Sexting: 103 sexy Textnachrichten, die ihn anmachen und verführen

In unserer heutigen Welt endloser sozialer Medien und digitaler Kommunikation hat das Sexting mehr Bedeutung denn je und ist eine wichtige und wirkungsvolle Art, einen Mann zu verführen.

Aber seien wir ehrlich: Nicht jeder fühlt sich damit wohl, erotische Texte zu verschicken. Eine große Angst beim Sexting ist oft, unbeholfen oder verzweifelt zu wirken.

Die wichtigste Regel beim Versenden von sexy Textnachrichten lautet, nur das zu tun, womit du dich wohlfühlst und was sich für dich natürlich anfühlt.

Beim Sexting geht es darum, mit deiner eigenen Sinnlichkeit in Verbindung zu kommen und sie mit deinem Partner zu teilen – was im Gegenzug ganz bestimmt auch seine Sinnlichkeit wecken und buchstäblich das Feuer der Leidenschaft entfachen wird!

Alles hängt dabei von deiner Gefühlslage ab, sozusagen deinen Schwingungen. Wenn du ihm aus einer Stimmung der Unsicherheit heraus und übertrieben bemüht einen Text schickst, wird er das spüren können und nicht davon angetörnt sein.

Wenn du ihm aber aus dem authentischen Gefühl heraus schreibst, von ihm angetörnt zu sein, wird er das auch so empfinden und dein Text eine ganz andere Reaktion hervorrufen!

In diesem Artikel über Sexting möchte ich spezifische Textnachrichten teilen, die deinen Liebsten ganz bestimmt anmachen werden. Aus dieser großen Auswahl kannst du dir das aussuchen, was dir am natürlichsten erscheint und sich nicht ungeschickt oder unangenehm anfühlt.

Kopiere die Texte entweder wörtlich oder verleihe ihnen deine eigene Note. Am wichtigsten ist, dass du nicht vergisst, dir selbst treu zu bleiben!

Sexting

Legen wir also los und schauen wir uns die 103 sexy Textnachrichten an, die ihn in Stimmung versetzen.

Vorteile des Textens

Sexting hat einige grundsätzliche Vorteile:

Du kannst dir deinen Text vorher überlegen (verglichen mit spontanem „dirty talk“).

Sexting kann eine intensive sexuelle Spannung erzeugen.

Es kann dir als „Stützrad“ dafür dienen, dich im „schmutzige Sachen sagen“ zu üben (was die meisten Männer toll finden, solange es echt und authentisch ist).

Es gibt dir Zeit für die Formulierung des Textes (sodass du nicht unter Druck stehst).

Beim Sexting hast du Zeit und Gelegenheit, das zu schreiben und auszudrücken, was du sagen (oder sogar visuell zeigen) möchtest, ohne dass du es tatsächlich laut aussprechen musst.

Sex SMS

Bedenke aber …

Ich werde bestimmte Texte auflisten, die du zur Orientierung nutzen kannst. Du kannst sie sogar auch direkt von hier kopieren. Lies dir den Text durch und wenn er zu dir passt und du ihn schicken möchtest, dann tu das!

Wenn es sich aber einfach nur falsch anfühlt und so, als ob es gar nicht zu deinem Charakter passt oder komplett außerhalb dessen liegt, womit du dich wohlfühlst, dann lass es bleiben.

Wenn du im Sexting noch neu und unerfahren bist, suche dir für den Anfang etwas eher Subtiles und Unschuldiges aus. Bist du bereits ein Profi, wähle eine der mutigeren Optionen, um sozusagen den Einsatz zu erhöhen.

Bei manchen Texten kannst du die Details deiner eigenen Situation entsprechend ändern. Wichtig ist, dass diese Vorschläge als Einstiegshilfe dienen und nicht das A und O sein sollen. Die Texte sind auf keinen Fall die einzig möglichen.

Sexting-Kategorien

Um dir das Leben einfacher zu machen, stelle ich in diesem Sexting Artikel nicht nur einfach Sex SMS bereit, sondern spezifische Texttypen.

Wenn du gerne direkt und unverblümt bist, gibt es dafür die entsprechenden Texte für dich. Wenn du lieber unschuldig und neckend sein möchtest, kannst du gleich zu dieser Kategorie springen.

