Ich vermisse Dich in so vielen kleinen Dingen

Ich vermisse dich. Ich vermisse die Art, wie wir über alles lachen konnten, bis uns die Bäuche schmerzten. Ich vermisse die Art und Weise, wie wir in meinem Bett lagen und einfach zufrieden waren. Ich vermisse die Art und Weise, wie ich dich erwische, wie du mich aus dem Augenwinkel anstarrst, und wenn ich dich frage, worüber du nachdenkst, dann lächelst du und sagst “nichts”…

Ich vermisse es, wie du mir jeden Tag um 17 Uhr wie ein Uhrwerk eine Nachricht schreibst und die einfachen Worte “Hey Süße” aussprichst… Zwei Worte, die mir sofort Schmetterlinge geben und mich dazu bringen würden, deine Lippen an meine zu legen.

Lies auch:

Ein Brief an den Mann, der mir NIE gehörte
An den Kerl, der nicht bereit war, mich zu lieben

Ich vermisse die Art, wie wir miteinander reden konnten. Ich vermisse es, zu jemandem an der Bar zu sagen: “Entschuldigung, ich bin vergeben” und dabei dich auf der anderen Seite des Raumes anzusehen. Ich vermisse die Art, wie du mich geküsst hast, auch wenn ich an Grippe erkrankt war. Und wie du sagtest: “Es ist mir egal. Ich würde dich den ganzen Tag küssen, wenn ich könnte”, als ich mich dafür entschuldigte.

Ich vermisse Dich in so vielen kleinen Dingen

Ich vermisse, wie wir die meisten unserer Küsse in privater Atmosphäre hielten, als hätten wir etwas begehrtes, etwas, das für andere zu gut ist, um es zu sehen. Und manchmal, wenn wir uns küssten, fühlte ich, wie du auf meinen Lippen lächelst. Ich vermisse es, wie du mir immer gesagt hast, wie aufgeregt du warst, mich zu sehen, als ich in deine Wohnung kam, und wie du wirklich verärgert warst, als ich keine Zeit hatte zu kommen.

Lies auch:
Die Wahrheit hinter der Trennung von jemandem, den man immer noch liebt
Vielleicht wird ein Teil von mir dich immer lieben – aber vielleicht ist das auch okay so
Ich kann dich nicht zwingen, mich zu lieben, wenn du es nicht möchtest

Ich vermisse die Art und Weise, wie du mich zum Reden angerufen hast, mit nichts anderem im Sinn, als zu sehen, wie mein Tag verlaufen ist. Ich vermisse dich und die Art, wie du dich selbst wegen vorzeitiger Glatzenbildung lustig gemacht hast. Ich vermisse es, wenn deine Freunde mir erzählen, dass du noch nie so über ein Mädchen geredet hast, wie du über mich geredet hast. Und ich vermisse es, eine Pizza und paar Bierchen für dich und deine Freunde mitzubringen, einfach so!

Ich vermisse es, wie meine Freunde mich dazu überredeten, mit dir auszugehen, aber dann von dir überzeugt zu werden, dass ich die richtige Wahl getroffen habe. Ich vermisse unser unangenehmes erstes Date und die Tatsache, dass du dich nicht angelehnt hast, um mich zum Abschied zu küssen, und ich vermisse, wie glücklich ich war, dass ich es tat.

Ich vermisse die Art und Weise, wie du meine Hand packst und mich in einen Kuss ziehst, indem du deine Arme so fest um mich wickelst, dass ich mir wünschte, du würdest mich nie gehen lassen. Aber vor allem vermisse ich den Menschen, der mir gezeigt hat, dass ich ihn glücklich gemacht habe, und nicht den, der es nur gesagt hat, weil ich gefragt habe.

Lies auch:
Sie hat dich geliebt, aber du hast sie ignoriert
An den Einen, der nicht ‚Der Eine‘ war
Sie wollte dich nicht aufgeben, aber du hast ihr keine andere Wahl gelassen

Denjenigen, der nicht bis Donnerstagabend warten konnte, damit wir die Nacht zusammen verbringen konnten. Das du nach der Arbeit nur für 45 Minuten rübergekommen bist, weil es sich gelohnt hat, auch nur diese kurze Zeit mit mir zusammen zu verbringen. Das du stolz warst, mich an deiner Seite zu haben.

Ich vermisse nicht das Du, mit den kurzen Antworten, die ich bekommen habe, wenn wir geredet haben, wenn wir überhaupt geredet haben. Oder das Du, dass nicht mal angeboten hast, für mich zu bezahlen, als wir zum Abendessen gingen. Oder das Du, dass meinen Kopf und mein Herz mit leeren Versprechungen erfüllte. Ich vermisse nicht das Du, dass mir gesagt hat, dass wir “nichts” sind. Oder das Du, dass mich zum Weinen gebracht hat wegen dem Streit, den wir über das Ende der Beziehung hatten.

Ich vermisse nicht das Du, dass du geworden bist, sondern, sondern das Du, dass ich kennengelernt habe. Ich vermisse nicht das Du, dass aufgehört hat, es zu versuchen; das Du, dass nicht für uns gekämpft hat. Denjenigen, der mich zu leicht gehen ließ. Oder denjenigen, der ein anderes Mädchen direkt vor meinen Augen küsste, nachdem er mich so wie noch nie zuvor geküsst hatte. Ich vermisse nicht das Du, dass mich zerbrochen hat. Ich vermisse das alte Du. Ich vermisse das Du, für das ich, Hals über Kopf gefallen bin – jemand ganz anderes als das Du, mit dem ich Schluss gemacht habe.

Lies auch:
An den Typen, mit dem ich alt werden wollte
Ich realisiere langsam, dass Du Mich nicht mehr liebst
Er wird Dich vermissen, wenn Er merkt, dass Du Ihn nicht mehr brauchst

Ähnliche Beiträge

Vielleicht sind wir nicht füreinander bestimmt, und vielleicht ist das in Ordnung
Warum Du nie genug für Ihn sein wirst
Es ist in Ordnung, ihn zu vermissen, aber nicht zurück zu wollen
An meine “Fast-Beziehung” – Ich brauche dich, um mich loszulassen
Ich hätte nie gedacht, dass ich dir dafür danken würde, dass du mich gehen gelassen hast
Der Abschied wird sie brechen
Wenn sie versucht, wieder zu lieben, aber es immer noch schmerzt
Eines Tages wirst du in Jeder nach mir suchen, aber ich werde nicht zu finden sein
Sie ist genug, du hast nur Angst, dich zu verpflichten
Du hast ihr das Herz gebrochen, du kannst nicht mehr mit ihr befreundet sein
Ich vertraute dir genug, um dich mich zerstören zu lassen
Du hast schon längst aufgegeben – jetzt bin ich an der Reihe
Ich will mit dir zusammen sein, aber nicht um jeden Preis
Lies das hier, wenn du jemanden liebst, der dir nicht vertraut
An meine giftige Hälfte, die mich beinahe gebrochen hat
So wirst du sie vermissen, wenn sie geht
14 Kerle, die schmerzhaft ehrlich darüber sprechen, warum sie die Liebe aufgegeben haben
Du hast mich nie wirklich geliebt, sondern nur die Art, wie ich dich geliebt habe