Trennung verarbeiten: Wie man sich von einer Trennung erholt

Eine Trennung verarbeiten, bedeutet, wieder neu festzusetzen, wer du ohne deinen Partner bist. Alles, was das Selbstkonzept reparieren und neu stärken kann, beschleunigt die Heilung.

Trennungen sind schwer. Sie sind ein unvermeidlicher Schock für das System. Trennungen verändern alles, an das du dich gewöhnt hattest.

Lies auch:
Ein Brief an den Mann, der mir NIE gehörte
An den Kerl, der nicht bereit war, mich zu lieben
Die Wahrheit hinter der Trennung von jemandem, den man immer noch liebt

Es kann so viele Fragen geben: was schiefgelaufen ist, was du hättest anders machen können und warum du nicht gut genug warst.

Trennung verarbeiten

Sogar wenn du selbst die Beziehung beendet hast, wird es wahrscheinlich trotzdem zumindest ein paar Momente geben, in denen du deinen Ex vermisst.

Du wirst dich wahrscheinlich irgendwann fragen, ob dein Herz jemals von der Trennung heilen wird.

Die Antwort ist: Ja, dein Herz wird am Ende heilen. Jeder, der eine Trennung hinter sich gebracht hat, weiß das.

Aber wenn du dich gerade in den Gräben eines Herzbruchs befindest, ist das nicht unbedingt tröstlich.

Trennung verarbeiten – Durch den Schmerz

Wir wollen es nicht schönreden: Die traurige Wahrheit ist, dass ein gebrochenes Herz Mist ist und auch weiterhin Mist sein wird – bis es vorbei ist.

Selbst wenn das Herz versucht, sein zerbrochenes Selbst zusammenzureißen und dir zu sagen, dass es das Beste ist, und dein Kopf – vernebelt und traurig – dir sagt, dass der Schmerz vorbeigehen wird, kann die Qual einer Trennung unerbittlich sein.

Lies auch:
Vielleicht wird ein Teil von mir dich immer lieben – aber vielleicht ist das auch okay so
Ich kann dich nicht zwingen, mich zu lieben, wenn du es nicht möchtest
Sie hat dich geliebt, aber du hast sie ignoriert
Trennung verarbeiten

Wenn du dich von einer Trennung erholst, ist es wichtig, nichts überstürzen zu wollen – es ist die Zeit für dich, von vorne anzufangen, neu aufzuladen und Weisheit aus der Erfahrung zu ziehen – was aber, wenn deine Heilung stark und komplett sein könnte … und schneller?

Die Wissenschaft hat möglicherweise gerade den Weg gefunden.

Neue Forschungen haben herausgefunden, dass Menschen mit gebrochenem Herzen, die ihre Beziehungen neun Wochen lang mehr reflektierten, sich insgesamt stärker von ihrer Trennung erholten.

Trennung verarbeiten

Ein wichtiger Teil der Heilung ist ein „Reorganisation des Selbstkonzepts“ genannter Prozess, der den Wiederaufbau und die Stärkung des Bewusstseins beinhaltet, wer du unabhängig von der Beziehung bist.

Beziehungen haben einen großen Einfluss auf die Vorstellungen, die wir von uns selbst haben, ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht.

Im Laufe einer Beziehung ist es völlig normal, sich mit einem Partner zu „verflechten“. Ziele und Richtungen ändern sich genauso wie Wünsche und Bedürfnisse für die Gegenwart und Zukunft.

Lies auch:
An den Einen, der nicht ‚Der Eine‘ war
Sie wollte dich nicht aufgeben, aber du hast ihr keine andere Wahl gelassen
An den Typen, mit dem ich alt werden wollte

Das liegt nicht daran, dass du dich selbst verlierst, auch wenn das natürlich passieren kann, sondern daran, dass Intimität auch die Öffnung gegenüber einem anderen Menschen beinhaltet – sich seiner Liebe, seinen Wünschen, Bedürfnissen, Gefühlen, Meinungen, seiner Liebe, seinen Zielen und Träumen zu öffnen.