Am wichtigsten ist, dass du Texte wählst, die deiner Realität entsprechen. Das bedeutet: schick keine expliziten Texte, wenn du den Mann bisher noch nicht einmal geküsst hast.

Ich kannte mal eine Frau, die einen Mann kennengelernt hatte und dachte, dass es gefunkt hat. Der Typ war schon auch interessiert, hatte aber ganz bestimmt nicht mit dem verrückten Text gerechnet, den sie ihm schlussendlich geschickt hat.

Merke: schicke niemals diesen Text: „Vor zwei Monaten habe ich heimlich aufgehört, die Pille zu nehmen.“

3 Minuten später …

„Nur ein Scherz, ich habe nur Spaß gemacht. Sorry. Ich dachte nur, dass ich von dir geschwängert werden will. Das ist so heiß.“

Ja, das ist also ein Beispiel dafür, wie man es nicht macht. Reden wir jetzt über sexy Texte, die auch wirklich funktionieren.

Hier sind die Textkategorien, die ich verwenden werde:

Unschuldige Fragen

Scherzhaft (Halb scherzhaft)

Neckend

Erwartungsvolle Texte

Verlockende Texte

Romantische sexy Texte

Unverblümt / Direkt

Explizit (NSFW)

Visuell (reizend und explizit)

Unschuldige Fragen

Unschuldige Fragen haben im Sexting zwei Vorteile.

#1: Du blamierst dich nicht oder fühlst dich ungelenk – du fängst langsam an und musst dir keine Sorgen machen, dass du zu aufdringlich bist usw.

#2: Männer finden Unschuld oft anziehend – nicht auf schräge oder fragliche Weise, sondern eher im Sinne davon, „die Unschuld verderben zu wollen“.

Manche dieser sexy Textnachrichten (wie Nummer 4) sind perfekt geeignet, wenn du dich noch nicht ganz wohlfühlst, ihn aber wissen lassen möchtest, dass es an dir noch eine ganz andere, sexuelle Seite gibt, die du bisher noch nicht ausgedrückt hast:

„Ich bin so schüchtern, aber du hast noch keine Ahnung, was ich wirklich so denke.“

„Da werde ich ganz rot. Das kann ich nicht ändern.“

„Manchmal kann ich gar nicht glauben, wie sehr ich die Kontrolle verliere, wenn ich an dich denke.“

„Ich möchte dir Dinge sagen, aber ich bin noch nicht so weit, dir alles zeigen zu können. Sobald ich mich wohlfühle, wirst du einen ganz anderen Menschen sehen.“

„Hey du – ich bin gerade in ganz komischer Stimmung. Ich habe gerade ein Bad genommen und bin ganz unruhig. Wie geht es dir?“

„Ich komme gerade aus der Dusche und es war super!“

„Sag mal, bist du gerade allein?“

„Findest du mich mit oder ohne Makeup besser? Natürlich oder geschminkt? Bin nur neugierig.“

„Was ist deine Lieblingsunterwäsche bei Frauen?“

Halb scherzhafte sexy Texte

Diese sexy Nachrichten sind zwar gut, aber nur, wenn er deinen Sinn für Humor auch versteht. Schicke ihm diese Texte nicht, wenn die Möglichkeit besteht, dass er sie missversteht. Schicke sie außerdem nur, wenn du ihn schon ziemlich gut kennst:

„Hmm, ich fände es richtig gut, wenn du plötzlich vor allen Leuten auf der Arbeit in Stimmung kommen würdest.“

„Wie sieht dein heimlicher Fetisch aus? Du hast doch bestimmt einen, komm schon.“

„Ich kann nicht aufhören, an ganz schmutzige Dinge zu denken … kannst du mir helfen?“

„Ich weiß, dass du den ganzen Tag an mich gedacht hast … wie wäre es, wenn wir die Gedanken in die Tat umsetzen?“

„Was ist dein Lieblingsbegriff für deinen liebsten Teil meines Körpers?“

„Ich kann gar nicht aufhören, über die Sexszene zu lachen, die ich gerade gesehen habe.“

„Okay jetzt mal ernsthaft, was ist dein schrägster Fetisch? Vampire? Domina? Nur ein Scherz, oder vielleicht auch nicht, haha. Bin nur ein bisschen albern gerade.“

