7 Lektionen, die wir durch Liebeskummer lernen

Die Zeit heilt alle Wunden, richtig?

Dating im 21. Jahrhundert ist hart. Denke darüber nach – Social Media verarscht dich total und es scheint immer diesen zusätzlichen Druck zu geben.

Hier ist ein Einblick für diejenigen, die an Herzschmerz leiden. Es wird besser werden! Ich weiß, Klischees, richtig? Wer bin ich, um das zu behaupten, nur eine Person, die von der anderen Seite des Bildschirms schreibt?

Es gibt einfach kein einfaches Mittel gegen Herzschmerz. Manchmal muss man mit ihm fließen, ihn fühlen und wahrscheinlich am wichtigsten, von ihm lernen, damit man heilen und vorankommen kann.

Herzschmerz lähmt uns, erschöpft uns – emotional und körperlich –, und es kann selbst die Stärksten unter uns zurückwerfen.

Hier sind 8 Lektionen, die ich aus dem Herzschmerz gelernt habe, die dir helfen werden, weiterzumachen und voranzukommen:

1. Es geht nicht immer um dich

Es ist schwer, wenn jemand, den man liebt, sich entscheidet, einen nicht mehr zu lieben. Es kann verheerend sein, egal ob du datest, verheiratet bist, Kinder hast oder ähnliches.

Aber manchmal hat die Entscheidung einer anderen Person, nicht mit dir zusammen zu sein oder dich weiterhin zu lieben, nicht immer mit dir zu tun. Manchmal geht es tatsächlich um sie. Einige haben die emotionale Kapazität begrenzt, in der Liebe konsequent zu sein, besonders im Sinne von Partnerschaft.

Andere haben emotionales Gepäck, das sie daran hindert, in einer umfangreichen und gesunden Beziehung zu sein. Und manchmal, obwohl unglücklich, bist du am Ende der Kollateralschaden.

Wenn es ein Muster gibt, das sie auch in ihren früheren Beziehungen ausgedrückt haben, hat das Muster mehr als wahrscheinlich etwas mit ihnen zu tun.

2. Wenn du jemanden liebst muss es nicht für immer bedeuten

Menschen kommen aus verschiedenen Gründen in dein Leben. Und egal, wie sehr du jemanden verachtest, den du geliebt hast, der Punkt ist, dass du etwas an ihm geliebt hast. Es gab etwas, dass er dir beigebracht hat; etwas, dass er aus dir herausgeholt hat.

Während du vor dem Ende deiner Beziehung zu ihm stehst, möchte ich, dass du dich nicht mehr auf den Schmerz der Trennung konzentrierst, sondern auf die Lektionen, die er dir beigebracht hat. Das ist wichtig, denn es führt zu meiner nächsten Offenbarung über Trennungen.

7 Lektionen, die wir durch Liebeskummer lernen

3. In jeder Beziehung gibt es eine Lektion

Manchmal lehrt dich die Person, die du im Moment liebst, etwas über die Person, mit der du zukünftig in einer langfristigen Beziehung sein sollst.

Ich weiß, dass du das vielleicht nicht hören willst, aber das Schöne an Beziehungen ist, dass du lernst, was du magst, nicht magst, schätzt, nicht schätzt.

Der Mensch lernt durch seine Fehler. Aber es macht es auch einfacher für dich, zwischen dem, was du willst und dem, was du nicht willst, zu unterscheiden.

Mit anderen Worten, du solltest aus jeder Beziehung, die du hast, weiser werden und deine Zeit nicht an diejenigen verschwenden, die nicht zu dir passen oder nicht kompatibel sind. Jede gescheiterte Beziehung bringt dich im Grunde der Sache näher, die du wirklich willst.

4. Auch wenn du das Gefühl hast, die Liebe deines Lebens verloren zu haben, es ist besser zu lieben als nicht zu lieben

Ich glaube, dass es verschiedene Arten von Liebe gibt, die du in deinem Leben erleben wirst. Einige werden sich sehr leidenschaftlich anfühlen. Während andere sich vielleicht so anfühlen, als wären sie eher eine überforderte Freundschaft.

Und dann können andere Beziehungen irgendwo zwischen einer Mischung aus Leidenschaft, Spaß und einer festen Freundschaft liegen.

Keine Liebe ist besser oder schlechter als die andere. Sie werden sich einfach anders anfühlen, weil du dich weiterentwickeln und an einem anderen Ort sein wirst, mental und emotional, was mit deiner Beziehung zu jemand anderem korreliert.