Wenn das passiert, kannst du nicht anders, als beeinflusst zu werden und dich schließlich in die gleiche Richtung zu bewegen. Manchmal gehört dazu, die eigenen Segel zu justieren.

All das ist ein gesunder Teil davon, mit jemandem ganz zusammen zu sein und Teil des unberechenbaren Zaubers von Beziehungen.

Eine Trennung bedeutet die Auflösung dieser Verschmelzung, die schmerzhaft ist.

Egal, wie stark und unabhängig ein Mensch auch sein mag, kann das Zerbrechen einer Beziehung auch das Zerbrechen des Selbstkonzepts bedeuten.

Einer der schmerzhaftesten Aspekte einer Trennung ist, dass dadurch die Dinge auf den Kopf gestellt werden, an die du dich gewöhnt hast.

Lies auch:
Ich realisiere langsam, dass Du Mich nicht mehr liebst
Ich vermisse Dich in so vielen kleinen Dingen
Er wird Dich vermissen, wenn Er merkt, dass Du Ihn nicht mehr brauchst

Das Vertraute ist weg, Pläne werden geändert und die Zukunft hat auf einmal zu viele Leerstellen, wo früher glückliche Dinge waren.

Trennung verarbeiten

Eine Trennung verarbeiten, bedeutet, wieder neu festzusetzen, wer du ohne deinen Partner bist. Alles, was das Selbstkonzept reparieren und neu stärken kann, beschleunigt die Heilung.

Sprich darüber.

Komm, versuch es einfach.

Es gibt ein paar Arten, auf die das Reden über eine Trennung die Heilung erleichtern kann.

Der wichtigste Aspekt ist, dass das Reden über die Beziehung helfen kann, dir eine andere Perspektive auf die Dinge zu geben. Es wird schließlich nicht „Trennung“ genannt, weil es gut gelaufen ist.

Trennung verarbeiten
Trennung verarbeiten: Es hilft nicht, seinen Kummer für sich zu behalten

Verliebt zu sein oder jemanden sehr zu mögen, kann Dinge vernebeln, verstecken und schöner aussehen lassen, manchmal auf Kosten der Klarheit.

Es gibt eine Ebene der Einsicht, die sich dir vor die Füße werfen wird, wenn du aus einer distanzierteren Perspektive über die Beziehung sprichst.

Lies auch:
Vielleicht sind wir nicht füreinander bestimmt, und vielleicht ist das in Ordnung
Warum Du nie genug für Ihn sein wirst
Es ist in Ordnung, ihn zu vermissen, aber nicht zurück zu wollen

Trennung verarbeiten: Finde deine Geschichte.

Reden hilft, eine Geschichte der Beziehung zusammenzusetzen, die der Erfahrung Bedeutung gibt – einschließlich der erlebten Beziehung, der Trennung und, vielleicht am wichtigsten für die Heilung, der Genesung. Lass mich erklären…

Wenn du die Geschichte deiner Trennung als eine Geschichte der Zurückweisung und eines verlorenen glücklichen Endes erzählst, wirst du dich nur sehr langsam erholen, so langsam wie „durch Treibsand“ zu gehen.

Es ist sehr einfach, in dieser Erzählung stecken zu bleiben, wenn die Gedanken sich in deinem Kopf festgesetzt haben und bis 2 Uhr morgens bei dir bleiben wollen.

Andererseits wird mit Menschen aus deinem Stamm zu sprechen dir helfen, deine Geschichte aus einer Position der Stärke heraus verstehen zu können.

Dazu könnte gehören, die Lektionen und das Gelernte zu finden und die Erfahrung als ein Ende und keine Zurückweisung zu fassen.

Ein emotionales Ventil – Tagebuchschreiben.