„Ich habe so einen perversen Sinn für Humor!“

„Warum können nicht alle einfach nur Sex haben und sich entspannen? Es fühlt sich doch so gut an. Besonders wenn man sich miteinander wohlfühlt und offen ist.“

Neckende Sex SMS

Einen Mann zu necken wird ihn ganz verrückt machen – was gut ist, solange ihr euch später auch trefft und du ihn nicht nur aufziehst und den Armen dann mit Kavaliersschmerzen im Stich lässt:

„Mir ist sooo langweilig und ich weiß gar nicht, was ich mit mir anstellen soll. Irgendwelche Ideen?“

„Warum bin ich plötzlich ein bisschen angetörnt?“

„Ich habe ein bisschen Schwierigkeiten, meinen BH aufzumachen. Kannst du vorbeikommen und mir dabei helfen?“

„Ich bin gerade in einer ganz seltsamen Stimmung …“

„Was wäre das Heißeste, das ich für dich tun kann, wenn wir uns sehen?“

„Ich habe vorhin einen Film gesehen und hatte völlig vergessen, wie heiß die Sexszenen sind. Ernsthaft, ich war ganz schön aus der Fassung. Meine Güte.“

„Mann, das ganze Yoga hat mich ganz schön beweglich gemacht!“

„Sooo – ich habe gerade kein Höschen an. Ist unbequem …“

sexy Textnachrichten

Erwartungsvolle Texte

Diese sexy Textnachrichten dienen dazu, sexuelle Spannung vor einem schönen Treffen zu zweit aufzubauen:

„Ich kann es kaum erwarten, dich gleich zu sehen.“

„Ich bin so traurig, dass ich jetzt nicht in deinem Bett sein kann. Aber in zwei Tagen …“

„Ich kann es kaum erwarten … mir wird schon ganz heiß, wenn ich nur daran denke.“

„Ich sitze gerade hier und kann mich nicht konzentrieren, weil ich weiß, dass ich dich gleich sehe.“

„Also … was machen wir dann heute später am Abend?“

„Ich kann kaum aushalten, wie sehr ich es will. Du weißt schon, was ich meine.“

Verlockende Texte

Verlockung ist sexy. Diese sexy Nachrichten werden seine Gedanken anregen und neckisches, flirtendes und sexy Geplänkel einleiten … und vielleicht auch zu etwas mehr führen:

„Verrückteste Fantasie?“

„Schrägste Sache, die dich anmacht?“

„Sag mir, wenn das jetzt komisch klingt … ich will es eigentlich nicht laut sagen und es ist ein bisschen peinlich, aber es macht mich total an.“

„Was ist deine größte sexuelle Fantasie? Sag mal. Ist egal, wie abgefahren es ist, ich würde es einfach gerne wissen.“

„Letzte Nacht hatte ich einen echt schmutzigen Traum – und du warst definitiv dabei …“

„Würdest du lieber Sex in der Öffentlichkeit haben oder im Auto?“

„Was war der schärfste Sex, den du jemals hattest? Solche Sachen zu hören finde ich echt heiß.“

„Findest du es manchmal gut, wenn die Frau das Ruder übernimmt?“

„Ich bin echt schräg, wenn ich so richtig angetörnt bin, kommt eine ganz andere Seite an mir zum Vorschein.“

„Rate mal, was ich gerade anhabe.“

„Wollte dir nur mal schreiben, dass ich gerade nackt auf dem Bett liege und an dich denke.“

„Wollen wir ein Spiel spielen, einer sagt etwas und der andere muss es machen? Du fängst an.“

„Findest du es erregend, wenn ich erregt bin? Ich finde es total aufregend, wenn du so erregt bist, dass du die Kontrolle verlierst.“

Romantische sexy Texte

Diese Sex SMS eignen sich perfekt für Paare, besonders solche, die ihr Liebesleben wieder ein wenig aufpeppen wollen:

„Ich liebe dich so sehr, dass es mich noch mal extra anmacht, wenn du erregt bist.“

„Ich kann nicht schlafen – ich muss immer daran denken, was wir tun würden, wenn du jetzt hier bei mir wärst …“

