An jede Frau, die sich je in einem narzisstischen Mann verloren hat

Bist du eine der Frauen, die sich in einem narzisstischen Mann verloren haben?

Die Liebe ist ein seltsames Spiel. Sie kann dich neu erschaffen, selbst nach den größten Prüfungen, die dir das Leben stellt; sie kann dich regenerieren und beleben und dazu inspirieren, jeden Tag besser zu werden.

Traurigerweise kann sie dich auch zerbrechen, dein Gefühl des Selbst und der Gerechtigkeit zerstören. Leider stoßen guten Menschen mehr als häufig schlimme Dinge zu, besonders in der Liebe.

Bist du je verliebt gewesen und hast gedacht, “das ist es jetzt, das muss es jetzt sein”?

Natürlich hast du das. Wir alle haben diese eine Liebe in unserem Leben.

Aber wie die meisten guten Dinge auf der Welt geht es vorüber. Und lass dir gleich gesagt sein, dass es nicht deine Schuld war, ganz und gar nicht.

Es lag daran, dass der Mann, in den du dich verliebt hast, ein Narzisst war, und das Leben nach ihm ist einfach nicht das gleiche gewesen. Du verstehst das Konzept der Liebe nicht mehr, noch bist du je wieder ganz gewesen.

Glücklich zu sein steht außer Frage.

Ja, du bist naiv gewesen, aber einen Narzissten zu erkennen ist so gut wie unmöglich, zumindest rechtzeitig. Ihr Charme, der dich in die Falle lockt, ist Teil des ganzen faustischen Pakts.

Die Angelegenheit hat dich ausgezehrt, du verstehst Gefühle nicht mehr.

Um ganz ehrlich zu sein, bist du nun das Gegenteil dessen, was du warst, bevor du ihm begegnet bist.

Du warst einer dieser fröhlichen, glücklichen Menschen, die auch das Leben anderer erhellt haben. Du warst ein positiver, motivierter und vor allem hoffnungsvoller Mensch, für dich selbst und für andere.

Du hast vor dem Schlafengehen lächelnd an all die Leute gedacht, die du den Tag über aufgeheitert hast und bist auch mit einem Lächeln aufgewacht, in Gedanken bei den Unterschieden, die du heute im Leben so vieler Menschen machen wirst.

Aber nun bist du nur noch eine leere Hülle der Person, die du mal warst.

Das ist einfach der Effekt, den Narzissten auf andere haben. Sie nähren sich vom mentalen Wohlbefinden anderer Menschen und saugen still und leise positive Energie aus ihnen, um sie dann hohl zurückzulassen.

Jetzt fällt es dir sogar schwer, überhaupt aufzustehen und die einfachsten Tätigkeiten zu verrichten – oder kurz: dein Leben in den Griff zu bekommen.

Du hast dem besagten Individuum erlaubt, dich übers Ohr zu hauen und jetzt kannst du dir selbst im Spiegel nicht mehr in die Augen sehen.

Das Vertrauen, dass du ihm geschenkt hast, ist zerstört und jetzt kannst du niemandem mehr trauen.

Das wäre noch hundert Mal schlimmer für dich, da romantische Bindung und deren Zerstörung Dinge sind, die sich schwer rational erfassen lassen.

Dazu kommt, dass es sehr, sehr schwer ist, sich mit der Trennung abzufinden, wenn du einmal das Gefühl hast, dass dir jemand buchstäblich alles bedeutet – besonders, nachdem so viele Versprechen und Erinnerungen gemacht wurden.

Einfach gesagt hinterlässt es einfach eine Leere in dir.

Du fühlst dich nicht mehr sicher.

Du fühlst dich, als ob Menschen und ihre Worte und Versprechungen jegliche Bedeutung verloren haben. Du fühlst dich, als ob du auf hoher See treibst und ein Sturm aufzuziehen droht, und es ist kein Land in Sicht.

Das liegt daran, dass du ihn tatsächlich geliebt hast und die Liebe eine seltsame Sache ist.

Du warst bei ihm, Herz, Körper und Seele; die Art ganzheitlicher Verbindung, über die man sonst vielleicht nur liest. Jeder Moment, den du mit ihm verbracht hast, war wie eine Ewigkeit und ein Tag.

Aber das war genau das, was er wollte: dass du deine Deckung aufgibst.

Das ist, was es ihm ermöglicht hat, zu nehmen was er will und dann zu gehen.

Du hast ihn bedingungslos geliebt, hast ihn als deinen Seelenverwandten angesehen und dich in ihm verloren.

Aber für einen Narzissten ist die Liebe ein Nichts, weil er diese Gefühle für niemanden als sich selbst empfinden kann.

Folglich kannst du dich jetzt nicht mehr gut fühlen oder stolz auf dich sein, egal, was du im Leben erreichst.

Es ist nicht deine Schuld.

Sich an einen Narzissten zu verlieren ist nicht nur häufig, sondern auch sehr wahrscheinlich.

Der Effekt, den sie auf Menschen haben, die sie lieben, ist lähmend und erniedrigend.

Und du solltest dir darüber keine Vorwürfe machen.

Sieh es so: Schlimme Dinge passieren einfach, sie sind Teil dessen, wie das Universum funktioniert. Du musst die Kraft in dir selbst finden und den Willen, darüber hinwegzusehen und das Gute zu genießen – sowohl in dir selbst als auch in den Menschen, die dich lieben.

Es ist nie zu spät.

Es ist nie zu spät und der Tunnel wird irgendwann zu Ende gehen.

Wenn du dich selbst im Stich lässt und nicht darüber hinwegsiehst, hätte er gewonnen und du verloren.

Du musst wieder aufstehen, all die Negativität und Selbstvorwürfe abklopfen und neu anfangen.

Vor allem musst du wieder an die Liebe glauben, und du musst wieder lieben – aber ja, jetzt wo du den Typus kennst, wirst du vorsichtig sein.

Er hat die Anstrengungen nie verdient, aber du verdienst sie.

Es ist nur fair, wenn du all deine Kraft dazu nutzt, dich selbst aufzubauen.

Sei die Person, die du mal warst. Alles Gute.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.