Ein emotionales Ventil ist ein wichtiger Teil der Heilung. Tagebuch zu schreiben ist eine Möglichkeit, da du dadurch die Gelegenheit bekommst, deine im Inneren wirbelnden Gedanken und Gefühle festzuhalten und ihnen Form zu geben.

Lies auch:
An meine “Fast-Beziehung” – Ich brauche dich, um mich loszulassen
Ich hätte nie gedacht, dass ich dir dafür danken würde, dass du mich gehen gelassen hast
Der Abschied wird sie brechen
Trennung verarbeiten

Du brauchst nicht jeden Tag Tagebuch zu schreiben, damit es eine Wirkung hat. Es nur ein paar Mal pro Woche zu tun wird schon bei der Heilung helfen.

Schreibe – als ob du mit einem Fremden sprechen würdest.

Wiederholt über den Prozess der Trennung zu schreiben, als ob du darüber mit einem Fremden sprechen würdest, ist eine weitere Möglichkeit, sich in Richtung Heilung zu bewegen.

Es ist nicht nur ein emotionales Ventil, sondern regt auch zu einer frischen Perspektive und zu neuen Einsichten an.

Trennung verarbeiten

Nutze deine Zeit weise

Da du keine Zeit mehr mit deinem Partner verbringst, kann es verlockend sein, diese Zeit damit zu füllen, dich in negativen Gefühlen wie Selbstmitleid, Wut und Bitterkeit zu suhlen.

Es fühlt sich vielleicht gut an, diese Gefühle loszuwerden, aber sie können ohne den Ausgleich durch andere Gefühle oder Erfahrungen Schaden anrichten.

Solltest du schon einmal Probleme mit schädlichen Verhaltensweisen, Sucht oder psychischen Erkrankungen gehabt haben, sind die Tage nach einer Trennung ein wichtiger Zeitpunkt, an dem du dir Hilfe und Unterstützung holen solltest.

Lies auch:
Wenn sie versucht, wieder zu lieben, aber es immer noch schmerzt
Eines Tages wirst du in Jeder nach mir suchen, aber ich werde nicht zu finden sein
Sie ist genug, du hast nur Angst, dich zu verpflichten

Es gibt viele Möglichkeiten, nach einer Trennung deine Zeit produktiv zu nutzen. Hier sind ein paar der effektivsten:

Reisen: Etwas Neues zu sehen kann eine gesunde Ablenkung von den Orten und Abläufen sein, die dich an deinen Freund oder deine Freundin erinnern.

Mache einen Kurztrip mit Freunden, besuche deine Familie oder besichtige eine Sehenswürdigkeit deiner Stadt, die du noch nie besucht hast.

Eine Reise zu planen und zu genießen hilft dir, dich unabhängiger zu fühlen und kann dabei gleichzeitig deinen Horizont erweitern.

Lernen: Etwas Neues zu lernen macht immer Spaß und bringt neue Energie.

Das damit einhergehende Gefühl, etwas geschafft zu haben, kann deinem Selbstvertrauen einen Schub geben und dir dabei helfen, den negativen Emotionen entgegenzuwirken, die mit einer Trennung einhergehen.

Du kannst Folgendes versuchen:

Einen Kochkurs mitmachen
Ein neues Hobby finden
Die Natur erkunden
Sport, Spiele oder Bewegung
Eine neue Sprache lernen

Anderen helfen: Ob du dich ehrenamtlich für eine Sache engagierst, die dir wichtig ist, in deiner Kirche mitarbeitest, Nachhilfe in deinem örtlichen Gemeindezentrum gibst oder für einen Freund da bist, der eine schwere Zeit durchmacht – anderen zu helfen ist etwas sehr Therapeutisches, was du nach einer Trennung tun kannst.

Lies auch:
Du hast ihr das Herz gebrochen, du kannst nicht mehr mit ihr befreundet sein
Ich vertraute dir genug, um dich mich zerstören zu lassen
Du hast schon längst aufgegeben – jetzt bin ich an der Reihe
Trennung verarbeiten

Du wirst dich damit besser fühlen und es kann dir eine dringend benötigte neue Perspektive geben.