„Ich wünschte, ich würde jetzt neben dir liegen … nackt.“

„Wenn du mich berührst, fühle ich mich wie auf einem anderen Planeten.“

„Wenn du mich küsst, fühlt es sich an, als ob eine elektrische Strömung durch meinen Körper läuft. So ein intensives Gefühl.“

„Mit dir Liebe zu machen fühlt sich anders an als alles, was ich je erlebt habe. Ich bin dann in einer ganz anderen Welt.“

„Ich könnte für immer einfach nur von dir berührt werden. Es ist das beste und sanfteste Gefühl der Welt.“

„Ich brauche dich. Alles an dir. Und ich will dir geben, was ich bin … alles an mir. So etwas habe ich noch nie zuvor gefühlt.“

Unverblümte / direkte Sex SMS

Manche Männer können gar nicht genug bekommen von einer Frau, die direkt und selbstbewusst ist, besonders im sexuellen Sinne. Damit will ich nicht sagen, dass du zur Domina werden musst; alles, was du brauchst, ist Klarheit. Sage, was du meinst und meine, was du sagst.

Direktheit und Offenheit sind immer gut, wenn du in einer Beziehung bist oder wenn eindeutig sexuelles Interesse bei beiden besteht.

Es sollte klar sein, dass du diese Sex Nachrichten nicht ganz am Anfang schicken solltest und auch nicht, wenn du dich nicht damit wohlfühlst! Schreibe so etwas nur, wenn ihr beide sehr offen und vertraut miteinander seid:

„Ich fand es toll, wie du gestern Nacht **hier eine schmutzige Sache einfügen, die er gemacht hat**. Das hat mich total angetörnt.“

„Ich probiere gerade Dessous an. Kannst du vorbeikommen und mir helfen?“

„Wenn wir jetzt zusammen wären, was würdest du dir wünschen, das ich mit dir mache?“

„Mann, du bist so sexy, das ist echt nicht fair. Ich kann von dir gar nicht genug bekommen. Blödmann.“

„Mein Gott. Ich will dich so sehr.“

Sex Nachrichten

„Mein Körper muss unbedingt an deinen gepresst werden. Da habe ich nicht mal eine Wahl. Mein Körper verlangt danach.“

„Hast du es schon mal an einem öffentlichen Ort gemacht? Nur mal so als Frage. Lol.“

„Würdest du es als Betrügen betrachten, wenn ich mit einer anderen Frau rummachen würde?“

„Wie bevorzugst du es untenrum? Rasiert? Gestutzt?“

„Was ist der empfindlichste Teil deines Körpers?“

Explizit / NSFW

Diese heißen Sex SMS kommen gleich zur Sache. Sie sind unverblümt, mutig und extrem direkt. Wenn du ihm eine davon schickst, wird er mit Sicherheit nicht infrage stellen, wie sehr du ihn willst, das steht fest:

„Ich brauche dich. Hier. Jetzt.“

„Ich liebe es, wenn du ___ **füge eine bestimmte sexuelle Sache ein, die er getan und die dich heiß gemacht hat**.“

„Jeder Zentimeter deines Körpers ist perfekt. Ich könnte dich den ganzen Tag nur anschauen.“

„Warum kann ich nicht aufhören, an dich und mich zu denken … und den Rücksitz eines Autos?“

Wenn er fragt, was du gerade machst, antworte mit „ähm, Ich mache … es mir gerade selbst …“

„Ich kann gar nicht glauben, wie gut es sich gestern Nacht angefühlt hat, als du ___ **beschreibe ein explizites Detail, das dich richtig scharf gemacht hat**.“

„Du weißt gar nicht, wie heiß es ist, dich erregt zu sehen.“

„Ich will, dass du mich als dein persönliches Spielzeug benutzt. Ich bin nur für deine Lust gemacht.“

„Weißt du, was mich anmacht? Völlig nackt vor dir zu sein und du betrachtest mich und mein …“

„Ich liebe es, dich wirklich alles an mir sehen zu lassen.“

„Mich macht es wahnsinnig an, wenn ich mich selbst vor dir verwöhne. Ich weiß auch nicht, ich finde es einfach so heiß.“

„Ich liebe es, wenn du mich an den Haaren packst und mich gegen eine Couch oder sowas stößt. Und einfach die volle Kontrolle übernimmst.“

