschüttet ihn mit Liebe, Vergebung und all der köstlichen Versorgung, nach der sie gieren.

Ich bin kein Arzt, aber es scheint mir, als ob diese Art der Versorgung eine Superdroge ist – sie verstärkt die Annahme, dass der Narzisst so etwas Besonderes ist, dass er seinen Partner so schlecht behandeln kann, wie er will, ihm sagt, dass er da auch weiß – und der Partner kommt trotzdem zu ihm zurück.

19. Sie ändern sich nicht.

Eine Studie nach der anderen erklärt, dass es keine „Heilung“ für Narzissmus gibt. Sie lernen vielleicht besseren Umgang mit anderen, aber das braucht Jahre der Therapie und du wirst nie wirklich die Verbindung haben, die du zu haben denkst, willst oder verdienst.

Egal, was sie sagen, tun, versprechen oder gestehen: Für sie wird es immer um Versorgung gehen. Wenn du nichts von ihnen hörst, haben sie diese woanders gefunden. Wenn sie zurück sind, hat sie jemand durchschaut und sie umschmeicheln den Dealer.

20. Sie durchleben eure Beziehung mit jemandem anderen neu.

Wenn sie sich weiterbewegen, ist nichts heilig. Sie ersetzen dich buchstäblich bis hin zu Kosenamen und den Orten, an denen ihr geheiratet oder Urlaub gemacht habt.

Sie tun das nicht nur, weil sie kein Gewissen haben, sondern weil sie wollen, dass du dich schrecklich fühlst. Sie ziehen daraus Versorgung, dass du dich mit diesen Dingen schlecht fühlst.

Glaube diese Lüge nicht.

Sie sind die gleiche Person wie immer, mit einem neuen Opfer, das leider all die gleichen Dinge wie du durchmachen wird, bis er oder sie feststellt, mit wem sie es zu tun haben. Der Narzisst wird dann jemanden anderes in diese graue, immer gleiche Existenz ziehen.

Du wiederum wirst dich weiterbewegen und festgestellt haben, dass es kein Zufall ist: Je weiter weg der Narzisst, desto glücklicher, stärker und erfolgreicher wirst du.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.