Brich allen Kontakt ab.

Warum?

Das ist ganz ehrlich die Regel Nr. 1 bei einer Trennung. Halte Abstand und schreibe keine Texte oder E-Mails, triff dich nicht persönlich und rufe nicht an.

Du solltest ihn oder sie auch auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken entfernen, wenn du schon dabei bist.

Trennung verarbeiten: Kontakt abbrechen hilft bei dem Heilungsprozess

Das muss nicht für immer sein, aber solange du noch anfällig für gemeine oder auch liebevolle Worte bist, ist es am besten, wenn du seine oder ihre Stimme nicht in deinem Kopf hast.

Das Risiko, wieder eine Beziehung anzufangen, obwohl es nicht funktioniert hat, ist hoch. Ihr könntet auch in einem verbalen Krieg enden, was nur mehr Schmerz und Ängste verursacht.

Die Bande für immer zu trennen, wenn es vorbei ist, bringt dich auf einen schnelleren Weg zur Heilung.

Lies auch:
Ich will mit dir zusammen sein, aber nicht um jeden Preis
Lies das hier, wenn du jemanden liebst, der dir nicht vertraut
An meine giftige Hälfte, die mich beinahe gebrochen hat
Trennung verarbeiten

Probiere Folgendes:

Richte dir eine „Notfall-Kontaktliste“ mit den Telefonnummern aller deiner besten Freunde ein.

Wenn du versucht bist, deinen Ex anzurufen und um einen neuen Versuch zu betteln, rufe stattdessen deine Freunde an und rede mit ihnen.

Suche dir etwas aus, mit dem du das Bedürfnis ersetzen kannst, deinen Ex anzuschreiben/anzurufen/zu stalken – etwas leicht Greifbares, was du sofort tun kannst, wie beispielsweise deine Lieblingsserie auf Netflix zu gucken oder deine örtlichen Lieblingsläden zu durchstreifen.

Achte auf deine Gedanken

Warum?

Während du danach strebst, dich in deinem Leben weiterzubewegen, solltest du die Erinnerung an deinen Ex weder verleugnen noch dich daran festklammern.

Er taucht vielleicht plötzlich in deinem Kopf als Erinnerung an einen Moment auf, in dem ihr glücklich wart (oder auch nicht).

Erkenne es an, lächle oder weine. Lasse die Erinnerung dann los, statt sie festhalten zu wollen. Schau dir nicht absichtlich Bilder oder alte Texte an, die du von ihm bekommen hast.

Lies auch:
So wirst du sie vermissen, wenn sie geht
14 Kerle, die schmerzhaft ehrlich darüber sprechen, warum sie die Liebe aufgegeben haben
Du hast mich nie wirklich geliebt, sondern nur die Art, wie ich dich geliebt habe
Trennung verarbeiten
Trennung verarbeiten: Achte auf deine Gedanken

Es geht jetzt um dich und deine Momente in der Gegenwart. Dein Ex ist Teil des Menschen, der du heute bist und du kannst ihm dafür dankbar sein, aber das Kapitel mit ihm ist vorüber.

Probiere Folgendes:

Wie schon erwähnt, RÄUME ALLES WEG, was Erinnerungen wecken könnte.

Versuche nicht, vor deinen Gefühlen davonzulaufen. Stelle dich ihnen. Schreibe deine Gefühle auf, um dir beim Entrümpeln deines Kopfes zu helfen.

Je mehr du schreibst, desto besser kannst du identifizieren, was deine Gefühle auslöst, und dich besser darauf vorbereiten.

Lasse deine Emotionen heraus.

Warum?

Weine, heule dir die Augen aus, schreie und brülle. Solange es nicht dich selbst oder andere verletzt, finde Wege, deinen Schmerz loszulassen.