„Eine Frau, die die Kontrolle übernimmt, hat etwas unglaublich erotisches. Findest du nicht?“

Vermischtes

„Vergiss besser, wie erregt ich gestern Nacht war. Es ist peinlich.“

„Ich werde nie vergessen, wie es sich angefühlt hat, als du mich das erste Mal geküsst hast.“

„Ich bin ein bisschen … lol. Ich kann es nicht aussprechen, aber es ist ein bisschen schmutzig.“

„Findest du einen Dreier mit zwei Frauen gut?“

„Wie oft machst du es dir selbst?“

„Ist es schräg, als Mann wie ein Objekt behandelt zu werden?“

„Findest du Stripper heiß oder eher nicht?“

„Ich wüsste so gern, wie ich mit meinen Gefühlen offener sein kann …“

„Ach Mensch, mein Kopf ist heute völlig zerstreut. Ich weiß auch nicht, woran das liegt!“

„Frage: Hast du irgendwelche Fantasien?“

„Erzähl mir ein Geheimnis. Ein deftiges.“

„Wie oft siehst du dir ‚schmutzige‘ Dinge an?“

„Ich kann heute irgendwie nicht aufhören, an Lutschern zu lecken …“

Der Reiz des Visuellen

Sexting bedeutet nicht nur Textnachrichten schicken. Ein Bild zu schicken wird ihn instinktiv ansprechen, da Männer visuelle Wesen sind. Mach das aber nur, wenn du ihm voll und ganz vertraust. Und das soll nicht heißen, dass du es auf jeden Fall machen musst – aber ganz ehrlich: es wirkt.

Sexting

Tu es selbstverständlich nicht, wenn du dich nicht damit wohlfühlst und wenn du der Person nicht vertraust.

Visuell reizend

Foto von dir bekleidet, aber ohne Unterwäsche.

Foto von dir, deine Haare bedecken deine Brüste.

Foto, wie du dir verführerisch lächelnd auf die Lippe beißt.

Mach dich als seine ultimative Fantasie zurecht und schicke ihm ein Foto davon (bspw. wenn er geflochtene Zöpfe mag, mach Fotos von dir mit Zöpfen).

Nacktfoto (ganz klassisch).

Foto von dir in einem Outfit, in dem du dich attraktiv fühlst.

Foto von dir mit herausgestreckter Zunge.

Foto von dir in einem tief ausgeschnittenen Top, das dein Dekolleté hervorhebt.

Foto, wie du deine Brüste umfasst, aber bekleidet und mit neckischem Gesichtsausdruck.

Visuell explizit

Foto von dir mit gespreizten Beinen.

Foto von dir in der Wanne, man kann deine Brüste sehen.

Foto von dir unbekleidet und mit übereinandergeschlagenen Beinen, sodass er weiß, dass du kein Höschen trägst, aber trotzdem nichts sehen kann.

Foto von dir in sexy Dessous.

Foto von dir mit einem sexuell expliziten Gesichtsausdruck (z. B. mit weit geöffnetem Mund und geschlossenen Augen.)

Bevor du irgendetwas verschickst …

Ich kann dir diese spezifischen Texte nicht einfach so an die Hand geben, ohne auch einen Einblick zu geben, welche Geisteshaltung hinter sexy Textnachrichten stehen muss. Dies wird dafür ausschlaggebend sein, ob er angetörnt ist oder nicht.

Ein wichtiger Aspekt beim Sexting, der ihn auch tatsächlich heiß macht, ist der, dass du selbst dich mit dem Text wohlfühlst.

Schicke nicht einfach einen sexy Text, der deiner Meinung nach funktionieren muss, weil irgendjemand das gesagt hat.

Sich wohlfühlen und entspannt sein ist sexy. Selbstbewusstsein ist sexy.

Männer können davon abgetörnt sein, wenn du ihnen mit einem Hintergedanken oder einer Agenda schreibst. In anderen Worten: Wenn du Vorlagen benutzt, die sexy erscheinen, dir das Verschicken dieser aber eigentlich unangenehm ist, wird ihn das kaum so anmachen, wie etwas, das authentisch von dir kommt.