Wenn du jemals verliebt warst, dann verstehst du, dass Verletzlichkeit ein Teil der Liebe und ihres Ausdrucks ist. Und das an sich ist ein großer Ausgangspunkt, um wieder offen für die Liebe zu sein.

5. Manchmal ist das, was du für Liebe gehalten hast, nicht wirklich Liebe

Je nach deinen ersten Erfahrungen in der Liebe, kann es dich sehr verwirren, was Liebe ist. Und je nachdem, wie du die Liebe kennengelernt oder beobachtet hast, könntest du sie leicht falsch verstehen.

Wenn du zum Beispiel dysfunktionale Beziehungen gesehen hast, die um dich herum modelliert wurden, ist es leicht, zu denken, dass dies ein Ausdruck der Liebe sein kann.

Sagen wir also, du hast dich in jemanden verliebt, der emotional, verbal und/oder körperlich missbräuchlich war oder der Probleme mit Drogenmissbrauch hatte, aber du hast ihn geliebt, diese Erfahrung der Liebe war vielleicht keine gesunde Art von Liebe, aber wenn es alles ist, was du je erlebt hast, hat es in dir einen großen Fußabdruck hinterlassen, und deine Vorstellung von der Liebe geformt.

Im Wesentlichen hat deine erste Erfahrung mit dieser dysfunktionalen Art von Liebe deine Vorstellung von der Liebe geformt und es ist sehr wahrscheinlich, dass du dieses Beziehungsmuster auch in der Zukunft verfolgen wirst.

Niemand lehrt uns, was eine gesunde Beziehung ausmacht, also dauert es manchmal eine Weile, bis wir es begreifen und richtig machen.

6. Eine Trennung kann einen Neuanfang in der Liebe bedeuten

Ja, eine Trennung kann tatsächlich genau das sein, was du brauchst. Es wird wehtun. Es wird schmerzhaft sein, sich aus dem Leben von jemandem zu entfernen. Aber seltsamerweise konntest du die roten Fahnen in deiner Beziehung erkennen.

Allerdings hast du sie wahrscheinlich ignoriert. Du hast versucht, deine Intuition, die dir versucht hat, zuzureden, dass etwas mit dieser Beziehung nicht stimmt, zu verdrängen.

Aber, sobald du auf deine innere Stimme gehört und die Beziehung verlassen hast oder die Beziehung beendet wurde, hat sich dein Leben wahrscheinlich signifikant verändert.

Die Lektion hier ist, dass dich manchmal eine Trennung von jemandem, der nicht kompatibel zu dir ist, tatsächlich auf den Weg der Selbstliebe zurückführt und dich die Reise unternehmen lässt, die dir schon immer bestimmt war.

7. In einer Beziehung kannst du die wichtigste Person of vergessen

Das wärst DU! Herzschmerz ist hart, aber das Ende einer Beziehung, die nicht funktioniert hat, hat ihre Vorteile. Einer von ihnen ist die Zeit, sich jetzt auf dich zu konzentrieren.

Die Ausübung von Selbstliebe und Selbstfürsorge ist von entscheidender Bedeutung für deinen Fortschritt, deinen Wachstum und deine Fähigkeit, wieder zu lieben. Die Zeit alleine, kann dich lehren wälerischer zu sein, und mit der Auswahl der Menschen, die in dein Leben treten sollen, selektiver zu sein.

Wenn du derzeit am gebrochenen Herzen leidest, möchte ich, dass du weißt, dass die Dinge besser werden. Du wirst dich schließlich erholen und auf der anderen Seite stärker herauskommen.

Alles geschieht aus einem Grund und die Liebe zu jemandem zu verlieren, der für dich von Bedeutung war, bedeutet nicht, dass du nicht die Erfahrung machen wirst, dich wieder in jemanden zu verlieben, der für dich von Bedeutung sein kann.

Die Zeit kann alle Wunden heilen, aber sie tut trotzdem weh. Das ist in Ordnung. Höre dir hunderte traurige Lieder an, iss so viel Eis, wie du brauchst, um dich besser zu fühlen. Erlaube dir eine Trauerphase, damit du später weitermachen kannst.

Während sich der Herzschmerz anfangs verheerend anfühlen kann, besteht die große Möglichkeit, dass er auch deinem Selbstwachstum hilft, deine Selbstliebe erhöht und dir erlaubt, Liebe mit jemandem zu finden, der besser für dich geeignet ist. 

7 Lektionen, die wir durch Liebeskummer lernen