Wenn Menschen dir nett und humorvoll sagen, dass alle Trennungen schwer sind, dann darum, weil es so ist. Verweigere dir diesen Teil des Heilungsprozesses nicht, da er sonst wächst und in dir schwelt.

Trennung verarbeiten
Trennung verarbeiten: Emotionen müssen raus

Du wirst natürlich negative Gefühle empfinden, egal wie leicht oder schwer deine Trennung war.

Nimm deine Gefühle an und sei dir bewusst, dass sie weniger intensiv werden, je mehr du sie herauslässt. Das hilft dir, über sie hinwegzukommen!

Probiere Folgendes:

Höre dir traurige Lieder an. Die Forschung zeigt, dass traurige Lieder zu hören uns tatsächlich glücklicher machen kann.

Das Hören von traurigen Liedern kann negative Emotionen und Stimmungen regulieren und Trost spenden.

Suche dir einen ruhigen Ort, lass deinen Emotionen freien Lauf und schenke dir etwas Erleichterung.

Verstehe die Schönheit darin, allein zu sein und stürze dich nicht in eine neue Beziehung.

Warum?

Stürze dich nicht zu schnell in eine neue Beziehung im Glauben, dass es dir gut geht.

Wahrscheinlich ist es zwar die beste kurzfristige Lösung, die man finden kann, aber gleichzeitig kommst du so nie wirklich über deinen Ex hinweg.

Auf lange Sicht hast du deinen Ex nicht wirklich verwunden und wenn deine nächste Beziehung scheitert, hast du zwei Ex-Partner, über die du hinwegkommen musst.

Damit zögerst du den unvermeidlichen Schmerz nur hinaus.

Frage dich, was für eine Art von Beziehung du eigentlich willst. Es ist wichtig, deine Bedürfnisse zu verstehen, bevor du eine Beziehung eingehst, weil dich das vor weiterem Herzschmerz bewahren kann.

Erkunde und triff neue Leute, wenn du bereit dazu bist. Achte darauf, mit ihnen zu reden und dir Zeit zu nehmen, sie kennenzulernen, bevor du den Schritt machst, eine neue Beziehung anzufangen.

Gewinne dich selbst zurück – was wurde vernachlässigt?

Ein starkes Selbstkonzept zurückzugewinnen – festzulegen, wer du außerhalb der Beziehung bist – ist entscheidend und wird deine Erholung unheimlich stärken.

Denke über die Teile von dir nach, die während der Beziehung zur Seite gedrängt worden sein könnten. Wenn du diese gefunden hast, finde Wege, sie aufzubauen und für sie zu sorgen.

Und erweitere sie.

Finde neue Wege, dein Selbstkonzept zu erweitern. Wenn du dich dazu bereit fühlst (oder vielleicht schon etwas früher), suche dir neue Interessen, setze dir neue Ziele oder gib dir eine neue Richtung.

Aufgrund der Tatsache, dass dein Bindungsbedürfnis in Aufruhr gebracht wurde, hilft all das dem Heilungsprozess, was dir die Möglichkeit gibt, dich mit anderen zu verbinden, die dich auch als deinen eigenen, einzigartigen Menschen sehen.

Eine Trennung ist ein Ende, keine Zurückweisung. Auch wenn es sich anfangs vielleicht nicht so anfühlt, ist es wichtig, dies im Kopf zu behalten.

Wenn dir das Herz gebrochen wurde, kann es etwas dauern, den Weg zurück zum Ganzsein zu finden, aber du wirst es schaffen.

Trennung verarbeiten

Sich von einem gebrochenen Herzen zu erholen ist nicht nur ein emotionaler, sondern auch ein körperlicher Prozess.

Es ähnelt sehr der Genesung von einer Sucht, weshalb es so schwerfällt und so wahnsinnig schmerzhaft ist.

Vor allem aber denke daran, dass es schon vor der Beziehung Dinge an dir gab, die schön, stark, lebendig und außergewöhnlich waren. Nichts hat sich daran geändert.