Bedenke, dass sich nicht jeder von den gleichen menschlichen Energien angezogen fühlt. Wenn du dich verstellst und versuchst, mit einer anderen Persönlichkeit als deiner eigenen einen Mann zu betören, kann das teilweise vielleicht kurzfristig funktionieren – auf Dauer ist es aber so nicht haltbar.

Dein wahres Ich wird am Ende immer zum Vorschein kommen und Männer bekommen mehr mit, als du denkst.

Handelst du aus der Motivation heraus, bestimmte Gefühle für dich ihn ihm wecken zu wollen, anstatt ihm deine authentischen Gefühle zu zeigen, dann baust du auf einer wackeligen Grundlage und es wird nicht lange dauern, bis die Chemie und Verbindung zwischen euch sich verflüchtigt.

Was ist ein Beispiel für Sexting mit einer Agenda?

Fangfrage … der Text hat natürlich keine Agenda, die Mentalität dahinter dagegen schon.

Keine Agenda: Du fühlst dich von der Erinnerung an seinen Kuss angetörnt und schreibst ihm das in einem Text. Du sagst genau, was du fühlst und es ist unwichtig, ob er antwortet oder nicht; du flippst nicht aus. Du drückst ganz einfach nur etwas aus, das du fühlst.

Agenda: Du glaubst, dass er auf selbstbewusste Frauen steht und schickst ihm absichtlich einen Text, der dominant klingt und als ob du das Ruder übernimmst, während du dich in Wirklichkeit lieber unterordnest und schüchtern bist.

Du versuchst aber anders zu wirken, weil du irgendwo gehört oder gelesen hast, dass Männer auf Sexting anspringen – und so schickst du einen extrem direkten Text, obwohl du dich dabei absolut unwohl fühlst.

Eine Agenda entsteht aus deiner eigenen Erwartungshaltung in Bezug darauf, ob er antwortet oder nicht. Würde für dich die Welt untergehen oder würdest du dich blöd fühlen, wenn er nicht antwortet?

Sexting

Das bedeutet, dass du am Ende eine Art Agenda oder eine Erwartung an das Ergebnis hast (dein erwartetes Resultat = er antwortet auf eine bestimmte Weise).

Umgekehrt gilt: Wenn es dir damit gutgeht, egal ob er antwortet oder nicht, dann bist du authentisch und hast keine Agenda.

Zusammengefasst: Eine Agenda zu haben bedeutet, dass du ein bestimmtes Ergebnis im Kopf hast, das am Ende herauskommen muss, damit du dich gut fühlst. Wenn du dieses Ergebnis nicht bekommst, bist du enttäuscht, niedergeschlagen oder vielleicht sogar wütend.

Bestimmte Erwartungen zu haben schafft für dich die Möglichkeit, enttäuscht zu werden.

Ein weiterer Fallstrick der Erwartungshaltung ist, dass du dich mehr auf das Resultat, das Endergebnis konzentrierst als auf die Qualität der Erfahrung selbst.

Dieser Fokus auf das Ergebnis bedeutet, dass deine Aufmerksamkeit sich darauf richtet, wie er auf jede kleinste deiner Handlungen reagiert – wenn seine Reaktion darauf hinweist, dass du näher an das von dir erhoffte Ergebnis herankommst, bist du glücklich.

Wenn er aber nicht antwortet oder wenn seine Reaktion andeutet, dass er nicht interessiert ist?

Du bist aufgebracht oder traurig, analysierst, was falsch gelaufen ist und versuchst, das Ergebnis „in Ordnung zu bringen“ indem du Dinge auf eine spezifische Art tust, die darauf abzielt, etwas Bestimmtes zu erreichen oder zu bekommen.

Lass die Erwartungen los

Löse dich von der Frage und vom Mantra: „Welchen direkten Einfluss hat das, was ich ihm schicke oder sage, darauf, ob er mich in Zukunft heiratet / liebt / mit mir zusammen ist?“

Sexting

Genieße die Qualität der Zeit, die du mit ihm zusammen verbringst. Genieße den Spaß, den das Texten (Sexting) macht und du wirst feststellen, dass diese Einstellung auch auf fast alle anderen Aspekte von Flirten und Beziehungen anwendbar ist, nicht nur auf das Sexting.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.